Matthias kommentiert: Pures Glück im Spielspaßparadies der Regenbogen-Katze

0
83

2010 lud ich mir die Gratis-Demo eines Xbox Live Indie Games auf meine Xbox 360 – Techno Kitten Adventure hieß das schräge Spiel. Und ich liebte es vom ersten Augenblick an: Schuld ist zum einen natürlich die unfassbar gute Mucke – der Song “Sea of Love” von Frisco ist eines der besten Techno-Lieder, das je gemacht wurde. Eine wunderbare, glücklich machende Fusion aus Eurodance und Happy Hardcore mit pumpenden Beats, Mega-Melodie, schöner Gesangslinie und grandiosem Spannungsaufbau. Im ersten Video könnt Ihr das Prachtexemplar in seiner Gänze genießen!

Und natürlich seht Ihr dort auch wie das Spiel aussieht und funktioniert: Man fliegt von links nach rechts durch einen Korridor und betätigt nur einen Button, damit die Jetpack-Katze kurz nach oben fliegt – und nicht gegen die viereckigen Hindernisse. Vier Jahre später wurde das Smartphone-Spiel Flappy Bird mit fast derselben Mechanik übrigens zum mobilen Megahit. Bei Techno Kitten Adventure flippt die Umgebungsoptik passend zur Musik regelrecht aus – Farbfanfaren, Regenbögen, virtuelles Konfetti und Sternexplosionen inklusive.

Ich weiß heute nicht mehr, warum ich mir das Spiel damals nicht gekauft habe – aber irgendwie war ich mit der Demo wunschlos glücklich! Später änderte ich meine Meinung, suchte den Titel im Online-Store der Xbox 360 und griff zu. Und siehe da: Das Spiel hatte sich optisch ziemlich gewandelt – siehe zweites Video unten. Zwar blieben das Spielprinzip sowie die Steuerung gleich und die perfekte Mucke war auch noch da – aber an den neuen Look und die (wie ich finde) schlechter sichtbaren Hindernisse musste ich mich erst gewöhnen. Natürlich sind beide Fassungen irgendwie kackhässlich, eine optische Zumutung und vermutlich in drei Minuten auf dem Klo programmiert worden – aber mir war die puristische Frühfassung irgendwie lieber.

Zu meiner Freude bemerkte ich jedoch, dass mir die Demo mit dem alten Look auf meiner Xbox 360 erhalten blieb. Ich weiß wirklich nicht mehr, ob das auf dieser Konsole immer so war. Aber in meinem speziellen Fall ist es auch sinnvoll. Denn so kann ich die beiden, sehr unterschiedlichen Fassungen spielen – je nachdem, auf welche ich gerade Lust habe. Denn mit der Zeit habe ich auch die neue Versions ins Herz geschlossen – bietet sie doch mehr Levels, mehr Songs, mehr Katzen und auch ziemlich geile, trashige, kitschige, absurd irritierende Spezialeffekte, wenn “Sea of Love” zu seinem orgiastischen Beat-Stakkato ansetzt.

Und so gehört Techno Kitten Adventure zu meinen Lieblingsspielen der letzten Jahre – ein absoluter Geheimtipp, ein hübsch-hässliches Kunstwerk für Augen und Ohren, das puristischen Retro-Spielspaß bietet und den berühmten Nur-noch-ein-Versuch-Ansatz perfekt für sich nutzt. Kurzum: eine Xbox-360-Perle, die jeder mal gespielt haben sollte und die mit 2,85 Euro auch noch unverschämt preiswert ist.

TEILEN

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
Sortiert nach:   neuste | älteste
Max Snake
Mitglied
Epic MAN!AC

Digitaler Drogenrausch 🙂

Ziep
Mitglied
Maniac (Mark II)

Schrecklich. Dann lieber doch Tempest.

Danijel78
Mitglied
Maniac

Grausam, einfach grausam. Das Spiel an sich schon, aber die Musik ist echt die Krönung. Wenn ich das nächste Mal Verstopfung hab, hör ich mir das an und krieg bestimmt direkt Durchfall davon…;)Es gibt soviel coole Techno-Stücke, aber das ist ganz bestimmt keins davon…;)

SxyxS
Mitglied
Maniac (Mark II)

Wenn dich die Musik nicht in 2 Minuten killed,dann der epileptische Anfall.

SonicFanNerd
Mitglied
Maniac (Mark II)

[quote=Shoe Docker]

Die bezaubernde Mischung aus anfallauslösenden Grafikeffekten und ohrenauflösender Musik ist nicht so meins….

[/quote]+1Abgefahrener Shit. 🙂

Lando
Mitglied
Anfänger (Level 1)

Hab mir für die 360 nur ein Spiel jemals gekauft. Weiß den Titel nicht mehr. Das Game hatte Titten.

Kaoru zero one
Mitglied
Maniac (Mark II)

Die Spiele zock ich auch noch regelmäßig rauf und runter. Die erste Version hieß schlicht: Techno Kitten Adventure und hatte nur einen Song an Bord und kostete 80MS points, später erschien wie oben beschrieben der Nachfolger der nun Techno Kitten Adventure! heißt (es kam als ein ! dazu) der mehr Inhalt bot und eben ein weng teurer war. Bin froh beide Varianten auf meiner 360 zu haben.

Shoe Docker
Mitglied
Profi (Level 1)

Die bezaubernde Mischung aus anfallauslösenden Grafikeffekten und ohrenauflösender Musik ist nicht so meins….

bupple
Mitglied

Moin,scheußlich. Aber geil.Gruß,bupple

Commander Riker
Mitglied
Anfänger (Level 3)

Bei minute zwei der neuen version stand ich kurz vor einem epileptischen anfall:-D

wpDiscuz