Tops & Flops E3-Spezial – Summer Games

6
1445

 

Der ultimative E3-Rückblick der Redaktion – mit diesen Spielen und einem knappen Höschen:

Forza Horizon 5 • Wario Ware • Shin Megami Tensei V • Riders Republic • Prime Matter • Metroid Dread • Mushihimesama • Final Fantasy Pixel Remaster • Elden Ring • Far Cry 6 • The Outer Worlds 2 • Mario Party Superstars • Twelve Minutes • Battlefield 2042 • Far: Lone Sails • Rocksmith+ • Psychonauts 2 • Sable Salt & Sacrifice • Bonus: knappe Höschen

Wischen – oder auf den “Nächste”-Button klicken, bitte!

Warp Zone:
UlrichThomasOlliFabiolaSebastianSteffenLennard

 

Ulrich hat vier E3-Favoriten. Aber wurde abgekocht.

 


Ulrichs Top #1: Forza Horizon 5
Beste Rennspielserie der letzten Dekade – was soll da schon schiefgehen? Das Spiel, für das ich mir extra eine XSX kaufen würde, wenn ich sie nicht bereits hätte.

 


Ulrichs Top #2: Wario Ware: Get It Together!
Längst nicht jeder Teil hat das Niveau der Anfangszeit gehalten, aber es ist auf jeden Fall lange genug her, dass ich zuletzt ein “Wario Ware” gespielt habe – und der Trailer wirkt schon mal vielversprechend.

 


Ulrichs Top #3: Shin Megami Tensei V
“Persona 5” ist und bleibt großartig, aber an die “Mutterserie” habe ich mich bislang nicht ran gewagt, zumal das HD-Remaster von Teil 3 einfach alles andere als schön anzusehen ist. Aber “SMT V” macht einen deutlich schickeren Eindruck und wird hoffentlich einigermaßen einsteigerfreundliche sein, dann wird’s auf jeden Fall mal ausprobiert.

 


Ulrichs Top #4: Riders Republic
Sieht schick aus und ist mehr als “Steep” – schwer zu sagen, wieviel Spaß die Trendsport-Sause am Ende wirklich machen wird, aber Lust habe ich schon drauf.

 


Ulrichs Flop: Prime Matter (der Livestream)
Wobei das Line-Up und das Konzept hinter dem neuen Label von Koch Media schon interessant sind – aber das dann mit einem so… sagen wir mal konzeptionell suboptimalen Livestream in die Welt zu setzen? Puh.

 

Thomas wurde auf der E3 eine Ohrfeige verpasst.

 


Thomas’ Top #1: Metroid
Ein neues 2D-Metroid kommt. Als ich den Trailer gesehen habe, da habe ich mich gefreut, aber als ich dann die Treehouse-Präsentation mit mehr Gameplay gesehen habe, da war ich dann richtig begeistert. Mercury Steam hat mit Samus Returns einen ordentlich Metroid-Einstand abgeliefert und scheint jetzt mit Dread nochmal gewaltig einen drauf zu setzen. Das sieht alles supersmooth und flott aus, stilvoll isses auch noch – und man muss nicht bis ins Jahr 2028 warten – im Oktober isses soweit. Geilo!

 


Thomas’ Top #2: Wario
Noch ein Comeback, mit dem ich nicht gerechnet hätte. Ein neues Wario Wario? Auf der Switch? Nice.

 

Thomas’ Top #3: Mushihimesama
Ist ein Shadowdrop überhaupt ein Shadowdrop, wenn er nut im japansichen Direct, nicht aber in der westlichen Fassung (in der das neue Just Dance wohl wichtiger war) erwähnt wird? Egal – Caves Mushihimesama ist da und zwei weitere Shooter werden folgen. In den Mushihimesama-Automaten habe ich im Herbst 2019 in einer Spielhalle in Ikebukuro noch so manche 100-Yen-Münze versenkt – da ist die Freude groß, das jetzt auch auf der Switch zu haben. Zeit für den Flip Grip!

 

Thomas’ Flop #1: Final Fantasy Pixel Remaster
Die größte Ohrfeige der E3 hat eindeutig Square Enix seinen alten Fans verpasst. Nach 20 geschlagenen Minuten Guardians of the Galaxy gab es endlich News zum Thema Final Fantasy. Pixelige Remakster der alten Episoden? Wie geil ist das denn? Immerhin gibt es auf Konsole aktuell keine legale Methode, Final Fantasy 1-6 auf aktuellen Systemen zu spielen. Lediglich die grätigen PS1-Ports kann man noch auf der PS3 oder Vita spielen, und auch die fallen sicher nicht mehr unter das Label aktuelle Systeme. Und was kommt am Ende des Teasers? Die Dinger erscheinen für Mobile und Steam. Natürlich. Weil ich unbedingt auf einem Smartphone oder einem PC ein pixeliges 8- oder 16Bit-RPG spielen will. Was ist los mit Square? Welche Volltröte hat diese Entscheidung getroffen? Final Fantasy ist und war stets eine Konsolenreihe – warum werden ausgerechnet die Konsolen von diesen Remakes ausgenommen? Mit diesem Nierentritt hat Square nochmal einen ordentlichen Haufen auf einem ohnehin massiv misslungene Präsentation gesetzt. Aber Hauptsache schön die Marvel-Spiele abgefeiert und aus Babylon Dingenshabichvergessen ein Multiplayer-GaaS-Gedöns gemacht. Pffft.

 

Thomas’ Flop #2: Jun Satoh ist tot
Bereits im April ist Jun Satoh mit nur 61 an Krebs verstorben. Satoh war Illustrator und hat unter anderem so fantastische Cover wie die von Alien Soldier, Golden Axe II und Shadow Dancer gestaltet. Sehr, sehr traurig.

 

Spiele-Masochist Olli freut sich natürlich auf “Elden Ring”.

 


Ollis Top #1: Ein Ring, mich zu knechten
Als “Soulsborne”-Möger ist “Elden Ring” nun definitiv mein sehnlichst erwartetes Spiel. Das Beste aus “Souls” in einer Open World – was will man mehr?

 


Ollis Top #2: Auto-Tune-Seuche
Rick Beato bringt perfekt auf den Punkt, warum ich Auto-Tune und dessen Auswüchse so verabscheue.

 


Ollis Top #3: Der YouTube-Professor…
…dem man gerne zuhört. Beim Mittagspause-YouTuben wurde mir der Kanal von Prof. Dr. Christian Rieck vorgeschlagen, ein Wirtschaftswissenschaftler, der sich mit Spieltheorie beschäftigt. Und ich muss sagen: Sein eloquentes und unaufgeregtes Auftreten hat mich zusammen mit seiner ruhigen Stimme zum Abonnenten gemacht. Passend zur EM gibt’s hier was zum Thema Fußball.

 


Ollis Top #4: Hier kommt das…
…vielleicht beste Van-Halen-Musikvideo, das nie veröffentlicht wurde. Ob’s am knappen Höschen von Sänger David Lee Roth liegt…?

 


Ollis Top #5: Und wo wir schon…
…bei knappen Höschen sind – hier kommt der Sommer-Rock-Ohrwurm für 2021. Viel Spaß damit!

 

Fabiola schreit entfernt.

 


Fabiolas Top #1: E3 Nummer 1
Mit dem neuesten Trailer macht mich “Elden Ring” einfach total neugierig. Ich bin gespannt auf das Endprodukt!

 


Fabiolas Top #2: E3 Nummer 2
Da ich mit der Serie schon immer viel Spass hatte, freie ich mich auf den Herbst und “Far Cry 6”. Der Bösewicht-DLC sieht auf den ersten Blick schon mal recht vielversprechend aus.

 


Fabiolas Top #3: E3 Nummer 3
Wenn “The Outer Worlds 2” ähnlich Laune macht wie der erste Teil, dann steht einer ausgiebigen Session auch hier für mich nichts im Wege.

 


Fabiolas Top #4: E3 Nummer 4
Gemäß dem Motto “aus alt mach neu” mischt auch Nintendo mit und bringt mit “Mario Party Superstars” altes Futter neu auf die Switch. Da die Minispiele einfach in der Gruppe super viel Spaß machen, wird das Teil sicherlich auch seinen Weg auf meine Switch finden.

 


Fabiolas Top #5: Hack-Crasher
Vermeintlich tolle Life Hacks werden schon seit längerer Zeit konsequent von Khabane zerlegt – sein Blick ist einfach jedesmal zum Brüllen komisch!

 

Auch Sebastian lässt die E3 Revue passieren.

 


Sebastians Top #1: Forza Horizon 5
Die Ankündigung der Open-World-Raserei war keine Sensation mehr, der zugehörige Trailer machte aber durchaus Eindruck und war mein persönliches Highlight der diesjährigen E3. Bei der grandiosen Optik ist natürlich immer die Frage, ob sie am Ende auch so über den heimischen Bildschirm flimmert, aber ich bin einfach mal optimistisch und kann den 9. November schon jetzt nicht mehr erwarten.

 


Sebastians Top #2: „Twelve Minutes“ hat einen Termin
„Twelve Minutes“ hat mich schon vor zwei Jahren auf Microsofts Pressekonferenz zur E3 2019 gepackt und jetzt hat es endlich einen erfreulich greifbaren Erscheinungstermin. Da fällt das berühmte Sommerloch bei mir in diesem Jahr wohl aus.

 


Sebastians Top #3: „Life is Strange Remastered Collection“ und „Life is Strange: True Colors“ kommen auch für Switch
Sicher nicht DER Knaller bei der Direct-Ausgabe zur E3, aber eine positive Überraschung. Hoffen wir mal, dass die Portierungen der Adventures technisch nicht zuviele Federn lassen müssen und mal sehen, ob und wann „Life is Strange 2“ noch auf Nintendos Hybridkonsole landet.

 


Sebastians Top/Flop: Ubisoft Forward
Hier bekam ich zwar keine großartige Überraschung geboten, aber der neue Trailer zu „Riders Republic“ machte ordentlich Laune und „Rainbow Six Extraction“ scheint ebenfalls interessant zu sein. Schön waren übrigens auch die Spielesequenzen aus aktuellen Ubisoft-Titeln in der Pre-Show.

 


Sebastians Flop: Square Enix Presents
Mich hätte ja eigentlich schon stutzig machen müssen, dass die Präsentation plötzlich 15 Minuten später begann und nach 20 Minuten mit „Guardians of the Galaxy“ immer noch das erste Spiel zu sehen war (das übigens mit fortlaufender Dauer meiner Meinung nach immer uninspirierter wirkte). Aber auch der Rest von Square Enix Presents war höchst eintönig und überwiegend mit Mobilports oder bereits Bekanntem gefüllt. Nein, das geht wahrlich besser.

 

Steffen zieht ein sehr positives E3-Fazit.

 


Steffens Top #1: Boom gemacht
Das war eine aufregende Woche mit einigen Highlights, bei dem eigentlich jeder Gaming-Fan einen Titel entdeckt haben sollte, auf den es sich zu warten lohnt. Hier sind meine persönlichen Highlights, die ich so noch nicht auf dem Schirm hatte, denn dass ein Dying Light 2 oder Far Cry 6 in meiner Konsole landet, war schon vorher klar.
Den Anfang macht, wie Ihr schon oben erahnen konntet, Battlefield 2042. Zwar mochte ich die Serie immer und hatte mit einigen der Singleplayer-Kampagnen meinen Spaß, aber noch ein Multiplayer-Militär-Shooter? Nein., dank…oder doch? Das gezeigte Material sah so gut, dass ich es unbedingt einmal ausprobiert haben möchte. 128 Spieler und bombastische Schlachtenatmosphäre durch Sandstürme,Wolkenkratzer-Scharmützel mit Panzern und Flugzeugen? Wenn der Multiplayer sich so gut spielt wie es klingt, dann verzichte ich auch gerne auf die inzwischen durchschnittlichen Kampagnen, solange kein Bad Company im Namen steht.

 


Steffens Top #2: Kaufgründe
Bisher glänzte Microsoft vor allem mit vagen Versprechungen für die Zukunft, doch in dieser E3 hatte ich das erste Mal den Gedanken, dass sich so eine Xbox Series X vielleicht doch gar nicht so schlecht unter meinem Fernseher machen würde. Die Präsentationen zu S.T.A.L.K.E.R. 2 und Forza Horizon 5 haben meinen Mund wässrig werden lassen. Bloß Redfall war leider ein so enttäuschender Abschluss, dass ich den Titel sogar in meinem monatlichen Heft-Kommentar schon wieder verdrängt hatte. Ich bin ja eigentlich ein riesiger Koop-Fan, aber das Design fand ich nur furchtbar und wenn ich Vampire in einem Spiel sehen will, dann muss es brutal zur Sache gehen!

 


Steffens Top #3: 2D-Souls-Rückkehr
Über den Nachfolger zu Salt & Sanctuary, der Salt & Sacrifice heißt, hab ich mich riesig gefreut, denn die Ska Studios sind seit den Xbox360 Tagen verlässliche Indie-Entwickler. Bereits die Dishwasher-Spiele waren zwar optisch gewöhnungsbedürftig, waren aber spielerisch sehr kompetente Hack&Slay-Action. Dass der Nachfolger nun auch einen Online-Koop-Modus bietet, ist ein deutlicher Pluspunkt.

 


Steffens Top #4: Zurück aufs Schiff
Eigentlich wollte ich an dieser Stelle Marie + Rabbids 2 erwähnen, da der Vorgänger zu meinen liebsten Ubisoft-Produktionen gehört und eine fantastische Mischung darstellt, bei der mir die Hasenbande zum ersten mal nicht auf die Nerven ging. Aber stattdessen möchte ich einen Underdog nennen, den nur wenige auf dem Schirm haben:
Far: Lone Sails gehört zu meinen absoluten Lieblingsindie-Titel. Auf der PC Gaming-Show wurde nun ein Nachfolger angekündigt, der aber auch für alle aktuellen Konsolen erscheint und genauso atmosphärisch wirkt wie der Erstling. Statt durch die Sandwüste, darf man wohl diesmal tatsächlich Flüsse entlangsegeln.

 


Steffens Top #5: Metal Gear? Max Payne?
Nein, hier geht es nicht um den Trailer zur Neuauflage von Death Stranding. Zwei Titel sind mir zum E3-Wochenende aufgefallen, die sich besonders hervorgetan haben, weil sie Erinnerungen an alte Zeiten wecken.
El Paso, Elswhere kopiert Max Payne in fast jeder Beziehung, bloß scheint Ihr hier Monster in Slow-Motion-Sprüngen zu killen. Als ich neulich erst das Original hervorgekramt habe, sah das gefühlt immer noch besser aus, sodass El Paso bloß wie ein billiger Abklatsch wirkt.
Deutlich mehr Lust habe ich da auf Unmetal, dass sich an den Anfgangstagen von Solid Snake orientiert, bevor er sein erstes Abenteuer auf einer PlayStation-Konsole erlebt. Trotzdem fließen in dem urkomischen Abenteuer auch spätere Elemente aus der Serie mit ein. Auf Steam kann man sich dank einer Demo selbst ein Bild davon machen, aber bereits der Trailer vermittelt einen guten Eindruck, was für eine Art von Humor Euch erwartet. Im Gegensatz zu El Paso gibt es hier glücklicherweise eine Konsolenumsetzung.

 

Last but not least: Lennards E3-Highlights!

 


Lennards Top #1: “Psychonauts 2”
Damit habe ich nicht gerechnet: Aktuell spiele ich mich gerade durch das letzte Drittel von Tim Schafers Plattformer-Meisterwerk “Psychonauts”, weil der zweite Teil ja seit Jahr und Tag angekündigt ist, da rückt Microsoft plötzlich mit dem Releasedatum raus. Und dann kommt das Spiel auch schon Ende August! Ich bin hyped! Das kann nur gut werden.

 


Lennards Top #2: “WarioWare: Get it Together!”
Die Rückkehr der “WarioWare”-Reihe war mein kleines Highlight auf der Nintendo-Konferenz. Von der habe ich bisher zwar nur den DS-Teil “WarioWare D.I.Y.” gespielt, der seinen Fokus eher auf das Klöppeln von Minigames in Eigenregie legte, aber den mit Gusto! Ein klassisches “WarioWare” freut mich daher sehr. Das Konzept der Micro-Spiele ist einfach zu einzigartig, als dass die Marke bei Nintendo vor sich hinschimmeln sollte. Am zehnten September ist es soweit!

 


Lennards Top #3: “Rocksmith+”
Schon einmal hab ich hier “Rocksmith” gelobt. Als mächtig mittelmäßiger Gitarrenvirtuose ist das “Guitar Hero” mit Lernanspruch mein liebstes Spiel, um abends ein paar Stunden abzuschalten und vielleicht noch einen neuen Song dabei zu lernen. Dass jetzt nach ewig langem Warten ein neuer Teil kommt, freut mich tierisch. Das neue Abomodell muss mich aber erst noch überzeugen.

 


Lennards Top #4: : “Forza Horizon 5”
Arcadige Racer gibt es eh viel zu selten – da kommt ein neues “Forza Horizon” gerade recht und der fünfte Teil sieht einfach nur unverschämt gut aus. Da freue ich mich jetzt schon mit einer auf Hochglanz polierten Luxuskarosse durch die mexikanische Steppe zu brettern und mir die Sonne auf den Lack scheinen zu lassen. Irgendwie sind solche Spiele immer auch Urlaubssimulation und wenn man dank Pandemie schon selbst nicht aus dem Haus kommt, dann ist es doch umso schöner, die Touristenziele dieser Welt aus dem Cockpit eines virtuellen Mercedes zu bestaunen.

 


Lennards Top #5: “Sable”
Und um hier noch die Indie-Fraktion abzufrühstücken: Das Comic-Adventure “Sable” ist ja schon seit längerem angekündigt, hat aber jetzt endlich einen Release-Termin. Am 23. September dürfen wir uns selbst aufs Hover-Bike schwingen und meine Vorfreude ist groß. Look und Atmosphäre des Spiels sind einmalig und dieses melancholische Flair des Alleinseins erinnert mich an Klassiker wie “Shadow of the Collossus”. Ich kann’s kaum erwarten.

 

Dann zählen wir mal zusammen… Forza Horizon liegt mit vier Nennungen auf Platz 1, gefolgt von Wario Ware (3x genannt). Schönes Wochenende!

neuste älteste
Siridean Sloan
I, MANIAC
Profi (Level 1)
Siridean Sloan

Ich fand die E3 bislang in Summe ziemlich enttäuschend. Das hier Forza Horizon 5 und Wario Ware die Gewinner sind, spricht für mich persönlich auch Bände über die “Highlights” dieser E3. Man merkt, das die Auswirkungen von Corona sich jetzt in 2021 besonders bemerkbar machen.

Mich wundert ja, das hier bislang kein Wort über CHAOS … äh … Stranger of Paradise: Final Fantasy Origin gefallen ist. Ein Trailer, in dem inflationär davon gesprochen wird, wie schlimm CHAOS ist und das CHAOS zerstört werden solle und dann noch die zeitlich limitierte Demo dazu, welche die ersten 24 Stunden erstmal aufgrund eines technischen Fehlers nicht spielbar war.

Als es dann endlich losging hat sich mir eine dunkelgraubraune 720p Matschhölle eröffnet, garniert mit Crushed Blacks und fehlendem Anti-Aliasing. Dazu eine stereotype Protagonistenparty aus der untersten 1980er Trash-Actionfilm-Schublade. Einfach grauenhaft. Ich hab die Demo trotzdem durchgespielt und sogar den knackigen Boss gelegt. Das Kampfsystem macht dabei sogar eine ganz gute Figur, aber die unterirdische Technik und das inspirationslose Leveldesign kommen direkt aus der Spielehölle… und das von Team Ninja.

Kikko-Man
I, MANIAC
Anfänger (Level 1)
Kikko-Man

Hey Joker,
falls Du auch am PC zockst. Hier gibts die Amiga-Version:
https://www.gog.com/game/wings_classic
und hier ein Remake:
https://www.gog.com/game/wings_remastered

Amigajoker
I, MANIAC
Anfänger (Level 2)
Amigajoker

Remastered am 📱….🤦Grandios… als ob die Generation der „Kopf hängt auf dem Handydisplay“-Mitmenschen die alten Titel spielt.
Remastered auf die Konsole!!
Mir wurde schon 🤢 als ich Wings nur im AppStore fand..

Heisenberg
I, MANIAC
Profi (Level 2)
Heisenberg

Fabiola GuenzlFabiola Günzl

Khabane ist ja Hammer😂selten so gelacht, dieser Blick.
Wir haben bis auf Far cry den selben Geschmack, super, ich freu mich wie immer auf deine Tests.

@square Enix. Einfach Schande. Jeder der mit 16 Bit aufgewachsen ist, möchte remasters auf Konsolen. Würg mobile.

The-Boy-Who-Lived
I, MANIAC
Profi (Level 2)
The-Boy-Who-Lived

Thomas NickelThomas Nickel in puncto Square bin ich ganz bei dir. Für mich war es auch eine Klatsche, die Pixel-Remasters als Privileg für Smartphone zu sehen. Wie du sagst, alle Titel vor FFVII wurden (was den Sprung auf neuere Konsolen betrifft), ziemlich verschmäht.
Zumal sie aus Squares Perspektive betrachtet, einen hohen Stellwert zwecks geschichtlichen Standpunkt ausmachen.

Für mich heißt das auch, die PSP wieder anschließen und mit den Auflagen dieser Gen die älteren Titel erneut spielen. Auch wenn diese natürlich damals bereits Neuauflagen waren.

Oliver SchultesOliver Schultes Danke für das Video von Rick Beato, habe die letzten Wochen einige seiner Analysen verschlungen und mit dem hier fühl ich mich als Kritiker von Auto-Tune nicht ganz alleine 😁

Fabiola GuenzlFabiola Günzl vor allem… wozu braucht man bei Cola, einem KALTEN Getränk, einen Griff???

coketheguy
I, MANIAC
Maniac
coketheguy

Fabiola GuenzlFabiola Günzl
Ja, auf Outer Worlds 2 freue ich mich so sehr, dass ich mir nochmal eine Xbox One S günstig geschossen habe, damit ich bereit bin, wenn ich OW2 per XCloud streamen kann 🙂