Tops & Flops – Groovy, Baby!

8
1058

 

Der ultimativ swingende Wochenrückblick der Redaktion – mit diesen Groovy Themen:

Austin Powers X Mass Effect • Senna Forever • Raiden IV • Sport TV • Circuit Superstars • Herbst • Koreaner • Monster Boy • Metroid Dread • Dream Theater • Elden Ring • Venom 2 • PC-Support • Marketing-Fails • Hochzeitstag • Squid Game • PSP-Klon • Shmup • Kingdom Hearts • Dark Pictures Anthology

Wischen – oder auf den “Nächste”-Button klicken, bitte!

Warp Zone:
UlrichThomasOlliFabiolaSebastianLennard

 

Ulrich kann auch ohne, und das sogar doppelt.

 


Ulrichs Top #1: Senna Forever
Seit Donnerstag ist mit “Senna Forever” die bislang größere Erweiterung für das immer noch ausgesprochen feine “Horizon Chase Turbo” erhältlich – eine ganz feine Sache, die für knappe 6 Euro jede Menge Inhalt mit bringt und rundum lohnenswert ist.

 


Ulrichs Top #2: Raiden IV
Kaum wartet man ein halbes Jahr, schafft es auch der europäische Publisher glatt mal, das Shoot’em-Up auch auf unserem Kontinent an den Start zu bringen – und wer sich ein wenig umschaut, findet sogar in Deutschland eine verpackte Fassung, auch wenn der Dschungelversender das nicht einsehen mag.

 

Ulrichs Top #3: Es geht auch ohne (Teil 1)
Im Prinzip kann ich zwar eigentlich schon immer noch ein wenig live zuschauen (dank Amazon Video), wenn ich wollte, aber: Es ist schon erstaunlich, wie leicht man es sich doch abgewöhnen kann, die Champions League zu verfolgen.

 

Ulrichs Top #4: Es geht auch ohne (Teil 2)
Und schon seit gut einem halben Jahr komme ich auch gut ohne bewegte Wrestling-Bilder aus. Genau genommen seit mich pünktlich zu WrestleMania auf einen Schlag mitten im davor ausgestrahlten TakeOver die Lust verlassen hat, weiter Schlaf für nächtliche Live Events zu opfern. Dass ich mit AEW trotz aller Qualitäten gar nicht erst angefangen habe und NXT einer sinnfreien 2.0-Ummodellierung unterogen wurde, macht das Beibehalten der Enthaltsamkeit natürlich einfacher.

 


Ulrichs Top/Flop: Circuit Superstars
Nachdem es ewig lange um den knuffigen Raser still war, hat ihn Square Enix vergangene Woche Knall auf Fall veröffentlicht – zumindest auf Xbox, die anderen Konsolen müssen noch warten. Leider hat das Ding meine Hoffnungen nur teilweise erfüllt: Sehr hübsche Grafik und gelungenes Fahrverhalten mit Anspruch sind vorhanden, die Strecken- und Fahrzeugauswahl ist auch ordentlich, aber mir fehlt es an Struktur: So gar keine Art von Karriere und keine dauerhaften Zeit-Leaderboards? Das ist schon etwas unverständlich.

 

Bei Thomas wird’s groovy, baby!

 

Thomas’ Top #1: Herbst
Ich mag den Herbst, vor allem wenn er so ist, wie am letzten Wochende. Strahlend blauer Himmel und Sonne über Frankfurt!

 

Thomas’ Top #2: Koreaner
Den Tag in Frankfurt kann man dann gut beim Koreaner beschließen. Hancook in Sachsenhausen ist da meine aktuelle Lieblingsadresse.

 

Thomas’ Top #3: Monster Boy
Monster Boy war eines meiner Lieblingsspiele des Jahres 2018 – da bin ich natürlich sehr froh, dass ich noch eine von diesen schicken Special Editions bekommen habe!

 


Thomas’ Top #4: Mass Effect
Eigentlich hab ich mit Mass Effect ja nicht viel am Hut. Aber wenn es wirklich so wäre, dann würde ich es auch spielen.

 


Thomas’ Top #5: Fleischbällchen
Und noch was kulinarisches zum Schluss: Die gute Emily hat lecker Hackbällchen gemacht – passend zum tollen Lost in Random.

 

Olli ist heiss wie Frittenfett.

 


Ollis Top #1: Metroid Dread…
hat mir insgesamt sehr gut gefallen – ein Oldschool-2D-Action-Adventure, das einen nicht an die Hand nimmt und selber Entdecker spielen lässt. Erfrischend, motivierend und im ersten Durchlauf dank ausgeklügelter Bosse auch anspruchsvoll.

 


Ollis Flop: Was mir an Metroid Dread…
…nicht so wirklich gefallen hat, sind die E.M.M.I.-Abschnitte. Und zwar aus einem simplen Grund: Das Verhalten der Roboter war mir zu erratisch und hatte immer ein bisschen Zufalls-Geschmäckle. Wenn ich was bei Spielen nicht leiden kann, dann ist es das Gefühl, für einen Bildschirmtod nicht selbst verantworlich zu sein – weil die Steuerung hakt, die Bildrate wackelt oder eben wie bei “Metroid Dread” der Faktor “Zufall” eine Rolle spielt. Hätte ich als Produzent des Spiels definitiv anders gemacht.

 


Ollis Top: Heute erscheint…
…das neue Album von Dream Theater – ich bin heiß wie Frittenfett!

 


Ollis Top: Diese Woche habe ich mit…
…”The Russian Sleep Experiment” eine tolle Gruselgeschichte entdeckt – und dabei ein neues Wort gelernt: Creepypasta.

 


Ollis Top: Oh ja…
ja, ja, ja, ja, ja, ja, ja, ja, ja, ja, ja, ja, ja, ja, ja, ja, ja, ja, ja, ja, ja, ja, ja, ja, ja, ja, ja!

 

Bei Fabiola gibt’s Carnage.

 


Fabiolas Top #1: Venom 2
Nachdem ich den ersten Teil mittlerweile vier Mal angeschaut habe war jetzt “Venom 2: Let there be Carnage” im Kino fällig. Lohnt sich definitiv!

 

Fabiolas Top #2: Was für unterwegs
Anmerkung der Ordnungshüter: Hier wollte Fabiola sich zu einem Spiel äußern, dass es jetzt für Switch gibt, wenn man dabei nicht gerade den deutschen Jugendschutz beachten müsste – deshalb müsstet Ihr es Euch eben hier selbst hindenken.

 


Fabiolas Top #3: Minenfeld
Tja, was so ein PC-Support nicht alles durchmachen muss für sein hart verdientes Geld zeigt die “Viva La Dirt League”.

 


Fabiolas Top #4: Marketing-Fails
Marketing-Fails gab es ja schon viele, hier sind ein paar der Schlimmsten zu sehen.

 


Fabiolas Top #5: Elyon
Das gezeigte Material zu “Elyon” gefällt mir wirklich gut!

 

Bei Sebastian wird gefeiert.

 


Sebastians Top #1: Zehnter Hochzeitstag
Kaum zu glauben, aber wahr: Am 20. und 22. Oktober feierten meine Frau Rebekka und ich schon unseren zehnten Hochzeitstag. In den anschließenden Flitterwochen hörten wir übrigens oft obiges Lied.

 


Sebastians Top #2: Silent Hill 2
Inzwischen bin ich im Gefängnisabschnitt und das subtile „Don’t you know?“, wenn man an den Zellen vorbeigeht, treibt mir jedes Mal einen wohligen Schauer über den Rücken.

 


Sebastians Top #3: Squid Game
Versteht mich bloß nicht falsch, „Squid Game“ ist richtig klasse und spannend, aber das Ende fand ich eher mau und hätte mir nach dem packenden vorherigen Plot irgendwie mehr davon erwartet. Es war beileibe nicht schlecht, aber halt irgendwie flach.

 


Sebastians Top #4: Die dritte Staffel von „You – Du wirst mich lieben“
Im Anschluss an „Squid Game“ habe ich mich gleich an die dritte Staffel von „You – Du wirst mich lieben“ gesetzt und bin bisher zufrieden. Da bereits eine vierte Season bestätigt ist, erwarte ich jedoch kein sonderlich überzeugendes Ende, aber warten wir einfach mal ab.

 

Sebastians Top #5: Der weibliche PSP-Klon
Nachdem unser Sohn Felix irgendwann im vergangenen Jahr über das männliche Pendant stolperte, kam unsere Tochter Sara jetzt freudestrahlend mit der weiblichen Version eines PSP-Klons um die Ecke. Solange dieser allerdings dieselbe Lebenszeit wie seinerzeit das Tamagotchi hat, sehe ich der Sache gelassen entgegen.

 

Lennard hat finale Fantasien.

 


Lennards Top #1: Shmup-Spaß
Ich bin jedes Mal wieder in Versuchung, wenn Thomas einem Shoot ‘em Up in der M! Games eine Bestwertung verleiht. “Gleylancer” hat er ja letzte Woche selbst an dieser Stelle empfohlen und schwärmte auch in unserem Podcast zum Sega Mega Drive davon. Da hab’ ich einfach mal die 4,79 Euro auf der Switch investiert und muss sagen: Er hat recht. Am vergangenen Wochenende habe ich ein paar spaßige Stunden mit dem Spiel verbracht und vor allem der Soundtrack hat es mir angetan. Danke dafür!

 


Lennards Top #2: Finale Fantasien mit Donald und Micky
Nachdem die Sora-Ankündigung bei “Super Smash Bros.” letztens bei mir die Lust geweckt hat, bin ich nun stolzer Besitzer der “Kingdom Hearts”-Collection für die PS4. Letzte Woche ging es los mit Teil eins und ich musste feststellen, dass das Spiel über die Jahre doch ein paar Federn gelassen hat. Für moderne Geschmäcker ist der Einstieg zäh und das Timing der Slapstick-Gags in den Filmsequenzen würde heute auch besser klappen. Trotzdem ist dieser abstruse Mix aus “Final Fantasy” und Entenhausen gar nicht mal so abwegig wie ich gedacht hatte. Der Charme dieser Spielwelt hat sich mir sofort erschlossen. Wenn sich jetzt das simple Haudrauf-Kampfsystem noch etwas öffnet, spiele ich auf jeden Fall weiter.

 


Lennards Top #3: Tempel-Abstieg
Gestern fiel das Embargo für den neuesten Teil der “Dark Pictures Anthology”, “House of Ashes”. Ich bin von dem Irak-Horror bisher gut unterhalten und gespannt darauf, welche Geheimnisse noch in den Tiefen des Sumerer-Tempels auf mich warten. Mehr kann ich wahrscheinlich nächste Woche an dieser Stelle berichten.

 


Lennards Top #4: Tödliche Spiele
Mindestens genauso gut wie “House of Ashes” unterhält mich aktuell “Squid Game”, die dystopische Horror-Serie aus Südkorea wird ihrem Hype definitiv gerecht und vermengt gekonnt Reality-TV-Schaulust mit bitterer Gesellschaftskritik und einem sympathisch-unsympathischen Cast. Solltet Ihr Euch nicht entgehen lassen, wenn Ihr Netflix habt.

 


Lennards Top #5: Robins Tafelrunde
Habt ihr letztes Wochenende den “DC FanDome”-Stream angesehen? Für Videospieler war da vor allem der neue (Render-)Trailer zu “Gotham Knights” interessant. Als jemand der mit der “Rat der Eulen”-Storyline angefangen hat, DC Comics zu lesen, habe ich da nach wie vor schwer Lust drauf.

 

Wir wünschen ein schönes, verspieltes, gesundes und fröhliches Wochenende!

neuste älteste
Max Snake
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Max Snake

Ich hatte Squid Game mir reingezogen. Trotz Moral, Kapitalismus, will mich nach der 2. Episode neugierig gemacht. Mir hat es gefallen.

Spoiler
Das Ende ist zwar zu gemacht, aber es muss wieder aufmachen.

coketheguy
I, MANIAC
Maniac
coketheguy

Lennard WillmsLennard Willms
Dann viel Spaß mit den Comics 🙂

Nightrain
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Nightrain

@Sebastian_Essner , dann brauch ich mir das wohl nicht weiter anzusehen, wenn sie dann noch Charakter-Hopping betreiben. Den Protagonist aus den ersten zwei Folgen kann ich nachvollziehen und es ist gut, dass er auf der einen Seite mit seinen schlechten aber auch mit seinen Gefühlen dargestellt wird. Sympathischer macht ihn das dann auch nicht in meinen Augen, aber hey … 😉
Wie Steffen_HellerSteffen_Heller schon meinte, insgesamt okay, mt ein paar guten Momenten, aber nicht das, was den Hype verdient. “Insgesamt okay” ist aber auch keine gute Wertung, wenn man es mal genau nimmt. Mittelmäßig trifft es dann wohl eher.
Was mir nicht gefällt, dass es wieder einmal eine “geheime Organisation” ist, was die Sozialkritik weiter zurückfährt, als nötig. Das hat “Das Millionenspiel” in den 70ern schon deutlich besser dargestellt, obwohl es damals noch kein Fremdschäm-TV á la Big Brother und Co gab.
https://www.youtube.com/watch?v=OWua6ddsEb4&ab_channel=faxenmacher76

Steffen Heller
Redakteur
Profi (Level 3)

NightrainNightrain Mag zwar koreanische Produktionen, aber hat mich insgesamt dann doch für den Hype relativ kalt gelassen. Ich fand es insgesamt okay und hatte gute Momente. Ich bräuchte jetzt keine weiteren Staffeln davon.

Sebastian Essner
Redakteur
Profi (Level 3)

NightrainNightrain: Die Erzählstruktur bleibt bei “Squid Game” im Prinzip gleich, man beschränkt sich aber auf einzelne Charaktere, zu denen dann (meiner Meinung nach) auch eine Bindung aufgebaut werden kann.

Nightrain
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Nightrain

@Court of Owls: War ich Anfangs echt begeistert, die resultierende Material- und Personenschlacht hat es mir dann aber versaut.

@Squid Game: Habe jetzt zwei Folgen gesehen und versteh den Hype nicht. Selbst der “Höhepunkt” der ersten Folge hat seine Halbwertszeit derbe überzogen und war nur langweilig. Kommt da noch was?

Lennard Willms
Redakteur
Intermediate (Level 2)

coketheguycoketheguy Auf jeden Fall 🙂 Umso mehr freut es mich, dass die jetzt im Videospiel auftauchen. Müsste ich dann vielleicht nochmal lesen, bevor das Spiel rauskommt. Gerade bin ich eh wieder im Comic-Fieber. Nachdem ich das gesamte DC Rebirth-Universum bisher liegen gelassen hatte, lese ich jetzt den ersten Band der Rebirth-Teen Titans. Davor eher Marvel-Kram, Marvel Unlimited sei dank ^^

coketheguy
I, MANIAC
Maniac
coketheguy

Hi Lennard,
ja, Batman : Rat der Eulen Storyline ist schon prima, gelle? Dann bin ich auch wieder eingestiegen 🙂