Tops & Flops – Midlife Crisis

3
17671

 

Der ultimativ krisengeplagte Wochenrückblick der mittelalten Redaktion – Tobias wird die Switch geklaut (im Biergarten), Ulrichs Joy-Con macht schlapp (nicht im Biergarten) und Thomas fürchtet den Taifun Faxai (in Tokio)! Und Freitag der 13. ist heute auch noch. Aber Olli gibt uns wieder Hoffnung – mit Altruismus. Und einem Ei.

Hier eine Auswahl der Themen:
AI: The Somnium Files • Yakuza: Like a Dragon • GRID Autosport Switch • Sorgenkind Joy-Con • Tokyo Game Show • Sommerfest in Kitazawa • Katzen • Shortest Trip to Earth • Borderlands 3 • Joker • Switch geklaut (im Biergarten!) • Project Resistance • Gears 5 • TWD • Richard Hammond • SNES für Switch • AEW All Out • egoistischer Altruismus • das Ei • Blasphemous • Ilium • Japan-Energy (x18) • Der Heckenritter von Westeros • Slipknot

Auf den “Nächste”-Button klicken, bitte!

Warp Zone (wird erst nach 1x durchspielen aktiviert):
UlrichThomasav-TobiasFabiolaSebastianOlliMatthias

 

Bei Ulrich sitzt leider nicht mehr alles so straff.

 


Ulrichs Top #1: AI: The Somnium Files
Auch wenn es Spike Chunsoft mit seiner kuriosen Publishing-Strategie für Europa Interessenten ausgesprochen schwer macht, hiesige verpackte Exemplare ihrer Titel aufzuspüren, mein Tipp für kommende Woche: „AI: The Somnium Files“ ist eine Wucht und dafür lohnt es sich, den Besorgungsstress in Kauf zu nehmen (oder eben zum Download zu greifen, der nächsten Freitag verfügbar sein sollte). Und besonders gut: Das mag sehr exotisch aussehen, erklärt aber alle Aspekte prima und bleibt selbst in seinen schrägsten Momenten auch für Nicht-Japan-Freaks verständlich.

 


Ulrichs Top #2: Yakuza: Like a Dragon
Warum Sega für den Westen einen Untertitel statt der schönen Zahl 7 im Titel haben muss, weiß keiner so genau, aber wenigstens haben sie es jetzt geschafft, das Ding auch offiziell für unser Territorium zu bestätigen. Ich freue mich drauf und hoffe, dass ich bis dahin nicht durch zuviel Remastered-Genuss übersättigt bin.

 


Ulrichs Top/Flop: GRID Autosport auf Switch
Ich habe zwar erst ein paar kurze Proberunden mit der Switch-Neuauflage gedreht, aber die waren überzeugend: Offenbar alle Inhalte, schicke Optik und vor allem ein Performance-Modus mit 60 fps dürften dafür sorgen, dass „GRID Autosport“ das beste Rennspiel (der „Echtwelt“-Kategorie“) auf der Switch wird, was bei der bisherigen Konkurrenz zugegeben auch nicht so schwer ist. Umso unverständlicher finde ich es, dass Codemasters dem PS-Spaß offenbar nicht zutraut, als verpacktes Spiel genügend Umsatz zu generieren. Darum gibt es dieses „GRID“ also nur als Download, obwohl sich in den Regalen der Elektromärkte auch haufenweise belanglose B-Ware tummelt, die ja scheinbar doch genug Käufer findet, damit es sich lohnt.

 


Ulrichs Flop #1: Utawarerumono: ZAN
Ich bin ein großer Fan der beiden „Utawarerumono“-Visual-Novels „Mask of Deception“ und „Mask of Truth“ (die es übrigens gerade zum Spottpreis für die PS4 im „Big in Japan“-Sale gibt), aber wenn dann nicht einmal mir der „Warriors“-artige „ZAN“-Ableger richtig gefällt, dann würde ich sagen: Danke NIS America, dass Ihr alle möglichen japanischen Exoten in den West bringt, aber das Teil hier braucht einfach niemand wirklich.

 

Ulrichs Flop #2: Wackel-Kontakt
Das linke Joy-Con der Switch ist ja bekanntlich so eine Art Sorgenkind, mit den zu Beginn der Herstellung bei vielen Leuten gelegentlich auftauchenden Funk-Aussetzer und inzwischen hört man ja immer wieder mal von Stick-Drift-Sorgen. Das habe ich beides nicht, aber dafür stelle ich inzwischen fest, dass der Controller im gekoppelten Zustand nicht mehr so straff sitzt wie früher und bei etwas intensiveren Momenten schon relativ wenig Krafteinsatz reicht, um die Verankerung zu überwinden. Materialabnutzung offenbar, aber die geht dann doch schneller als erwartet – und ist das Plastik des Joy-Cons schuld oder die Leisten an der Handheldseite? Und soll ich einen neuen Controller kaufen oder mir zur Gaudi gleich das neue Modell mit mehr Batterie (eine gebrauchte Day-One-Switch zieht auf ebay & Co. ja bekanntlich aus Gründen solide Preise)? Fragen über Fragen…

 

Thomas hat ein Reisepensum wie ein Instagram-Sternchen!

 

Thomas’ Top #1: Endlich wieder Tokio
Ja, ich gebe zu, es ist etwas dekadent, war ich doch erst vor etwa einem halben Jahr hier. Aber die Tokyo Game Show und ein paar sehr schöne Termin-Gelegenheiten waren dann doch ein guter Grund, noch mal rüber nach Japan zu fliegen. Und es fühlt sich trotz starker Hitze und extremer Luftfeuchtigkeit schon sehr gut an, wieder hier zu sein.

 

Thomas’ Top #2: Sommerfeste
Die Tokyo Game Show und etwas Shopping sind ja schön und gut, aber ich bin nicht nur dafür in Japan, ich will ja auch noch ein wenig was erleben. Netterweise sind gerade jetzt eine ganze Menge Sommerfeste, das hier war im Stadtteil Kitazawa. Und auch wenn sich da schon der Taifun Faxai näherte, hat das keinen vom Feiern abgehalten.

 

Thomas’ Top #3: Ramen
Eines der absoluten Highlights dieses Trips (während ich diese Zeilen schreibe) ist der Ramen von Kikanbo. Das Fleisch ist wunderbar geröstet und zerfällt schon fast vom Anschauen, die Brühe ist super kräftig und nach Wunsch mit Chili und Sechuan Pfeffer versetzt. Die Nudeln sind ein Gedicht, ohne wenn und aber einer der besten Ramen, die ich jemals gegessen habe. Außerdem mag ich einfach die ganze Oni Aufmachung des Ladens. Masken, Keulen, Trommeln und Hocker mit Tigermuster machen einfach ordentlich Stimmung. Ich plädiere für eine Filiale im Großraum Frankfurt.

 

Thomas’ Top #4: Katzen
Katzen, Katzen, Katzen… Ganz Tokio ist voll von Katzen. überall sieht man die niedlichen Vierbeiner in allen Varianten. Und damit meine ich nicht einmal die Cafés, sondern auch das ganze Katzen-Merchandise. Verdienen die Biester eigentlich was daran? Lohnen würde es sich.

 

Thomas’ Top #5: Besuch
Ein Tag führte mich in die Büros eines für mich ganz besonderen Entwicklers. Aber darüber werdet Ihr in einer der kommenden Ausgaben mehr lesen.

 

av-Tobias zieht nach Pandora. Dort wird einem nicht die Switch geklaut.

 


av-Tobias’ Top #1: Shortest Trip to Earth
Vor Kurzem wurde mir von Steam der Indie-Titel „Shortest Trip to Earth“ vorgeschlagen und es waren gut investierte 13 Euro. Mit verschiedenen Raumschiffklassen kämpft man sich darin durchs All zurück zur Erde. Dabei übernimmt man aus der Draufsicht die Kontrolle über die Waffen, Crew und Systeme des Raumschiffs. Zwischen den Kämpfen fliegt man frei durch den Weltraum, um Ressourcen und Crewmitglieder einzusammeln. Für alle Strategiefans und der offensichtlichen Vorlage „FTL“ ein absolutes Muss.

 


av-Tobias’ Top #2: Borderlands 3
Yayyy, endlich ist der neue Fun-Koop-Shooter da! Ich weiß schon, wo ich meine nächsten Wochenenden verbringe – auf Pandora

 


av-Tobias’ Top #3: ES 2
Letzte Woche habe ich mir den neuen ES 2 angeschaut. Und auch wenn ich ihn, ähnlich wie viele andere, nicht ganz so stark fand wie den ersten Teil, muss ich sagen, dass ich bestens unterhalten wurde. Vor allem das im Vergleich zum Buch abgeänderte Ende hat mich überzeugt…

 


av-Tobias’ Top #4: Joker
Die Kritiken sind überragend und ich kann’s kaum abwarten bis „Joker“ in die Kinos kommt. Ja, Heath Ledger war phänomenal, aber er musste nie den Film tragen. Ich will sehen, ob der irre Narr auch als Protagonist funktioniert… und das Joaquin Phoenix gebrochene Rollen perfekt verkörpern kann, wissen wir seit „Walk the Line“

 


av-Tobias’ Flop: Switch geklaut
An den Typen/das Mädel, das mir vor ein paar Wochen meine Switch aus dem Rucksack im Biergarten geklaut hat: Immer noch Shame on you… Du bist die größte Lauchgestalt aller Zeiten.

 

Fabiola präsentiert uns eine fahrende Midlife Crisis.

 


Fabiolas Top #1: Resi
Mit “Project Resistance” könnte da ein ganz kurzweiliger und ansehnlicher Koop-Shooter auf uns zukommen. Ich bin gespannt, was wir dazu zukünftig noch sehen werden.

 


Fabiolas Top #2: Der Countdown läuft
Nur noch ein paar Wochen, dann bin ich Montag Abend wieder wegen “The Walking Dead” konsequent nicht erreichbar.

 


Fabiolas Top #3: Gears 5
Ich habe zwar aus Zeitmangel noch nicht wirklich viel gespielt, aber optisch ist “Gears 5” auf der One X schon echt ein Festmahl. Ab nächster Woche werde ich mich dann ausgiebig damit beschäftigen. 😉

 


Fabiolas Top #4: Chernobylite
So langsam dürfte dann in meinen Augen “Chernobylite” mal erscheinen. Vorbestellt habe ich es bei Steam jedenfalls schon lange.

 


Fabiolas Top #5: Richard Hammond
Wenn Richard Hammond eine Midlife Crisis hat, dann muss sein Umfeld leiden… Herrlich!

 

Sebastian wurde in dieser Woche von einem Zeitfresser aufgehalten. Seinen Teil des Wochenrückblicks hat er deshalb auch erst auf den allerletzten Drücker fertig bekommen.

 

Sebastians Top #1: 20 SNES-Titel für Switch
Ob nun Super Mario World, F-Zero oder The Legend of Zelda: A Link to the Past: Die jetzt endlich verfügbaren 20 SNES-Titel für Switch waren in der vergangenen Woche ein 1A-Zeitfresser. Die schlechte Nachricht, dass Nintendo fortan nicht mehr monatlich neue Retrotitel für seine Hybridkonsole veröffentlicht, folgte zwar wenig später, aber ich bin mit dem gebotenen Portfolio erstmal sehr glücklich. Nur mit Breath of Fire wurde ich überraschenderweise noch nicht so richtig warm.

 


Sebastians Top #2: Blair Witch (Xbox One)
Blair Witch wird mit zunehmender Spieldauer immer spannender, auch wenn manche arg standardisierten Passagen (Motto: Bringe A nach B und dann geht es irgendwann bei C weiter) dezent zu nerven anfangen. Aber sonderlich umfangreich ist Blair Witch ja offenbar nicht geworden, sodass sich dieses Problem in Grenzen halten dürfte.

 


Sebastians Top #3: Gears 5
Das fünfte Gears scheint eine routinierte Fortsetzung der Reihe ohne revolutionäre Neuerungen zu sein (was keine schlechte Sache ist) und sieht obendrein selbst auf meiner Standardversion der Xbox One richtig schick aus. Ob ich bis zum Ende dranbleibe, weiß ich allerdings noch nicht, denn dafür hat mir das Gameplay dann doch zu wenig Tiefgang, aber das ist nur mein persönlicher Geschmack./p>

 


Sebastians Top #4: AEW All Out
Nach Double or Nothing Ende Mai fand mit All Out Ende August der zweite PPV von All Elite Wrestling statt. Und unter dem berühmten Strich gefiel mir dieser sogar noch einen Tick besser als der Erstling, da jedes Match konzeptionell anders als das vorherige war und sich dadurch die gesamte Veranstaltung angenehm kurzweilig anfühlte. So darf das gerne schon beim Debüt der wöchentlichen AEW-Show Anfang Oktober weitergehen.

 


Sebastians Flop: Der Teaser zum neuen Resi-Ableger
Ich konnte mit den Ablegern der Resident-Evil-Serie noch nie sonderlich viel anfangen (Ausnahme: Resident Evil Survivor, das ich seinerzeit als gefühlt einziger Mensch auf dieser Welt ziemlich gut fand) und der kommende Spross scheint diesen Trend fortzusetzen. Schade drum, ich hatte eher auf die Ankündigung von Resident Evil 8 gehofft, aber die wird ja garantiert auch irgendwann erfolgen.

 

Olli verbreitet diese Woche positive Vibes!

 


Ollis Top #1: Egoistischer Altruismus
Warum wir alle die Welt verbessern sollten!

 


Ollis Top #2: Das Ei
Ein wirklich schönes Gedankenspiel!

 


Ollis Top #3: Ein richtig gutes Metroidvania…
…ist “Blasphemous” geworden – meinen Test findet Ihr im nächsten Heft. Zum Video: Achtung, massive Spoiler!

 

Ollis Top #4: Sci-Fi-Doppelschlag
Dan Simmons’ Wälzer “Ilium” und “Olympos” sind nicht nur seitenstark, sondern auch im besten Sinne komplex und anspruchsvoll. Für mich neben seinen “Hyperion”- und “Endymion”-Romanen mit das Beste, was ich im Unterhaltungsbereich je gelesen habe. Ich beziehe mich hier auf die englischen Originalfassungen.

 


Ollis Top #5: Das neue Tool-Album…
…”Fear Inoculum” ist zu komplex, als dass man es nach zwei, drei Hördurchgängen qualitativ einordnen könnte. Nach gut zwei Wochen auf Dauerschleife steht für mich aber fest: Es gefällt mir sehr gut! Und das Beste: Es wir mit jedem Hören interessanter – äußerst erstaunlich bei Songs, die mitunter deutlich die 10-Minuten-Marke reißen. Hier könnt Ihr die Scheibe legal streamen – und am besten die Interludes skippen, denn die sind eher fad.

 

Spitzenwoche für Matthias. Bisschen Fußball, bisschen Zocken, kühle Getränke und was auf die Ohren.

 

Matthias’ Top #1: Gears 5
Spiele ich gerade. Alter, das sieht schon richtig fett aus. Was es spielerisch taugt, lest Ihr im nächsten Heft.

 

Matthias’ Top #2: Energy aus Japan
Vielleicht das beste Paket des Jahres 2019: Ganze 18 Energy Drinks aus Japan stehen nun bei mir herum – welche Freude!

 

Matthias’ Top #3: Der Heckenritter von Westeros
George R.R. Martins “Der Heckenritter von Westeros – Das Urteil der Sieben” flog mir als Hörbuch für schmale 3 Euro zu. Was ein Glück. Ich hatte viel Spaß mit den unspektakulären, aber interessanten Geschichten von Dunk und Ei. Gerne hätte ich noch ein paar mehr ihrer Abenteuer miterlebt…

 

Matthias’ Top #4: Energie der Woche
Ich hab’ zwar keine Ahnung, warum man eine Monster-Version der klassischen Vanillemilch braucht – geschmeckt hat der Muscle Monster trotzdem. Richtig gut waren auch die beiden neuen Speedstar vom Norma.

 

Matthias’ Flop: Not my kind
Es tut mir ein bisschen weh, aber “We are not your kind”, das neue Slipknot-Album, ist so gar nicht meines. Es ist sicher nicht einfallslos, langweilig oder “einfach wieder dassselbe in Grün” – aber mir gefällt es auch nach mehrmaligem Hören nicht. Träge, schwermütig, zu langsam, komischer Gesang, zu ruhig. Schade (für mich).

 

Wir wünschen ein schönes Wochenende – ohne (Midlife) Krisen!

neuste älteste
Rudi Ratlos
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Rudi Ratlos

Es gibt eine flinke Möglichkeit, durch den Wochenrückblick zu klicken – Heureka <3
Vielen Dank dafür – auch für die Japan-Impressionen, jetzt will ich wieder hin :/

Lando
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Lando

Utawarerumono: ZAN… Da fand ich schon die Demo gruselig langweilig. Und das, obwohl ich ebenfalls großer Fan von Warriors-Games bin. Das Teil da braucht wirklich kein Mensch.

genpei tomate
I, MANIAC
Gold MAN!AC
genpei tomate

@Thomas
Mein Neid sei mit dir, dass du M2 besuchen durftest. 😛
Konntest du das neue Aleste begutachten, oder darfst du dich dazu gar nicht äußern?
Ich BRAUCHE das Spiel!! 😛