Tops & Flops – Space Cats

1
927

 

Der ultimativ spacige Wochenrückblick der Redaktion – mit Katzenmusik, Life Hacks, Horror… und einer Videothek.

Persona 5 Netflix • Super Smash Bros. • Spielemusik im Wandel der Zeit • Sonic 30 • Manga-Geheimtipp • Four Job Fiesta • EM • Metallica • Abfluss verstopft • S.T.A.L.K.E.R. 2 • Resident Evil: Infinite Darkness • Kaya zockt • WLAN-Haltestelle • Videothek • Ratchet & Clank: Rift Apart • Necromunda: Hired Gun • Phantom Abyss • Joker • American Psycho • Coromon • Impfling • E3-Nachwehen • Alba: A Wildlife Adventure • Shining

Wischen – oder auf den “Nächste”-Button klicken, bitte!

Warp Zone:
UlrichThomasOlliFabiolaSebastianSteffenLennard

 

In Ulrichs Welt scheint der Ausdruck “so schön” eine andere Bedeutung zu haben als die geläufige.

 


Ulrichs Top #1: Katzenmusik
So schön…

 


Ulrichs Top #2: Phantom-Diebe
Nur noch eine Woche, dann ist es soweit – die „Persona 5“-Anime-Serie ist ab dem 1. Juli bei Netflix zu finden. Auch wenn ich die Story immer noch im Kopf habe, bin ich doch gespannt darauf, wie sich das ganze in diesem Medium machen wird. Ich hoffe jedenfalls auf solide Animationsqualität und drücke die Daumen, dass nicht nur ein deutscher Ton zur Verfügung steht, sondern idealerweise auch die englische Synchro, zumal die von den Sprechern des Spiels vertont wurde.

 


Ulrichs Top/Flop #1: Nullnummer
Mit der „Steins;Gate 0“-Visual-Novel bin ich nie wirklich warm geworden, egal wie gut sie prinzipiell geschrieben war. Auch deren Anime-Umsetzung landet am 1. Juli bei Netflix und sie interessiert mich doch zumindest insofern, wie das mehrstrangige Storygeflecht wohl auf linear getrimmt und an welchen Stellen geschnippelt wurde – Gelegenheiten für letzteres gibt es fraglos genug

 


Ulrichs Top/Flop #2: Themaverfehlung?
So wenig mich „Super Smash Bros.“ letzten Endes interessiert, so unterhaltsam fallen hin und wieder doch die Vorstellungsvideos der DLC-Charaktere aus. Kazuya Mishimas E3-Aktivitäten waren jedenfalls unterhaltsamer als so ziemlich jedes Match, das ich in der Serie spielen durfte/musste.

 


Ulrichs Flop: Igitt
Meine Meinung zu den “Space Jam”-Controllern: Sie sind hässlich. Alle drei.

 

Thomas liest vor – über Musik.

 

Thomas’ Top #1: Vorlesung
Das Semester ist fast um, aber ein bißchen Zeit ist schon noch. In der Donnerstags-Vorlesung haben wir uns mal ein wenig über Spielemusik im Wandel der Zeit unterhalten. Schönes Thema!

 

Thomas’ Top #2: Onkel aus der anderen Welt
Kleiner Manga-Geheimtipp: Uncle from Another World ist quasi umgekehrtes Isekai. Der Onkel des Protagonisten lag 17 Jahre lang im Koma, war aber in Wirklichkeit in einer JRPG-Welt. Jetzt ist er zurück und hat magische Kräfte mitgebracht. Juckt ihn aber wenig – er ist Hardcore-Sega-Fan und will sofort wissen, wie der Konsolenkrieg ausgegangen ist. Er ist vom Ergebnis… nicht begeistert.

 

Thomas’ Top #3: Sonic
Sonic hat diese Woche seinen 30. Geburtstag gefeiert – ich war tatsächlich seit 1991 dabei, wenn auch nicht ganz zum Start, ich hatte erst an Weihnachten des gleichen Jahres das Mega Drive mit Sonic unterm Baum. Großartiges Spiel – auch heute noch. In der aktuellen M! könnt ihr mein großes Special zum Thema lesen.

 

Thomas’ Top #4: Cotton
Schon der Wahnsinn. Da lag die Cotton-Serie jahrelang brach, und auf einmal öffnet sich die Schleuse – das Remake von Fantastic Night Dreams ist super geworden, demnächst kommen die Saturn-Episoden auf aktuelle Systeme und jetzt kündigt Beep eine komplett neue Episode an – geilo!

 

Thomas’ Top #5: Final Fantasy V
Es ist wieder soweit. Final Fantasy V Four Job Fiesta. Letzte Woche gings los, ich lasse die Sache gemächlich angehen. Meine Jobs sind bisher ziemlich gut. Der Black Mage dürfte mich durch die meisten Bosskämpfe tragen, der Time Mage ist ein guter Supporter und aktuell fürs Heilen Zuständig. der Ninja ist schnell und vielseitig. Bleibt der Chemist. Der ist normalerweise ein Volltreffer, aber ganz happy war ich nicht – einfach, weil der Chemist schon letztes Jahr in meiner Party war. Aber das sollte dieses Jahr ein ordentlich Run werden.

 

30 Jahre blauer Igel – schön und gut… aber Olli feiert 30 Jahre schwarzes Album!

 


Ollis Top #1: Das waren mal…
…90 krass spannende Minuten, aber kein schönes Fußballspiel. Egal. Deutschland ist im EM-Achtelfinale und jetzt kommt Lieblingsgegner England!

 


Ollis Top #2: Da Metallicas…
…schwarzes Album bald 30-jähriges Jubiläum feiert (ich erinnere mich noch genau an den VÖ-Tag, als ich nach der Schule meine CD abholte), gibt es hier interessante Einblicke in die Entstehungsgeschichte dieses Ausnahmewerks.

 


Ollis Top #3: Der YouTube-Professor…
…dem man gerne zuhört – auch diese Woche. Beim Mittagspause-YouTuben hat mir Prof. Dr. Christian Rieck, ein Wirtschaftswissenschaftler, der sich mit Spieltheorie beschäftigt, erklärt, was eine “rationale spekulative Blase” ist. Das sollte einfach jeder wissen ;-).

 


Ollis Top #4: Euer Abfluss ist mal wieder verstopft?
Vielleicht hilft Euch dieser clevere und günstige Life Hack!

 


Ollis Top #5: Dass es keine rasend schnellen Licks braucht…
…um einen verdammt guten Song zu schreiben, zeigt Deftones-Gitarrist Stephen Carpenter in diesem Video. Eine achtsaitige Klampfe ist aber (fast) Pflicht, auch wenn nur zwei davon genutzt werden.

 

Fabiola macht sich auf zur Nebenquest.

 


Fabiolas Top #1: Nebenquests
Ein sehr interessantes Thema, dass die “Viva La Dirt League” da heute bezüglich Nebenquests behandelt…

 


Fabiolas Top #2: Kann kommen
Kürzlich habe ich erst wieder auf meinen PC “S.T.A.L.K.E.R. 2” gespielt und ja, ich freue mich auf die Xbox-Version!

 


Fabiolas Top #3: Netflix
Mit “Resident Evil: Infinite Darkness” kommt Nummer Eins auf meiner “Will ich sehen”-Liste.

 


Fabiolas Top #4: Biohackers 2
Auch die zweite Staffel von “Biohackers” läuft demnächst an – wird ja auch Zeit!

 


Fabiolas Top #5: Kaya
Kaya zockt mal wieder “Resident Evil Village” auf urkomische Art und Weise.

 

Sebastian erzählt von exotischen Entdeckungen im Urlaub.

 

Sebastians Top #1: Einwöchiger Urlaub in Norden
Vom 3. bis 10. Juni verbrachten meine Frau Rebekka, unser Sohn Felix, unsere Tochter Sara und ich einen wunderbar erholsamen Urlaub auf einem Bauernhof in Norden und bis auf einen verregneten Morgen hatten wir auch immer optimales Wetter. Das Foto oben zeigt eine ganz besondere Haltestelle, die mir im Nachbarort Norddeich auffiel.

 

Sebastians Top #2: Eine Videothek im Jahr 2021
Bei uns sind sie quasi ausgestorben, aber in Norden bin ich doch tatsächlich über eine Videothek gestolpert. Natürlich rein aus beruflichem Interesse unterhielt ich mich dann auch gleich mal mit der Inhaberin von „Caro’s Videoshop“, die zwar nicht die M!Games, aber die Audiovision kannte und sehr nett war. Aktuelle DVDs und Blu-rays konnte man dort selbstverständlich auch leihen und kaufen.

 


Sebastians Top #3: Ratchet & Clank: Rift Apart
Spielerisch erfindet der Hüpfer von Insomniac Games das Rad zwar nicht neu, aber optisch ist er eine Wucht (und ich habe lediglich einen Full-HD-Fernseher!). Außerdem geht der stete Dimensionswechsel angenehm flott von der Hand und wird von einer (bisher) unterhaltsamen Story begleitet.

 


Sebastians Top #4: Necromunda: Hired Gun
Als die M!Games noch MANIAC hieß und regelmäßig eine Silberscheibe beigefügt hatte, lernte ich durch die DVD-Beiträge von Ulrich das Wort „schnörkellos“ kennen, was soviel wie „nüchtern“ bedeutet. Genau daran wurde ich wieder erinnert, als ich „Necromunda: Hired Gun“ zum ersten Mal spielte, denn hier haben wir es mit einem schörkellosen Ego-Shooter zu tun, der für Leute, die Titel wie „Doom Eternal“ bereits auswendig kennen, durchaus etwas sein könnte.

 


Sebastians Top #5: Haunted Child
Da mir Filme wie „Schatten der Wahrheit“ oder „Orphan“ bekanntlich sehr gut gefallen, musste ich mir selbstverständlich auch „Haunted Child“ ansehen. In dem Horror-Thriller erbt eine Frau ein Haus und macht dort u.a. mit einem seltsamen Mädchen Bekanntschaft. Sonderlich gruselig ist der Streifen dabei zwar meist nicht, aber sehr atmosphärisch und das Ende liefert sinnvolle Erklärungen.

 

Steffen zieht sich mit einer Peitsche über Abhänge…

 


Steffens Top #1: Achtelfinale
Viel spannender als ein reiner Durchmarsch ist eine Gruppenphase, in der sich jede Partie wie ein K.O.-Spiel anfühlt. Immerhin kommt es so frühzeitig zu einem Duell gegen England.

 


Steffens Top #2: Phantom Abyss
Die Indiana Joney-Fantasie von Devolver wurde kurz vor der E3 bereits vorgestellt und ist nun auf Steam in der Early Access erhältlich. Sich mit seiner Peitsche über Abhänge zu ziehen, uralte Relikte zu erbeuten und fast an etlichen Fallen draufzugehen, ist ein wunderbarer Spaß für zwischendurch. Da der Titel vor allem über Streamer-Gesichter und Multiplayer beworben wird, hatte ich eigentlich ganz andere Erwartungen an den Titel. Tatsächlich kann man die Schatzjagd wunderbar alleine angehen.

 


Steffens Top #3: Joker
Ja, ich bin spät dran, aber inzwischen habe ich mir auch mal die aktuellste Origin-Story des Jokers angesehen. Vielleicht lag es an meinen hohen Erwartungen, aber so richtig umgeblasen hat mich der Film nicht und bleibt oft auf sehr erwartbaren Bahnen. Einzig die Darstellung von Joaquin Phoenix hat mich hier vollkommen überzeugen können und hat dafür gesorgt, dass ich durchgehend unterhalten wurde.

 


Steffens Top #4: American Psycho
Joker habe ich gemeinsam mit einer Freundin geguckt, die den Film schon kannte. Danach war ich also dran einen Film auszusuchen. Die Wahl fiel auf American Psycho, der mich beim ersten sehen deutlich mehr beeindruckt hat. Heute fühlt es sich wie eine typische Buchverfilmung an, die extrem zusammengestaucht werden musste. Vermutlich würde sich ein solcher Stoff in der heutigen Streaming-Landschaft besser umsetzen lassen.

 


Steffens Top #5: Coromon
In der vergangenen Demo-Woche habe ich wahrscheinlich circa 30 Demos zu kommenden Spielen angetestet. Coromon blieb mir dabei besonders in Erinnerung. Das liegt gar nicht daran, dass der Pokémon-Klon spielerisch so viel spannender wäre als die Vorlage. Es macht aber zwei Dinge richtig, die mir bei vielen Monstersammel-Klonen fehlen: Zum einen haben die niederländischen Entwickler eine schöne Optik auf den Bildschirm gezaubert mit charmanten Monstern und zum anderen finde ich die Ausgangssituation besser. Denn statt bloß der beste Trainer zu werden, arbeiten wir für eine High-Tech-Organisation im Forschungsbereich und müssen uns bald mit dunklen Mächten auseinandersetzen.

 

Lennard holt sich seine Dosis!

 

Lennards Top #1: Nur noch zwei mal pieksen
Mein Highlight der Woche: Ich bin gegen Corona geimpft! Zumindest bald. Nachdem hier monatelang kein Termin zu kriegen war, ging es jetzt auf einmal ganz schnell und ich darf mich bereits nächste Woche auf meine erste Dosis freuen.

 


Lennards Top #2: E3-Nachwehen
Da ist sie schon wieder rum, die größte Gaming-Messe der Welt. Vielerorts habe ich Kritik gelesen: Zu viele Render-Trailer, zu viele Hersteller die nichts zu zeigen hatten und generell zu wenig interessante Ankündigungen. Das kann ich in Teilen nachvollziehen, ich war aber dennoch ganz zufrieden mit der Messe. Dank weniger Krachbumm konnten so nämlich gerade kleinere Spiele scheinen. Die Indies waren dieses Jahr stark – meine liebsten habe ich im Podcast mit Steffen vorgestellt. Solltet Ihr Euch also dieses Jahr gegen ein Live-Schauen entschieden haben und braucht jetzt eine Zusammenfassung: Alles was wichtig war haben wir im Cast besprochen!

 


Lennards Top #3: Tiere retten mit Alba
Just durchgespielt habe ich “Alba: A Wildlife Adventure”. Im knuddeligen Umweltschutz-Abenteuer verbringt Ihr mit der kleinen Spanierin Alba einen Insel-Urlaub bei Euren Großeltern und nehmt Euch dort der örtlichen Fauna an. Um die Tiere zu retten, sammelt Ihr Müll auf, befreit Vögel aus Six-Pack-Verpackungen und fotografiert jeden Sittich und Sperber ab, der nicht bei drei auf dem Baum ist. Das ist alles wunderbar niedlich und weit weniger moralapostelig als man aufgrund der Beschreibung vermuten möchte. Am Ende motiviert das tatsächlich dazu, mehr auf seine Umwelt zu achten. Ich dachte mir aber vor allem: Wieso schafft es dieses Indie-Spiel eine frei begehbare Open World zu designen, in der man mit Spaß Vögel knipst aber “New Pokémon Snap” setzt immer noch auf dasselbe Rail-Shooter-System? Der Test zu “Alba” folgt in der nächsten M!

 


Lennards Top #4: “Shining”
Zum Abschluss ein Kubrick-Doppel: Ich habe zuletzt nämlich sowohl seinen Horror-Klassiker “The Shining” als auch seinen letzten Film “Eyes Wide Shut” gesehen. Der erste hat mir auch dieses Mal wieder super gefallen. Jack Nicholsons Spiel ist einfach grandios und tanzt auf der Kippe zum Overacting ohne an Glaubwürdigkeit zu verlieren. Die Atmosphäre des Films ist einmalig – ich habe mich allerdings gefragt, ob das alles wohl noch dieselbe Wirkung auf das Publikum hätte, wäre der Film heute rausgekommen.

 


Lennards Top/Flop: Die Augen weit geschlossen
Zu Kubricks tranceartigem Mystery-Thriller “Eyes Wide Shut” bin ich mir hingegen nach wie vor unschlüssig, ob er mir nun gefällt oder nicht. Das an Arthur Schnitzlers Traumnovelle angelehnte Ehedrama zieht einen auf jeden Fall in seinen Bann und ist trotz seinen fast drei Stunden Lauflänge geradezu kurzweilig. Außerdem hat es mit Tom Cruise die perfekte Besetzung gefunden für den gelackten Yuppie, der sich in seiner Männlichkeit erschüttert sieht, nachdem seine Frau ihm beichtet, dass sie früher darüber nachgedacht hat, ihn zu verlassen. Doch es gibt eben auch Momente, in denen diese wilde Mischung aus Sex, Egostudie und Verwirrspiel nicht wirklich zusammenkommt. Dieser Film bleibt stets ein Mysterium.

 

Wir wünschen ein schönes/erholsames/verspieltes Wochenende!

neuste älteste
Siridean Sloan
I, MANIAC
Profi (Level 1)
Siridean Sloan

Thomas NickelThomas Nickel Danke für den Tipp zu Uncle From Another World. Für mich als SEGA Shinju Pflicht und daher hab ich es mir direkt geholt. Passend dazu freu ich mich schon auf dein Sonic Jubiläumsspecial in der M! 🙂

Fabiola GuenzlFabiola Günzl Auf RE Infinite Darkness warte ich auch schon gespannt und danke für den Tipp zu Kaya: Wusste gar nicht, das er streamt und zockt 😮

Lennard WillmsLennard Willms Schön, dass du jetzt auch endlich dran bist. Ich war erst heute morgen bei der zweiten Impfung und hoffe, dass ich diese auch, wie die erste schon, weitgehend ohne Nebenwirkungen überstehen werde. Alles aber nicht dramatisch, Hauptsache endlich durchgeimpft!