Gran Turismo 4 – im Test (PS2)

0
4
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Fantastisch, genial, brillant – ich finde kaum eine Beschreibung für diesen Titel, dem ich schon ewig entgegengefiebert habe. Bereits der Vorgänger stellte mich monatelang vor neue Herausforderungen. Bleibt die Frage, was am meisten Spaß macht. Vielleicht das übungsreiche Finden der Ideallinie, das langwierige Sammeln seltener Boliden oder das findige Schrauben am Setup für die optimale Einstellung? Vielleicht auch nur das Betrachten des Replays oder der hübsche Foto-Modus, der letzte Zweifel über die grafischen Fähigkeiten der betagten PS2 nahezu eliminiert. Die durchweg nachvollziehbare Fahrphysik besitzt eine motivierende wie stetig fordernde Lernkurve. Daneben freut mich die umfassende Unterstützung von Force-Feedback-Lenkrädern sowie das Speichern von Fotos auf USB-Sticks zur beliebigen Weiterverwendung. Zwar wiegt all die Feature-Masse nicht den gestrichenen Online-Modus auf, dennoch könnt Ihr in der bereits erwähnten Fotoreise, der Autopflege, dem ‘B-Spec’-Modus oder bei den Einkaufstouren stundenlang ohne Internet-Rennduelle Spaß haben. Gentlemen, start your engines!

Der wahr gewordene Rasertraum lässt alle Gegner in Sachen Optik und Fahrspaß weit hinter sich.

Singleplayer94
Multiplayer
Grafik
Sound
TEILEN

Hinterlasse einen Kommentar

wpDiscuz