Spielefinder

Hallo noob! |

Aus der gleichen Serie...

News
30 Jahre alt Fanpost von John Romero veröffentlicht

Auch die Großen fangen mal klein an...

Brandneu!
Beliebt!

Benutzeranmeldung

News - Dirk Harms - 6. März 2012 - 10:30

30 Jahre alt Fanpost von John Romero veröffentlicht

Teaser: 

Auch die Großen fangen mal klein an...

Prince of Persia-Schöpfer Jordan Mechner veröffentlichte jetzt einen Brief, den er vor fast 30 Jahren erhielt: Der Fan war begeistert von Mechners Frühwerk Karateka – und lobte die Grafik des Prügelspiels. Vor allem das Hintergrund-Scrolling wusste er zu würdigen und erwähnte, dass er ein angehender Programmierer sei, der sich als Erwachsener der Spielherstellung widmen wolle.

Der junge Schreiberling war ein gewisser John Romero, der dann in der Tat später Spiele erschaffen sollte und als Miterschaffer von Doom das First-Person-Shooter-Genre auf der Welt populär machte. Der -vermutlich mit unfasslicher Lautstärke- von einem Dot-Matrix-Drucker erzeugte Brief (mit einem eindrucksvollen Briefkopf) des damals 17-jährigen ist in vollem Umfang bei Kotaku zu lesen.

Karateka erschien 1984 auf dem Apple II und wurde natürlich auch für den C64 umgesetzt (siehe unten). Für 2012 wurde ein HD-Remake des Klassikers angekündigt.

Keyword:
Karateka , Jordan Mechner , John Romero

Kommentare

Bild des Benutzers Thrashmaster
Thrashmaster
Offline
Intermediate (Level 3) 382M!SX
6. März 2012 - 10:38

Gott, da war ich 7-8 als ich das gezockt hab :D
Hachja...war das schön:)

I hope you haven't forgotten my role in this little Story. I'm the leading man. You know what they say about the leading man?
He never dies.

Bild des Benutzers captain carot
captain carot
Offline
MODERATOR 24599M!SX
6. März 2012 - 10:43

Schon irgendwie lustig. Da merkt man aber auch, wie sehr sich die Welt verändert hat.

Btw. war ich, als der Brief rauskam fünf. Da müsste ein Cousin von mir das erste LCD-Spiel das ich je gespielt hab besessen haben.

Xbox Live: Captain Carot
Nintendo Network: Captain_Carot

henning
Offline
Profi (Level 3) 929M!SX
6. März 2012 - 11:09

Die hatten damals aber auch Probleme.
"Mit welchem Algorythmus hast du es geschafft, das Bild ganze ZWEI Pixel weit zu scrollen?".
Heute braucht man dafür bloß noch eine zeile Code.

Wer Rechtschreibfehler findet, dar die behalten. ;)

Bild des Benutzers Beeberman
Beeberman
Offline
Maniac (Mark III) 3632M!SX
6. März 2012 - 12:19

hehe da bin ich gerade erst auf die welt gekommen :D

Bild des Benutzers koskitch
koskitch
Offline
Anfänger (Level 3) 108M!SX
6. März 2012 - 14:01

Da war ich 20 und hab nur hin und wieder die Tele Match durchgeblättert und immer wieder über die 364.- D-Mark (waren's glaub ich) gejammert die mir das VCS dann doch nicht wert war.
Meine Pong-Klon Konsole hab ich da kaum noch angeschaut und dann einen Videospiele-Winterschlaf gehalten bis zum GameBoy.

Heiliger Yoda, alt geworden ich bin..

Lebend kriegt ihr mich nie!

Bild des Benutzers Seska1973
Seska1973
Offline
Maniac (Mark II) 3410M!SX
6. März 2012 - 17:55

Ach ja Scrolling..

Damals konnte man dank eines "Wackel tricks" auf dem C64 ein Text Scrolling generieren.

Dank eines Registers, konnte man den Rand, bit weise bis zu 7 Pixel Verschieben lassen. Und da der C64 Zeichensatz damals nur 8 Pixel gross wahr.. wurde der Buchstabe nach 7 Pixel Verschiebung um 1 platz verschoben, voila so hatte man das Auge getäuscht. Natürlich konnte man mit der Zeit "schnellere und mehr Spielereien( Man denkt an Turbo Outrun)" Scroller machen, und gekoppelt mit Sprites sogar "Boarderless" Scrolling. Aber ich konnte nur den einfachen Side Text Scroller...

Ach ja, in Erinnerungen schwelgen

Du bist nicht angemeldet!