Tops & Flops – Der neue Witcher

6
1389

 

Der ultimativ zauberhafte Wochenrückblick der verhexten Redaktion – oder doch der verhexte Rückblick der zauberhaften Redaktion? Aber wie auch immer, hier die Themen:

Behold the Kickmen • Rayman Redemption • Trash-Perle • Lucifer • Muppets • Thomas spielt (immer noch) FFV • Wer 4 sind • Bundestags-Ausraster • Pokémon Moba • Lovecraft Country • The Witcher S2 • Bauernhof • Still Alice • Dreamcast • Contra-Figuren • Cyberpunk2077 • Ghost of Tsushima • Star Wars Squadrons • Steam-Spielefestival • Inmost • The Riftbreaker • Ollis TLOU2 Gitarren-Special

Wischen – oder auf den “Nächste”-Button klicken, bitte!

Warp Zone:
UlrichThomasav-TobiasFabiolaSebastianTobiasSteffenOlli

 

Ulrich gammelt nicht, aber sein Zugang.

 


Ulrichs Top #1: Behold the Kickmen
Im eShop-Wust geht vieles unter, und bei billigen Spielen ist Skepsis in der Regel nicht verkehrt: Aber diese ungemein launige Quasi-Kickerei vom “The Swindle”-Macher ist nicht nur richtig richtig günstig (gerade mal 3,29 Euro), sondern auch richtig gut. Ich kann’s nur jedem Empfehlen, auch (oder gerade wenn) er Fußball nicht mag.

 


Ulrichs Top #2: Rayman Redemption
Das ist doch knuffig: ein Fan-Revival des allerersten “Rayman”-Abenteuers (das optisch dank Pixel-Power kaum gealtert ist) mit vielen neuen Levels und mehr. Und Ubisoft scheint im Gegensatz zu Nintendo nicht so biestig zu sein, denn herunterladen kann man das Ding für PC immer noch. Wenn es irgendwie seinen Weg auf Konsole finden könnte oder es dort zu einem neuen “alten” Werk käme ähnlich wie es bei “Sonic Mania” geschehen ist, das wäre schon fein.

 


Ulrichs Top #3: Trash-Perle
EA Play 2020 – wer dabei war vergangene Woche, weiß jetzt: Ja, Electronic Arts kann seine Präsentationen wirklich jedes Jahr aufs Neue unterbieten. Kurioserweise hat just ein Tag davor ein PR-Mann (einer anderen Firma) im Gespräch die letzte live ausgestrahlte E3-Pressekonferenz von Konami aus dem Jahr 2010 erwähnt, die einen legendären Ruf für ihre Trash-Qualitäten genießt. Ich war damals nicht dabei, aber wenn man sich den “Director’s Cut” oben anschaut, versteht man: Schlecht kann wirklich so schlecht sein, dass es doch wieder gut wird.

 


Ulrichs Top #4: Lucifer macht’s heiß
Der Sommer wird teuflisch gut, auch wenn der Trailer hier eher mager geraten ist: Im August wird mit der ersten Hälfte der fünften Staffel gebinged, die hierzulande wie gehabt auf Amazon statt Netflix läuft, aber erfreulicherweise mit nicht mal einen Tag Verzögerung.

 


Ulrichs Top/Flop: Comeback! Comeback?
Mein Disney+-Zugang gammelt meist unbenutzt vor sich hin, aber auf das hier habe ich richtig lustig: Eine neue Muppets-Serie, die ein bisschen an die legendäre Show anzuknüpfen scheint? Das ist zumindest ausgesprochen interessant. Bleibt allerdings die bange Frage, ob wir das in Deutschland auch bekommen, oder zumindest wann: Mit weltweit zeitgleichen Starts hat es der Maus-Konzern ja nicht so bislang, und den Trailer finde ich auf gegenwärtig auch nur bei den englischen Filialen… das gibt doch leider Grund zur Skepsis.

 

Thomas hat Exdeath getötet.

 

Thomas’ Top #1: Final Fantasy V Four Job Fiesta #2
Meine Reise durch Final Fantasy V unter erschwerten Bedingungen kommt gut voran. Letzte Woche hab ich von meinen ersten drei Jobs – Monk, Berserker und Geomancer berichtet. Alle drei für viele Spieler eher so der Supergau – aber was muss, das muss. Und bisher liefs trotz dieser drei Meh-Jobs eigentlich recht gut!

 

Thomas’ Top #2: Sol Cannon besiegt
Sol Cannon war einer der härtesten Kämpfe bisher – einfach weil ich das Ding ohne gescheiten Heiler erlegen musste und die Geomancer-Skills in diesem Kampf nutzlos waren. Der Boss ist immun gegen das Luft-Element und genau auf das setzen die Geomancer in diesem Kampf. Naja. Etwas gelevelt die Schadenswerte optimiert und schließlich konnte den Boss doch noch zu Fall bringen – witzigerweise wars der Berserker, der am Ende den Durchbruch brachte.

 

Thomas’ Top #3: Chemist
Beim Earth-Kristall gabs dann als finalen Job den Chemist. Der ist zwar kompliziert (man muss sich einige Item-Kombinationen merken wenn man ihn effektiv nutzen möchte), aber damit hab ich endlich jemand, der sich effektiv um das Thema Heilung kümmern kann. Generell ist der Chemist angenehm vielseitig und kann als Support, Angreifer oder eben Heiler eingesetzt werden.

 

Thomas’ Top #4: Kristall-Kampf
Oft ist der Kampf gegen die vier Kristalle in der zweiten Welt einer der schwersten der meisten Four-Job-Fiestas: Jeder hat eine andere Element-Schwäche und wenn man ihre HP zu sehr runterknüppelt, dann greifen sie mit extrem heftiger Magie an. Hier war wieder eine neue Herangehensweise nötig. Zum Glück hab ich mir die Doom Sickle in der ersten Welt geholt. Die kriegt der Berserker. Nicht für den Schaden, sondern für die Chance, bei einem Angriff einen Gegner Instant zu besiegen, und im Gegensatz zu vielen anderen Bossen haben die Kristalle hier keine Immunität. Problem: Der Berserker greift zufällig an und zieht natürlich immer Energie ab. Die Lösung: Zwei Figuren machen nur Support, der Monk wartet ab und der Berserker greift an – kommt ein Gegner in den kritischen Bereich, kann der gebuffte Monk ihn schnell erledigen bevor er kontent. So hab ich den Kampf dann geschafft – zwei Gegner mit dem Berserker, zwei mit dem Monk.

 

Thomas’ Top #5: Exdeath besiegt
Der erste Kampf gegen Exdeath war mindestens genauso hart. Er teilt hart aus, steckt ne Menge ein und hat ein paar fiese Manöver wie das Anziehen oder Abstoßen von Figuren – dann ist der empfindliche Geomancer auf einmal an vorderster Front und kassiert mehr Schaden, während der Berseker hinten steht, nur noch halben Schaden verursacht und durch seine Unkontrollierbarkeit auch nicht wieder nach vorne gestellt werden kann. Die Doom Sickle bringt hier nichts, und ich wollte den Kampf auch nicht durch zu viele Mix-Aktionen des Chemist cheesen. Was hilft? Erstmal für eine gute Verteidigung sorgen. Ausweichwerte steigern, die an diesem Punkt möglichen Immunitäten gut verteilen und dann: Durchhalten. Oft heilen, oft wiederbeleben… und nach vielen High Potions, vielen Phoenix Downs hat der Berserker den Kampf dann in letzter Sekunde mit einem Sword Dance beendet – der Dancing Dagger ist schon eine sehr, sehr gute Waffe. Mal schauen, ob ich nächsten Freitag durch bin!

 

av-Tobias schaut Ausraster zusammen mit pietsmiet.

 


av-Tobias’ Top #1: Wer 4 sind
Fans von Deutschrap der ersten Stunde sollten sich am Samstag den wirklich fantastischen Doku-Film über die „Fanta 4“ ansehen. Unter dem Titel „Wer 4 sind“ gibt es fast zwei Stunden O-Töne und Musik vom feinsten. Als jemand, der den Film bereits kennt, kann ich nur meine Empfehlung aussprechen.

 


av-Tobias’ Top #2: Ausraster im Bundestag
Wer sagt, dass Politik langweilig ist, sollte sich diesen Zusammenschnitt der besten Ausraster der letzten Jahre im Bundestag ansehen. Zusammen mit den Kollegen von pietsmiet macht das sogar Extra-Spaß.

 


av-Tobias’ Top #3: It’s Morphings Time
Brandon Rogers ist dank seiner absolut irren und kreativen Youtube-Videos mittlerweile ein Star. Seine „Power Rangers“-Parodie in der Form zweier mit Figürchen spielender Kids einfach nur legendär. Aber Vorsicht: Der „Böse Wörter“-Zähler steht auf Anschlag.

 


av-Tobias’ Top #4: Warhammer 40.000 – FOR THE EMPEROR
Eine der besten Game-Reviews aller Zeiten (ausgenommen natürlich die stets unerreichten aus der M!Games Redaktion 😉 )

 


av-Tobias’ Flop: Pokémon Moba
Nennt mich einen verbohrten Fanboy und Traditionalisten, aber ein Moba im Pokémon-Universum braucht doch nun wirklich keiner

 

Fabiola benutzt das böse P-Wort.

 


Fabiolas Top #1: Lovecraft Country
Der Trailer zur neuen HBO-Serie “Lovecraft Country” macht mich neugierig. Mal schauen, was das wird!

 


Fabiolas Top #2: The Last Of Us Part II
Mittlerweile habe ich den ersten Durchgang fast beendet und bin noch immer ziemlich begeistert. Unbedingt einen Blick riskieren und nicht von den vielen schlechten Bewertungen abbringen lassen!

 


Fabiolas Top #3: Pandemie
Und natürlich kommt auch passend zur noch immer aktuellen Situation ein neues Filmchen namens “Pandemie”. Wird mal begutachtet.

 

Fabiolas Top #4: The Witcher Staffel 2
Jetzt ist es auch offiziell: die Dreharbeiten zur zweiten Staffel von “The Witcher” laufen an. Super!

 


Fabiolas Top #5: Lucifer Staffel 5
Und auch mein liebster Lieblings-Satan Lucifer bekommt nun offiziell seine fünfte Staffel!

 

Sebastian meldet sich gut erholt und voller Elan aus dem Urlaub zurück.

 

Sebastians Top #1: Erholsamer Urlaub auf dem Bauernhof
Meine Frau Rebekka, unser Sohn Felix, unsere Tochter Sara und ich gönnten uns vom 15. bis 21. Juni einen erholsamen Urlaub auf einem Bauernhof in Nord, dem Nachbarort von Norddeich. Neben täglichen Trips an den Strand stand u.a. auch ein Besuch der örtlichen Seehundstation auf dem Programm. Gut erholt ging es dann wieder heim.

 

Sebastians Top #2: Next-Gen-Getränk
Während die Welt auf den Release der Next-Gen-Konsolen wartet, habe ich zumindest schonmal ein Getränk der neuen Generation im Urlaub entdeckt. Sonderlich revolutionär hat es aber ehrlichgesagt nicht geschmeckt.

 


Sebastians Top #3: Still Alice
Ein Film- über eine Lehrerin mit Alzheimer hat ein vorhersehbare Ende, weshalb die Zwischentöne zählen. Und hier punktet das gefühlvoll und realistisch inszenierte Machwerk auf ganzer Linie. Meine Frau Rebekka und ich waren uns jedenfalls einig, dass sich die investierte Zeit gelohnt hat.

 

Sebastians Top #4: HDMI-Adapter für Dreamcast
Um meinen Dreamcast flott für das HD-Zeitalter zu machen, habe ich mir obigen Adapter zugelegt. Der Preis ist zwar auf dezent gehobenem Niveau (40 Euro, aber immerhin ist ein HDMI-Kabel inklusive), aber das Ergebnis kann sich wahrlich sehen lassen.

 


Sebastians Top/Flop: The Last of Us Part II
Außer der dezent sprunghaften Erzählweise kann ich bisher nichts an dem vieldiskutierten Werk von Naughty Dog bemängeln, zumal dessen audiovisuelle Seite ein Brett ist. Trotzdem habe ich noch zu wenig davon gesehen, um es konkret als Top oder Flop bezeichnen zu können.

 

Tobias konnte Cyberpunk 2077 spielen!

 

Tobias’ Top #1: Contra-Figuren von Funko Pop
Bill Rizer hab ich euch ja bereits letzte Woche präsentiert, doch nun ist das Duo wirklich komplett.

 

Tobias’ Top #2: Contra-Figuren von Neca
Aber warum sollte man die Beiden nicht nochmals in die Vitrine stellen? Die Neca-Figuren kommen in einer NES-artigen Verpackung und haben unter anderem verschiedene Schussvarianten und eine Power-up-Kapsel dabei. Warum aber Bills und Lances Farbschema vertauscht sind, weiß wohl nur der Hersteller.

 


Tobias’ Top #3: Cyberpunk 2077
Wenn ich diese Zeilen schreibe, ist es noch nicht passiert, wenn ihr das hier lest aber schon: Ich durfte endlich Cyberpunk 2077 anzocken. Juhu!

 


Tobias’ Top #4: Ghost of Tsushima
The Last of Us: Part II ist längst abgeschlossen, daher freu ich mich schon auf den nächsten PS4-Exklusivtitel. Das sieht sehr lecker aus!

 


Tobias’ Top #5: Star Wars Squadrons
Auch der Gameplay-Trailer macht eine gute Figur, spielerisch scheint eine Menge geboten zu werden. Ich freu mich schon drauf!

 

Steffen hat Steam durchgespielt.

 


Steffens Top #1: Demo-Woche, Inmost
Am Wochenende hatte ich eine schwere Wahl zu treffen: „Entweder stürze ich mich in ein emotionales Abenteuer in The Last of Us Part II oder ich nutze „das Steam-Spielefestival“ und sehe mir einige der 900 Demos an, die dort nur für den Zeitraum einer Woche zur Verfügung stehen.“ Die zeitliche Begrenztheit an schlussendlich den Ausschlag gegeben, sodass ich eine weitere Woche jeden möglichen Spoiler umschiffen muss. Damit ich mir einreden kann, dass ich das Ganze nur für die Arbeit getan habe, möchte ich Euch nun meine Top 5 der vielversprechendsten Spiele präsentieren, die ich mir angeschaut habe. Die Reihenfolge ist dabei nur zufällig gewählt.

Den Anfang macht der Puzzleplattformer „Inmost“ vom litauischen Zwei-Mann-Studio Hidden Layer Games. Die Demo war zwar nicht lang, aber die düstere Stimmung und die gute Mischung aus Erzählung und Spielmechanik haben einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

 


Steffens Top #2: The Riftbreaker
Mit Zombie Driver und X-Morph: Defense haben die Exor Studios zwei sehr spaßige Titel entwickelt. The Riftbreaker erinnert spielerisch an den sehr erfolgreichen PC-Indie-Hit Factorio (gehört zu den bestbewerteten Spielen auf Steam), jedoch steht hier die Action mehr im Vordergrund. Die hauseigene Schmetterling-Engine sorgt außerdem für einen deutlich moderneren Look. Spielprinzip in kurz und knapp: Ihr baut eine Basis auf, versucht Ressourcen zu gewinnen mit denen ihr Eure Basis mit neuen Gebäuden und Verteidigungsanlagen erweitert. Zwischendurch plättet Ihr angreifende Gegnerwellen.

 


Steffens Top #3: The Survivalists
In den The Escapists-Spielen war es Eure Aufgabe aus mehreren Gefängnissen zu fliehen. Zwar mochte ich die Titel vom Ansatz, aber wurde nicht ganz so warm. Die tägliche Gefängnis-Routine war eher lästig und auch bei der Bedienung der Menüs war mir vieles zu umständlich gelöst. The Survivalists verabschiedet sich von den schwedischen Gardinen und wirft Euch nun auf eine Insel (ohne Volleyball). Das Craften geht nun einfacher von der Hand und in der Demo wurde ich nicht von einem viel zu schnell sinkenden Hunger-Balken. Cool und praktisch ist das Feature, dass Ihr während des Abenteuers Affen-Freunde ansammelt, die Ihr mit Waffen und Werkzeugen ausstatten könnt. Gebt Ihr ihnen den Auftrag Euch zu imitieren, könnt Ihr so Arbeitsabläufe automatisieren

 


Steffens Top #4: Grounded
Von Obsidian Entertainment folgt nun kein klassisches oder modernes Rollenspiel, auch dieses Studio versucht sich nun am Survival-Genre. Xbox Insider konnten die Demo ebenfalls anspielen und 30 Minuten lang in Miniaturgröße einen Vorgarten erkunden und vor Spinnen wegrennen. Das Szenario ist eine nette Abwechslung zum üblichen Standard mit fremden Planeten und einsamen Inseln, jedoch ist noch schwer abschätzbar, ob das Koop-Abenteuer langfristig unterhalten kann und wieviel Story im Spiel steckt.

 


Steffens Top #5: Relicta
Spätestens seit Portal genieße ich das Genre der Puzzle-Spiele mit physikalischen Elementen und Relicta vom spanischen Entwickler Mighty Polygon scheint ein ordentlicher Vertreter zu werden. Ich hoffe, dass die Rätsel rund um Schwerkraft und Magnetismus bis zum Ende spaßig bleiben.

 

“The Last of Us: Part II” inspiriert Olli diese Woche zu einem Gitarren-Special.

 


Ollis Top #1: Was ist Djent(-Metal)?
Herman Li von DragonForce fragt Misha Mansoor von Periphery, der es Euch erklärt – mit einem Augenzwinkern.

 


Ollis Top #2: In “The Last of Us: Part II”…
…könnt Ihr als Ellie Gitarre spielen. Was dabei an bekannten Songs so möglich ist, zeigt dieses wunderbare Video.

 


Ollis Top #3: Ein neuer Stern…
…am Gitarrenhimmel? Ich mag ihn und seine selbstironische Art – erinnert mich an den jungen Paul Gilbert.

 


Ollis Top #4: Wer zu Hause…
…E-Gitarre spielt und das unbedingt mit einem Röhrenverstärker tun will, der stößt schnell an eine Lautstärkegrenze. Denn solche Amps wollen eigentlich laut(er) gespielt werden. Welche Modelle dennoch infrage kommen und auf welche Features man achten sollte, erklärt dieses Video.

 


Ollis Top #5: Und zum Schluss klärt…
…Rick Beato die Frage, ob es noch mal richtige Gitarrenhelden wie Jimi Hendrix oder Eddie Van Halen geben wird.

 

…klar gibt’s den: Olli “Schrammel” Schultes! Also, schönes Wochenende!

neuste älteste
dccoder84
Mitglied
Anfänger (Level 3)
dccoder84

Also in Sachen The Last of Us Gitarren Cover finde ich dieses hier sehr gelungen:
https://www.youtube.com/watch?v=VjxgrariBCE

BruceBanner
Mitglied
Intermediate (Level 1)
BruceBanner

Ich hab gelesen: Tops & Flops – Der neue Wi…er 😂😂😂

Gast
n00b

An den Contra-Figuren sieht man mal wieder, dass Funko Pops keine Seele haben

Werde auch nie verstehen warum die Dinger so erfolgreich sind. Es gibt so viele tolle Figuren. Naja, schätze die breite Masse hat da nicht so die Ansprüche…

Tobias Hildesheim
Redakteur
Maniac

Da hast du recht. Die gibt’s aber leider nicht. 🙂

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Rudi Ratlos

So neu ist “Pandemie” nicht, der ist von 2013 – der Verleih nutzt nur die Gunst der Stunde ;D

An den Contra-Figuren sieht man mal wieder, dass Funko Pops keine Seele haben – die Dinger sehen einfach IMMER gruselig aus oO* Die Neca-Figuren sind aber cool – noch cooler wären aber die Probotector-Roboter ;D

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

Jetzt ist es auch offiziell: die Dreharbeiten zur zweiten Staffel von “The Witcher” laufen an. Super!

Es wäre ebenso super, wenn die Gesamtqualität zunehmen würde. Mich hat weder die Regieleistung noch die Dialoge wirklich überzeugen können – von der durchwachsenen Effektarbeit mal absehen. Hier und da blitzte mal Potenzial auf. Im Nachgang hat die Serie leider keinen prägenden Eindruck hinterlassen können.

Anders wird es hoffentlich mit der Serienadaption zu The Last of Us sein, wo das Team von Chernobyl das Projekt stemmen wird. Die HBO-Minieserie ist hervorragend.