Tops & Flops – Kaufrausch

7
1829

 

Der ultimativ unverkäufliche Wochenrückblick der Redaktion – die sich wundert, dass Microsoft sich dann doch für Bethesda entschieden hat und nicht für den Cybermedia Verlag. Und wir verkünden einen Abschied (schnief!). Hier die weiteren Themen:

Microsoft kauft Bethesda • Lewas Rabona • Avengers Socken • Future Club • Super Baseball 2020 • Besteller-Stress • Hades • Ghostrunner • WWE2K Battlegrounds • Xbox Series X • Anstich • Meditation • Mario 3D All-Stars • Race the Sun • Badesalz • PS5-Fakten • Going Under • Ulrich hat 1 neues Sofa!!

Wischen – oder auf den “Nächste”-Button klicken, bitte!

Warp Zone:
TobiasThomasSteffenFabiolaSebastianUlrich(av-Tobi)

 

Tobias war wirklich baff.

 


Tobias’ Top #1: Lewas Rabona
Bayerns 8:0 zum Saisonauftakt mutete wie ein Trainingsspiel gegen die Altherrenmannschaft des SV Mering an. Nur dass sich keine Amateure, sondern die Profis von Schalke abledern ließen. Es ist schon krass und selbst als Bayernfan etwas erschreckend, wie unfassbar überlegen diese Mannschaft gegenüber der deutschen Konkurrenz ist. Aber: Der Trick von Lewandowski war trotzdem geil!

 

Tobias’ Top #2: Mafia: Definitive Edition
Das aufwendige Remake von Mafia ist wirklich toll geworden. Auch wenn ich spielerisch nicht ganz glücklich mit dem Ding bin, habe ich mich riesig gefreut, noch einmal nach Lost Heaven zu reisen und Tommy Angelos Geschichte in zeitgemäßem Gewand zu erleben. Beide Daumen hoch!

 

Tobias’ Top #3: Avengers Socken
Die kalte Jahreszeit bricht an, da sind warme Socken definitiv sinnvoll. Und wenn sie dann so cool sind wie diese Avengers-Ver-Treter, kann der Winter nur gut werden.

 


Tobias’ Top #4: All or Nothing: Tottenham Hotspur
Ja, über die All or Nothing Reportagen wird zehnmal drübergebügelt und sie sind reine Werbung für den jeweiligen Verein. Trotzdem mag ich sie, da man einfach mal hinter die Kulissen von Profiteams schauen darf. Die aktuelle Staffel rund um Tottenham Hotspur macht richtig Spaß.

 

Tobias’ Top/Flop: Microsoft kauft Bethesda
Puh, im ersten Moment war ich wirklich baff. Ob für Bethesda nun ein goldenes Zeitalter anbricht (mehr Geld!) oder die Marken und Studios in der Game-Pass-Tretmühle verheizt werden, wird die Zeit zeigen. Bis ein neues Fallout, Dishonored oder Doom dann wirklich mal angekündigt wird und vielleicht dann auch wirklich exklusiv erscheint, kann ich privat (!!) aber weiterhin gut ohne Xbox leben. Einfacher Grund: Die restlichen Exklusivmarken von MS reizen mich nicht.

 

Thomas scheitert bei einer Bestellung.

 

Thomas’ Top #1: Future Club
Der frühere Chef von Lab Zero Games, den von mir eigentlich sehr geschätzten Machern von Skullgirls und Indivisible scheint ein ziemlich ekliger Bursche zu sein – so eklig, dass praktisch seine gesamte Belegschaft hingeschmissen hat und gegangen ist, mittlerweile ist das Studio komplett am Ende. Mittlerweile hat sich ein Großteil der gegangenen Mitarbeiter zum einem neuen Studio namens Future Club zusammengetan – mit großem Fokus auf individuellen Rechten und ohne den ekligen Ex-Chef. Find ich gut, ich freue mich schon auf deren kommende Werke!

 

Thomas’ Top #2: Der Palamute
Ich freue mich über beide Monster-Hunter-Ankündigungen für die Switch, vor allem Stories 2 sieht grafisch toll aus. Aber mein Highlight ist der Palamute – der hundige Begleiter in Monster Hunter Rise. In Japan wird der schon als Plüschtier angeboten. Ist er nicht niedlich?

 

Thomas’ Top #3: Super Baseball 2020
Vor kurzem feierte eines meiner liebsten Neo-Geo-Spiele seinen 29. Geburtstag: Super Baseball 2020. Ich hab eine große Schwäche für arcadige Baseball-Spiele und 2020 ist für mich das beste seiner Art. Auch wenn sich das Spiel das Jahr 2020 anders vorgestellt hat. Anstatt gemischten Männer-Frauen-Roboter-Teams haben wir Corona. Schade.

 

Thomas’ Top #4: Phelios
Am Wochenende hab ich endlich Phelios auf Mega Drive durchgespielt. Eigentlich gilt Phelios als ein nicht so harter Shooter, aber ich fands wirklich heftig. Vor allem die Bosse stecken wahnsinnig viele Treffer ein. War aber toll!

 

Thomas’ Flop: Besteller-Stress
Ich hätte wahnsinnig gerne die Aleste Collection für Switch, aber Amazon macht ziemliche zicken bei der Bestellung und will es nicht nach Europa liefern – die PS4-Version kriegt man dagegen. Was ist denn da los? Ich hoffe die kriegen das noch hin! Auf Play-Asia habe ich wirklich keine Lust.

 

Steffen leidet unter seinem “Ich will!”-Impuls.

 


Steffens Top #1: Hades
Hades hab ich bereits im Early Access bereits liebend gerne mit einem Kauf unterstützt, denn Entwickler Supergiant gehört zu den Entwicklern, denen ich inzwischen blind vertraue, dass sie ein Spiel in Top-Qualität abliefern. Hier macht es einfach Spaß für den Test im kommenden Heft immer wieder durch die Hölle zu gehen.

 


Steffens Top #2: Ghostrunner
Ghostrunner hab ich bereits vor einiger Zeit anspielen können und hatte in der Zeit meinen Spaß mit dem schnellen Parkour-Schnetzel-Abenteuer. Da freut es mich, dass es der Titel sogar schon im nächsten Monat auf die Konsole schafft.

 


Steffens Top #3: WWE2K Battlegrounds
Seit 2K die WWE-Spiele übernommen hat, habe ich eher einen Bogen um die jährlichen Wrestling-Ableger gemacht. Bei Battlegrounds hab ich seit langer Zeit mal wieder Spaß am Ring-Gekloppe. Wenn jetzt doch nur nicht diese 2K-DNA so spürbar durchscheinen würde…

 


Steffens Top/Flop: Bethesda-Deal
Ich wie nicht wie es Euch geht, aber für mich ist die Nachricht „Microsoft kauft Zenimax“ die größte News der letzten Monate. Vor einigen Wochen ärgerte ich mich noch gewaltig langweilig Microsoft in die nächste Generation geht („Ihr könnt alle alten Spiele noch mal spielen bis in 1-2 Jahren neue Spiele kommen“…juhu). Seitdem hat Microsoft aber einige starke Argumente aufgefahren: 300 Euro für die abgespeckte Konsole ist eine Preisansage und könnte für den Massenmarkt interessant sein, der eh nur den Game Pass nutzen will. Da schadet es auch nicht, dass EA-Spiele im Game Pass enthalten sind. Ich habe eigentlich damit gerechnet, dass Microsoft weitere solcher Deals mit westlichen Publishern tätigen würde, unter anderem Ubisoft und Activision. Stattdessen gönnt man sich gleich ganz Bethesda und deren sehr attraktive Marken. Das ist wieder mal eine Investition in die Zukunft, denn die nächsten Bethesda-Produktionen sind noch PS5-zeitexklusiv. Damit können die meisten wohl zum Release immer noch auf die Xbox verzichten, aber ich bin jetzt schon auf die Situation in zwei Jahren gespannt.

 

Steffens Flop: Flop des Jahres
Neben meinem größten Top der Woche (Hades) bin ich wohl auch in diesem Monat bereits auf meinen größten Spiele-Flop des Jahres gestoßen. Ich wünschte bloß, dass ich jemand anderem die Schuld dafür geben könnte, dass der Titel auf meinem Schreibtisch gelandet, aber leider war einzig und allein mein „ICH WILL!“-Impuls dafür verantwortlich.

 

Fabiola sticht an. Und meditiert.

 

Fabiolas Top #1: Xbox Series X
Nachdem ich bei der PS5 kein Glück hatte, war ich zumindest bei der Xbox Series X schnell genug. Ich freue mich auf die Kiste!

 

Fabiolas Top #2: Letzter Sommergruß
Unser Vorgarten überraschte uns kürzlich mit einem letzten Sommergruss – ganz viele bunte Blumen, so schön! 🙂

 


Fabiolas Top #3: Anstich
Wie es wirklich ist, seht Ihr im nächsten Top… 😉 Vorher aber Harry G zum Thema “Wiesn-Anstich 2020”.

 


Fabiolas Top #4: NOktoberfest
Für manche geht ja die Welt unter, wenn es einen Herbst ohne Oktoberfest in München gibt – ich persönlich kann ja darauf auch mal verzichten. Was Harry G dazu sagt, das seht Ihr hier.

 


Fabiolas Top #5: Meditation
Wenn der Versuch, am Arbeitsplatz zu meditieren, ein kleines bisschen schief geht… ;)Viva La Dirt League!

 

Sebastians Woche ist wahrlich ausgefallen ausgefallen…

 


Sebastians Top #1: Super Mario 3D All-Stars
Der Mario-Dreierpack hält genau das, was er verspricht. „Super Mario 64“ hatte ich zwar irgendwie als bahnbrechender in Erinnerung, aber „Super Mario Sunshine“ und „Super Mario Galaxy“ sind auch heute noch tadellos spielbar. Obendrauf gibt es noch einen umfangreichen Music Player. Mehr braucht es für mich nicht, um glücklich zu sein.

 


Sebastians Top #2: Race the Sun
Auch wenn ich es schon fünf Jahre lang besitze, überrascht mich das Rennspiel heute noch. Mal ist es eine abgedrehte Parallelwelt (etwa Unterwasser), mal ein herausfordernder Abschnitt, der nur mit Überreflexen zu meistern ist. Mein persönliches Highlight war aber, als kürzlich „nebenbei“ ein paar neue Modi freigeschaltet wurden, wodurch ich jetzt etwa auch ganz entspannt zur Sache gehen kann.

 


Sebastians Top #3: Abbuzze!
Das hessische Comedy-Duo Badesalz veröffentlichte Anfang 1996 mit „Abbuzze!“ seinen (meines Wissens nach) einzigen Kinofilm. Die Story ist simpel, denn es geht um zwei Männer, die im Fahrstuhl steckenbleiben und in rund 90 Minuten werden nicht nur die Bemühungen zum Beenden der Situation, sondern auch abgedrehte Begebenheiten im zugehörigen Hochhaus gezeigt. Einige der Sketche sind dabei zwar überholt, aber manche (leider) heute noch so aktuell, dass man nicht darüber lachen kann. Alles in allem also leichte Kost, die man gerne mal nebenher laufen lassen kann und trotzdem mitkommt.

 


Sebastians Top/Flop: Sony schafft PS5-Fakten
Ja, ich lag mit meinen beiden Prognosen in der vergangenen Woche falsch, denn die PS5 ist nicht billiger als die Xbox Series X und auf das Kombi-Paket aus PlayStation Plus und PlayStation Now warte ich auch noch (wobei die PlayStation Plus Collection zumindest ansatzweise etwas vergleichbares ist). Mit diesen Fakten kann ich aber sehr gut leben. Was dagegen richtig in die Hose ging, war die erste Bestellrunde, welche nach deutscher Zeit ohne Ankündigung mitten in der Nacht über die Bühne ging. Soviel also zum Thema „Wir sagen euch frühzeitig, wann ihr vorbestellen könnt“.

 


Sebastians Flop: Die zusätzlichen Songs von „Beat Saber“
So genial einige der Tracks im Hauptspiel sind, so austauschbar finde ich die zusätzlichen Songs für „Beat Saber“. Irgendwie klingen viele sehr ähnlich und sind deutlich weniger ausgefallen ausgefallen (kleines Wortspiel, hehe).

 

Breaking News: Ulrich hat eine neue Couch!!!!!

 


Ulrichs Top #1: Going Under
Mit Roguelikes und/oder Roguelites kann man als frustgestählter Mensch schon ordentlich Spaß haben, weniger affine Zocker tutn sich schnell mal schwer damit. “Going Under” von Team17 ist aber ein Neuzugang, der überraschend gut den Spagat zwischen Zugangänglichkeit und Zähneknirschen hinbekommt und das mit seiner quriligen Inszenierung witzig präsentiert. In diese Startup-Hölle werde ich wohl noch etwas mehr Zeit investieren…

 


Ulrichs Top #2: Rivalität
Wie genau es zur legendären Rivalität zwischen Ryan Reynolds und Hugh Jackman gekommen ist, habe ich irgendwie nicht mitbekommen. Aber solange sich die beiden für so spaßige Frotzeelvideos wie dieses hergeben (das nebenbei Werbung und für einen guten Zweck auch noch ist), sollen sie ruhig damit weiter machen.

 

Ulrichs Top/Flop #1: Schöner wohnen
Fast zwei Jahrzente hatte meine alte Couch auf dem Buckel, was man schon etwas länger bei Sitzkomfort und anderen Aspekten gemerkt hat. Nun endlich wurde der innere Schweinehund überwunden und Ersatz angeschafft – die “Wohnlandschaft Tyron” ist es geworden. Etwas kompakter, bequemer und preislich nicht jenseits von gut und böse, das passt. Nur die Umstände (Abholung, Transport ins Dachgeschoss, Entsorgung des vorherigen Möbelteils) waren nicht so entspannend… aber: “No Pain, no Gain”

 

Ulrichs Top/Flop #2: Schöner arbeiten
Home Office bietet einfach doch viele Vorteile – und die paar kleineren Tücken wie zwischenzeitliche Sitzblockaden des schnurrigen Motvationstrainers lassen sich locker verschmerzen.

 


Ulrichs Flop: World Tennis Tour 2
Der erste Teil war bekanntlich sehr bescheiden, darum sollten diesmal wohl die “AO Tennis 2”-Macher die Kohlen aus dem Feuer holen – hat aber leider nicht geklappt. Am Test quäle ich mich noch ab, aber schon vorab: Auf dieses Ding kann man guten Gewissens verzichten.

Nachfolgend noch eine Sonderseite aus aktuellem Anlass…

 

Weil ihn der gnadenlose audiovision-Sklaventreiber auch auf der Zielgeraden noch in den Krallen, bleibt für seine große Abschiedsrede leider keine Gelegenheit mehr, darum übernehmen wir das eben: Mit diesem Kurzauftritt endet die Zeit von av-Tobias im M!-Wochenrückblick und bei Cybermedia, der Jungspund macht sich auf zum nächsten Lebensabschnitt – wir wünschen ihm dabei alles Gute!

 

Jo, mach’s gut Tobias! Und Euch ein schönes Wochenende!

neuste älteste
Rudi Ratlos
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Rudi Ratlos

Thomas NickelThomas Nickel Momentan scheint zumindest die normale Switch-Version von Aleste bei Amazon Japan bestellbar zu sein, die Liefereinschränkungen gelten nur noch für die CE (die ordentlich teuer ist). Alternativ wäre halt noch Tenso gegangen, aber so ist es am Ende ja einfacher 🙂

Nightrain
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Nightrain

Auf WWE Battlegrounds hätte ich schon Bock gehabt, gerade weil es unkompliziert und abgedreht ist. Nachdem ich mich aber schlau gemacht hab, wird das höchstens was, wenn es mal im Sale verramscht wird, denn
– Wrestler mit Ewig-Grind freispielen
– scheinbar völlig fehlendes drum Herum, wie Einmärsche
– das ganze Micro-Transaktionsgedöns
stößt mich ab.

Da wünsche ich mir mal ein eben No-Brand Fantasy-Wrestling, bei der die Figuren eben nur an echte angelent sind, aber das out of the box alles bietet und dessen Motivation gutes Gameplay ist, zu dem man gerne zurückkehrt, statt erst stunden- und tagelang zocken zu müssen, um alles frei zu spielen.

Gannicus jr
I, MANIAC
Profi (Level 3)
Gannicus jr

ghostdog83ghostdog83
Das dürfte der Hauptgrund sein kann mir nicht vorstellen das man wegen Games ala Doom, Wolfenstein, Dishornored, Fallout 76 die sich kombiniert als Multi Titel nicht so oft verkauften wie die meisten Exclusives der Konkurrenz je einzeln, das man dafür fast 8.Mrd ausgibt.
Klar gute Technik ist Teuer

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

#Bethesda

Einer Sache wird bei der Übernahme bislang zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt:

ZeniMax’s ‘Orion,’ and how it will boost Microsoft’s Xbox xCloud streaming tech

Some of the biggest barriers to xCloud isn’t necessarily the speed of your network, but the conditions too, namely 5GHz WiFi, or high-quality 5G (with a compatible smartphone). Bethesda’s Orion demo showcases DOOM 2016 running at 4K, with 60 frames per second, with “no perceptible latency,” which is most likely the ideal end-goal of Microsoft’s xCloud tech for Xbox Game Pass Cloud Gaming.

If it truly works as Bethesda describes, this could be a shot of adrenaline Project xCloud needs to propel the user experience into meetings Xbox lead Phil Spencer’s vision of “console-quality” game streaming. The patents associated with this technology and the sole rights to distribution to the SDK will give Microsoft’s xCloud another big leap over Google Stadia.

https://www.windowscentral.com/zenimaxs-orion-and-how-it-will-boost-xboxs-xcloud-game-streaming-tech

zweiblooom
I, MANIAC
Profi (Level 3)
zweiblooom

Ähm…Meditation?

Tokyo_shinjuu
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Tokyo_shinjuu

@AV Tobi
Wünsche dir alles Gute auf deinem weiteren Weg und viele unterhaltsame Stunden beim zocken und bingen.😀

Zack1978
Mitglied
Maniac (Mark II)
Zack1978

@ Steffen
WWE2K Battlegrounds für Switch hatte ich gestern kurz mal angespielt und fand das Spiel prinzipiell echt gut.
Aber was meiner Meinung nach überhaupt nicht geht ist diese elende Onlinepflicht, da man zwar offline spielen kann, aber leider keine Coins bekommt, um die restlichen Wrestler usw. freizuschalten.
Gerade bei einem Handheldspiel geht sowas für mich gar nicht, da man unterwegs nicht wirklich immer Internet hat.
Bei NBA 2K Playgrounds 2 war das noch besser gelöst.
Für mich ist das Spiel deshalb leider ein Flop.