Tops & Flops – Monster Egg Hunter

5
1058

 

Der ultimativ monströse Wochenrückblick der eierigen Redaktion – mit viel Monster Hunter Rise! Aber zum Ausgleich auch Meerschweinchenplüschautos und Liebeslieder. Frohe Ostern!
Hier die Themen:

Monster Hunter Rise • Meerschweinchen-Plüsch-Autos • Cozy Grove • Wreckfest • Game Changers • Oddworld: Soulstorm • Wolfgang Van Halen • Outriders • Last Oasis • The Suicide Squad • 60FPS Skyrim • Soul • Bänderriss • It Takes Two • Heinz Rudolf Kunze • Marteria • IWO-Con • Rocksmith • Der Mann mit dem goldenen Arm • Jethro Tull

Wischen – oder auf den “Nächste”-Button klicken, bitte!

Warp Zone:
UlrichThomasOlliFabiolaSebastianSteffenLennard

 

Ulrich hat ein Herz. Also, für Meerschweinchenplüschautos.

 


Ulrichs Top #1: Pui Pui Molcar
Seit dieser Woche sind die superputzigen Meerschweinchen-Plüsch-Autos auch bei uns auf Netflix zu sehen. Das Dutzend Episoden dauert zwar nur wenigen Minuten, aber wem dabei kein Lächeln von den Lippen geht, der hat kein Herz

 


Ulrichs Top #2: Cozy Grove
Wer sich nach einem Jahr “Animal Crossing: New Horizons” langsam daran satt gespielt hat, sollte mal einen Blick auf das nächste Woche für alle Konsolen erscheinenden “Cozy Grove” werfen – ganz schön ähnlich im Ansatz und doch auch recht anders, aber für den täglichen Ausflug gedacht.

 


Ulrichs Top #3: Mario Katz
Die zehnköpfige Katzentrupp unter der Obhut von Claire Luvcat ist alle paar Tage immer einen virtuellen Besuch wert und wenn sich tatsächlich auch mal Videospiel-Inhalte dort einfinden, rechtfertigt das die Aufnahme in den wöchentlichen Rückblick erst recht.

 


Ulrichs Top #4: Verschrottungsorgie
“Wreckfest” ist ein feines Spiel, das mehr Aufmerksamkeit verdient und eine etwas eigenwillige Next-Gen-Strategie verfolgt: Vor kurzem bekam die Xbox-Fassung den entsprechenden Patch verpasst und verzückt seitdem mit höherer Auflösung und vor allem feinen 60 fps. Auf der PS5 gibt’s den dagegen (vermutlich aus Gründen) nicht, dafür kommt in Kürze ein vollwertiges Update mit einer soliden Menge an Aufbesserungen, das eben ein paar Euro kosten wird (und erst später auch auf der XSX laden soll). Lohnen dürfte sich das aber so oder so.

 


Ulrichs Top/Flop: Die “neuen” Mighty Ducks
Nach der ersten Folge von “Game Changers” kann ich nur sagen: Ein “Cobra Kai” ist das bei weitem nicht und einige der Kids sind…. anstrengend. Schade, aber Lauren Graham geht trotzdem immer und Potenzial zur Steigerung lässt sich auch erkennen.

 

Thomas ist diese Woche monstermässig monothematisch.

 

Thomas’ Top #1: Monster
Die Monster im neuen Monster Hunter sind Fantastisch. Mein Favorit unter den neuen ist vielleicht der Aknosom, der seinerseits auf dem Kasa-Obake-Yokai basiert.

 

Thomas’ Top #2: Rüstungen
Auch die Rüstungsdesigns sind fantastisch. Ich bin vor allem vom Bishaten-Set angetan!

 

Thomas’ Top #3: Kamura
Kamura ist eins der schönster, wenn nicht vielleicht sogar das schönste Dorf der Seriengeschichte. Es mag nicht groß sein, aber dafür ist es umso hübscher.

 

Thomas’ Top #4: Multiplayer
Der Mehrspielermodus ist super – vor allem liebe ich es, einfach schnell und unkompliziert irgendwo einzusteigen und gemeinsam mit Spielern auf der ganzen Welt auf die Jagd zu gehen.

 


Thomas’ Top #5: Musik
Mein heimlicher Star im neuen Monster Hunter ist die Musik. Auch hier hat Capcom großartig abgeliefert.

 

Olli freut sich auf Abe.

 


Ollis Top #1: Endlich mehr Abe!
Nächste Woche erscheint “Oddworld: Soulstorm” – und das wird hoffentlich wieder ein Oldschool-Plattformer-Fest. Mehr dazu im Test in der nächsten M! Games.

 


Ollis Top #2: Endlich durchgerungen!
Nach fast 150 Stunden befinde ich mich mittlerweile im Endgame von “Dark Souls II: Scholar of the First Sin”. Und ich bin sehr froh, dass ich noch mal einen zweiten Anlauf gestartet habe! Auch wenn Teil 2 die famose zusammenhängende Welt der ersten Episode abgeht, ist er dennoch feinste Action-RPG-Unterhaltung mit vielen Wow-, WTF- und Todes-Momenten. So, wie ein “Dark Souls” zu sein hat. Wie erging es Euch mit diesem Teil?

 


Ollis Top #3: Endlich mehr Van Halen!
Allerdings von Edwards Sohn Wolfgang und seinem “Mammoth WVH”-Projekt. Mehr als genug Songwriting-Talent lag da wohl in der Wiege…

 


Ollis Top #4: Endlich mehr Wissen!
Eine neue deutsche “Kurzgesagt”-Episode mit dem Thema “Intelligenz” ist da – endlich intelligente Unterhaltung!

 


Ollis Top #5: Endlich wieder Mucke mit Botschaft!
Die französische Band Gojira hat ein neues Album im Kasten und eine weitere Single veröffentlicht: “Amazonia” kickt Arsch und transportiert dabei eine wichtige Message – gut so!

 

Bei Fabiola wird es schräg, rasant und genial…

 


Fabiolas Top #1: Outriders
Ich freue mich schon auf die ein oder andere Koop-Runde in “Outriders” mit meinen Kollegen! Mal schauen, ob Crossplay wirklich funktioniert…

 


Fabiolas Top #2: Last Oasis
“Last Oasis” sieht irgendwie ganz interessant aus.

 


Fabiolas Top #3: Die Mitchells…
…gegen die Maschinen. Oh Mann, das muss ich einfach sehen, alleine schon wegen des Hundes!

 


Fabiolas Top #4: The Suicide Squad
Drei Worte: schräg, rasant und genial…

 


Fabiolas Top #5: Thymesia
Ui, sieht auch nicht schlecht aus, der Trailer zu “Thymesia”. Könnte nach meinem Geschmack sein!

 

Sebastian ist wieder bandagiert.

 


Sebastians Top #1: The Last of Us Part II
Was mir in der vergangenen Woche so richtig bewusst wurde, ist, mit wieviel Liebe zum Detail die Spielwelt von „The Last of Us Part II“ gestaltet wurde. Jeder Raum oder Außenbereich hat kleine Geschichten zu erzählen und wurde nicht einfach nur lieblos dahingeklatscht. Ich weiß, dass ich jetzt viel zu hohe Ansprüche stelle, aber eine Endzeit-Open-World mit dieser Detailversessenheit und einer derartigen Optik wäre genial („Fallout 5“ anyone?).

 


Sebastians Top #2: „Skyrim“ & „Fallout 4“ mit 60 Bildern pro Sekunde
Es sind sicher keine neuen Spiele, aber dank 60fps-Unterstützung fühlen sich „Skyrim“ und „Fallout 4“ schon irgendwie anders an – vor allem, wenn man sie zusätzlich auf der internen SSD-Festplatte installiert hat und dadurch die Ladezeiten deutlich schrumpfen.

 


Sebastians Top #3: „Schatten der Wahrheit“ auf Blu-ray
Ich weiß nicht genau, ob ich folgende Anekdote schonmal erzählt habe, aber sei es drum: Im Oktober 2000 sah ich mir „Schatten der Wahrheit“ auf Borkum in einem kleinen Kino an. Meine Mutter und ihr Freund holten mich später dort ab und meinten, ich sei kreidebleich aus dem Kino gewankt. Ein Beweis, dass Atmosphäre in diesem Horrorfilm eine große Rolle spielt. Der Sound der Blu-ray-Fassug machte mich dann auch erwartungsgemäß mit Noise-Cancelling-Kopfhörern stellenweise fast wahnsinnig (im absolut positiven Sinn!) und der Plot ist sowieso genial, aber das wusst ich vorher schon.

 


Sebastians Top #4: „Soul“ bei Disney+
In den vergangenen Wochen nusste ich zu meinem Erschrecken feststellen, dass mir Pixar-Filme zu gefallen scheinen (vielleicht sind meine diversen Audiovisions-News darüber auch nicht ganz unschuldig daran). Folglich schaute ich mit auch „Soul“ sehr gerne an. Wer weitere Pixar-Empfehlungen für mich hat, kann mir gerne schreiben oder sich im Kommentarbereich austoben.

 

Sebastians Flop: Bänderriss
Der Worst Case ist eingetreten oder mit anderen Worten ist ein Band in meinem linken Fuß gerissen und zwei Bänder sind gezerrt bzw. gedehnt. Folglich muss ich diese formschöne Bandage für vier Wochen tragen, aber damit habe ich ja schon seit meiner Schleimbeutelentzündung im Sommer 2019 Erfahrung.

 

Steffen wird die Welt zu klein.

 


Steffens Top #1: It Takes Two
Wenn man ein so langes Erlebnis an einem Stück durchspielen will, dann hat es verdammt viel richtig gemacht. Für mich ein Anwärter auf das Spiel des Jahres.

 


Steffens Top #2: Heinz Rudolf Kunze
Nein, ich schäme mich nicht für diesen Ohrwurm!

 


Steffens Top #3: Kunstfreiheit
Ein provokativer Song, der in Erinnerung ruft, wie wichtig Kunst- (und auch Presse-)freiheit ist.

 


Steffens Top #4: Marteria
Seitdem ich in FIFA 12 den Song „Verstrahlt“ in Dauerschleife laufen hatte, höre ich einfach immer wieder gerne bei Marteria rein.

 


Steffens Top/Flop: IWO-Con
In der aktuellen Lage ist es schwierig Messen abzuhalten. Die Indie World Order Convention war ein weiteres Beispiel dafür, wie digitale Messen in Zukunft aussehen könnten. Als App/Spiel konnte man die Indie World Order Convention auf Steam runterladen und sich in 3rd-Person durch ein Sea of Thieves-artiges Piraten-Messegelände bewegen und Stände besuchen. Irgendwie war es zwar interessant, jedoch fehlte es mir hier zu sehr an Übersicht und dauernd hatte ich das Gefühl, dass mir nur irgendwelches Merchandise mit Gutschein-Coupons verkauft werden soll.

 

Lennard mag’s am liebsten zu zweit.

 


Lennards Top #1: Im Angesicht der Klippen
“Rocksmith” packe ich am PC immer wieder gerne aus. Das “Guitar Hero” für echte Klampfen ist einfach ein verdamt spaßiges Übungstool, mit dem ich mir schon ein paar Stücke beigebracht habe. Diese Woche waren auf Steam nun die DLC-Songs runtergesetzt und ich nutzte die Gelegenheit, um mich mit neuen Lern-Herausforderungen einzudecken. Darunter Eric Johnsons “Cliffs of Dover”. Nach Betrachtung des Videos oben…wünscht mir Glück! ^^

 


Lennards Top #2: Indie-Reigen
Erneut möchte ich mich an dieser Stelle für das tolle Feedback zum aktuellen ID@Xbox-Podcast bedanken. Während die Präsentation selbst mit ihren 3 (!) Stunden Laufzeit ziemlich langatmig war, hatte ich viel Spaß daran zusammen mit Steffen nach den Perlen zu suchen. Zu meinen Lieblingen zählen jetzt schon das Angel-RPG Moon Glow Bay, der Pixel-Schnetzler “Lootriver”, und das Krähen-Noir-Adventure “Death’s Door”.

 


Lennards Top #3: Am besten zu zweit
Gemeinsam mit Steffen habe ich diese Woche außerdem das neueste Spiel von “Brothers”-Schöpfer Josef Fares erlebt. In einer Mammut-Session haben wir Mays und Codys Abenteuer an einem Stück durchgespielt und mein erster Eindruck ist begeistert! Mehr dann im Test in der kommenden M!

 


Lennards Top #4: Film Noir mit Frank
Zuletzt durfte ich in der audiovision das Gangsterdrama “Der Mann mit dem goldenen Arm” testen. Ein Klassiker vom österreichischen Regisseur Otto Preminger, der damals sehr kontrovers war, weil Frank Sinatra darin einen Drogenabhängigen spielt, der mit seiner Sucht zu kämpfen hat. Das Preminger trotzdem darauf bestand, ihn unzensiert zu veröffentlichen brachte ihm Ärger mit der damaligen Zensurbehörde, der Production Code Authority, ein.

Es waren Filme wie dieser, die zum Ende des berüchtigten Hays Code führten, mit dem die Studios sich selbst zensierten. Davon abgesehen ist das Drama aber auch heute noch toll gespielt und verdammt spannend.

 


Lennards Top #5: Jethro Tull
Ebenfalls testen durfte ich die aktuelle Anniversary Edition zu Jethro Tulls “A (A la Mode”).
Die Jungs gehören zu meinen absoluten Lieblingsrockbands und daher hatte ich einen Riesenspaß daran, eine Stunde lang in das Konzertvideo von ihrem Auftritt 1980 in der L. A. Sports Arena abzutauchen. Als Kostprobe hier vielleicht mal “Aqualung” aus diesem Konzert.

 

Frohe Ostern!

neuste älteste
Daddler
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
Daddler

@ Oliver Für mich ist Dark Souls 2 zwar vielfältig, aber leider durch die nicht zusammenhängende Welt und einige EasyPeasy Bosse der schwächste Teil. Vom Setting und der Atmo allerdings haben mir die Level am besten gefallen. Optisch und spielerisch fordernd ist für mich Teil 3 der Beste. Vom Gamedesign nach wie vor der 1. Teil.

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

Thomas NickelThomas Nickel

Besteht die Möglichkeit, dass du das neuste Apple exklusive Projekt von Mistwalker Fantasian testen wirst?

FANTASIAN | Features Trailer:
https://www.youtube.com/watch?v=ePFgyBtvqQU

Fantasian – Official Kina’s Theme Behind the Scene Clip | Nobuo Uematsu:
https://www.youtube.com/watch?v=PJrl14wTL94

Final Fantasy creator’s new game has a cool diorama look and rethinks random encounters:
https://www.polygon.com/2021/3/2/22309175/fantasian-mistwalker-hironobu-sakaguchi-apple-arcade-ios-mac-interview

captain carot
I, MANIAC
Epic MAN!AC
captain carot

Redmi Note 9 Pro. Sogar DE Fassung.

Nightrain
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Nightrain

captain carotcaptain carot : Was isses für ein Handy, ein DooGee?

Ulrich SteppbergerUlrich Steppberger : Sieht die gute Lauren Graham noch immer so derbe steifgespritzt aus? War echt ein Schock, als ich damals den ersten FollowUp Film zu Gilmore Girls gesehen habe. Fand sie früher unpackbar attraktiv, aber das war schon Fantomas Level.

captain carot
I, MANIAC
Epic MAN!AC
captain carot

Dark Souls 2 fand ich nicht schlecht, aberbbis aauf bestimmte Momenteund Areale halt deutlich schwächer als die anderen beiden Teile.

Top 1 der Woche: PS4 Pro quasi für lau. Das reicht dann wohl bis zur PS5 Slim

Top 2: 35KG Band bekommen

Top/Flop: Neues Handy, ich hasse wechseln aber für ein unter 200€ Gerät ist das Ding echt Bombe. Aber auch verdammt groß.

Flop 1: Flur tapezieren mit krummen Wänden…

Flop 2: Preise für Hanteln. 2*20KG kosten 160€ und eine ganz popelige Langhantel mindestens 85? Bin ja einigermaßen gut ausgestattet weiblich den Kram schon lange vor Corona hatte. Aber hoffentlich macht das Gym irgendwann noch mal auf.