Tops & Flops – Hausboot

2
924

 

Der ultimative Wochenrückblick der seetüchtigen Redaktion – mit diesen Themen:

The Fast & the Flop • Arrow am Ende • Brave Prove • Picard • Mapo Tofu • Jungspund • Grind Goat • Billie Eilish • Impossible Cosplay • Hausboot • Gran Turismo VR • Extra Color • Malz-Sonic • Actual Sunlight • Dead Cells • Thronbreaker: The Witcher Tales • Schalke-Fan

Wischen – oder auf den “Nächste”-Button klicken, bitte!

Warp Zone:
UlrichThomasJean-LucFabiolaSebastianSteffen

 

Ulrich hat die Hexe gut weggebinged.

 

Ulrichs Top #1: Comeback gelungen
“Star Trek: Picard” ist da und so komplett anders als “Discovery”, und das ist auch gut so – es muss ja nicht immer alles so hektisch anlaufen, und der gemächliche Einstieg macht ganz schön neugierig. Dass Patrick Stewart überzeugend auftritt, überrascht kein bisschen, so darf’s weiter gehen. Und ich finde es eigentlich auch ganz erholsam, dass man hier wieder wöchentliche Häppchen bekommt statt gleich der Binge-Verlockung erliegen zu können/müssen.

 


Ulrichs Top #2: Haudrauf
Die Schwertkampfszene in der ersten “Witcher”-Folge der Netflix-Serie war ganz schön sehenswert und Henry Cavill gibt auch einen gelungenen Geralt ab – da ist so ein Video zu der Sequenz doch ganz interessant anzusehen.

 


Ulrichs Top/Flop #1: The Fast & the Flop?
Puh… Vin Diesel hat ja bei den Game Awards im Dezember etwas von einem supertollen Trailer zu “Fast & Furious 9” gebrummelt, aber den gibt es bis heute nicht zu sehen – davor aber einen Teaser wohl zu eben jenen Trailer, den er bei Facebook dieser Tage rausgehauen hat, und der ist… gefühlsduselig-tranig? Das weckt ihn mir ähnliche Skepsis wie der Trailer zum kommenden Spiel, der ja auch wirklich keine Begeisterungsstürme auslösen konnte. Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, zumindest bei den Filmen hat man immer noch was zusammen gebracht, das dann doch solide unterhaltsam war.

 

Ulrichs Top/Flop #2: Sabrina, Teil 3
Zwar nicht ganz am Stück, aber doch einigermaßen flott weggebinged habe ich die acht neuen Folgen der Netflix”-Sabrina”, die mich etwas unschlüssig zurück lassen. Einige Dinge waren wieder sehr gut und vor allem die Hauptfigur ist großartig besetzt, aber der ganze Höllen-Fokus war doch nicht so mein Ding – auf die Fortsetzung bin ich aber auf jeden Fall gespannt.

 

Ulrichs Flop: Arrow am Ende
Schluss und vorbei: Mit der Folge dieser Woche endet also nach nicht ganz acht Jahren “Arrow”, die DC-Superhelden-Serie, aus der im Lauf der Zeit ein ganzes TV-Universum entstanden ist. Schade, denn die meisten Ableger haben mich nicht ganz so fesseln können, aber dafür hat man es geschafft, den Schlussstrich zu ziehen, bevor die Qualität sinkt.

 

Nächste Vorlesung: Professor Thomas, Fachgebiet: Pixel.

 

Thomas’ Top #1: Projektwoche
Im Rahmen der Projektwoche 2020 an der August-Bebel-Schule Offenbach habe ich gemeinsam mit meinem lieben Kollegen Paul einen Trupp Schüler bei der Arbeit an einem digitalen Spiel betreut. Spielidee, Design, Design, Akustik und die Animation der Figuren – und jede Menge Explosionen! Innerhalb von vier Tagen entsteht so ein kleines Spiel im klassischen Pixelstil, das Interessierte über das Indie-Spieleportal itch.io kostenlos runterladen und spielen können.

 

Thomas’ Top #2: Brave Prove
Momentan läuft die Fanübersetzerei auf Hochtouren. Data Wests bisher Japan-exklusives Action-Adventure Brave Prove ist fertig übersetzt und kann nun komplett auf Englisch gespielt werden. Die Übersetzung ist sauber, die 2D-Grafik ist prima gealtert und die Kämpfe fühlen sich toll an – nur das Rennen über eine Double-Tap-Funktion ist etwas anstrengend, manche Szenarien sind auch ziemlich weitläufig geraten.

 

Thomas’ Top #3: Goemon
Noch zwei weitere Übersetzungen sind raus: Das zweite und dritte Goemon-Abenteuer auf Super Famicom gibt’s auf Englisch. Konami hatte damals keine Lust die zu lokalisieren, jetzt kann mans endlich ohne Japanisch-Kenntnisse genießen.

 

Thomas’ Top #4: Picard
Ich fand die erste Folge Picard ziemlich gut. Hat sich wirklich oft angefühlt als würde man nach langer Zeit nach Hause kommen.

 

Thomas’ Top #5: Mapo Tofu
Ein Tag Unterricht macht hungrig, und praktischerweise habe ich einen netten kleinen Chinesen mit einem ausgezeichneten Mapo Tofu entdeckt. Ein echter Lebensretter, gerade wenns draußen so eklig grau ist.

 

Unser Gitarren-Jungspund mit Attitude: Olli!

 


Ollis Top #1: Ihr wollt einen Gitarristen…
mit Leidenschaft sehen? Dann gebt Euch diesen Jungspund. Auch wenn nicht jede Note sitzt – das nennt sich Attitude!

 


Ollis Top #2: Was bin ich?
Eine wissenschaftlich-philosophische Antwort will dieses “Dinge Erklärt – Kurzgesagt”-Video geben. Ich liebe diesen (und den englischsprachigen) Kanal!

 


Ollis Top #3: Kennt Ihr…
…die Grind Goat? Nein? Dann schaut hier rein!

 


Ollis Top #4: Was hat “Plants vs. Zombies” mit Billie Eilish zu tun?
Dieses Making-of-Video zu ihrem Song “Bad Guy” klärt auf! Mit Billies Musik bin ich bis jetzt nicht wirklich warm geworden, aber vielleicht kommt das ja noch.

 


Ollis Top #5: Kauft dieses Rock-Album – trotz des hässlichen Covers!
Gitarren-Virtuose George Lynch hat einen Output, der seinesgleichen sucht. Das neueste Projekt Dirty Shirley mit dem unglaublich guten Sänger Dino Jelusick ist dabei eine wahre Hardrock-Perle geworden. Abwechslungsreich, oftmals unvorhersehbar, zwischen Whitesnake, Rainbow, Soundgarden und Alice In Chains pendelnd – ein heißer Kandidat für das Album des Jahres!

 

Fabiola will aufs Hausboot.

 


Fabiolas Top #1: Impossible Cosplay
Wer sich auch nur annähernd für Cosplay interessiert, der sollte unbedingt einen Blick auf dieses Video werfen. Wirklich beeindruckend, wie genial diese Kostüme umgesetzt sind!

 


Fabiolas Top #2: Mit Controller zielen
Das Video passt gerade so gut, da ich jüngst Zeuge wurde, wie ein Freund versucht hat, von der Maus auf einen Controller umzusteigen…

 

Fabiolas Top #3: Hausboot
Momentan sind wir total auf dem Hausboot-Trip und würden im Sommer gerne ein paar Tage auf einem solchen Gefährt verbringen. Leider bin ich aber ein ziemlich anfälliger Mensch, wenn es um Seekrankheit geht – ich hoffe doch sehr, dass ein Probe-Ausflug mit reichlich Vomex ohne Probleme klappen wird.

 


Fabiolas Top #4: Noch vier Wochen…
…bis zum Urlaub. Ich freue mich schon so sehr darauf, auch wenn ich gerade mal wieder mit einer Erkältung kämpfen darf.

 

Sebastian hat eine neue Art der Beklemmnis kennengelernt. Klassisch gegruselt hat er sich aber natürlich auch.

 


Sebastians Top #1: Gran Turismo Sport in VR
Sicher, es sieht nicht so toll aus wie ohne VR-Brille, aber hässlich ist wahrlich was anderes und in Bezug auf die Immersion ist ein deutliches Plus zu verzeichnen. Schade nur, dass der Umfang der VR-Funktionen von Gran Turismo Sport generell eher mager ausgefallen ist.

 


Sebastians Top #2: Resident Evil 2
Ich hätte nicht gedacht, dass ich das mal schreiben würde, aber inzwischen bin ich tatsächlich in der Spielwelt angekommen. Vor allem, als ich im Kendo-Gunshop die Chasing-Jill-Memo fand und anschließend eine wirklich ergreifende Cutscene zu sehen bekam, fand ich, dass Capcom hier einen guten Job gemacht hat.

 


Sebastians Top #3: Die Demo von Last Labyrinth
Ein Spielkonzept, für das VR erfunden wurde. Ich sitze gefesselt in einem Rollstuhl und kann einem mir helfenden Mädchen nur durch Nicken, Kopfschütteln oder per Laserpointer Befehle erteilen. Die dadurch entstehende beklemmende Atmosphäre der Hilflosigkeit ist einfach genial.

 


Sebastians Top #4: Extra Color (Android)
Man merkt sofort, dass hier die No-Thing-Macher am Werk machen, denn Grafik, Sound und sogar der Sprecher wurden übernommen. Das Gameplay kann dann zwar nicht ganz mit dem genialen Switch-Titel mithalten, aber für eine kurze Runde zwischendurch ist es allemal gut. Vielen Dank an Ex-Kollege und Ausbilder Matthias für die Empfehlung!

 

Sebastians Top #5: Karamalz in der Sonic-Edition
Ich bin kein übermäßiger Sonic-Fan (ähnlich wie Oliver bevorzuge ich Mario), aber beim Streifzug durch den örtlichen Supermarkt konnte ich den obigen Karamalz-Flaschen in der Sonic-Edition einfach nicht widerstehen. Zumal die individuell gestalteten Verschlüsse richtig stylish aussehen und ich das Gebräu ohnehin mag.

 

Steffen outet sich als Knappe!

 


Steffens Top #1: Sonnenlicht auf Switch
Die interaktive Novelle „Actual Sunlight“ war vor einigen Jahren bereits auf Steam erschienen und fand nun seinen Weg auf die Switch. Der Titel ist zwar sehr kurz und optisch eher simpel, aber punktete bei mir damit, dass es sich mit erwachsenen Themen auseinandersetzte – zu einem Zeitpunkt als noch sehr wenige Spiele trauten Depressionen in einem Spiel abzubilden. Ältere Spieler, die sich für die Thematik interessieren, die können spätestens im Sale mal einen Blick riskieren.

 


Steffens Top #2: Dead Cells
„Rogue-like“. Ich weiß, dass bei vielen der Fluchtreflex einsetzt, wenn sie dieses Wort hören. Das ging mir auch mal so, aber „Dead Cells“ gehört zu den wenigen Vertretern dieser speziellen Spielekategorie, die ich trotzdem jedem Spieler ans Herz legen würde. Entwickler Motion Twin hat jetzt nach vielen kostenlosen Updates den ersten Bezahl-DLC angekündigt. Ich werde am 11. Februar die fälligen 5€ auf jeden Fall investieren um wieder Mal ein paar Spieldurchgänge freudig ins Gras zu beißen.

 


Steffens Top #3: Draugen
„Draugen“ hatte ich bereits zu seinem PC-Release im letzten Jahr auf dem Schirm. Es war einer dieser Titel, die dann in der Masse an anderen guten Spielen in meiner persönlichen Interessen-Liste etwas unterging. Am 21. Februar kommt der Titel nun für Konsolen. Diesmal werde ich es spielen…ganz bestimmt!

 


Steffens Top #4: portable Witcher Geschichten
Ich liebe Kartenspiele. Seit ich lesen kann, spiele ich immer wieder mit Freunden ein paar Runden „Magic: The Gathering“. Für die Switch ist „Magic“ bisher leider nicht erschienen um unterwegs meine Kartengelüste zu stillen. „Thronbreaker: The Witcher Tales“ ist ein Spiel, das mit seinen kurzen Kartenschlachten wunderbar für unterwegs geeignet ist und freue mich daher, dass es der Titel nun auf die Switch geschafft hat.

 


Steffens Flop: Trauriger Knappe
Ich gestehe: Ich bin seit fast 20 Jahren Schalke-Fan. Was habe ich als Schalke Fan zuerst gelernt? Jede Saison scheint alles möglich zu sein ¬– außer die Schale in den Händen zu halten! Wenn es gegen die Bayern geht, dann hofft wohl jeder, dass heute dieser eine gute Tage sein würde an dem sie nichts zu lachen hätten. Letztes Wochenende konnte leider Bayern freudig lachen und machte mich zu einem sehr traurigen Knappen.

 

Wir sind durch! Die beiden Tobiasse sind uns temporär abhanden gekommen, aber wir hoffen auf baldige Rückkehr! Happy Weekend!

neuste älteste
deztiny
I, MANIAC
Anfänger (Level 2)
deztiny

Die Fan-Übersetzungen schreien nach einem Artikel in einer Ausgabe! Biiiittteeeee

coketheguy
I, MANIAC
Maniac
coketheguy

Hey Ulrich,
danke für das Making Of der The Witcher Fightsequence.
War sehr cool.
Tolle Serie. 🙂