Tops & Flops – Flashback!

7
1449

 

Der ultimative Wochenrückblick der geflashten Redaktion – Hits der 80er und 90er und das Beste von Heute!
Hier die Themen:

Pui Pui • 3DBotMaker • Start Trek: Lower Decks • UK-Bestellung • Super Fantasy Zone • Trash-Schmiede • Turrican • RE Village • Tenet • Rausschmeißer • Willy’s Wonderland • Boss Level • Persona 5 Royal • The Last of Us Part II • New Pokémon Snap • The Medium • Ghost ‘n Goblins Resurrection • Cyberpunk • Friends • Yu-Gi-Oh! Abridged • Super Mario Bros. 3

Wischen – oder auf den “Nächste”-Button klicken, bitte!

Warp Zone:
UlrichThomasOlliFabiolaSebastianSteffenLennard

 

Bizarr und knuffig = Ulrich

 


Ulrichs Top #1: Bizarr knuffig
Wieder was gelernt: Bandai Namco betreibt in Japan einen YouTube-Kanal für künstlerische Experimente oder was man wohl als solche bezeichnen kann. Dazu gehören auch kurze Videos mit den “Pui Pui” – Plüschmaster, die gleichzeitig Autos sind… eine seltsame Sache, aber hochgradig niedlich. Bleibt die Frage: Wann erscheint das Spiel dazu und kommt es dann auch in den Westen?

 


Ulrichs Top #2: Race in Peace, McClyde
Es wird einfach mal wieder Zeit, die Werbetrommel für diesen grandiosen Kanal zu rühren: 3DBotMaker schafft es immer noch regelmäßig, sein bisheriges Schaffen zu überteffen – wer beim Finalauftakt des McClyde Memorials gänzlich unberührt bleibt, muss ein Stein sein.

 


Ulrichs Top/Flop #1: Muppets-Comeback
Da schau an: Disney+ packt ab Mitte Februar alle fünf Staffeln der klassischen Muppet-Show ins Programm – eigentlich ein ganz klarer Top! Aber ich bin noch argwöhnisch, denn die Ankündigung ist für die USA und bei der neuen Muppets-Reihe letztes Jahr hat es dann prompt Monate gedauert, bis sie auch bei uns aufgetaucht ist – sollte sich das auch diesmal so abspielen, wäre es ein Flop.

 


Ulrichs Top/Flop #2: Start Trek: Lower Decks
Passend dazu hat auch diese Serie lange gebraucht, um hierzulande eine Streaming-Heimat zu finden, obwohl die Franchise ja eigentlich gerade wieder ganz gefragt ist. Ab heute also bei Amazon, ich bin gespannt: Ursprünglich fand ich die Idee ja nicht so prickelnd, aber der Trailer hat mich doch schmunzeln lassen.

 

Ulrichs Flop: Auslandsbestellung
Kurzer Tipp basierend auf eigener Erfahrung: Im Moment ist es offenkundig nicht unbedingt die beste Idee, irgendwas auf der britischen Insel zu bestellen – denn ob und wann die Ware ankommen wird? To be continued…

 

Thomas war in der Superfantasiezone!

 


Thomas’ Top #1: Super Fantasy Zone
Im Rahmen des kommenden Mega Drive Buchprojekts hab ich in den letzten Tagen Super Fantasy Zone gespielt und bin mehr als überrascht. Klar, ich kenne die Reihe, aber ich hatte das Spiel bisher noch nie so richtig auf dem Radar. Ein großer Fehler, was hier spielerisch und technisch geboten wird ist fantastisch. Auch wenn der finale Boss-Rush ziemlich nervig ist.

 


Thomas’ Top #2: Catnip
Ich finde dieses Video großartig. Muss man nicht mehr zu sagen, oder?

 


Thomas’ Top #3: Phoenix Games
Wer kennt hier die holländische Trash-Schmiede Phoenix Games? Muss man gesehen haben. Eigentlich bin ich ja kein Fan von Youtube-Videos, die sich über schlechte Spiele lustig machen, aber das hier ist mal ne Ausnahme. Zum einen weil Audi und John das ganze immer noch mit einem gewissen Optimismus angehen, zum anderen weil ich kurz nach Aufnahme des Videos selbst von den beiden durch diverse Phoenix-Titel gezwungen wurde. Und glaubt mir; im Vergleich zu denen sind die hier im Video gespielten Spiele echtes Spielspaß-Gold.

 


Thomas’ Top #4: Turrican
Die neue M! ist raus und mit ihr auch der Turrican-Test. Bei der Flashback-Variante sind zwar nicht alle Titel drauf, aber doch schon ein paar der wichtigsten. Und ich bin beeindruckt, wieviele Grafikoptionen es gibt und wie gut das Team mit den Tücken der 50-60HZ-Konvertierung umgegangen sind!

 


Thomas’ Top #5: Amanda Gorman
Natürlich habe ich mir am Mittwoch Joe Bidens Amtseinführung angesehen, besonderen Eindruck hat dabei der Vortrag von Amanda Gorman hinterlassen. Ich glaube von dieser Frau wird man noch so einiges hören! Zumal sie wohl auch selbst Ambitionen auf das Präsidentenamt hat. Das wird noch ne Weile dauern, aber nach dem Auftritt kann ich mirs gut vorstellen.

 

Olli schmeißt uns wieder lustig raus.

 


Ollis Top #1: Endlich gibt es mehr…
…von “Resident Evil Village” zu sehen – ich freu mich drauf!

 


Ollis Top #2: Wie sollte man (nicht) in den Morgen starten?
Dieses Video klärt auf – und klärt ein für allemal, warum Männer im Sitzen pinkeln sollten!

 


Ollis Top #3: Mittlerweile habe ich…
…den Film “Tenet” (ein Mal) gesehen – und bin mir noch unschlüssig, was ich davon halten soll. Erster Eindruck: genial gemacht mit den vor- und rückwärts laufenden Szenen. Zweiter Eindruck einen Tag danach: Je mehr man darüber nachdenkt, ob das alles möglich und ist, desto mehr zerfällt der Streifen in unlogische Teile. Werde daher wohl noch ein paar Durchläufe dranhängen, was letztlich irgendwie doch für “Tenet” spricht. Achtung: Wie der Videotitel verrät, wird hier massiv gespoilert, es ist also nur für Leute geeignet, die den Film bereits gesehen haben.

 


Ollis Top #4: Diesen langhaarigen Herren…
…hat mir der YouTube-Algorithmus in die Vorschlagsliste gespült – und ja, es gefällt mir, was der an der Gitarre macht!

 


Ollis Top #5: Und wie schon letzte Woche…
…habe ich noch einen lustigen Rausschmeißer für Euch!

 

Fabiola drückt den falschen Knopf.

 


Fabiolas Top #1: Ups…
Manchmal ist die Tastenbelegung eines Spiels eben einfach gefährlich…

 


Fabiolas Top #2: Willy’s Wonderland
“Willy’s Wonderland” sieht recht spannend aus. Auf Nicolas Cage ist ja auch in der Regel Verlass.

 


Fabiolas Top #3: Honest Thief
Ich sag nur “Liam Neeson”, mehr nicht!

 


Fabiolas Top #4: The Walking Dead
Ich bin wirklich happy, dass mein Freund nun auch auf den Geschmack gekommen ist – jetzt schauen wir “The Walking Dead” nochmal von Staffel 1 an.

 


Fabiolas Top #5: Boss Level
Auch “Boss Level” macht einen ganz hübschen Eindruck.

 

Sebastian hat seinen Pile of Shame dezent abgearbeitet und sortiert.

 

Sebastians Top #1: Geschafft!
Jetzt habe ich also auch die Claire-Kampagne im Resi-2-Remake hinter mich gebracht und bin doch etwas ernüchtert. Vielleicht deshalb, weil ich gefühlt zu 80 Prozent dieselben Aufgaben wie mit Leon erledigen musste (okay, war im Original auch so) oder man irgendwie so gar nicht das Gefühl hatte, dass beide Handlungen parallel ablaufen (war im Original besser gelöst)? Schlecht war es aber auch nicht, denn dafür haben mich vor allem viele kleine Story-Details und die schicke Optik zu sehr zum Weiterspielen motiviert. Nun muss ich mich entscheiden, welches Spiel als nächstes angegangen wird (siehe die nächsten Tops)

 


Sebastians Top #2: Gleich zurück nach Raccoon City?
Das Resi-3-Remake hinterieß beim ersten Anspielen schonmal einen guten Eindruck. Zwar sind die einzelnen Abschnitte bisher deutlich schlauchiger als im zweiten Teil, aber atmosphärisch ist es, wie schon das PSone-Original, ein Brett. Wenn jetzt noch Nemesis nicht zu sehr nervt, könnte das was mit uns werden.

 


Sebastians Top #3: Oder vielleicht was ganz anderes?
Der Sprung zu „Persona 5 Royal“ wäre zwar groß, aber ich würde eben auch etwas völlig anderes und neues in Angriff nehmen. Hmmm….mal sehen, das“Original“ hat mir seinerzeit zumindest sehr gut gefallen.

 


Sebastians Top #4: Auch diese Welt lockt
Wenn ich nur „The Last of Us Part II“ schreibe, muss ich, glaube ich, nicht mehr erklären, warum ich den Titel auf meiner Liste habe, oder? Anfang 2014 hat mich der erste Teil zumindest beeidnruckt, auch wenn ich nicht ganz so geflasht wie viele andere war.

 


Sebastians Top #5: Stimmung!!!
Keine Ahnung, wie sie darauf gekommen sind, aber unsere Kinder Felix und Sara hören dieses Lied aktuell rauf und runter. Zumindest hat man den Text nach einmaligem Konsum im Gehörgang und kriegt ihn auch nicht mehr raus, was wohl auch dessen Sinn und Zweck sein soll.

 

Steffen freut sich auf die Fotosafari.

 


Steffens Top #1: New Pokémon Snap
Auf dem N64 hat mich Pokémon Snap damals wahnsinnig positiv überrascht.
Klar, ich war damals voll im Hype gefangen, obwohl ich Dragon Quest Monsters spielerisch immer interessanter fand, aber ich hätte trotzdem nicht erwartet, dass mir eine Rail-Fotosafari soviel Spaß machen könnte.
Ich kann zwar mit dem aktuellen Charakter-Design der Serie nur wenig anfangen und mein Interesse für die Reihe ist ziemlich verflogen (für mich gibt es nur 251 Pokémon), aber trotzdem freue ich mich auf die Fotosafari, die nun einen Termin bekam.
Am 30. April ist es nun soweit, aber ich weiß nicht, ob ich heute nochmal 60 Euro dafür hinlegen würde, daher warte ich wohl auch erstmal unseren Test ab.

 


Steffens Top #2: The Medium
Die bisherigen Spiele von Bloober waren immer ganz nett, aber das war es dann auch schon.
Diesmal gibt es jedoch einige Features, die den Titel wirklich interessant machen. Zum einen ist es der erste größere Xbox Series S/X Titel, dann kommt die interessante Splitscreen-Mechanik hinzu und das Beste ist: Der Soundtrack ist von Akira Yamaoka.
Wer einmal die Silent Hill Titel gezockt hat, der wird dessen ganz besonderen Sound sofort wiedererkennen. Ich bin gespannt, ob es diesmal für mehr als nur ein “ganz nett” reicht. In einer Woche ist es soweit.

 


Steffens Top/Flop #1: Resident Evil Showcase
Während ich diese Zeilen schreibe, freue ich mich auf das am Abend stattfindende Resident Evil Showcase.
Ich hoffe, wenn Ihr diese Zeilen lest, dass hier nicht an neuen Informationen gespart wurde. Vor allem bin ich gespannt darauf, was es mit dem neuen Multiplayer-Erlebnis “Re:Verse” auf sich hat, zu dem schon bald die Closed Beta stattfinden soll.
Ist es eine Fortsetzung des Resistance-Ablegers oder werden wir mit einer neuen Idee überrascht? Ich persönlich bin ein großer Fan der Resident Evil 5 Multiplayer-Modi, weswegen ich mir eher etwas in dieser Richtung wünschen würde.
Wenn Ihr diese Zeilen lest, dann seid Ihr bereits schlauer und seid hoffentlich positiv überrascht.

 


Steffens Top/Flop #2: Ghost ‘n Goblins Resurrection
Ghost’ n Goblins hat mir damals nicht soviel Spaß gemacht, jedoch werde ich der Neuauflage eine Chance geben.
Ich gehöre zur Fraktion, die mit dessen neuen Look nichts anfangen kann, weswegen der Titel wohl vermutlich schnell von meiner Platte fliegen wird.
Das aktuelle Entwickler-Video macht mir trotzdem irgendwie Lust auf das bockschwere Abenteuer.

 


Steffens Flop: Cyberpunk Versuch No.2
Schon wieder Cyberpunk? Ja, denn nach meinem PS5-Ausflug nach Night City, habe ich den Drang verspürt, dass ich mir den Titel unbedingt auch noch auf dem PC ansehen muss. Ich fühlte mich ein bisschen, als ob ich eine Party verlassen hätte, um auf eine geilere Party gehen zu können, aber hier waren die Leute ebenso betrunken und nervig, bloß in anderer Form. Ohne Ende Bugs, die ich auf der Konsole so noch nicht erlebt habe und die Performance war auch relativ schwankend.
Das Gute ist: Das Grundgerüst ist super und theoretisch sind fast alle Baustellen sehr gut fixbar und benötigen nur mehr Feintuning. Ich bleibe weiterhin bei meinem Tipp: Wartet lieber mindestens bis zum Next-Gen Update ab.

 

Lennard hüpft durch die späten 80er!

 


Lennards Top #1: Friends
Mein vergangenes Wochenende bestand im wesentlichen aus zwei Dingen: Ein kommendes Interview für die M! vorbereiten und “Friends” bingen. Ja, in Ermangelung an anderem Kram der mich auf Netflix angelacht hätte, traf ich am Freitagabend die Entscheidung, endlich mal einen Blick in die Kult-Sitcom aus den 90ern zu werfen und aus einer Folge wurde schnell die ganze Staffel. Für jemanden, der die Serie jetzt, mehr als 20 Jahre nach Erscheinen, zum ersten Mal sieht, fällt schnell auf, dass der ein oder andere Gag nicht so gut gealtert ist (und auch wie viel “How I Met Your Mother” sich bei den Freunden geborgt hat). Trotzdem sind mir die “Friends” schnell ans Herz gewachsen und die Serie ist gerade mein perfektes Comfort Food.

 


Lennards Top #2: Yu-Gi-Oh! Abridged
Großer Teil meiner Kindheit war das Yu-Gi-Oh!-Sammelkartenspiel und natürlich der dazugehörige Anime. Deswegen freue ich mich jedes Mal wieder tierisch auf eine neue Folge der Yu-Gi-Oh!-Parodieserie “Yu-Gi-Oh! Abridged”. In dieser “abgekürzten” Neusynchronisation der Show nimmt der Brite Martin “LittleKuriboh” Billany seit 2006 das Yu-Gi-Oh!-Universum zynisch und charmant aufs Korn. Vor kurzem brachte er Folge 83 heraus und arbeitet sich langsam aber sicher durch die letzte Staffel der Original-Serie. Für eine neue Folge braucht es für gewöhnlich ziemlich lang, aber sie sind das Warten immer wert. Wer auch nur ein bisschen für “Yu-Gi-Oh!” übrig hat, der sollte sich das auf jeden Fall mal ansehen. (In den frühen Folgen mangelt es etwas an Ton-Qualität und Schauspiel, später wird es besser).

 


Lennards Top #3: Persischstunden
ist für einen solches Drama verdammt spannend und menschlich geworden. Ich durfte ihn zuletzt für unser Schwestermagazin audiovision testen und war positiv überrascht. “Persischstunden” basiert auf der angeblich wahren Geschichte eines Kriegsgefangen, der im KZ dem Tod entkommt, indem er vorgibt Perser zu sein um und dem KZ-Oberst Unterricht in Farsi gibt. Das einzige Problem: Der Gefangene Gilles ist eigentlich Belgier und spricht kein Wort Farsi. Also denkt er sich die Sprache aus, immer in Angst, dass sein Schwindel auffliegt. Der Film wird Weißrusslands Beitrag für den Auslands-Oscar 2021 und erzählt eine außergewöhnliche Geschichte, die am Ende sogar dem von Lars Eidinger gespielten KZ-Kommandanten fast schon so etwas wie Sympathie abgewinnt.

 


Lennards Top #4: Super Mario Bros. 3
Ich habe mich diese Woche auch im dritten “Super Mario” verbissen, gelobt sei Nintendo Switch Online. Das Spiel ist wohl eines der besten Jump ‘n Runs, das jemals programmiert worden ist und macht auch heute noch so viel Spaß, wie mutmaßlich an Tag eins (Als es rauskam, war ich noch nicht geboren :D). Nur musste ich wieder mal eines feststellen: Die Wüstenwelten in “Mario” treiben mich nach wie vor verlässlich zur Weißglut. Schlimmer sind vielleicht nur die Unterwasser-Level.

 


Lennards Top/Flop: Spider-Man 3
Mein Spider-Man-Marathon ging letztes Wochenende ebenfalls weiter. Diesmal mit dem krönenden (?) Abschluss der Raimi-Trilogie “Spider-Man 3”. Dieser Film hat so viel, für das man an ihm lieben kann: Die bittere Story des Sandmans, “Die Wilden 70er”-Star Topher Grace als Eddy Brock, erneut J. K. Simmons als J. Jonah Jameson und die tolle Entwicklung von James Franco als Green Goblin. Doch irgendwie kommen all diese Handlungsstränge am Ende nicht zusammen. Der Film ist viel zu überladen und verliert spätestens in den Emo-Peter-Szenen vollends seinen Ton. Es wirkt, als habe man hier drei verschiedene Drehbücher in einem Film zusammennähen wollen. Leider ein etwas enttäuschendes Ende, der ja eigentlich so genialen Raimi-Reihe. Ich bin gespannt, ob es Marc Webb mit seinen “Amazing Spider-Man”-Filmen besser macht.

 

Geschafft! Schönes Wochenende!

neuste älteste
Lennard Willms
I, MANIAC
Anfänger (Level 2)

Max SnakeMax Snake Ich gucke auf jeden Fall weiter, dann komm ich ja irgendwann auch bei den Folgen an 😀

Max Snake
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Max Snake

Lennard WillmsLennard Willms
Ich hatte mit meine Schwester eine Friends Folge gesehen “Das Weihnachtsgürteltier”.
Die Gags zündet auch heute noch. Eine meine Lieblings Folge ist u.a. “Alles ist Relativ”,
“Huhn und Ente”, “Wie angle keine Millionäre?”.

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Rudi Ratlos

Lennard WillmsLennard Willms Bill Lawrence = bester Mann <3 Scrubs ist famos, ebenso Cougar Town (um die Kurve zu Friends wieder zu bekommen ;D)

MontyRunnerMontyRunner Gilmore Girls läuft bei uns momentan gelegentlich nebenbei im Home Office. Ebenso eine tolle Serie, auch wenn Lorelays selbstzerstörerisches Verhalten mitunter nervt, ebenso die manchmal aufgesetzte Streiterei mit ihrer Mutter (ist mir damals im Free-TV gar nicht so aufgefallen).

Zack1978
Mitglied
Maniac (Mark II)
Zack1978

Friends – Beste Serie! 🙂

MontyRunner
I, MANIAC
Epic MAN!AC
MontyRunner

Friends … hatte ich initial nichts abgewinnen können. Mittlerweile habe ich sie zweimal komplett gesehen. Ich weiß nicht, warum mir die Serie gefällt. Mit den Charakteren könnte ich im RL nicht wirklich viel anfangen. Aber sie sind mir Hundertmal sympathischer als die Leute von How I Met Your Mother, eine Serie, die ich regelrecht hasse. Scrubs fand ich auch ganz cool (komplett gesehen), vor allem die Musicalfolge ist super. Meine liebste Goodfeelserie ist Gilmore Girls. Auch die nachgelagerten Folgen sind göttlich (einer der Gründe, warum ich an Nerflix kleben geblieben bin).

Lennard Willms
I, MANIAC
Anfänger (Level 2)

Rudi RatlosRudi Ratlos Ich glaube man merkt halt sehr, dass “Friends” viele Dinge eingeführt hat, die danach zum Standard wurden. Insoweit auf jeden Fall ein Meilenstein in der Sitcom-Geschichte. War zum Beispiel auch überrascht als einen der Autoren “Scrubs”-Schöpfer Bill Lawrence zu lesen, weil “Scrubs” zu meinen absoluten Lieblingsserien gehört.

Nach den ersten anderthalb Staffeln kann ich auf jeden Fall nachvollziehen, was die Leute an “Friends” sympathisch finden und warum die Serie so erfolgreich wurde. Ross gehört ja eigentlich sogar zu meinen Lieblingen ^^ (von dem blöden Affen-Plot mal abgesehen).
Phoebe ist mir gelegentlich zu plump-doof geschrieben.

Topher Grace ist als die Figur Venom sicher nicht die erste Wahl, verkörpert die Variante, die sie in Teil drei von ihm machen aber eigentlich ganz gut, wie ich finde. Venom kriegt ja eh kaum Chrakter in “Spider-Man 3”. Der erste “Amazing” hat mir bisher so semi gefallen, Andrew Garfields Peter ist bisweilen geradezu unsympathisch? Emma Stone als Gwen funktioniert ganz gut und darf auf jeden Fall mehr machen, als Kirsten Dunsts Mary-Jane.

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Rudi Ratlos

Ulrich SteppbergerUlrich Steppberger Da die Preise in UK momentan ordentlich purzeln, bin ich das Risiko mit zwei Bestellungen doch mal eingegangen – mal sehen, wie lange Base am Ende dann braucht 😀

Lennard WillmsLennard Willms Meine Freundin gucken momentan als Mittagspausen-Serie im Home Office auch “Friends” und sind mittlerweile in Staffel 4 angekommen. Kann man ganz gut weggucken, auch wenn es (bisher?) nicht die Über-Sitcom ist, von der viele schwärmen. Aber der HIMYM-Gedanke kam mir tatsächlich auch des Öfteren. Ross ist aber (bisher?) ein nerviger Trottel…

Zu Spider-Man 3: Topher Grace finde ich leider ziemlich fehlbesetzt (obwohl er bei “That 70’s Show” sehr charmant war), dafür ist die Emo-Parker-Szene so richtig schön camp. Passt zu Raimi 😀 Vor den Amazing-Teilen kann ich dich aber schon warnen, die sind ziemlicher Mist :/ (trotz mitunter tollem Cast).