Spielefinder

Hallo noob! |
Brandneu!
Beliebt!

Benutzeranmeldung

News - Ulrich Steppberger - 28. Dezember 2009 - 17:00

Die Spiele des Jahres 2009 – Platz 9 – Colin McRae DiRT 2

Ulrich Steppberger: Rallye-Puristen weinen wohl heute noch, denn Colin McRae DiRT 2 hat mit den Ursprüngen der Serie nicht mehr so viel zu tun. Weg mit den Solo-Prüfungen (okay, 'weg' im Sinne von 'ist nur noch ein Drittel des Spiels'), her mit den trendigen Rennvarianten, bei denen sich stets mehrere Offroad-Rüpel um die Plätze balgen. Das kann man gut oder schlecht finden, auf jeden Fall funktioniert es wunderbar und sieht noch dazu erstklassig aus (wenn die Designer sich auch etwas zuviel Nachschub aus dem orange-braunen Farbtopf geholt haben). Ursprünglich habe ich mich über die zähe Struktur des hinteren Karriere-Drittels geärgert, aber nach schier endlosen Forza III-Stunden sieht man das gleich wieder viel positiver... Was übrigens bei DiRT 2 wieder ganz besonders vortrefflich gelang, war die coole Menüstruktur und in der die Anzeige der errungenen Achievements: Wieso kaum ein anderes Spiel es schafft, diese in eine schicke Ansicht mitsamt Fortschrittsbalken zu packen, bleibt mir ein Rätsel. Und die grandiose Idee, sich den Stand der Dinge von allen Freunden gleich detailliert mit anzeigen lassen zu können, das gibt's sonst (leider) nirgends.

Matthias Schmid: Trotz der edlen Aufmachung von Forza III und der vollen Cockpitdröhnung in SHIFT war DiRT 2 mein Rennspiel des Jahres - und das obwohl ich das Trendsportsetting mit all den Skater- und BMX-Heinis als völlig unpassend empfand. Die Rennvarianten waren so erfrischend wie spannend, die Grafik superflüssig und herrlich detailliert und die Steuerung leichtgängig - gleichzeitig aber weniger feinfühlig als Race Driver GRID. Wer noch an der Qualität des Spiels zweifelt, soll einmal in Cockpitsicht durch Kroatien preschen und den Schlamm auf der Windschutzscheibe sehen - das allein ist den Kaufpreis wert.

Philip Ulc: Die Erfolgsformel lautet: Offroad-Boliden, Trendmarken wie DC Shoes, kranke Typen wie Travis Pastrana, eine Hand voll motivierender Rennvarianten und eine pfeilschnelle Engine. Fertig ist auch mein Rennspiel des Jahres. Dass ich ein Ralleyspiel-Liebhaber bin, äußert sich wohl nur darin, dass ich als begeisterter XGames-Anhänger trotzdem die klassischen Ralley-Rennen vermisse. Ein paar mehr Props in Richtung Altmeister Colin hätten nicht geschadet.

System:
DS PSP Wii 360 PS3
Genre:
Rennspiel
Hersteller:
Codemasters

Kommentare

Bild des Benutzers Max Snake
Max Snake
Offline
Epic Maniac 10060M!SX
28. Dezember 2009 - 17:13

Ich besitzte zurzeit Colin McRae 2 für die PSone,
aber DIRT 2 merke ich noch.

Spielfreak? Wo ist das Problem?

Bild des Benutzers Spanky
Spanky
Offline
Anfänger (Level 3) 147M!SX
28. Dezember 2009 - 17:35

ich besitze nun alle (bis auf den ersting) Colin Teile, das sie nun mit der Tradition brechen und jetzt auf Crossover Events setzten ist schon merkwürdig, vorallem wenn man bedenkt wo durch diese Reihe groß geworden ist. Ich spiele es trotzdem und bin begeistert. Ich hoffe das sie im Nachfolger sich auf ihre Tugenden besinnen. Das wünsche sich wohl alle Rallyefans, mich mit eingeschlossen.

Bild des Benutzers DooM4680
DooM4680
Offline
Elite 1353M!SX
28. Dezember 2009 - 17:56

Das Spiel ist geil, keine Frage...aber dieser gaze Trendsport Crossover Kram kann mir gestohlen bleiben. Gekauft habe und werde ich es nicht. Ich bin ein grosser Ralleysport-Freund und in dieser Hinsicht fällt DIRT 2 leider durch. Ich will "langweilige" Wertungsprüfungen, eine anspruchsvolle Steuerung und die offizielle IRC/WRC Lizens...deshalb warte ich lieber darauf das die Evolution Studios mit ihrem Motorstorm-Mist fertig sind...oder auf GT 5, das hat nämlich die offizielle Lizens.
Ich glaube Colin McRae (möge er in Frieden ruhen) wäre mit diesem Titel nicht sonderlich zufrieden gewesen.

...trotzdem tolles Rennspiel.

Bild des Benutzers Jab
Jab
Offline
Profi (Level 2) 647M!SX
28. Dezember 2009 - 23:35

@DooM4680
Bei mir ist es genau andersherum, ich fande die alten Teile superlangweilig, Dirt2 jedoch ziemlich gut! Immer nur alleine fahren auf Zeit, das macht doch keinen Spaß. Die Mischung machts. Ich habe aber auch von Rennsport keine Ahnung. Ich denke das ist der Großteil der Zielgruppe. Weniger Sim, mehr Fun, ohne aber ein Arcade-Racer zu sein. Das ist die Zauberformel.

Bild des Benutzers schweini
schweini
Offline
Anfänger (Level 3) 122M!SX
29. Dezember 2009 - 10:22

Bei mir war das Anzocken des ersten Dirt im Telespielladen der Anlass eine PS3 zu kaufen: Grenzenlose HD-Begeisterung! In Teil 2 ist alles ein bischen besser. Keine Monsterbremse mehr, Bombengrafik, einwandfreies Fahrverhalten und ein nettes Drumherum. Meine Kumpels waren bis dato alle Offroadmuffel. Seit dem erscheinen von Dirt2 fahren wir meistens in der Onboardperspektive durch den Dreck. Dirt2 ist das Rennspielhighlight des Jahres für mich - auch wenn Simulationsgelüste nicht vollständig bedient werden!!!

Der Schlagbaum sollte oben sein.

Bild des Benutzers captain carot
captain carot
Offline
MODERATOR 24219M!SX
30. Dezember 2009 - 11:17

Der Mix an Rennmodi passt, das Drumherum ist mir egal, aber das Fahrverhalten hätte eine Simstufe vertragen. Ganz ohne Fahrhilfen ist GRID z.B. auch anspruchsvoll und eher realistisch, bei Dirt 2 ist mir das Handling für eine Sim zu arcadig und für einen Arcade Titel zu simlastig. Ansonsten ein Topspiel, bei dem fast alle Macken des Vorgängers beseitigt wurden, werd´s wohl irgendwann als Budget holen.

Xbox Live: Captain Carot
Nintendo Network: Captain_Carot

Bild des Benutzers Walldorf
Walldorf
Offline
Maniac 2410M!SX
30. Dezember 2009 - 17:41

Das Spiel hat echt eine wunderschöne Grafik, macht auch viel mehr Spaß als SHIFT und Forza 3.

Always look at the bright side of life.

Bild des Benutzers captain carot
captain carot
Offline
MODERATOR 24219M!SX
30. Dezember 2009 - 22:04

Mehr Spaß als SHIFT? Das ist subjektiv. Ich find SHIFT insgesamt ne Nummer geiler, beide Spiele sind jedenfalls top.
Forza 3 jedenfalls hat mich völlig kalt gelassen. Handling und Schadensimulation (nicht die Darstellung sondern die Auswirkungen) sind beim Vorgänger deutlich besser, während Dirt und SHIFT sich viel lebendiger spielen.
Damit ist Forza 3 für mich weil eben so glatt gebügelt leider die Enttäuschung des Jahres. SHIFT und Dirt mögen nicht so perfekt sein, machen aber mehr Spaß.

Xbox Live: Captain Carot
Nintendo Network: Captain_Carot

Bild des Benutzers Max Snake
Max Snake
Offline
Epic Maniac 10060M!SX
30. Dezember 2009 - 22:37

@ Captain Carot
Dafür hat Forza 3 ein Rückspulknopf.
Bitte nicht vergessen, das Forza 3 ein anderes Ziel in Richtung Rennspiel als beim SHIFT oder DIRT2.

Spielfreak? Wo ist das Problem?

Bild des Benutzers captain carot
captain carot
Offline
MODERATOR 24219M!SX
30. Dezember 2009 - 22:58

Welches? Weniger Spielspaß? Mal ehrlich, den Rückspulknopf haben GRID und DIRT 2 auch, nur SHIFT hat keinen. Das stört mich aber auch nicht. Fakt ist, technisch ist Forza 3 ne Granate, aber es fühlt sich so leblos an wie die Cockpitsicht aussieht, und an das geniale Fahrverhalten des Vorgängers kommt´s nach einigen Stunden, die ich die Vollversion gespielt habe nicht dran, auch wenn die Karriere nun 10 mal besser aufgebaut ist.
Damit hab ich Sim bei Forza 2 und Race Pro und recht realistisches Fahrverhalten mit hohem Spaßfaktor bei SHIFT und DIRT 1 und 2, GRID bietet je nachdem, ob mit oder ohne Fahrhilfen ebenfalls beides. Von den Arcaderacern wie PGR oder Pure will ich da gar nicht anfangen.
Selbst GT5, so gut es werden mag, muss sich da erstmal beweisen.

Xbox Live: Captain Carot
Nintendo Network: Captain_Carot

Bild des Benutzers Max Snake
Max Snake
Offline
Epic Maniac 10060M!SX
30. Dezember 2009 - 23:30

Habs vergessen, das beim DIRT 2 auch Rückspulfunktion besitzt, aber hey SHIFT kommt durch die gelungende KI spannendes Rennen. Man hab ich da gefiebert.

Spielfreak? Wo ist das Problem?

Du bist nicht angemeldet!