Tops & Flops – Like a Dragon

6
1156

 

Der ultimativ organisierte Wochenrückblick der gesetzestreuen Redaktion – bei der viele neue Xboxen eingetrudelt sind. Aber es gibt auch Pilze, Selfmade-Spiele und iPads! Hier die Themen:

The Pathless • The Champions S4 • Destiny 2 • Coria • Vanara • Pilze • Boletaria • Steve Stevens • AC/DC • Xbox Series X • Valhalla • Herzeleid • Kaya zockt • EA Play im Game Pass • Eastshade • Outlast • Kandagawa Jet Girls • Yakuza: Like a Dragon • keine Zeit • neues iPad • Prodeus • Worms Rumble • Door Kickers 2 • Bright Memory

Wischen – oder auf den “Nächste”-Button klicken, bitte!

Warp Zone:
TobiasThomasOlliFabiolaSebastianUlrichSteffen

 

Tobias wurde von einem Adler überrascht!

 


Tobias’ Top #1: The Pathless
Was für eine schöne Überraschung. Von dem PS4/PS5-Spiel The Pathless hab ich nicht viel erwartet, das Ding solltet Ihr aber definitiv zocken, wenn Ihr Shadow of the Colossus oder The Last Guardian mochtet. Sehr hübsch gemacht, gute Rätsel, nette Bosskämpfe und ein herzerweichender Adler. Top!

 


Tobias’ Top #2: The Champions, Season 4
Endlich geht’s weiter und in dieser Folge dreht sich alles um den guten Lewandowski. Freu mich auf alles, was da noch kommt.

 


Tobias’ Top #3: Vorfreude
Da ich die Xbox Series X privat erstmal auslasse, freu ich mich um so mehr auf Ende nächster Woche, wenn der Paketbote mir hoffentlich meine PS5 bringt! Neue Konsole, neue Benutzeroberfläche, neuer Controller und wenigstens ein paar exklusive Next-Gen-Titel. Daumen hoch!

 


Tobias’ Top #4: Und weil mir sonst gerade nichts einfällt…
gibt’s nochmal ein lustiges Video.

 


Tobias’ Top/Flop: Destiny 2: Jenseits des Lichts
Nach einigen Monaten Pause bin ich mit Jenseits des Lichts wieder in Destiny eingestiegen und freue mich über die neuen Locations Europa und Kosmodrom (gut, das gab es schon im Ur-Destiny, aber da fand ich es auch super). Die Storykampagne ist gut und ansprechend lang, die Schauplätze laden zum Entdecken ein. Nur will mir einfach nicht gefallen, dass Bungie im Zuge des Add-ons die Hälfte der vergangenen Planeten und Missionen einfach offline genommen hat. Klar, das Spiel lädt jetzt deutlich schneller. Aber hätte das nicht auch irgendwie anders gelöst werden können?

 

Thomas lässt uns Probe spielen.

 


Thomas’ Top #1: Coria
Vor wenigen Tagen war es schonmal auf der Website, trotzdem möchte ihr es auch hier nochmal erwähnen. Mein Game Boy / Game Boy Color Projekt “Coria and the Sunken City” hat Sonntag Nacht zwei große Milestones erreicht. Wir haben einen animierten Trailer veröffentlicht. den seht ihr direkt oberhalb dieses Texts, und wir haben eine echte spielbare Demo veröffentlicht. Die könnt ihr entweder bei coria.itch.io/coria direkt im Browser probespielen. Ihr könnt dort aber auch das Rom runterladen und es eurem Game Boy Everdrive, dem Retro-Po oder dem Emulator eurer Wahl füttern. Ich hoffe, der erste Eindruck ist gut!

 


Thomas’ Top #2: Vanara
Ich bin nicht der einzige, der in den letzten Tagen was veröffentlicht hat. Der gute Mark Wamsler (hat auch schon gelegentlich mal was in der M! veröffentlicht) hat einen Jugend-Fantasy-Roman namens Vanara geschrieben und dazu hat die talentierten Spieleentwicklerin Carolin Peter ein kleines, charmantes Mobile-Spiel gemacht – oben seht ihr das Video, hier könnt ihrs gratis auf euer Android-Handy ziehen.

 

Thomas’ Top #3: Pilze
Momentan ist ja wegen Corona wieder besondere Vorsicht angesagt, da ist so ein kleiner Waldspaziergang an der frischen Luft doch genau das richtige. Vor allem, wenn man dabei auch noch leckere Pilze findet wie diese Speisetäublinge hier! Die gabs dann am gleichen Abend noch zu essen.

 


Thomas’ Top #4: Discovery
Star Trek Discovery läuft wieder und ich bleibe meiner Meinung treu: Die Serie hatte einen holprigen Start, konnte sich aber von Staffel zu Staffel steigern. Das trifft jetzt auch auf die dritte zu: Durch die neue Prämisse ist man viel weniger an lästige Kontinuität und sowas gebunden und noch dazu darf inzwischen auch mal der Rest der Mannschaft mehr glänzen. Mal schauen wie’s weiter geht!

 


Thomas’ Top #5: Ys Origin
Ys Origin ist weder auf PC, noch auf Konsole sonderlich neu, aber dafür ist es exzellente Wohlfühlkost. Es spielt sich schnell, ist charmant, aber nicht aufdringlich geschrieben, ich mag das simple Turm-Setting und vor allem die Musik hat es in sich: Wenn kurz vor dem Finale dieses, auf dem Titeltrack basierende Musikstück einsetzt dann ist klar: Jetzt wird’s ernst, das Ende ist in Sicht! Fantastisch.

 

Dank Olli wissen wir jetzt, warum wir das Internet eigentlich brauchen.

 


Ollis Top #1: Dämonische Vorfreude
Bald geht’s auch für mich nach Boletaria. Bis dahin tröste ich mich mit Infos zur Entwicklung in diesem ausführlichen Video.

 


Ollis Top #2: Viele von Euch dürften…
…den Song “Rebel Yell” von Billy Idol kennen. Aber habt Ihr schon mal die fantastische Gitarrenarbeit von Steve Stevens ohne Drumherum gehört? Hier könnt Ihr das tun.

 


Ollis Top #3: Diese Woche hat es mir…
…sehr interessante Physik-Videos in meine YouTube-Vorschlagsliste gespült. Unter anderem dieses hier, das sich an einer neuen Art der Veranschaulichung der allgemeinen Relativitätstheorie versucht. Ich glaube, ich habe das Ganze wieder einen Tick besser verstanden…

 


Ollis Top #4: Heute erscheint die neue Platte von AC/DC…
…und das muss gefeiert werden!

 


Ollis Top #5: Warum die Menschheit das Internet braucht?
Damit man über solche kreativen Sachen lachen kann!

 

Fabiola hat die Series X!

 


Fabiolas Top #1: Xbox Series X
Auch wenn UPS das gute Stück erst einen Tag später als versprochen geliefert hat, ich bin extrem happy mit meiner Series X. Installation und Profilübernahme super einfach, die Kiste extrem schnell und leise… Ein Traum! Lediglich für mein Regal ist sie zu groß, aber das macht nichts.

 


Fabiolas Top #2: Assassin’s Creed Valhalla
Und natürlich habe ich auch “Assassin’s Creed Valhalla” direkt auf der Series X getestet, was sein muss, muss (sofort!) sein. 😉

 


Fabiolas Top #3: Herzeleid Remastered
Zum 25. Jubiläum hauen die Jungs von Rammstein ihr Album “Herzeleid” als Remastered-Version raus. Yes!

 


Fabiolas Top #4: Kaya zockt
Der Kanal von Kaya Yanar ist extrem lustig und gerade in der Mittagspause immer einen Blick wert.

 


Fabiolas Top #5: Erwachsene Familienfilme
Für alle Eltern dort draußen, die sich und den Kids ein paar Familienfilme gönnen wollen – es gibt durchaus Szenen, die nur Ihr verstehen werdet. 😉

 

Auch bei Sebastian hat die nächste Konsolengeneration Einzug gehalten.

 

Sebastians Top #1: Xbox Series X ist eingetrudelt
Bereits um elf Uhr morgens trudelte am Launchtag die Xbox Series X bei mir ein. Seitdem läuft sie quasi ununterbrochen, weil Spiele geupdatet oder in neuem Glanz angetestet werden wollen. Näheres dazu in meinem baldigen Blogeintrag für diese Website (bei Anregungen oder Fragen dazu einfach auf den üblichen Kanälen melden).

 


Sebastians Top #2: EA Play als Teil des Xbox Game Pass Ultimate
Und als würde die Internetleitung wegen der neuen Microsoft-Konsole nicht schon genug glühen, ist gleichzeitig auch noch EA Play für Ultimate-Abonnenten des Xbox Game Pass verfügbar. Mit was fange ich jetzt nur an: „Need for Speed Heat“, „Mass Effect“, „Dead Space“ oder doch „Burnout Paradise Remastered“?

 


Sebastians Top #3: Eastshade
Auch wenn ich leider öfter an die Grenzen von dessen scheinbarer Open World stoße, hat mir „Eastshade“ aufgrund der ruhigen und stilsicheren Präsentation bisher sehr gut gefallen. Die Komplexität vergleichbarer Genrevertreter darf man natürlich nicht erwarten, aber es war trotzdem eine positive Überraschung.

 


Sebastians Top #4: Layers of Fear
Mit einem der für mich besten Horrortitel wurde die Xbox One in Rente geschickt und gleichzeitig deren Nachfolger begrüßt. Dabei hatte ich dank der verbesserten Grafik auf der Xbox Series X stellenweise fast das Gefühl, zwei verschiedene Spiele vor mir zu haben.

 


Sebastians Top #5: Outlast
Da auch der Abschied von der PS4 bald ansteht, kramte ich nochmal meinen ersten Titel für die Konsole hervor. Bei dem gruseligen Trip in die Irrenanstalt stellte ich fest, dass auch dieser erstaunlich gut gealtert ist. Einige Schocker sind jedenfalls auch heute noch richtig böse.

 

Ulrich wird dieses Wochenende zappeln.

 

Ulrichs Top #1: K-Zappeln
Während ich diese Zeilen schreibe, sind es nur noch wenige Stunden, bis das BTS-Songpack für “Beat Saber” erscheinen wird. Und während Ihr diese Zeile lest, sollte ich es schon haben und reichlich Schweiß geflossen sein. Ich bin gespannt, wie gut sich das spielt – ist ja leider keine Girgroup, aber man nimmt, was man kriegt…

 

Ulrichs Top #2: Besser als das Spiel
Animes zu Spielen können gut oder sogar besser sein – zum Beispiel “Kandagawa Jet Girls”, das in Serien-Form die Versprechen hält, die das mitteprächtige und zahme PS4-Rennspiel bei weitem nicht erfüllt hat. Und sogar der Preis für die deutsche Blu-ray ist beinahe schon kein Wucher.

 


Ulrichs Top #3: Yakuza: Like a Dragon
Also ich liebe es wieder – das neue Kampfsystem funktioniert prima, Ichiban ist ein frischer Wind und ein gelungener Kontrast zum Dauergrantler Kiryu und überhaupt. Sobald es die Zeit erlaubt, wird das weiter gespielt mit feinen 60 fps…

 

Ulrichs Top/Flop #1: Keine Zeit (Teil 1)
…aber bisher bin ich noch nicht mal dazu gekommen, meine eigene Xbox Series X anzustecken. Doof. Immerhin gab’s bei der Lieferung keine Probleme, das Glück hatte ja nicht jeder.

 

Ulrichs Top/Flop #2: Keine Zeit (Teil 2)
Und auch mein neues iPad kam schneller als gedacht bereits diese Woche, aber auch das liegt noch verpackt herum. Mist.

 

Steffen ist ein erfolgreicher Wurm.

 


Steffens Top #1: Prodeus
Humble Games haben als Publisher ein gutes Gespür für Titel mit dem gewissen „Etwas“. Auch Prodeus gehört in diese Kategorie. Wer gerne oldschoolige Doom-Vibes mag, der sollte sich den Titel unbedingt anschauen. Die PC-Version ging diese Woche in den Early Access und soll circa 8-12 Monate dort bleiben. Ich hoffe, dass pünktlich zur Fertigstellung ein Port für die Konsolen erscheint, denn schon beim Trailer zuckte mein Abzugsfinger mehrmals.

 


Steffens Top #2: Worms Winner
Worms Rumble ging noch einmal in die Open Beta. Ich schnappte mir diesmal jedoch noch zwei Freunde, um den Squad-Modus spielen zu können, in denen man Battle Royal-typisch als letzter überleben muss. Irgendwie ist zwar nicht das, was ich von Worms erwarte und eigentlich könnte ich bei der Erwähnung von Battle Royal schon brechen, aber irgendwie hatte ich hier Spaß. Schade nur, dass es ziemlich unbefriedigend war, als ich dann doch mal die Krone für unser Team geholt habe, denn motivierende Belohnungen waren hier noch Mangelware.

 


Steffens Top #3: Door Kickers 2
Wer sich darüber ärgert, welche Richtung Rainbow Six eingeschlagen hat, der kann sich vielleicht an Door Kickers erfreuen – wenn er denn mit der Top-Down-Ansicht leben kann. Der erste Teil hat mir bereits viel Spaß gemacht und bekam auf den Konsolen ein 2D-Acton-Spinoff. Der zweite Teil erschien nun bei Steam im Early Access und setzt auf die Stärken seines Vorgängers. Der größte Unterschied ist wohl der Multiplayer-Modus, in dem man mit seinen Freunden gemeinsam sein Vorgehen planen kann. Der wurde im ersten Teil nach einigen Jahren per Patch nachgereicht, fühlte sich dort jedoch noch etwas aufgesetzt an.

 


Steffens Top/Flop: Bright Memory
Wenn man bedenkt, dass Bright Memory ein Ein-Mann-Projekt ist, dann kann man vor der Leistung seinen Hut ziehen. Wenn ich das Ergebnis jedoch davon getrennt betrachte, dann hab ich ständig das Gefühl, dass mir hier eine Demo für circa 8€ verkauft wird. Für PC-User dürfte das weniger ein Problem sein, denn die kriegen das Hauptspiel Bright Memory: Infinite später geschenkt, eine solche Ankündigung ist mir auf der Xbox bisher entgangen. Daher ärgere ich mich dann umso mehr über einen etwas schlampigen Port, technische Probleme und kleine Gameplay-Schwächen.

 


Steffens Flop: Darksburg
Darksburg befand sich im letzten Humble Monthly Bundle. Ich hatte den Titel zwar schon während dem Early Access auf dem Schirm, jedoch handelt es sich hier um eine Art Diablo-Roguelike mit Moba-Einfluss, weshalb ich lieber Version 1.0 abwarten wollte. Das Ergebnis ist ziemlich ernüchternd. Zwar hatte ich kurzweilig Spaß, jedoch haben wir in der zweiten Runde bereits das Ende gesehen, was wir in circa einer Stunde erreicht haben. Dafür sind die eigentlich veranschlagten 20€ ziemlich happig!

 

Also wir zählen drei Xbox Series X in dieser Runde. Habt Ihr eine bekommen? Jedenfalls schönes Wochenende, ob mit neuer Generation oder ohne (oder mit Vorfreude auf die PS5)!

neuste älteste
captain carot
I, MANIAC
Epic MAN!AC
captain carot

Wie war das denn beispielsweise bei der PS4 mit dem ‘Festplattengate’? Am Ende sehr viel heiße Luft und sehr wenige, defekte Konsolen.
Zur PS5 gab es auch schon seit letzter Woche einiges aus der US-Ecke zu hören. Aber da muss man mit dem mittlerweile zur Normalität gewordenen Aufbauschen in den sozialen Medien kalkulieren.

Ich behaupte jetzt mal, beide Hersteller werden eine sehr niedrige Fehlerquote haben. Probleme (z.B. mit Laufwerken) wird es zwar sicher auch geben, aber viel weniger als man bei dem ganzen Social Media Bullshit den Eindruck hat.

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Rudi Ratlos

Bezüglich XSX: In den sozialen Medien liest man bereits von einigen “Montagsmodellen”, die häufig abstürzen oder gar nicht mehr angehen (anscheinend ist eine Charge vom August besonders betroffen). Neuer RoD-Skandal oder Einzelfälle?

Bezüglich Yakuza: Kiryu ist doch super – mag seine Art (ebenso den völlig durchgeknallten Goro Majima). Den neuen Teil gibt’s aber erst nach Kiwami 2 und den restlichen PS4-Teilen für mich. Ergo wahrscheinlich 2022 XD

Steffen Heller
Redakteur
Intermediate (Level 3)

captain carotcaptain carot Wirkt auf mich so, dass hier der Port schnell hingeschludert worden ist zum Release der Konsole, da ja auch die Menüs und die Steuerung einfach so übernommen worden sind. Ich hoffe, dass in “Infinite” etwas mehr Zeit und Liebe investiert wird in dieser Hinsicht.

captain carot
I, MANIAC
Epic MAN!AC
captain carot

Der Witz ist, auf dem PC läuft es mit ziemlich ddurchschnittlicher Hardware sehr gut. Da ist ein Problemport auch nicht wirklich nachvollziehbar.

Steffen Heller
Redakteur
Intermediate (Level 3)

captain carotcaptain carot Gehörte ja auch zu den Leuten, die es direkt in den ersten Tagen nach Early Access Release gekauft haben, aber finde es aktuell echt schwierig, das Spiel auf der Series X zu empfehlen.
Auf der einen Seite hat es spaßige Momente und die 40 Minuten Spielzeit gehen echt schnell vorbei, aber alleine wegen dem miesen Port würde ich aktuell jedem abraten und zumindest empfehlen abzuwarten bis da vielleicht noch einige Patches eintrudeln. Selbst wenn man durch den “Demo”-Charakter dazu gewillt ist, dass man die spielerischen Schwachpunkte eher mal verzeiht, aber dann hätte wenigstens die Konsolen-Umsetzung sauber sein müssen.

captain carot
I, MANIAC
Epic MAN!AC
captain carot

Zu Bright Memory: habs auf dem PC gekauft, ursprünglich sollte es ein Episodenrelease werden und der Titel ist jetzt auch nicht so ausgefeilt wie Spiele von großen Teams. Trotzdem macht das echt Bock, man muss halt mit ein paar Ecken und Kanten leben. Und ja, ich habs auf dem PC gekauft. Überlege aber gerade, ob ich nicht einfach noch mal zuschlage.

Zur Series X: tolles Teil und nachdem ichdie One X ausgelassen habe ein großer Sprung. Was ein wenig fehlt sind Exclusives zum Start neben Gears Tactics. Und Minecraft Raytracing.