Tops & Flops – Skate or Cry!

7
1131

 

Die ultimativ olympische Wochenrückblick der unsportlichen Redaktion – mit diesen vielfältigen Disziplinen:

Olympia • Skateboard Street • Ryan Reyolds • Lucifer • Dolsot Bibimbap • Masters of the Universe • Katzen • FF Pixel Remaster • Dream Theater • Der Herr der Ringe • Aliens • Dead Space Remake • Max Payne • TWD Staffel 11 • The Harder They Fall • The Innsmouth Case • Shakes on a Plane • Shining • Orcs Must Die • Serious Sam: Kamikaze • Bee Simulator • Splitgate • Early Access

Wischen – oder auf den “Nächste”-Button klicken, bitte!

Warp Zone:
UlrichThomasOlliFabiolaSebastianSteffen

 

Ulrichs Liebe brennt nicht mehr.

 

Ulrichs Top #1: Soundcheck
open.spotify.com/album/0TpzVkG5Hg7z55jVgxlHpF

 


Ulrichs Top #2: Schamlos
Ryan Reyolds ist der Selbstbewerbe-König und nachdem sich sein demnächst startender Film “Free Guy” um das Leben eines NPCs dreht, ist diese Promo-Kollab mit Xbox durchaus als gelungen zu bezeichnen.

 


Ulrichs Top #3: Finale, oh-oh
Auch wenn meine Liebe zu Lucifer nicht mehr ganz so heiß und innig brennt wie früher: Die letzte Staffel wird auch geschaut und dass die Wartezeit darauf erstaunlich kurz ausfällt, ist sehr willkommen.

 

Ulrichs Top/Flop: Olympia
Kurz vor der Halbzeit der Olympischen Spiele in Tokio ist mein Eindruck durchmischt: Dass kein Publikum da ist, macht mir eher wenig aus, aber irgendwie fehlt auch sonst der Reiz, sich richtig drauf einzulassen. Die Zeitverschiebung spielt dabei natürlich eine große Rolle wie auch die Auswahl, welcher Sender/Stream was bringt – mal schauen, ob die zweite Hälfte mit der dann beginnenden Leichtathletik was dran ändern kann.

 

Ulrichs Flop: Skateboard Street
Skateboarding ist das erste Mal olymisch – okay, nichts dagegen. Aber warum lässt man dann Vert (Halfpipe) als Disziplin weg und nimmt neben dem noch akzeptablen Park das superdröge Street mit rein? Mag schon sein, dass das für Aktive wegen der gefühlten Nähe interessanter ist, als pasiver Zuschauer sind die Tricks über Stufen und Geländer einfach so viel langweiliger als die coolen Aktionen in der Rampe.

 

Thomas speist aus glühenden Schalen.

 

Thomas’ Top #1: Dolsot Bibimbap
Heute mal koreanisches Essen. Bibimbap ist an sich schon sehr lecker und in der Dolsot Bibimbap-Variante – also in der glühend heißen Schale, in der es während man isst fröhlich von unten weiter brät, ist es noch besser. Deswegen hab ich mir das mal wieder in Frankfurt gegönnt.

 

Thomas’ Top #2: Kimchi
Koreanisches Essen ist super, und noch besser ist es mit selbstgemachtem Kimchi. Also hab ich mal wieder ne Portion gemacht und es ist großartig geworden. In aller Bescheidenheit.

 


Thomas’ Top #3: Masters of the Universe
Ich bin jetzt nicht der größte Fan von Masters of the Universe und hatte auch in jungen Jahren nicht viel bezug dazu, die TV-Serie fand ich damals schon albern und billig. Trotzdem hab ich mir die neue von Kevin Smith angeschaut und war über fünf Folgen hinweg bestens unterhalten – und das erbärmliche Internet-Gejaule mancher über gewisse Entscheidungen im Bezug auf Fokus und Story hat es mir noch versüßt. Merke: Die Qualität einer Produktion lässt sich sehr gut an der Menge zorniger Arschlöcher auf Youtube messen.

 


Thomas’ Top #4: Katzen
Denn Katzen gehen immer.

 

Thomas’ Flop: Final Fantasy Pixel Remaster
Die ersten drei Final Fantasy Pixel-Remaster raus und so generell kann man sagen: Pfffft. Square hat es wieder einmal legendär verhauen. Ausschließlich auf Steam und Mobile erhältlich, ein furchtbarer Schriftsatz und wild durcheinandergewürfelte Pixelgrößen… peinlich.

 

Olli hat erneut eine gute Woche.

 

Ollis Top #1: Eine weitere gute Woche beginnt…
…mit Neuigkeiten der Prog-Metal-Ikonen Dream Theater. Deren neues Album “A View From The Top Of The World” erscheint am 22. Oktober und bietet sieben Tracks, der längste davon knapp über 20 Minuten. Das wird ein Fest!

 


Ollis Top #2: Eine gute Woche geht weiter…
…mit einer weiteren Auskopplung aus dem kommenden Album von The Night Flight Orchestra namens “Aeromantic II”. Die Single “Chardonnay Nights” bietet den typischen 1980er-AOR-Sound, für den ich diese Band so liebe. Wir sehen und auf Tour, Captain!

 


Ollis Top #3 (oder Flop #1): Ein neuer “Der Herr der Ringe”-Streifen…
…ist in der Mache – aber es wird ein Animationsfilm. Was soll ich davon halten? Was meint Ihr?

 


Ollis Top #4: Warum uns Aliens…
…wahrscheinlich nicht hören können, erklärt Euch dieses interessante Video. Damit habe ich auch was für den Bildungsauftrag getan!

 


Ollis Top #5: Und weil diese Woche…
…eine ganz besonders gute in Sachen Musikankündigungen war, gibt es als Rausschmeißer noch einen frischen Song von Tremonti – “If Not For You”. Das neue Album “Marching In Time” erscheint am 24. September – ich freu mich drauf!

 

Fabiola übertreibt es mit der Rüstung.

 


Fabiolas Top #1: Dead Space Remake
Ich freue mich auf das Remake von “Dead Space”, das mich schon früher schon angenehm überrascht hat.

 


Fabiolas Top #2: Max Payne
20 Jahre ist es nun schon her, dass “Max Payne” das Licht der Videospielwelt erblickt hat. Zeit für eine Hommage!

 


Fabiolas Top #3: TWD Staffel 11
Langsam neigt sich auch “The Walking Dead” dem Ende zu und Staffel 11 wird hoffentlich einen entsprechend guten Abschluss zeigen.

 


Fabiolas Top #4: Zu viel Rüstung
Tja, wenn man es mal wieder mit der Rüstung übertrieben hat, dann passieren komische Dinge…

 


Fabiolas Top #5: The Harder They Fall
Netflix hat es einfach raus, wie man gute Unterhaltung auf diversen Ebenen bietet. “The Harder They Fall” macht mich zumindest ziemlich neugierig.

 

Sebastian war in der Korova Milchbar, als Detektiv unterwegs – und auf einem Schiff.

 


Sebastians Top #1: The Innsmouth Case
Als kleiner Junge wollte ich immer Detektiv werden, weswegen entsprechende Bücher natürlich von mir verschlungen wurden. Da kam mir „The Innsmouth Case“ jetzt gerade richtig, handelt es sich doch um einen interaktiven Detektivroman, der mir oft die Wahl lässt, wie ich mich an diversen Stellen entscheide. Die spannende Handlung entwickelt sich dabei langsam und brachte mich auch manchmal zum Schmunzeln. Wer die Wahl hat, sollte vielleicht zur Switch-Version greifen, da sich Nintendos Hybridkonsole am ehesten wie ein Buch anfühlt (wobei man mit den anderen Fassungen selbstverständlich auch nichts falsch macht).

 


Sebastians Top #2: Shakes on a Plane
„Shakes on a Plane“ lässt uns den stressigen Job der Servicekraft in einem Flugzeug erleben, allerdings auf eher augenzwinkernde Art und Weise. Gäste wollen stets einen Kaffee schlürfen, an einem Eis schlecken oder den Müll beseitigt bekommen, was wiegesagt oft in Stress ausartet, aber sehr kurzweilig inszeniert ist. Natürlich ist „Shakes on a Plane“ kein Spiel für längere Zocker-Sessions, aber als kleiner Snack schmeißt man es zwischendurch immer mal wieder an.

 


Sebastians Top #3: Shining (die ungeschnittene Kubrick-Version auf Blu-ray)
Mag sein, dass die Kubrick-Fassung von „Shining“ phasenweise wenig mit der (sehr guten) Buchvorlage zu tun hat, aber allein der geniale Jack Nicholson sorgt für ein einzigartiges filmisches Erlebnis. Die ungeschnittene Blu-ray-Version stopft dabei einige Löcher in der Handlung und erklärt diverse Details genauer. Ob man aber nun diese Fassung oder die Quasi-Neuverfilmung von 1997 lieber mag, ist jedem selbst überlassen – bei mir steht es diesbezüglich irgendwo unentschieden.

 


Sebastians Top #4: Uhrwerk Orange
Mit dem Roman von Anthony Burgess konnte ich nie wirklich etwas anfangen, aber der Film von Stanley Kubrick ist meiner Meinung nach auch heute noch genial. Die Blu-ray-Fassug gefällt dabei mit einem schickeren Bild und der Sound verlässt die Gehörgänge sowieso nicht so schnell. Der Plot ist natürlich Geschmackssache, weil sehr abgedreht, aber die Idee dahinter durchaus initeressant.

 


Sebastians Top/Flop: Layers of Fear 2
Ich habe die Passagen auf dem Schiff geliebt, aber abseits davon (ich schreibe jetzt mal aus Spoilergründen nicht mehr) hat mich der Nachfolger zu einem meiner Lieblingsspiele enttäuscht, da man sich einfach zu weit vom Ursprungs-Setting wegbewegt. Zudem sind die Rätsel stellenweise arg abstrus und zu wenig mit der Handlung verwurzelt. Schade, der Erstling bot bis zum Schluss ein zwar phasenweise sehr bizarres, aber eben auch in sich schlüssiges Spielerlebnis, was ich hier vermisst habe.

 

Steffen ist zur Biene geworden!

 


Steffens Top: Fallensteller
Eigentlich dachte ich, dass sich mein Interesse an Action Tower-Defense-Spielen für dieses Leben inzwischen verflüchtigt hat, aber Orcs Must Die 3 bereitet mir gemeinsam im Koop-Modus kurzweilige Action.
Ich muss gestehen, dass ich auch gerne mein heimisches Dungeon auch am liebsten mit Fallen zupflastern können würde, um wie bei Kevin Allein Zuhaus jedem Einbrecher eine besondere Challenge zu bieten.

 


Steffens Top/Flop: Bombig
Endlich als Bomber Serious Sam jagen, ein Traum wird wahr! Der Runner Serious Sam: Kamikaze sieht zwar zum Erbrechen aus, aber vieleicht macht er ja doch Spaß?!
Ich habe es aktuell noch keine Minute gespielt , aber manchmal ist ja die schönste Zeit mit einem Spiel, die Vorfreude vor dem anspielen und die genieße ich erstmal.

 


Steffens Flop #1: Bee Simulator
Diese Woche wollte ich gemeinsam mit einem Freund zur Biene werden und Leute stechen. Den Singleplayer-Modus hab ich ausgelassen, denn der Multiplayer folterte mich so sehr mit grottigen Minispielen und seinen Superman 64-Flugeinlagen, dass ich das angeblich lehrreiche Spiel sofort von der Platte geschmissen habe.

 


Steffens Flop #2: Warten
Splitgate habe ich schon lange auf meiner “mal anschauen, wenn es auf Konsole kommt”-Liste. Die circa 30 Cent habe ich bereits für den free2play-Titel im PSN-Store gezahlt, aber nach einem plötzlichen Spieleransturm wurden die Server erstmal abgeschaltet und die Beta verlängert.
Also wieder warten…

 


Steffens Flop #3: Dröges Early Access
Wie hoch stehen die Chancen, dass ein Titel noch die Kurve kriegt, nachdem es schon zu Beginn der Early-Access-Phase etliche Baustellen offenbart, die tief mit dem Spielsystem verwurzelt sind?
Im Fall von Blightbound, einem eigentlich hübschen Dungeon-Crawler, war das Unheil leider schon zu Beginn absehbar. Ich habe zwar gehofft, dass ich nun ein Jahr später zum Test ein “Super” raushauen könnte, aber leider hat sich an den Baustellen kaum was getan. Schade.

 

Wir wünschen ein schönes Wochenende – ohne Baustellen!

neuste älteste
und das essen sagte HUP HUP
I, MANIAC
Anfänger (Level 1)
und das essen sagte HUP HUP

Moin! Ulrichs Skate Flop ist auch mein Flop Highlight! Aber The Ascent ist Top! Schönes Wochenende allen!

Thomas Nickel
Autor
Profi (Level 3)

Hankook ist fantastisch! Da bin ich auch großer Fan von. Und ja, ist wie du sagst, am besten ist das mit mehreren Leuten – dann rockt es richtig.

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Rudi Ratlos

Thomas NickelThomas Nickel Vielen Dank für den Tipp! Direkt mal ausprobieren 👌 Hankook beim Henninger Turm sind auch schwer zu empfehlen, lohnt sich aber eigentlich erst ab 4+ Leuten, damit man verschiedenste Fleischsorten beim Bruzeln am Tisch schnabulieren kann.

Steppberger
Super-M!
Profi (Level 3)

Nachdem ich jetzt erstmals das Regelwerk von Street so richtig wahrgenommen habe, finde ich es eher noch doofer: So ein Käse, dass komplette Runs und Einzeltrick bei der Endabrechnung gleichwertig bzw. letztere ja eigentlich sogar stärker gewichtet werden. Gefällt mir gar nicht.

Thomas Nickel
Autor
Profi (Level 3)

Rudi RatlosRudi Ratlos – das Restaurant heißt Sonamu und ist in der Berger Straße.

deRollEeinE
I, MANIAC
Maniac
deRollEeinE

SteppbergerUlrich Steppberger ne, ne, Street ist schon um Längen spannender… richtig ist aber, dass das wohl daran liegt, dass ich selbst Jahre gefahren bin.

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Rudi Ratlos

Thomas NickelThomas Nickel Wo gibt‘s denn das Dolsot Bibimbap? Sieht ja vorzüglich aus 😍