Tops & Flops – Mering Vice

7
1359

 

Der ultimativ spannende Wochenrückblick der lässigen Redaktion – Sebastian hat Mering besucht und Fabiola will nach Miami! Hier die weiteren Themen:

(Real) Marble Madness • Fuser • Hotshot Racing • Emily • TurboDuo • Sega Ages • Neo Geo Pocket • Through the darkest of Times • Eddie Hall • Thanos vs. Oppenheimer • Klinsmann • Bis an die Grenze • Der geheime Garten • Besuch in Mering • Yakuza 0 • Two Point Hospital • Kingdom Hearts III • leise Pro • Dreams • Hunters • Anthem • Journey to the Savage Planet • Project G.G. • Sonic (Film) • Horror-Film-Nacht • Parasite • G.A.S. • FCB vs Chelsea

Wischen – oder auf den “Nächste”-Button klicken, bitte!

Warp Zone:
UlrichThomasav-TobiasFabiolaSebastianTobiasSteffenOlli

 

Ulrich ist nur vorsichtig optimistisch.

 


Ulrichs Top #1: Marble Madness
Aber nicht der Automat, sondern das, was da ein Niederländer so mit echten Murmeln betreibt: “Jelle’s Marble Runs” auf YouTube inszeniert Wettrennen mit den Glaskugeln, die eine überraschend große Faszination ausüben und richtig spannend sein können – sollte man mal angesehen haben. Das Highlight-Video oben ist ein guter Einstieg, vor allem wenn man den englischen Kommentar dazu verfolgt.

 


Ulrichs Top #2: Fuser
Den Trailer zu Harmonix’ neuem Musikspiel finde ich denkbar aussagelos, aber ich durfte das Ding auch schon anschauen und anspielen – und dieser “DJ Simulator” könnte richtig fett werden, auf jeden Fall funktioniert er schon jetzt tadellos. Ich freue mich drauf, selbst wenn es sonst nur eine Handvoll Leute kaufen werden…

 


Ulrichs Top #3: Hotshot Racing
Bevor ich das wiederum mal gespielt habe, bin ich erst mal nur vorsichtig optimistisch, aber auf jeden Fall sieht dieser “Virtua Racing”-Nachfahre ausgesprochen interessant aus. Auch wenn manche Leute nicht begreifen wollen, dass Low-Poly schick ist.

 


Ulrichs Top #4: Lese-Nachschub
PQube hat bei mir eh einen Stein im Brett, und wenn sie interessante Visual Novel in den Westen bringen, womit ich mir den Import aus Japan sparen kann, gefällt mir das natürlich noch besser. “Aokana: Four Rhythms Across the Blue” ist kein Otome und soll dem Vernehmen nach ordentlich was taugen – passt.

 


Ulrichs Flop: Preis und Leistung
Klar, die alten “Space Channel 5”-Teile waren eigentlich auch schon richtig teuer für ihren Umfang, aber immerhin konnte man die wenigstens noch ins Regal stellen… die neue VR-Episode ist aber trotzdem der Preishammer im negativen Sinn: 45 Euro (ohne Rabatt) für nicht viel mehr als eine Stunde Spielzeit, das ist… heftig.

 

Thomas behält auch alte M! Games-Mitstreiter(innen) im Blick!

 


Thomas’ Top #1: Aurilupa #1
Emily Schuhmann, ehemalige Praktikantin bei der M! Games und zwischenzeitlich Redakteurin bei Spieletipps, startet jetzt ein neues Projekt auf Youtube. In einem neuen Testformat werden aktuelle Spiele besprochen. Einal ein 3 Sekunden, einmal in 30 Sekunden und einmal in 3 Minuten. Ich finde: Eine interessante Idee, schauts euch mal an!

 


Thomas’ Top #2: Aurilupa #2
The Snack World war der erste Anlauf, der zweite ist der interessante PC-Puzzler LUNA The Shadow Dust. Das ganze wirkt schon ein gutes Stück souveräner. Ich freue mich schon auf neue Episoden.

 

Thomas’ Top #3: Große Reparatur
Gerade wird die letzte Woche schon erwähnte Turbo Duo generalüberholt. Das ist teuer, aber notwendig. Und immerhin ist das Gerät dann auch Ländercodefrei, die spannendsten HuCards gabs ja wie so oft ausschließlich in Japan.

 

Thomas’ Top #4: Sega Ages
Wieder sind zwei neue Sega Ages Titel raus. Es gibt die Arcade-Fassung von Puyo Puyo Tsu – ein weiteres Puyo Puyo auf der Switch, die KI grillt mich nach ein paar Levels gnadenlos. Richtig gut ist aber der Port von Sonic 2. Mit Drop Dash, Ring Keep Modus, Speicherfunktion und optionaler Levelanwahl spielt sich das ganz exzellent und ist nicht so extrem langwierig wie das Original, der Knuckles-Modus ist auch ne tolle Ergänzung. Da sollte man zugreifen, der Mehrwert gegenüber der Version auf der regulären Collection ist beträchtlich!

 

Thomas’ Top #5: Neo Geo Pocket
Samurai Shodown ist auf Switch aus und der Vorbestellerbonus ist extrem gut: Eine toll emulierte Version von Samurai Shodown II! auf Neo Geo Pocket. Hoffentlich kommt in dieser Form noch mehr. Es wäre schade, wenn die gelungene Umsetzung den Vorbestellern vorbehalten bleibt.

 

av-Tobias analysiert die Psyche des Jürgen K.

 


av-Tobias’ Top #1: Through the darkest of Times
Rundenstrategie vor dem Hintergrund einer deutschen Widerstandsgruppe im Berlin der Nazizeit? Das klingt ebenso ungewöhnlich wie ethisch fragwürdig. Aber wer „Through the darkest of Times“ einmal gespielt hat, merkt, dass es sich nicht nur ein würdiges Spiele-Kunstwerk aus deutschem Hause erlebt, sondern gleichzeitig eine beklemmende wie tragische Geschichte nacherlebt. So spielt Ihr eine bunt zusammengewürfelte Truppe aus Dissidenten, schickt diese im Berlin zwischen 1933 und 1945 auf Missionen, um euch dem Regime entgegen zu stellen. Der Clou: Ihr selbst entscheidet, wie weit ihr mit eurem Widerstand gehen wollt: Reicht es Euch genug Unterstützer und Geld zu sammeln, um selbst verschont zu bleiben? Wollt ihr anderen zur Flucht verhelfen oder gar das System sabotieren? Dann riskiert ihr jedoch euren eigenen Hals und das Spiel ist schneller vorbei als ihr denkt.

 


av-Tobias’ Top #2: Stärkster Mann der Welt macht einen Rückwärtssalto
Eddie Hall, der stärkste Strongman der Welt trainiert in einem rosa Ballett-Body, um einen Rüclwärtssalto hinzubekommen… Was absurd klingt (und aussieht) ist eines der beeindruckendsten Videos, die ich in letzter Zeit gesehen habe.

 


av-Tobias’ Top #3: Thanos vs. Oppenheimer
Wieder mal eine klasse „Epic Rap-Battle of History“. Diesmal zwischen zwei Weltenzerstörern: Thanos und Robert J. Oppenheimer, dem Vater der Atombombe.

 


av-Tobias’ Top #4: Nyoooooooooommm
Was zur Hölle habe ich mir da grade angeschaut und warum ist es so lustig???

 


av-Tobias’ Flop: Klinsmann demontiert sich selbst
Gerade mal zwei Wochen nach Jürgen Klinsmanns Kündigung bei Hertha BSC per Facebook-Post ist ein internes Protokoll, das auf den Wunsch des Ex-Trainers angefertigt wurde, aufgetaucht. In dem 22-seitigen Dokument tritt der ehemalige National-Coach gnadenlos gegen alles und jeden nach. Spieler, Medien, Management: Nichts ist vor dem schwäbischen Zorn sicher. Wenn das Ganze nicht so peinlich und unwürdig wäre, wärs beinahe lustig.

 

Fabiola hat sich mit Harry amüsiert.

 


Fabiolas Top #1: Harry G
Am Donnerstag durften wir ihn live erleben und uns königlich amüsieren. Harry G ist und bleibt einfach eine Marke! ? 😀

 


Fabiolas Top #2: Bis an die Grenze
Eigentlich muss man nicht viele Worte verlieren, wenn man den Trailer zu “Bis an die Grenze” gesehen hat. Wird definitiv angeschaut!

 


Fabiolas Top #3: Der geheime Garten
Und auch “Der Geheime Garten” könnte ein etwas anderer, aber sehenswerter Film sein.

 


Fabiolas Top #4: Tourette gegen Apple
Ich kann Jan ja schon gut verstehen – bevor ich vor einigen Jahren auf Android umgestiegen bin, habe ich ähnliche Reaktionen auf Apple gezeigt. ? 😉

 


Fabiolas Top #5: Ab in den Urlaub
Morgen ist es endlich Zeit, in den Flieger zu steigen und Miami unsicher zu machen. Vielleicht bekommt Ihr nächste Woche ein paar Updates von mir. ? Bis dann! 😉

 

Sebastian hat sich einen Kurzurlaub gegönnt.

 

Sebastians Top #1: Besuch in Mering
Unseren Wochenendtrip nach Augsburg nutzte ich auch dazu meinen Kollegen in der M!Games-Redaktion einen Besuch abzustatten. Vielen Dank an alle für die sehr schönen Stunden!

 


Sebastians Top #2: Yakuza 0
Nachdem ich die Yakuza-Reihe schon immer mal näher inspizieren wollte, habe ich mich, auf Anraten von Ulrich hin, jetzt mal an den nullten Teil gesetzt, welcher praktischerweise seit vorgestern per Game Pass verfügbar ist. Mein erster Eindruck: Die Story ist durchaus interessant, es gibt eine Menge Nebenbeschäftigungen und das Spiel selbst sieht hübsch aus – Zockerherz, was willst du mehr?

 


Sebastians Top #3: Das Remake von Friedhof der Kuscheltiere
Als Fan des Originals hätte ich mir das Remake seinerzeit fast im Kino angesehen (was dann aus Zeitmangel aber irgendwie nicht funktionierte). Jetzt war die Neuauflage aber bei Prime verfügbar und unser Kurzurlaub in Augsburg sorgte auch für die nötige Zeit. Nun zum Film selbst: Ich hatte eher gemischte Reviews dazu gelesen, weswegen ich relativ gespalten an den Streifen ging. Allerdings konnte ich mich nach dessen Konsum nicht beschweren, denn ich fühlte mich durchweg gut (und gruselig) unterhalten.

 


Sebastians Top/Flop #1: Two Point Hospital
Die Aufbausimulation hat mir aufgrund ihres augenzwinkernden Humors an sich richtig gut gefallen, aber wegen der fummelig geratenen Steuerung (bekanntlich ein typisches Konsolenproblem bei Strategiespielen oder Simulationen) war bei mir auch irgendwann der Ofen aus. Auf dem PC werde ich dem Titel aber definitiv nochmal eine Chance geben, denn Spaß gemacht hat er wiegesagt schon.

 


Sebastians Top/Flop #2: Kingdom Hearts III
Auch bei dem Action-Rollenspiel von Square Enix fand ich die Inszenierung richtig klasse, da ich aber keinen der Vorgänger gespielt habe, verstehe ich einige Story-Details auch nach mehreren Stunden nicht. Hier bleibe ich jedoch noch dran, weil ich schon wissen will, ob sich das irgendwann bessert oder aufklärt.

 

Bei Tobias ist endlich wieder Ruhe in der Bude!

 


Tobias’ Top #1: Meine Pro ist wieder leise
Der gute Thomas Stuchlik hat diese Woche meine PS4 Pro komplett zerlegt, gereinigt und die Wärmeleitpaste erneuert. Nun hört sich das Ding endlich nicht mehr an wie ein Düsenjet. Ich bedanke mich herzlich!

 


Tobias’ Top/Flop #1: Dreams
LittleBigPlanet hab ich immer ganz gern gespielt, das Levelbau-Feature aber nie wirklich genutzt. Mit Dreams wird sich das zwar nicht ändern, dennoch war ich neugierig, was Media Molecule und die Community inzwischen so auf die Beine gestellt haben. Die Einstiegskampagne Art’s Dream ist schonmal richtig fett, ich sehe aber nicht, wie ein Hobbyprogrammierer dieses Level erreichen kann. Die Kreationen der Zockergemeinde reichen bisher von schlecht bis ganz nett, so richtig umgehauen hat mich leider noch nichts. Mal weiterforschen…

 


Tobias’ Top/Flop #2: Hunters
Ich werde am Wochenende mal in die Nazijäger-Serie mit Al Pacino reinschauen und berichten. Bin gespannt.

 


Tobias’ Top/Flop #3: Joker
Die Ursprünge des Grinseclowns stehen dieses Wochenende ebenfalls auf meiner Watchliste. Mal abwarten.

 


Tobias’ Flop: Anthem Jubiläum
Zum einjährigen Geburtstag hab ich mal wieder in BioWares Anthem reingeschaut. Vielleicht hat sich ja was getan? Ich mochte die Optik und die Fliegerei ja, leider haben die Entwickler die Story und das Endgame zum Release verbockt. Nun, geändert hat sich leider zu wenig. Zum Geburtstag begrüßte mich noch das Winter-Thema vom Dezember – wer will denn im Februar noch Weihnachtsdeko sehen? Erst drei Tage zu spät „feierte“ BioWare dann den Geburtstag ihres jüngsten Babys – mit einem Gratis-Skin. Ohje…

 

Steffen hatte eine Horrornacht…

 


Steffens Top #1: Journey to the Savage Planet
Journey to the Savage Planet ist eines dieser Spiele gewesen, die unter meinem persönlichen Radar durchgeflogen sind. Nun hatte ich selbst mal die Gelegenheit um den Titel zu spielen. Das Abenteuer ist leider viel zu schnell wieder vorbei, bot aber in komprimierter Form puren Spielspaß ohne Längen. Besonders im Koop empfehlenswert.

 


Steffens Top #2: Project G.G.
Ich habe bisher keine Ahnung worum es in dem Spiel geht, das nun Platinum Games mit einem Teaser-Trailer vorgestellt hat, aber ich habe jetzt schon Lust darauf bekommen. Ich bin da einfach ein Platinum-Fanboy.

 


Steffens Top #3: Sonic-Film
Ich hatte bereits seit dem ersten Trailer große Lust auf den neuen Sonic-Film. Zwar fand ich auch das alte Igel-Design hässlich, aber der Rest hat für mich gestimmt und mir einen kurzweiligen Unterhaltungsfilm versprochen. Ich konnte den Film nun sehen und hatte wirklich einen schönen Abend damit. Meinen persönlichen Favoriten der besten Spieleverfilmung (Silent Hill) überholt der stachelige Kerl mit den Roten Schuhen jedoch nicht.

 


Steffens Flop: Horror-Film-Nacht
Es ist schon lange her, dass ich mir eine Horror-Film-Nacht gegönnt habe. Am Wochenende hab ich mir mal wieder die Zeit genommen, um mir ein paar davon anzusehen, über die ich mich vorab 0,00 informiert habe. Das Ergebnis war ziemlich einschläfernd. Slasher-Filme wie Cold Prey 3 konnten mir nur ein müdes Gähnen abringen. Schreibt gerne in die Kommentare, wenn ihr Empfehlungen für mich habt.

 

Olli versteht den Oscar-Hype nicht.

 


Ollis Top/Flop #1: Joker – na und?
Den Oscar für den besten Hauptdarsteller hat sich Joaquin Phoenix redlich verdient. Warum der Film an sich aber so gehypt und überbordend gelobt wird, kann ich nicht nachvollziehen. Die Story habe ich x-mal schon etwas anders erzählt gesehen und zwischendurch fand ich den Streifen sogar partiell fad. Guter Film, sehr guter Hauptdarsteller – 7 von 10 auf meiner Skala.

 


Ollis Top/Flop #2: Parasite – na und?
Auch hier: Ich kann die ganze Aufregung um diesen Film nicht ganz nachvollziehen. Ja, er war irgendwie interessant, unterhaltsam und hatte eine überraschende Wendung in der zweiten Hälfte. Aber die gesellschaftliche Botschaft fand ich nicht außergewöhnlich elegant vermittelt, sodass ich mich am Ende vor dem Regisseur verbeugen müsste. Eines hat “Parasite” aber geschafft: Er regte zum Nachdenken und Diskutieren an – aber auch nur, weil ich mir durch die Oscar-Vergabe etwas ganz Aufsehenerregendes erwartet hatte, jedoch nicht ganz bekommen habe. Guter Film, gute Darsteller – 7 von 10 auf meiner Skala.

 


Ollis Top/Flop #3: Hellblade – na und?
Ich versuche gerade, meinen Spielestapel der Schande etwas abzubauen und arbeite mich aktuell durch “Hellblade: Senua’s Sacrifice”. Arbeiten? Ja, denn nach den ersten beiden Bossen bin ich noch nicht so hundertprozentig von dem Ding überzeugt. Senua ist grandios gespielt und dargestellt, auch die Atmosphäre passt – aber spielerisch ist “Hellblade” doch sehr rudimentär-linear, manchmal gar einfältig. Bin gespannt, ob sich das noch ändert und wie das Gesamterlebnis am Ende ausfällt.

 


Ollis Top #1: Ich verspüre einen akuten Anfall…
von G.A.S. beim Anblick dieses genialen Gitarren-Effekt-Geräts…

 

Ollis Top #2: Als Fan des FC Bayern München…
…war das Champions-League-Spiel am Dienstag gegen Chelsea ein Genuss. In dieser Form ist diese Saison alles möglich!

 

Grmbllmhhpff… Olli hält sich manchmal überhaupt nicht an die Reihenfolge Top -> Top/Flop -> Flop. Aber gut, er ist der Chef! Kann man nichts machen. Anderen würden wir das nicht durchgehen lassen. Äh, aber gut… lassen wir das – schönes Wochenende!!

neuste älteste
Steffen Heller
Redakteur
Intermediate (Level 1)

Rudi RatlosRudi Ratlos Ja, zu “Fuser” wird es eine Preview geben. Habe “DJ Hero” leider nicht gespielt und kann es daher nur schwer einschätzen wie sehr sich beide Spiele ähneln.
Bisher habe ich auch noch nicht mitbekommen, dass es für “Fuser” zusätzliche Peripherie geben wird, was wahrscheinlich vom Spielgefühl einen wesentlichen Unterschied zu “DJ Hero” ausmachen dürfte.

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Rudi Ratlos

Kommt zu “Fuser” demnächst ein Preview? Geht das in die “DJ Hero”-Richtung?

Steffen Heller
Redakteur
Intermediate (Level 1)

@all

Danke für eure Tipps. Da sind einige ganz interessante Filme dabei (,wenn ich so nach den Trailern gehe). Sind auf jeden Fall für die Zukunft vorgemerkt. 🙂

Dietfried
I, MANIAC
Profi (Level 2)
Dietfried

@steffen

schließe mich kong an: kommt ganz darauf an, worauf du stehst. wenn du für (zum teil trashigen) oldschool-horror mit gruselfaktor empfänglich bist, empfehle ich die rückkehr der zombies, die nacht der reitenden leichen, zombi 2, den ersten hammer-dracula sowie der exorzist directors cut. auch im bereich foundfootage gibts ein paar perlen, z. b. rec., trollhunter, raw 1+2 (gefallen mir wirklich), the frankenstein theory oder the jungle. immer wieder ansehen kann ich mir carpenters the thing. stehst du auf tierhorror, kann ich dir the reef (hammer!) ans herz legen. auch den französischen l’interieur (inside), the descent oder den norwegischen manhunt aka rofdyr sollte man gesehen haben. ich vermute allerdings, dass du 90% der vorschläge eh schon kennen wirst. 🙂

Zack1978
Mitglied
Maniac
Zack1978

Ich schmeiße mal noch “Wir” in die Runde.
Den fand ich sogar besser als den preisgekrönten “Get Out”.
Und der letzte “Halloween” gefiel mir eigentlich auch ganz gut.

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

@Steffen
Das hängt natürlich immer davon ab, wie empfänglich du für welche Art von Horror bist. Ich finde den unerklärlichen, also okkulten Grusel am spannendsten, während dieser meiner kleineren Schwester nur ein Na und entlockt.
Zuletzt hat mich It Follows begeistert. Der hypnotische Soundtrack ist da schon die halbe Miete. Ebenfalls guten Sound hat Maniac, (wie passend) das Remake mit Elijah Wood, das ebenfalls sehr spannend ist. Spannend, aber nicht jedermanns Sache ist die Kannibalen-Posse Green Inferno. Wenn das Ende nicht so banal wäre, würde ich noch Hereditary in die Liste nehmen. Der hat eine durchweg gute Atmo, hat mich aber zum Ende hin enttäuscht.

Tokyo_shinjuu
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Tokyo_shinjuu

Oliver SchultesOliver Schultes aka Chef vom Dienst
Wie kann man den Joker mit einem “na und?” abstrafen??
Natürlich gab es die Story schon in ähnlicher Form zig mal, aber das Portrait des aus der Gesellschaft ausgestoßenem wurde schon lange nicht mehr so deutlich dargestellt, ohne sich in einem Melodram zu verwandeln. Der Film schafft meiner Meinung nach perfekt den Spagat zwischen Unterhaltung und zum Nachdenken anzuregen, was wie du schon schriebst in erster Linie einem erstklassigen Hauptdarsteller geschuldet ist. Der Film ist zwar pure Fiktion, schildert aber ziemlich gut wieder wie unsere heutige Gesellschaft tickt. Zurecht mit der beste Film des letzten Jahres.
Parasite kann ich noch nicht beurteilen, da noch nicht gesehen.
Ach ja, Bayern vs. Chelsea…..na und? 😉