Spielefinder

Hallo noob! |
Brandneu!
Beliebt!

Benutzeranmeldung

News - Kenneth Burgess - 9. Januar 2017 - 17:46

Dragon Quest VIII: Die Reise des verwunschenen Königs - neue Gameplay-Szenen

Für Dragon Quest VIII: Die Reise des verwunschenen Königs veröffentlichte man just insgesamt fünf Minuten an neuem Gameplay, das sich ein wenig auf das Erforschen der Spielwelt fokussiert.

Das Rollenspiel wird am 20. Januar 2017 für den 3DS erscheinen.

System:
3DS
Genre:
Rollenspiel
Entwickler:
Level-5
Hersteller:
Square Enix

Kommentare

Bild des Benutzers Zockernator
Zockernator
Offline
Maniac 1689M!SX
9. Januar 2017 - 19:06

Schade, dass es kein durchgehendes 3D haben wird. Ansonsten kann ich's kaum erwarten, diese Perle für den 3DS zu haben!

Bild des Benutzers Daisen Wars
Daisen Wars
Offline
Profi (Level 3) 842M!SX
9. Januar 2017 - 20:45

Mist Game ist schon am 20.01.2016 erschienen, gar nicht mitbekommen.

Bild des Benutzers Usagi Yojimbo
Usagi Yojimbo
Offline
Profi (Level 1) 547M!SX
9. Januar 2017 - 20:48

Wollte ich auch grad schreiben. Naja, vielleicht bekommt man es jetzt ja günstiger oder gebraucht!?

Wer nass ist, fürchtet keinen Regen.

Bild des Benutzers Max Snake
Max Snake
Offline
Epic Maniac 14853M!SX
9. Januar 2017 - 21:15

Technik leider etwas schwächer als PS 2 Fassung. Musik stammt nicht mehr aus der Orchester. An Charme und Spielbarkeit wird nicht rütteln. Bis dahin spiele ich weiterhin auf der PS 2 weiter.

Spielfreak? Wo ist das Problem?

"Vom Schweigen hallen die Wände"

don´t belive the hype

Bild des Benutzers Usagi Yojimbo
Usagi Yojimbo
Offline
Profi (Level 1) 547M!SX
9. Januar 2017 - 21:27

@ Max Snake:

Dafür wird die schwächere Technik auf einem wesentlich kleineren Bildschirm dargestellt. Was ich bisher sah, machte keinen schlechteren Eindruck, im Gegenteil scheinen die Objekte nicht gar so früh aus der Sicht zu verschwinden, sprich: weniger Popups.
Die Freude ist berechtigt!

Wer nass ist, fürchtet keinen Regen.

Bild des Benutzers Kenneth Burgess
Kenneth Burgess
Offline
Maniac 1572M!SX
10. Januar 2017 - 11:03

@Daisen - ausgebessert ;)

Bild des Benutzers Ullus
Ullus
Offline
Gold Maniac 9667M!SX
10. Januar 2017 - 11:36

Eines der besten Jrpgs aller Zeiten, bestes Dragon Quest, immer noch, wahrscheinlich aus klassischer Sicht das beste und eines der drei Titel, der PS2 die sogar die glorreiche PS One Klassiker im Genre leicht übertrumpfen konnte, in 80 Stunden und 24 Minuten war ich auf der PS2 durch, jessica und yangus werd ich nicht vergessen, nochmal muss ich es jedoch nicht spielen, kenn es schon zu genüge, eigentlich Pflichtprogramm, ich finde immer noch das dagegen jedes Final Fantasy einpacken kann.

Bild des Benutzers Max Snake
Max Snake
Offline
Epic Maniac 14853M!SX
10. Januar 2017 - 11:44

Geschmacksache.

Spielfreak? Wo ist das Problem?

"Vom Schweigen hallen die Wände"

don´t belive the hype

Bild des Benutzers Ullus
Ullus
Offline
Gold Maniac 9667M!SX
10. Januar 2017 - 12:13

Max Snake schrieb:

Geschmacksache.

Richtig, dennoch, bei Final Fantasy gibt es erhebliche qualitätsunterschiede bei jedem teil und spinoff, vor allem probiert sich jedes Final fantasy wieder neu zu erfinden, was je nach dem, mehr oder weniger gut gelingt, im reinen vergleich dazu hat dragon quest mit nahezu jedem teil einen gleichbleibenden hohen qualitätsstandard zu bieten.

Auch das dragon quest buliders als spinoff ist echt super, vor allem super zugänglich, eine der größten stärken von dq, mich macht das bauen, sammeln und erforschen sehr süchtig, ich spiel das schon seit 2 wochen und hab chapter 1 und 2 durch, vor allem hat es viel mehr struktur als minecraft, das zu offen zu ziellos ist, beim buildes weiss man immer was man machen soll.

Bild des Benutzers Max Snake
Max Snake
Offline
Epic Maniac 14853M!SX
10. Januar 2017 - 12:27

Es sind unterschiedliche Francise.

Spielfreak? Wo ist das Problem?

"Vom Schweigen hallen die Wände"

don´t belive the hype

Bild des Benutzers Ullus
Ullus
Offline
Gold Maniac 9667M!SX
10. Januar 2017 - 12:36

Max Snake schrieb:

Es sind unterschiedliche Francise.

Und das ist ja auch gut, konkurrenz belebt das geschäft, bei Tales ist es übrigens genau wie bei Final Fantasy, sehr starke Qualitätsschwankungen, bei Dragon Quest und Persona bleibt die Qualität hingegen selbst bei spinoffs immer auf einem hohen standard.

Immerhin sind es die einzigen Jrpg Schwergewichte die heutztage noch übrig sind.

Tales of Berseria ist wieder super, da ist die Demo nun im PSN, ich hab schon reingespielt.

Bild des Benutzers Max Snake
Max Snake
Offline
Epic Maniac 14853M!SX
10. Januar 2017 - 12:46

Da gibt es alternative zur bekannte Namen.

Spielfreak? Wo ist das Problem?

"Vom Schweigen hallen die Wände"

don´t belive the hype

Bild des Benutzers Zockernator
Zockernator
Offline
Maniac 1689M!SX
10. Januar 2017 - 19:54

Das mit dem Qualitätsgefälle bei "Final Fantasy" wollte ich auch noch anmerken, bevor Ullus es tat. Bei "Dragon Quest" weiß man einfach, was einen erwartet. Und wenn es einem gefällt, kann man eigentlich jeden Teil blind kaufen. Bei "Final Fantasy" ist mir zuviel Murks dabei, ich fand den achten Teil - nach dem kongenialen siebten - total enttäuschend. Mir hat das Kampfsystem mit dem "Zaubern ziehen vom Gegner" überhaupt nicht gefallen. Das hat das Spiel für mich versaut und ich habe es nie durchgespielt, nichtmal die erste CD.
Ich finde ja den neunten Teil aufgrund seines Unendlichkeitskonzepts noch einen Tick besser als den achten "Dragon Quest"-Teil, aber das mindert meine Vorfreude nicht. Ich habe kaum Informationen, was noch alles im Spiel steckt, außer neue, spielbare Charaktere und zwei (?) neue Dungeons, aber was wirklich genial wäre, wenn die Zufallsdungeons aus IX und dem VII-Remake dabei wären. Ist aber nicht so, oder!?

Sorgen macht mir einzig die Kamera. Auf der PS2 war der zweite Stick Pflicht, wie ist das auf dem (New)3DS gelöst? Kann man dafür den C-Nub benutzen, respektive das "Circle Pad Pro"? Ansonsten: pure Vorfreude auf dieses Juwel!

Bild des Benutzers Max Snake
Max Snake
Offline
Epic Maniac 14853M!SX
10. Januar 2017 - 22:41

@Zockernator Es ist eher aufgeschlossen als eine Erwartung von Dragon Quest wäre die Final Fantasy immer neue Wege gehen.

Spielfreak? Wo ist das Problem?

"Vom Schweigen hallen die Wände"

don´t belive the hype

Bild des Benutzers Zockernator
Zockernator
Offline
Maniac 1689M!SX
11. Januar 2017 - 0:12

@ Max Snake:

Schon klar, aber wenn man z.B. bei einem "Final Fantasy"-Teil Elemente drin hatte, die einem total gut gefielen (als Beispiel: Das Kampfsystem vom siebten Teil mit den Materias) und dann im nächsten Teil alles wieder total anders ist, kann das schon enttäuschen. Es ist so'n Auf und Ab bei "Final Fantasy", während "Dragon Quest" wie ein Fels in der Brandung stetig die gleiche, hohe Qualität aufweist uns sich und seinen etablierten System absolut treu bleibt. Und dafür liebe ich die gesamte "Dragon Quest"-Serie so sehr, während ich bei "Final Fantasy" nur auf eine Handvoll Titel komme, die mir richtig gut gefallen.

Wenn's "Final Fantasy XV" mal im Angebot gibt, schlage ich vielleicht zu. Habe hier schon viel Positives von den Leuten gelesen, die es zur Zeit zocken.

Bild des Benutzers Max Snake
Max Snake
Offline
Epic Maniac 14853M!SX
11. Januar 2017 - 9:56

@ Zockernator Was ist mit Dragon Quest Heroes und Builders? Dürfen nicht in eine andere Genre experimentieren?

Spielfreak? Wo ist das Problem?

"Vom Schweigen hallen die Wände"

don´t belive the hype

Bild des Benutzers Ullus
Ullus
Offline
Gold Maniac 9667M!SX
11. Januar 2017 - 10:51

Wenn irgendjemand die Dragon Quest Formel abändert, würden die Japaner mit Mistgabeln durch die Strassen ziehen und eine Revolute starten, im bildlichen Sinne, aus diesem Grund muss sich sich dragon quest mit jedem teil treu bleiben, das genau das ankommt, besonders beim japanischen publikum hat sich jahrezehntelang bewährt, keine andere rpg marke ist so treu ihrer tradition verpflichtet wie dragon quest.

Was eigentlich sehr interessant ist, den wenn man es jetzt mit Tales gleichsetzt sind da eigentlich auch Paralellen vorhanden, bezüglich dem traditionellen Aufbau, nur sind diese anders verlagert, jedes Tales seit dem Phantasia hat nur marginale Änderungen der Spielmechanik zu bieten, es wird nur sehr behutsam kleine neue elemente eingeführt, um die formel nicht zu verwässern, komischerweise gibt es bei den Tales Spielen auch starke qualitätsschwankungen, trotz der konzentration auf die tradition.

Da hat Sqaure mit Dragon Quest ein viel feiners Gespür.

Dragon Quest hat auch noch lang nicht so viele Spinn Offs wie Final Fantasy, mir fallen jetzt der rocket slime ein, das dq joker und das dragon quest builders.

Dq heroes hab ich recht gern gespielt, aber nur eine zeitlang, dynasty warriors spiel ich nicht.

Da ich Dragon quest builders schon sehr lange spiele, muss ich nochmal eine anmerkung machen, es ist dragon quest, es hat den charme, die liebe, den grandiosen spielfluss und die wunderbare zugänglichkeit, die die serie auszeichnet, der rest ist minecraft, aber es ist immer noch dragon quest und das bürgt für hohe qualität.

Bei Final Fantasy gibt es super Games und nicht ganz so super games, den 8er mag ich überhaupt nicht, das magieabsaugen war unfassbar nervig, was den spielfluss gestört hat, Final Fantasy Tactics ist bei mir hingegen das ultimative Final Fantasy Game, dirge of cerberus mit vincent als spinn off war nur durchschnitt, disidia war sehr eigen und ziemlich komisch, Final Fantasy type zero war mir. absolut grauenhaft und vom aufbau wegen der psp herkunft stark veraltet. Final fantasy revenant wings vom ds war auch nicht gerade das gelbe vom ei. Final fantasy crystal chronicles war jetzt auch nicht der grosse hit, auch die gba final fantasy tactics kamen nie an das original ran.

Final fantasy explorers ist schrott, mystic quest war nicht schlecht, und das final fantasy adventure gut, die final fantasys des game boys die eigentlich romancing sagas sind waren auch gut, crystal defenders kann man zu den akten legen. Theaterrythm ist ganz komisch und kein richtiges spiel.

World of final fantasy war gut, das hab ich sehr gern gespielt, die qualitätsunterschiede die schwanken, sind vorhanden.

Bild des Benutzers Zockernator
Zockernator
Offline
Maniac 1689M!SX
11. Januar 2017 - 14:12

Max Snake schrieb:

@ Zockernator Was ist mit Dragon Quest Heroes und Builders? Dürfen nicht in eine andere Genre experimentieren?

Die habe ich noch nicht ausprobiert, um ehrlich zu sein. Die Demo von "Builders" habe ich mal gespielt, war ganz okay. Mein Interesse gilt aber hauptsächlich der eigentlichen Reihe, sprich die klassischen RPG's.

@ Ullus:

Die Japaner sind ja sogar auf die Barrikaden gegangen, als SquareEnix dem neunten Teil ein actionlastiges Kampfsystem verpassen wollte. Da haben sie es dann glücklicherweise wieder geändert.
Bei Deinen restlichen Ausführungen kann ich Dir großteils zustimmen, sehe ich genau so!

Bild des Benutzers Ullus
Ullus
Offline
Gold Maniac 9667M!SX
11. Januar 2017 - 15:01

Zockernator schrieb:
Max Snake schrieb:

@ Zockernator Was ist mit Dragon Quest Heroes und Builders? Dürfen nicht in eine andere Genre experimentieren?

Die habe ich noch nicht ausprobiert, um ehrlich zu sein. Die Demo von "Builders" habe ich mal gespielt, war ganz okay. Mein Interesse gilt aber hauptsächlich der eigentlichen Reihe, sprich die klassischen RPG's.

@ Ullus:

Die Japaner sind ja sogar auf die Barrikaden gegangen, als SquareEnix dem neunten Teil ein actionlastiges Kampfsystem verpassen wollte. Da haben sie es dann glücklicherweise wieder geändert.
Bei Deinen restlichen Ausführungen kann ich Dir großteils zustimmen, sehe ich genau so!

@ Zockernator: Oh, ein actionlastiges kampfsystem beim 9er war geplant, zum glück wurde das wieder verworfen und klassisch rundenhaft umgesetzt, wobei ich sagen muss das ich speziell den 12er vommFinal Fantasy absolute spitze finde, da hat mir das kampfssystem das praktisch von alleine gelaufen ist immens gut gefallen, weil das balsam für den spielfluss war, genau so gut wie der legendäre 7te und der sechste, auch den vierer hab ich sehr gern gespielt.

Ich selbst bevorzuge immer rundenkampfbildschirme, seit jeher schon, es gibt ja heute auch noch welche, persona, world of final fantasy, etrian odyssey, 7th dragoon etc.

Wobei man aber sagen muss, das je nach rpg auch ein actionorienter battlescreen je nach der künsterlichen umsetzung und wie es zum gesamtbild auch passen kann.

Bei Tales ist das so eine Sache, wenn die Tales einen Rundenkampfbildschirm hätten, würden sie mir auch besser gefallen, das drumherum gefällt mir zwar, aber für mich fällt ein gutes jrpg vor allem auch mit dem kampfbildschirm.

Andererseits ist Berseria wieder ein richtig gutes tales, das gesamtbild ist wieder stimmig, der kampfbildschirm ist zwar immer noch etwas chaotisch, oberflächlich und ein runden echtzeit hybrid, wurde aber auch überarbeitet so das es zugänglicher wirkt und zugänglichkeit ist für mich einer der wichtigsten punkte bei jedem spiel.

Bild des Benutzers Whitebeard
Whitebeard
Offline
Profi (Level 3) 841M!SX
11. Januar 2017 - 15:13

Wie Max Snake bereits gesagt hat - Geschmacksache!

Ich persönlich finde Dragon Quest sehr langweilig. Gerade der 8. Teil war meine erste Erfahrung mit der Serie und ich fand das Spiel jetzt nicht so besonders.

Das hier bereits angesprochene Final Fantasy 8 fand ich hingegen viel besser, alleine schon durch die Charaktere...
Ohnehin sagt mir die DQ Serie nicht wirklich zu, obwohl ich (J)Rpgs als eines meiner favorisierten Genre bezeichne. Die Tales of Reihe kommt bei mir deutlich besser weg und weiß mich persönlich wesentlich besser zu unterhalten.

Das mit den Qualitätsschwankungen ist meiner Ansicht nach auch Ansichts- bzw. Geschmackssache.
Es ist sowieso besser, wenn man jeden Teil als Spiel für sich betrachtet, statt dieses mit anderen Spielen der Reihe oder des Genre zu vergleichen. Das steigert das Spielvergnügen ungemein.

Bild des Benutzers Ullus
Ullus
Offline
Gold Maniac 9667M!SX
11. Januar 2017 - 18:47

@ whitebeard: Nein, da kann ich nicht beipflichten, Qualitätsschwanken sind vorhanden, das hat in dem fall nicht unbedingt etwas mit geschmack zu tun, die kommen sowieso immer vor, gerade auch bei filmen die mehrteiler sind und besonders auch bei spielefranchises die mehrere teile besitzen.

Gerade weil dann die besten teile immer als masstab in der bewertung herhalten müssen, allein aus gewohnheit.

Jedes spiel einer Reihe als eigenständiges spiel zu betrachten, wird kaum jemand hinbekommen, weil man immer vergleiche zieht, bewusst oder unbewusst, auch wegen den eigenen erfahrungen der marke und weil man sie kennt, sowas kann man in der regel nicht ablegen.

Anders wäre auch jeder matrix teil ein guter film geworden, auch dem ist nicht so.

Oder was ist mit Star Wars ?

Ein weiteres beispiel für qualitätsschwankungen ist dark souls und assassins creed, besonders beim creed wird das mehr als deutlich, was sich auch in den bewertungen niederspiegelt, die chronicles teile als spin offs sind nicht das wahre, während der 2te teil immer noch ein bahnbrechendes und hervorragendes spiel ist, das die industrie prägte, assassins creed 3 hingegen war wesentlich schwächer, der vierer hingegen wieder gut, unity fiel wieder stark ab und syndicate war wieder solide.

Oder nehmen wir mal ganz klassisch suikoden und wild arms oder das grossartige erste grandia, auch hier qualitätsschwankungen bei den einzelnen teilen, suikoden 4 kann man verbrennen, den zweiten und den fünften kann man sich einrahmen, bei wild arms war teil 1 der beste und teil 2 grauenhaft, bei grandia war teil 3 nie so gut wie 2 und 1 !

Es gibt zig Beispiele im Film und spielbereich für diese Schwankungen der qualität, sie sind da und werden uns noch lange begleiten.

Bild des Benutzers Whitebeard
Whitebeard
Offline
Profi (Level 3) 841M!SX
12. Januar 2017 - 14:44

@ Ullus: ich habe Qualitätsschwankungen in keinsterweise komplett auschgeschlossen. Hierbei spielen so viele Faktoren eine Rolle - Grafik, Story, Musik, Gameplayelemente usw. Das es zu Schwankungen kommen kann, ist ganz normal. Nur fallen diese nach Geschmack und Wertschätzung nunmal anders aus.

Und natürlich ist es möglich, Teile einer ganzen Reihe als eigenständiges Werk zu betrachten, ohne dieses mit anderen zu vergleichen. Wenn ich zum Besipiel Twilight Princess spiele, vergleiche ich es während des Spielens nicht mit Wind Waker, da beide Teile einfach ein ganz anderes Setting vertreten. Solange sich die Serie im Kern treu bleibt, was durch bestimmte Elemente gewährleistet wird, gibt´s keinen Grund sich zu beschweren. Vergleiche ziehe ich erst, wenn die Serie als Ganzes und nicht das jeweilige Spiel den Gegenstand der Betrachtung darstellt. Differenzieren sollte man können...

Komischerweise hatte ich mit Suikoden 4 eine Menge Spaß oder auch mit Final Fantasy 13. Das liegt allein an der Tatsache, dass man eben diese Titel als eigenständiges Spiel betrachten kann.
FF 13 ist für mich kein klassisches Final Fantasy. Blende ich das aber aus, ist es ein durchaus gelungener Zeitvertreib im Jrpg-Sektor.

Aber meine Worte stoßen bei dem Messias der (J)Rpg sowieso auf taube Ohren, da man im Nachhinein hier auf eine Wall of Text wetten kann, die Persona und Final Fantasy Tactics in den Himmel loben und in der die eigene Erfahrung, welche einem als die einzige Wahrheit erscheinen soll, gepriesen wird.

Es ist eben doch Geschmackssache. Divers Titel, die du ansprichst, kommen bei mir gar nicht infrage. Persona langweiligt, genauso wie Dragon Quest. Die Tales of Reihe ziehe ich da absolut vor. Auch Fire Emblem oder Advance Wars sind für mich die wesentlich besseren Genrevertreter als ein FF Tactics.

Vielleicht solltest du einfach mal lernen, das deine Meinung nicht die absolute ist und das andere Zocker in diesem Genre ebenfalls über eine gewisse Expertise verfügen, die sie sich über die Jahre einfach angeeignet haben. Und irgendwelche guten Resonanzen als Maßstab heranzuziehen ist der Sache auch nicht dinglich, da es auch Games mit 90er Wertungen gibt, die mich einfach nicht berühren...
Nur weil´s der "Masse" gefällt (gefallen soll), heißt das nicht gleich, dass es einem selbst zusagt.
Ist halt Geschmackssache...

Bild des Benutzers Ullus
Ullus
Offline
Gold Maniac 9667M!SX
12. Januar 2017 - 16:19

@ Whitebeard: Nein, ich kann immer noch nicht beipflichten, die masse machts, schon immer, oder wird etwa nie in der mehrheit wie z.b. im bundestag abgestimmt ?

selbst die amazon stern bewertungen für ein produkt in der qualität treffen überdurchschnittlich oft zu, mehrzahl siegt, einzahl fliegt, anders käm auch keine positiven bewertungen für die allgemeinheit zustande, mittlerweile glaub ich auch, ( nichts für ungut ) das du tactics, suikoden, grandia etc. und viele genrevertreter nie gespielt hast, war , von daher fehlt dir das mehr an wissen und die erfahrung im genre, du kannst nämlich nur das als masstab nehmen und vergleichen, was du selber kennst, denn das machst du ja jetzt auch, wie ich schon geschrieben hatte.

Das überschätze xenoblade chronicles als einzigen masstab zu nehmen, gerade im vergleich zu weitaus besseren genrevertreten, von squaresoft, die legendären status hatten und in der blütezeit vom genre entstanden, kann ich jetzt nicht nachvollziehen, das beste xeno ist für die meisten das original, wie so oft, xenogears immer noch, ohne das hat es auch kein chronicles gegeben.

Und final fantas tactics ist mit tactics ogre und fire emblem gleichwertig, alles klassiker, damals konnte man sich bedenkenlos jedes squre game holen, im gegensatz zur gegenwart.

Tales ist generisch pur, es gibt kaum gameplayänderungen, nur ganz marginal, nicht das beste beispiel, gerade weil die letzten teil massiv schwächelten, kennst du das phantasia vom snes ?

Ich hatte dermassen viel jrpgs nebenher gespielt, das prägt einfach, wenn ich hier und andere wie lagann, kiskeru, zockernator etc was schreiben, hat das schon gehalt, n dem fall kannst du ruhig mal die jrpg veteranen anhören, denn die haben sehr oft recht.

Was an persona und dq langweilig sein soll, erschließt sich mir nicht, denn wenn es nicht gut wäre, hätte ich und viele andere es auch nicht gespielt.

Eine frage, jetzt mal ernsthaft, Wahrscheinlich ist eh alles schwächer, weil kein nintendo draufsteht, stimmts oder hab ich recht ?

Ich weiss natürlich nicht alles, dennoch, vielleicht solltest du einfach mal lernen, das qualitätsschwankungen bestehen, komisch das da immer noch drauf rumgeritten wird, , das ist so, oben stehts, auch zockernator hat das angemerkt, es gibt genug beispiele, ich bin ja auch nicht jeden tag in topform, mit geschmackssache hat das nichts zu tun, wenn eine band ein album produziert ist auch nicht jeder song gleich gut, das kriegt niemand hin.

Oder wie erklärst du dir dann das assassins creed 3 schlechter bewertet wird als das zweite, oder warum sind die gba tactics schwächer als das original, warum ist das so, hat die fachpresse die sich bestimmt gut auskennt etwa unrecht ?

Oder warum ist der erste robocop movie der beste oder star wars ?

Du wirst jetzt ein bisschen gefordert, zu viel hast du von meinen fragen ignoriert, im zeichnenthread hab ich dir ja auch schon einiges geschrieben, da hattest du dich nie beschwert, oder ?

Bild des Benutzers Whitebeard
Whitebeard
Offline
Profi (Level 3) 841M!SX
12. Januar 2017 - 16:41

Mir ist das durchaus bekannt, das Qualitätsschwankungen vorhanden sind. Alles andere zu behaupten wäre auch einfach lächerlich und unrealistisch! Ich habe nur gesagt, das diese eben weniger schwer ins Gewicht fallen, wenn man es vermeidet, ständig Vergleiche zu ziehen.

Und ob du es glaubst oder nicht, ich habe besagte Titel alle gespielt, nur haben sie meinen Geschmack nicht getroffen! Das sind mir die Wertungen auch scheiß egal, wenn´s mir nicht zusagt, dann ist´s halt so. Punkt! Und als Maßstab dient bei mir kein Genreprimus oder sonst irgendwelche Blockbuster, da jedes Spiel einzigartig ist. Das ist meine Sicht der Dinge.
Rezessionen von Amazon, Bewertungen aus Fachzeitschriften oder dergleichen interessieren mich kaum. Die eigene Spielerfahrung ist entscheidend!

Xenoblade Chronicles - überschätzt? Oh, da sagt die Fachpresse aber was anderes... Und jetzt?
Und wo bitte habe ich das als Maßstab genommen?

Phantasia habe ich gespielt. Symphonia und Vesperia sind ( meiner Meinung nach ) besser...

Warum du jetzt auf Nintendo verweist erscheint mir auch nicht gerade schlüssig. Ich mag bevorzugt Nintendospiele besitzen und diese auch zocken, aber ich bin sicherlich kein Fanboy. Zudem hat kaum ein Konzern mehr Kritik von mir bekommen als Big N. X Box One und PS 4 stehen übrigens auch im Zimmer und werden gezockt.

Bei Persona finde ich den Stil nicht ansprechend und auch das Kampfsytsem hat mich nie angesprochen.
Dragon Quest fand ich immer so leer und lieblos und auch wenn der Charme eines Dragon Balls gut rüberkommt, sagt mir zum Beispiel das Monsterdesign gar nicht zu. Auch die Story und andere Faktoren (Ost, Charaktere,...) haben mir nicht gefallen. Einzig das klassische Kampfsystem sagte mir zu.

Bei Star Wars gefallen mir die Episoden 1-3 komischerweise auch besser als 4-6, obwohl da die Fans und die Presse anderer Meinung sind. Scheiße aber auch, das Geschmäcker dem Mainstream nicht folgen oder auf Bewertungen nichts geben.

Im Zeichenthread bin ich aus diversen Gründen nicht mehr aktiv. Und ich muss nicht auf jeden Satz, hinter dem ein Fragezeichen steht eine Antwort geben, da man Dinge auch zusammenfassend auf den Punkt bringen kann...

Bild des Benutzers Ullus
Ullus
Offline
Gold Maniac 9667M!SX
12. Januar 2017 - 19:37

@ whitebeard: ich bin immer noch nicht einverstanden, du hast sicherlich nicht alle titel gespielt, denn dann wärst du viel offener was den geschmack der andern und vor allem der masse angeht, die masse machts, und hat überdurchschnittlich oft recht, da bringt es nichts, dagegen zu rebellieren, das trifft auch dich genau so zu, wie auf mich.

Du hast bisher noch keinen individuellen plausiblen grund geliefert , warum manche filme und games einer reihe besser ist sind andere teile und redest leider nur drumherum, was aufzeigt das du vieles nie gespielt hast, gerade weil du ignorierst und das find ich schade.

warum sind dann episode 1 bis 3 besser als 4 und 6 ?

Was ist mit robocop und der matrix, was ist mit assassins creed und den einzelnen teilen, du hast es nicht gespielt, dann gib es doch bitte dann wenigstens zu.

Xenoblade chronicles ist einer deiner lieblingstitel, hattest du schon geschrieben, es ist dein masstab für die konkurrenz, das ist auch eine frage der generation und mit den games, mit denen man gross wird.

Ja, ich bin ich ein genreprimus, hat sich so nun mal ergeben, sorry dafür, komischerweise scheinst du das aber nicht hören zu wollen, mich würde es freuen, wenn hier auch mal was von anderen angenommen wird, denn keiner hat immer recht sowie immer unrecht, dann würd einiges bei debatten bei der beratungsresistenz besser laufen, auch das ist schon vorgekommen.

Wir im forum profitieren alle voneinander, da ist auf jeden fall auch viel wissen vorhanden, zuhören ist deshalb sehr wichtig und auch mal kompromisse eingehen, ansonsten wär nur getöse und jacht.

wer mehr gespielt hat, hat mehr masse und mehr vergleichsmöglichkeiten, auch hier wieder die mehrheit, wir kommen immer wieder darauf zurück.

Was ist mit nintendo ?

In deinem profil sind zudem überdurchschnittlich viel nintendo spiele als favoriten drin, auch hier wieder die masse, du ziehst nintendo vor, was auch voll ok ist.

Aber wer den legendären 7ten final fantasy teil kritisiert, das ist schon engstirnig , das liesst keiner so gern, der ist allein bei uns im forum und international sehr beliebt und mehr klassiker als viele andere, komisch das das wieder mal die masse ist, was deiner ansicht vollkommen widerspricht ?

Und warum ist das 7te final fantasy so beliebt ?

Nicht nur weil es gut ist, soviel kann man schon sagen !

Bild des Benutzers Whitebeard
Whitebeard
Offline
Profi (Level 3) 841M!SX
12. Januar 2017 - 21:31

Ich weiß nicht, was dein Problem ist. Ich habe keinem der Titel, egal, ob Film oder Videospiel, dessen Qualität abgesprochen. Nur interessiert mich der Geschmack der Masse nicht. Das scheint dir einfach nicht zu schmecken. Ich rebelliere auch nicht dagegen, denn das würde bedeuten, dass ich alles, was einen Massenerfolg sein Eigen nennt, ignorieren würde. Aber nur weil ein Assasins Creed, ein GTA oder zum Beispiel ein Herr der Ringe von der Masse gefeiert wird, heißt das nicht, dass ich das mögen muss. Wo ist das Problem?!
Die "neueren" Star Wars Teile gefallen mir allein der Charaktere wegen besser. Qui-Gonn Jin und Mace Windu sind mir halt lieber als Luke Skywalker und Han Solo. Zudem gefallen mir die Kämpfe und die Erzählweise einfach besser, als in den alten Schinken.
Matrix habe ich nur den erten Teil gesehen und mittendrin abgebrochen, weil er mir nicht gefiel. Robocop brauch ich nicht.
Xenoblade Chronicles gehört zu meinen Lieblingsspielen auf der Wii, aber nicht genreübergreifen. Da gipfelt bei mir Tales of Symphonia ganz oben, dicht gefolgt von Final Fantasy 8 und Lufia 2. Das sind die Spiele, die mich aufgrund ihrer Charaktere, der Story, den Kämpfen, den Sidequest und Co. am meisten unterhalten haben. Davon wird, auch wenn du einfach nicht akzeptieren kannst, keiner als Maßstab herangezogen, wenn ich andere Games zocke - sorry, aber so kann´s gehen.

Ich weiß bestens darüber bescheid, dass es einige hier im Forum gibt, auf deren Expertise man ohne zu zögern zurückgreifen kann, da sie sich im Laufe der Zeit ein gewisses Know-how angeeignet haben und auch über den Tellerand hinaus schauen können.
Nur sind es eben diese, die nicht damit prahlen und irgendwelche Entwicklerstudios und Spielereihen in den Himmel loben oder sich als Experten darstellen und dann aber häufig schreiben zu müssen, das man Spiele abbricht, da diese zu schwer erscheinen, oder das man Lösungswege im Internet oder Büchern zur Hilfe nehmen musste, weil der Horizont erreicht wurde...
Man kann auch ein "Experte" sein, ohne das an die große Glocke hänhgen zu müssen, das hinterlässt den Eindruck, um Aufmerksamkeit zu betteln.

Ich habe FF 7 nicht kritisiert, nur gesagt, dass es mir nicht gefallen hat. Ich habe es halt nicht zu seiner Zeit gespielt, sondern vor knapp 6 Jahren nachgeholt. Die Wellen, die es damals geschlagen hat, sind längst abgeebbt...

Bild des Benutzers Ullus
Ullus
Offline
Gold Maniac 9667M!SX
13. Januar 2017 - 10:13

Ich stimme dir in vielem jetzt zu, aber Wer sich in was gut auskennt, der darf das auch sagen, ich prahle zwar manchmal, auch mit absicht, aber nur in dem bereich wo ich mich dann auch auskenne, dort darf man das dann auch ein bisschen, ich würd nie ein thema anschneiden wo ich mich nicht auskenne und die andern besser bescheid wissen als ich, sowas geht allzu leicht in die hose, jeder hier kennt sich auf seine art und weise und seine softbwarebibliothek individuell gut aus.

ansonsten bin ich jedoch jetzt aber ziemlich zufrieden mit deiner antwort, nun ist es verständlich, auch vernünftiger ausgedrückt, gut das ich dich ein bisschen motivieren konnte, ausführlicher zu antworten, mir ging es generell um die qualitätsschwankungen von vielen spielereihen, die da sind, wie so oft ist es aber wieder in eine frage des geschmacks abgedriftet.

Phantasia müsstest du in sehr jungen jahren dann gespielt haben, ich find es auch gut, das du lufia kennst, bald ist der 7er wieder in aller munde durch das moderne remake, der seegang wird wieder stärker.

Bild des Benutzers Whitebeard
Whitebeard
Offline
Profi (Level 3) 841M!SX
13. Januar 2017 - 10:46

Gut, dann kommen wir also doch noch auf einen gemeinsamen Nenner. :D
´So schnell geht das mit den Missverständnissen und dem aneinander-vorbeirreden. ^^

Bild des Benutzers Ullus
Ullus
Offline
Gold Maniac 9667M!SX
13. Januar 2017 - 11:02

Whitebeard schrieb:

Gut, dann kommen wir also doch noch auf einen gemeinsamen Nenner. :D
´So schnell geht das mit den Missverständnissen und dem aneinander-vorbeirreden. ^^

Richtig, man muss sich manchmal nur mehr aussprechen, leider kann man ja auch nicht alles schreiben, ansonsten würde man sich nur noch rechtfertigen, es kostet kraft.

AdvanceWarsFOREVER
Offline
n00b 7M!SX
14. Januar 2017 - 13:47

Für mich ein Systemseller.
Dragon Quest 8 war damals für mich der Grund eine PS2 zu kaufen.
Ich habe es geliebt und ich werde es auf dem 3DS gerne noch einmal durchzocken.

Du bist nicht angemeldet!

Die M!-App für Android und iOS!