Tops & Flops – Hex Hex

1
1238

 

Der ultimativ verwickelte Wochenrückblick der verhexten Redaktion – mit unserem allerliebsten Profikiller, Pixel-Power, Bundesliga, teuren Gitarren – und wieder komplett, AV-Tobi ist wieder da. Nach 10 Wochen Pause. Hier die Themen im Schnelldurchlauf:

Huntdown • VR Pixel-Power • Arcade Spirits • Asterix – The Secret Mission • Emily • World Tapir Day • Gebrauchtpreise • Unrailed • Knives Out • Tiger King • Friseur • AC Valhalla • Cola-FX • Retro-Alarm • HyperDot • RDR2 Game Pass • Sensible World of Soccer • Ion Fury • John Wick Hex • Arcade • MK11 – Aftermath • Summer Game Fest • Ocarina of Time • Shredders! • Alcatrazz • The Last of Us Part II • Les Paul

Wischen – oder auf den “Nächste”-Button klicken, bitte!

Warp Zone:
John-Ulrich WickbergerThomasav-TobiasFabiolaSebastianTobiasSteffenOlli

 

Ulrich hat Pixel-Power!!

 


Ulrichs Top #1: Pixel-Power
Bis vor ein paar Tagen hatte sicher niemand “Huntdown” wirklich auf dem Radar, auch wenn es vor ein paar Jahren schon mal einen Trailer – aber wenn man den anschaut, sieht man ganz gut, was sich seitdem damit getan hat. Keine Ahnung, ob sich das Gezeigte auch so gut spielt, aber die pixel-perfekte Präsentation des neuen Trailers und der wunderbar 80er-like Sprecher dazu sind klasse.

 


Ulrichs Top #2: Pixel-Power in VR
Der Vorgänger war sehr launig, aber in einigen Aspekten doch noch mit ganz schön groben Kanten versehen – ich bin gespannt, wie sich “Pixel Ripped 1995” nun schlägt. Die 16-Bit-Äre als Basis ist auf jeden Fall ein richtiger Schritt voran, und dass der PS-VR-Termin nun steht (bei uns ist es am 19. Mai soweit), steigert die Vorfreude noch mehr.

 


Ulrichs Top #3: Lese-Power
Vergangene Woche erschienen ist “Arcade Spirits” von PQube für alle aktuellen Konsolen – eine Visual Novel gerade auch für Leute, die mit japanischen Visual Novels nichts anfangen können und sich trotzdem mal das Genre anschauen wollen. Sieht vielleicht nicht besonders prickeln aus, ist aber wirklich gut geworden und punktet unter anderem mit gut getroffener 80er- und Spielhallen-Atmosphäre. Von mir auf jeden Fall ausdrücklich empfohlen.

 


Ulrichs Top #4: Was ist das denn?
Ich gehöre zu den Menschen, die ihr Spotify-Abo auch mal dafür nutzen, die für mich generierten Playlisten anzuzuhören, die auf meinen Geschmack abgestimmt sein sollen. Wie das Programm darauf kommt, mir bei den Neuheiten der Woche diesen sehr seltsamen Herrn Rummelsnuff reinzudrücken, ich weiß es nicht… aber “Interkosmos” finde ich in der Tat sehr faszinierend.

 


Ulrichs Top/Flop: Quality of Animal Crossing Life
Icch spiele zwar immer noch viel (zu viel) mit “New Horizons” herum und habe (weitgehend) meinen Frienden mit der (nicht wicht wirklich optimale) Bedienung einiger (vieler) Aspekte geschlossen, aber… was einige Leutchen in diesem Peusdo-Direct gebastelt haben, müsste Nintendo eigentlich die Schamesröte ins Gesicht treiben, zumal da wirklich nichts dabei ist, was man nachvollziehbar ist. Aber neben dem Zählen der Gekldberge bleibt für das Implenetieren vermutlich keine Zeit übrig.

 

Thomas hat mehr Asterix.

 

Thomas’ Top #1: Mehr Asterix
Nachdem ich neulich das erste Asterix für Master System gespielt habe ist jetzt das dritte dran – The Secret Mission. Das zweite ist nicht bei Sega entstanden und klar schlechter, das lasse ich direkt aus. Der erste Eindruck von Secret Mission ist ziemlich gut: Die Grafik hat teilweise fast 16Bit-Niveau und das Spielgefühl stimmt auch.

 


Thomas’ Top #2: Plokoth
Im letzten Semester hab ich einen 2D-Platformer namens Plokoth gecoached und mittlerweile hat das Team das gute Stück noch ein wenig poliert und auf PC veröffentlicht. Hier könnt ihr zugreifen – und seid so nett, lasst ihnen doch ein kleines Trinkgeld da, wenn ihrs am Wochenende noch kostenlos spielen dürft! https://samrassy.itch.io/plokoth

 


Thomas’ Top #3: Aurilupa
Ich hab ja schonmal gelegentlich den Youtube-Kanal von Ex-M!-Praktikantin Emily erwähnt. Mittlerweile läuft der richtig gut, letzte Woche wurden die 1000 Abonenten geknackt! Im jünsten Video gehts um Wünsche für Assassins Creed. Schaut mal rein und lasst ein Abo da!

 

Thomas’ Top #4: Animal Crossing
Auch Wochen nach Launch ist Animal Crossing ein täglicher Quell der Freude. Dieses Shirt hat man mit zum World Tapir Day geschenkt!

 

Thomas’ Flop: Gebrauchtpreise
Ich bin ja in diversen Retro-Ankauf/Verkaufsgruppen online aktiv und die meisten Leute können ihre Preise gut einschätzen. Aber halt nicht alle. Diese Woche gabs ein besonderes Highlight, jemand wollte die japanische Version von Legend of Mana (PSone) verkaufen. Beide Discs in einer PAL-Hülle, ohne Spine – und das dann für lockere 45 Euro. Ich hab für mein Exemplar in Tokyo 300 Yen bezahlt…

 

av-Tobias is back!

 


av-Tobias’ Top #1: Bundesliga geht wieder los
Trotz Corona, Skandalvideo und Bedenken vieler Kritiker: Am 15. Mai nimmt die Bundesliga wieder den Spielbetrieb auf. Dann sollen die ausstehenden 9 Spieltage in möglichst kurzer Zeit und vor Geisterkulisse durchgezogen werden. Natürlich ist es fraglich, ob es wirklich sein muss, dass Fußball eine so hohe Priorität bekommt, aber als Fan kann ich nur sagen: Ich bin einfach froh wieder den Ball rollen zu sehen.

 


av-Tobias’ Top #2: Spieletipp für spaßige Koop-Runden: Unrailed
In den letzten Wochen ist viel Zeit zum Online-Zocken mit Freunden und wer mal keine Lust auf fette Blockbuster à la „GTA Online“ hat, sollte sich „Unrailed“ aus dem Hause Daedalic anschauen. Zusammen mit bis zu drei Kollegen müsst ihr dabei eine Zuglinie durch eine prozedural generierte Welt legen, damit eure Eisenbahn nicht entgleist. Dabei müsst ihr alles in Arbeitsteilung übernehmen: Rohstoffe sammeln, Schienen bauen, Gegner vertreiben, den Zug kühlen und vieles mehr, die Arbeit nimmt kein Ende und sorgt für jede Menge Spaß

 


av-Tobias’ Top #3: Knives Out
Dass Rian Johnson es besser kann als „Star Wars: Die letzten Jedi“ vermuten lässt, beweist er mit „Knives Out“: Die ebenso spannende wie smarte und gesellschaftskritische Mörderjagd eines überaus coolen Detectives (Daniel Craig) in den Reihen einer mehr als exzentrischen Familie (u.a. Chris Hemsworth) macht einfach nur Spaß und sticht aus der Menge an seelenlosen Remakes, Sequels und nicht enden wollenden Superhelden-Filme heraus.

 


av-Tobias’ Top #4: Tiger King
Mittlerweile dürfte es jeder mitbekommen haben, aber falls nicht: Schaut Euch die Netflix-Doku „Tiger King“ an. Was als Einblick in die private Haltung von exotischen Großkatzen beginnt wird immer mehr zu einer Shitshow voller Fehden, Sexkulte, Ausbeutung und Mordversuchen. Zu wahr, um schön zu sein.

 


av-Tobias’ Top #5: Endlich wieder zum Friseur
Bei uns in München haben die Friseure seit Anfang der Woche wieder geöffnet und ich habe sogar direkt für Samstag einen Termin bekommen. Dann heißt es endlich runter mit der Corona-Wolle – wurde auch Zeit.

 

Bei Fabiola wird’s klebrig!

 


Fabiolas Top #1: Assassin’s Creed Valhalla
Sieht gut aus und liefert bestimmt die ein oder andere Überraschung in Sachen Story.

 


Fabiolas Top #2: Klebrige Versuche
Was passiert, wenn Cola mit berühmten Kaubonbons in Berührung kommt, dürfte mittlerweile zwar jeder wissen, allerdings finde ich die Versuche mit anderen Zusammensetzungen ziemlich witzig. Ab der vierten Minute seht Ihr mehr.

 


Fabiolas Top #3: Harry G auf Prime
Jawoll, er kann auch mehr als “Bühne”, weshalb ich mir die Serie “Der Beischläfer” natürlich nicht entgehen lassen werde.

 


Fabiolas Top #4: Vorbereitung ist alles?
Manchmal ist ein starkes Selbstbewusstsein mehr wert, als jedes Öl, lieber Geralt…. 😉

 


Fabiolas Top/Flop: So true…
Eigentlich hätte ich mir bei diesem netten Kurzfilm ein anderes Ende gewünscht, aber leider ist das die Realität…

 

Sebastian war erfinderisch und ist nostalgisch.

 

Sebastians Top #1: Retro-Alarm
Eher spontan habe ich der vergangenen Woche meine alten Konsolen rausgekramt und schwelge seitdem in eigentlich längst vergangenen Videospielwelten – in welchen genau, wird an dieser Stelle wohl in den kommenden Wochen zu lesen sein.

 


Sebastians Top #2: HyperDot
Ich stolperte eher zufällig beim Durchstöbern des Xbox Game Pass über HyperBot und installierte mir das Spiel wegen seiner interessant klingenden Beschreibung – nur um dann nicht nehr davon loszukommen. Wir steuern darin einen Punkt aus der Vogelperspektive und müssen vielfältige Aufgaben erledigen. Klingt simpel, hat mich aber in Rekordzeit zur Erfindung neuer Kraftausdrücke inspiriert. Dazu noch ein passender Soundtrack und eine stylishe Optik – fertig ist der geniale Zeitfresser.

 


Sebastians Top #3: Slasher, dritte Staffel
Es fehlte zwar das Until-Dawn-Feeling der zweiten Staffel und die Charaktere waren längst nicht so interessant gezeichnet, aber mir hat auch die dritte Season von Slasher gut gefallen. Rückblickend ist aber schon auffällig, dass sich alle drei Slasher-Staffeln strukturell sehr ähnlich waren.

 


Sebastians Top/Flop: Red Dead Redemption 2
Die Aufbausimulation hat mir aufgrund ihres augenzwinkernden Humors an sich richtig gut gefallen, aber wegen der fummelig geratenen Steuerung (bekanntlich ein typisches Konsolenproblem bei Strategiespielen oder Simulationen) war bei mir auch irgendwann der Ofen aus. Auf dem PC werde ich dem Titel aber definitiv nochmal eine Chance geben, denn Spaß gemacht hat er wiegesagt schon.

 


Sebastians Flop: Sensible World of Soccer Xbox 360
Gegen flotte Fußballspiele mit Pixel-Charme habe ich normalerweise nichts, aber hier sprang der Funke einfach nicht über. Vielleicht, weil alles etwas zu simpel war, sich meine CPU-Mitspieler teilweise strunzdoof anstellten oder ich manche KI-Entscheidungen nicht nachvollziehen konnte? Na ja, wenigstens habe ich (gefühlt) kein Geld dafür ausgegeben und bereue somit nur die investierte Zeit.

 

Tobias kann Pixel nicht mehr sehen. Eigentlich.

 


Tobias’ Top #1: Huntdown
Ich kann Pixel ja eigentlich nicht mehr sehen, zu oft gingen Indie-Entwickler in den vergangenen Jahren auf die Retro-Schiene. Huntdown ist aber wieder so ein Ding, das mich anspricht. Unfassbar viel Liebe zum Detail, 1980er Feeling durch und durch. Das wird was!

 


Tobias’ Top #2: Ion Fury
Ich bin mit Duke Nukem 3D groß geworden und dementsprechend sehr interessiert an Ion Fury, das dem Original doch sehr nahe zu kommen scheint.

 


Tobias’ Top #3: John Wick Hex
Ich mag die John Wick Filme extrem gern, daher teste ich gerade die Versoftung John Wick Hex. Wer ein Ballerspiel erwartet, ist hier falsch. Stattdessen geht es um strategisches Zeitmanagement. Zug um Zug bewegt man John durch grafisch reduzierte Levels und muss stets im Auge behalten, wie lange Aktionen wie schießen, rollen, nachladen etc. dauern, denn parallel agieren auch die Bösewichte. Klingt kompliziert, wird auch nicht gut erklärt, macht aber Spaß.

 


Tobias’ Top #4: Bundesliga geht weiter!
Endlich wieder Fußball! Ob das vernünftig ist oder funktionieren kann, ob Geisterspiele überhaupt Spaß machen und ob nur Geld dahintersteckt, ist mir erstmal egal. Hauptsache wieder Fußball!

 


Tobias’ Top #5: Arcade 1Up Automat
Wie Ihr ja bereits auf der Website sehen könnt, hab ich diese Woche den Street Fighter Automaten von Arcade 1Up zusammengezimmert. Klar, das ist nicht 1A-Arcade Qualität. Aber hätte ich den Platz, stände so ein Ding jetzt schon hier. Wenn man sich nicht weiter mit der Technik befassen will und keine Kohle für einen echten alten Automaten hat, ist das ne gute Alternative.

 

Steffen freut sich über neue Fatalities.

 


Steffens Top #1: Mortal Kombat 11: Aftermath
Ich hätte nicht gedacht, dass ich bei einem Kampfspiel mal in nächster Zeit einen DLC erleben würde, der mir mehr bietet als einen neuen Skin oder Kämpfer. Die Geschichte von Mortal Kombat 11 hat mich zwar nicht packen können, jedoch mag ich den Ansatz und spiele diese Kampagnen immer wieder gerne durch Auch freue ich mich über den zusätzlichen Content, der per Update am 26. Mai folgt, denn neue Arenen, Friendships oder Stage-Fatalities kann es nie genug geben in einem Mortal Kombat.

 


Steffens Top #2: Summer Game Fest
Zwar wurden die großen Messen dieses Jahr abgesagt, jedoch versucht das Summer Game Fest dieses Jahr diese Lücke digital zu füllen. Die ersten Termine wurden bereits angekündigt und wenn ihr das hier lest, dann hat auch schon Microsoft mit dem Xbox Event vorgelegt und hoffentlich einiges an Gameplay für die Xbox Series X gezeigt. Vielleicht kann sich das Konzept ja etablieren und vor allem mit spielerischem Content die Zeit des üblichen Sommerlochs zukünftig überbrücken.

 


Steffens Top #3: The Walking Dead: Saints and Sinners
Da ich ein großer Fan vom The Walking Dead-Franchise bin und VR-Spiele schätze, habe ich mich riesig gefreut, dass mit Saints and Sinners ein scheinbar brauchbares Spiel für die PSVR angekündigt wurde. Aus heiterem Himmel wurde das Spiel nun im Store veröffentlicht und ich habe schon richtig Lust demnächst mein Messer in verfaulende Beißer-Köpfe zu rammen und mich für den Tod der einen oder anderen beliebten Serienfigur zu rächen.

 


Steffens Top #4: Ocarina of Time – Medley
Der Soundtrack zu Ocarina of Time ist einfach zeitlos grandios und klingt wahrscheinlich selbst auf einem Eimer gespielt immer noch fantastisch. Wenn ich dieses Guitar Hero-ähnliche Video sehe, dann würde ich mich am liebsten selbst an den Songs versuchen. Leider weiß ich aber auch, dass ich mir spätestens bei „Saria’s Song“ (circa. 3:33 min) die Finger brechen würde.

 


Steffens Top/Flop: Dying Light – Hellraid
Dying Light gehört zu den Spielen, die mich wahnsinnig positiv überrascht haben. So sehr, dass ich auch den Multiplayer/Battle Royale-Ableger „Bad Blood“ direkt zum Start ausprobiert habe. Ich freue mich, dass die Dying Light vorbildlich weiterhin mit Content versorgt wird, aber bei mir ist der Ofen inzwischen aus. Irgendwie würde ich Hellraid gerne ausprobieren, aber eigentlich will ich einfach bloß meine Hände an Dying Light 2 legen.

 

Olli will uns schon wieder teure Gitarren andrehen…

 

Ollis Top #1: Wer sich für Flitzefinger-Gitarristen interessiert…
…sollte mal einen Blick auf das Buch „Shredders!“ von Greg Prato werfen. Prato hat unzählige Musiker interviewt und die Antworten nach Themenbereichen und Persönlichkeiten gegliedert – eine interessante Herangehensweise. Spannender sind allerdings noch die vielen Anekdoten, die die ganzen Leute auskramen. Und der Abschnitt über den Sänger Graham Bonnet und seine Band Alcatrazz (in der u.a. Yngwie Malmsteen und Steve Vai ihre Karrieren starteten) motivierte mich endlich dazu, einmal tiefer in deren Geschichte einzutauchen. Was mich zu meinem Top-2-Punkt bringt…

 


Ollis Top #2: Alcatrazz’ Album „Disturbing The Peace“…
…mit Steve Vai an der Gitarre ist tatsächlich ein spannendes Rock-Album der 1980er, auf dem Vais hochkreative Arbeit heraussticht und den Weg zu seinem Überwerk mit David Lee Roth (“Eat ‘Em And Smile”) ebnet. Steve Vais abgefahrene Ideen zaubern mir immer wieder ein Lächeln auf die Lippen! Anspieltipp: “Painted Lover”.

 


Ollis Top #3: Auf kein anderes angekündigtes Spiel…
…bin ich so gespannt wie auf “The Last of Us: Part II” – ich kann’s kaum erwarten! Und Leute, passt auf – lasst Euch nicht von irgendwelchen Deppen spoilern!

 


Ollis Top #4: Meine Lieblings-Synthwave-Band…
…hat mit “Deep Blue” einen neuen Song veröffentlicht – und bald kommt schon ein neues Album!

 


Ollis Top #5: Wer von Euch den richtig großen Geldbeutel hat…
…und auf Les-Paul-Gitarren steht, der könnte hier fündig werden. Mein lieber Herr Gesangsverein, klingen diese Äxte fantastisch!

 

Kann man die mit Rüben oder Sternis bezahlen? Anyway, Happy Weekend und so!

neuste älteste
Gannicus jr
I, MANIAC
Profi (Level 3)
Gannicus jr

Für mich sind Typen wie der am Klavier mehr Sportler als Videospieler die meinen sie gehören damit zur Olympiade, ich weiß nicht ob das obere nur reingeschnitten ist aber gäbe es so nen Klavier wirklich mit nem Riesen Screen das wäre Genial.
Außerdem Respekt an Steffen ich wäre schon bei Minute 01:34 draußen gewesen aber man wird ja besser wenn man dranbleibt