Tops & Flops – Elite

1
1016

 

Der ultimative Wochenrückblick der elitären Redaktion – Olli kämpft mit einem harten DLC, Tobias gegen antike Götter – und Ulrich mit und gegen Google! Hier die Themen:

Ghost of Tsushima Legends • Doom Eternal • Analogue Duo • Auszeit auf dem Land • Butter Chicken • Faxanadu • Nioh 2 DLC • Champions League • Eddie Van Halen • schrecklichster Weckerton • Kaiserschmarrndrama • Upload • Assassin’s Creed Valhalla • Super Mario Bros. 35 • Fallout 3 • PS5 UI • Robotics;Notes Elite • Der Rick und die Katzen • Tokyo Highway Life • Google • Elderborn • Halloween • Streets of Kamurocho • Deadpool Musical • Kollegen-Feuertaufe

Wischen – oder auf den “Nächste”-Button klicken, bitte!

Warp Zone:
TobiasThomasOlliFabiolaSebastianUlrichSteffen

 

Bei Tobias ist das Mikro offen!

 

Tobias’ Top #1: Ghost of Tsushima Legends
Mehr Ghost of Tsushima ist immer gut. Und der Legends-DLC ist zudem gratis! Stürzt Euch kooperativ zu zweit (Story) oder zu viert (Horde) in Kämpfe gegen Mongolen und Oni, levelt Euren Helden auf und sammelt neue Ausrüstung. Und wer sich noch im Hauptspiel rumtreibt, genießt endlich verschiedene festlegbare Loadouts und einen New Game+ Modus. Super Sache!

 

Tobias’ Top #2: Und wenn das Mikro offen ist…
Kann man sich drüber ärgern, kann man aber auch einfach amüsant finden: Während einer Runde Ghost of Tsushima Legends wurde ich mit 3 Fremden ins Team geworfen, zwei davon kannten sich anscheinend und unterhielten sich übers Mikro. Dumm nur, dass sie entgegen ihrer Vermutung für alle hörbar waren und nichts besseres zu tun hatten, als über mich und den anderen Mitspieler herzuziehen. Nunja, Kinder sind Kinder…

 


Tobias’ Top #3: Doom Eternal: The Ancient Gods Part 1
Ich bin noch nicht sonderlich weit im ersten Doom-Add-on vorangeschritten, mein Puls raste aber bereits nach 10 Minuten auf 120. Kein Wunder, denn das Add-on lässt es nicht gerade gemütlich angehen, sondern wirft Euch sofort richtig dicke Gegner vor die Flinte. Da braucht man ein wenig Eingewöhnungszeit, wenn der „Eternal“-Durchlauf schon eine Weile her ist.

 


Tobias’ Top #4: Endlich neuer Destiny Content
Seit einigen Monaten lege ich eine Destiny Pause ein, es gab für mich schlicht nichts interessantes mehr zu sehen. Mit Beyond Light ändert sich das Gott sei Dank bald. Dumm nur, dass kurz danach die neuen Konsolen und Cyberpunk 2077 erscheinen. Ich kann mich ja nicht teilen!

 

Tobias’ Top #5: Analogue Duo
Mit dem Super Nt von Analogue bin ich sehr zufrieden und als PC-Engine-Interessierter finde ich es echt klasse, dass Analogue nun eine Maschine rund um die zumindest in Europa eher unbekannte Konsole strickt. Mal sehen ob ich irgendwann schwach werde.

 

Thomas nimmt sich eine Auszeit.

 

Thomas’ Top #1: Auszeit
Bevor das neue Semester und der Next-Gen-Stress anfangen, gönne ich mir noch eine Auszeit auf dem Land.

 

Thomas’ Top #2: Wuff
Da gibt es zum Beispiel diesen ganz fantastischen Hund!

 

Thomas’ Top #3: Toad
Pilze wachsen da auch, allerdings ist der hier wohl weniger zum Verzehr geeignet.

 

Thomas’ Top #4: Lecker
Zeit zum Kochen hat man da auch mehr. zum Beispiel indisches Butter Chicken.

 

Thomas’ Top #5: Retro
Vor der Abreise kam noch Post: ein NES Klassiker in fantastischem Zustand!

 

Olli kämpft mit harten Brocken.

 


Ollis Top #1: Für die nächste M!-Ausgabe…
…teste ich gerade den zweiten DLC für “Nioh 2” – ganz schöne harter Brocken! Wer von Euch ist auch dabei?

 


Ollis Top #2: Das geht schon gut los in der Champions League
FC Bayern München 4 – Atlético Madrid 0. Das war ein Fest mit tollen Toren!

 


Ollis Top #3: Ein Song geht mir gerade nicht mehr aus dem Kopf…
…”Doomed” von Bring Me The Horizon – wirklich starke Atmosphäre.

 


Ollis Top #4: Ben Eller seziert…
…aus Gitarristensicht einen meiner Lieblingssongs der Band Ghost. Sehenswert!

 


Ollis Top #5: Eddie Van Halen – eine Hommage der besonderen Sorte
Zum Schluss gibt es noch den wohl kreativsten musikalischen Nachruf auf den kürzlich verstorbenen Guitar Hero: “Eruption” gespielt auf zwei Stylophonen! Als Kind hatte ich auch so ein Teil und habe damit meine Eltern in den Wahnsinn getrieben. So cool wie hier hat das damals bei mir nicht geklungen…

 

Fabiola hat den schrecklichsten Weckerton.

 


Fabiolas Top #1: Gewonnen!
Mein Lieblings-Radiosender machte sich kürzlich auf die Suche nach dem schrecklichsten Weckerton der Region. Da ich bis vor wenigen Monaten noch unsanft mit “Preußens Gloria” von meinem Freund aus dem Bett geschmissen wurde, nahm ich dementsprechend an der Umfrage teil – und habe prompt ein cooles Digitalradio gewonnen! Weil es aber noch nicht angekommen ist, müsst Ihr mit dem “Auslöser” vorlieb nehmen.

 


Fabiolas Top #2: Kaiserschmarrndrama
Bei den Eberhofer-Krimis kann ich mich ja immer schlapp lachen – dementsprechend freue ich mich auf die neueste Verfilmung “Kaiserschmarrndrama”. Passt!

 


Fabiolas Top #3: Upload
Einem Tipp sei Dank haben wir die Serie “Upload” auf Amazon angefangen – und die erste Staffel gleich mal am Stück durchgesuchtet.

 


Fabiolas Top #4: Raya und der letzte Drache
Ich mag Animationsfilme sehr, weshalb ich mich auf “Raya und der letzte Drache” freue. Wird bestimmt süß!

 


Fabiolas Top #5: Assassin’s Creed Valhalla
In der neuen Ausgabe (ab heute am Kiosk) könnt Ihr nachlesen, was ich in acht Stunden als Wikinger so alles erlebt habe. Ich bin gespannt auf das fertige Spiel und freue mich auf das Setting!

 

Sebastian war bei einer höchst seltsamen Familie zu Gast und hat einen ausgiebigen Ausflug ins Ödland unternommen.

 


Sebastians Top #1: Resident Evil 7
Mein Horrortrip in das Anwesen der Gruselfamilie Baker fiel bisher vielleicht noch nicht ganz so atmosphärisch aus, wie ich es mir nach der „Kitchen“- und „Beginning Hour“-Demo erhoffte, denn dafür wurde zu sehr auf Jump Scares gesetzt und manche Ereignisse waren zu vorhersehbar platziert. Das soll aber nicht heißen, dass „Resident Evil 7“ ein schlechtes Spiel ist, zumal die Story um Ethan und seine verschollene Mia sehr viel Potenzial hat. Hoffentlich wird diese am Ende nicht von zuvielen Bosskämpfen, die eigentlich keine sind (denn solche gab es in den ersten Spielstunden mehrfach) zunichte gemacht.

 


Sebastians Top #2: Super Mario Bros. 35
Das Battle-Royale-Konzept passt zwar besser zu „Tetris 99“ (vielleicht auch, weil das Original schon einen Mehrspieler-Modus hat), aber „Super Mario Bros. 35“ sorgt trotzdem für kurzweilige Stunden, denn mit der klassischen Herangehensweise an 2D-Marios wird man hier kläglich scheitern. Übrigens: Einmal habe ich bisher sogar schon den sechsten Platz erreicht und war richtig stolz auf mich.

 


Sebastians Top #3: Fallout 3
Eigentlich wollte ich hiermit nur eine weitere Bildungslücke schließen und das Open-World-Rollenspiel wieder zu den Akten legen, aber dann packte es mich und ich habe meine Erkundungstour im Ödland immer noch längst nicht abgeschlossen. Eine Frage dazu in die Runde: Gibt es eine unkomplizierte Methode die englische Fassung zu spielen? Denn die deutsche Synchro ist bisher einer meiner wenigen Kritikpunkte.

 


Sebastians Top/Flop: Das Interface der PS5
Ein englisches Sprichtwort sagt, dass man ein Buch nicht nach seinem Cover beurteilen soll. Auf das Interface der PS5 übertragen soll das bedeuten, dass ich es erst selbst ausprobieren muss, um wirklich eine Meinung dazu zu haben. Im Vorstellungsvideo war mir jedenfalls etwas zuviel Schnickschnack zu sehen, den ich am Ende wohl eh nicht nutzen werde. Aber wiegesagt, erstmal abwarten.

 


Sebastians Flop: Maid of Sker
Hätte ich mich diesbezüglich nicht erst letzte Woche über „The Vanishing of Ethan Carter“ aufgeregt, wäre es mir vielleicht gar nicht so schnell aufgefallen, aber auch „Maid of Sker“ hat eine schicke Verpackung, deren Inhalt mich so gar nicht reizt. Schade, denn die anfängliche Atmosphäre hat mir durchaus gut gefallen und Lust auf mehr gemacht.

 

Ulrich kämpft gegen Google.

 


Ulrichs Top #1: Robotics;Notes Elite
Seit letzter Woche hat es endlich ein weiteres Science Adventure in den Westen geschafft, oder eigentlich gleich zwei: Denn im “Robotics;Notes Double Pack” sind mit “Elite” und “DaSH” gleich zwei Episoden enthalten, was den Kauf erst recht lohnt. Bisher bin ich erst bei “Elite” einigermaßen weit durch und würde sagen, dass “Steins;Gate” zwar ungefährdet bleibt, aber dann schon dieses Ding kommt. Die schicke Aufmachung mit Polygon-Charakteren funktioniert gut, die Story geht wie meistens sehr langsam los, wird dann aber fesselnd, die Charaktere sind alle interessant… passt. Nur die Mechanik, wie man die einzelnen Routen einschlägt, ist wieder mal jenseits von Gut und Böse sowie ohne Guide eine Plagerei. Jedenfalls bin ich gespannt, wie es ausgeht und freue mich dann auf “DaSH”, wo ja auch ein alter Bekannter wieder auftaucht.

 


Ulrichs Top #2: Der Rick und die Katzen
So ein Zufall auch: Da haben die Macher des letztwöchigen Videos doch gleich ein neues Werk parat, dass irgendwie noch eigenwilliger ist…

 


Ulrichs Top #3: Nochmal der Rick und die Katzen
…und verlinken in der Beschreibung auf ein Video, das das ihrige in Sachen Schrägheit noch einmal toppt.

 


Ulrichs Top #4: Tokyo Highway Life
Oder eher “live”… hat doch irgendwie eine Zen-Wirkung, das Ganze.

 


Ulrichs Flop: Google
Ohne Google geht vieles nicht mehr, klar. Aber mit Google geht gar nichts, wenn bei Google was nichts mehr geht. Wehe dem, der sich mit einem unerwarteten Problem bei einem Google-Dienst rumschlagen muss, denn dann lernt man ganz schnell, dass “Support” ein Wort ist, dessen Bedeutung man dort nicht kennt. Zumindest nicht, wenn es normalsterbliche User betrifft…

 

Steffen will doch einfach nur Monster verhauen!

 


Steffens Top #1: Elderborn
Manchmal will man einfach nur mit einem Schwert Monster verhauen. Elderborn gibt mir genau das¬_gepaart mit einem hohen Tempo und einem Metal-Soundtrack. Viel mehr Tiefe sollte man jedoch nicht erwarten.

 


Steffens Top #2: Halloween
Anlässlich zu Halloween wird der Youtube-Feed mit allerlei Horror gefüllt. Aber neben den erschreckenden Dingen, gibt es auch ein paar nette Parodien wie diese hier. Auch „Every Life I take“ oder „I just called to say I’ll kill you“ sind schöne Ohrwürmer. Manche Songs funktionieren einfach mit jedem doofen Songtext.

 


Steffens Top #3: Streets of Kamurocho
Sega feiert Jubiläum und feiert es mit ein paar kleinen kostenlosen Spielen zu bekannten Marken. Als Fan der Yakuza-Reihe hatte ich vor allem kurzzeitigen Spaß mit Streets of Kamuroch. Es ist weder lang, noch abwechslungsreich und wahrscheinlich gibt es schon bessere solcher Fanspiele auf irgendwelchen Webseiten. Trotzdem hat es mich gefreut, dass der langjährige Publisher sein Jubiläum nicht bloß mit einem schnöden Sale feiert.

 


Steffens Top #4: Deadpool Musical
Deadpool ist cool und solche aufwändig produzierten Fanfilme sind es ebenfalls!

 


Steffens Top #5: Kollegen-Feuertaufe
Unser neuer audiovision-Kollege Lennard wurde direkt mal von mir auf seine Koop-Tauglichkeit getestet. Die meiste Zeit haben wir dabei in Heave Ho verbracht. Hand in Hand durch die Level zu schwingen und zu klettern – und mal mehr oder weniger beabsichtigt abzustürzen – ist einfach mit jedem neuen Mitspieler eine Gaudi.

 

Huch, erwähnt hier keiner den Borat Moviefilm? Erscheint doch jetzt auf Amazon Video… gut, dann erwähne ich das hier! Schönes Wochenende!

neuste älteste
Rudi Ratlos
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Rudi Ratlos

So cool Sachen wie “Streets of Kamurocho” zu SEGAs Jubiläum auch sind: Warum bitte denn nur auf Steam? Ist ja nicht so, dass die Firma ihren Status mit PC-Kram aufgebaut hat oO*