Tops & Flops – Steamdeck Willie

10
1625

 

Der ultimativ dampfende Wochenrückblick der Redaktion – mit neuer Hardware (Steffens Steam Deck und Sebastians PC) und alter Hardware (Thomas feiert 20 Jahre Gamecube). Und Lennard hat schon den neuen “Dr Strange” gesehen. Dazu dann diese Themen…

Steam Deck • Anthony Vincent • “Weird Al” Yankovic • Loot River • Star Trek: Strange New Worlds • Toaplan Arcade Garage • 20 Jahre Gamecube • Hot Dogs • Switch Sports • Dexter • Die Passion • Doctor Strange in the Multiverse of Madness • Rammstein • Obi-Wan Kenobi • neuer PC • 4K • Fast & Furious 9 • Overwatch 2 • Pimp My Ride • Eidos/Embracer • Loot River

Wischen – oder auf den “Nächste”-Button klicken, bitte!

Warp Zone:
UlrichThomasLennardFabiolaSebastianSteffen

 

Ulrich will legal an eine Karriere kommen.

 


Ulrichs Top 1 – Musik-Mashup
Der YouTube-Zufall hat’s mir vorgesetzt und ich gebe es dann einfach mal weiter: Anthony Vincent interpretiert und singt Songs in ungewöhnlichen Stilarten – und besonders eindrucksvoll sind die Videos, bei denen er nahtlos zwischen 20 Varianten wechselt. So wie hier mit a-has “Take On Me” (inklusive Seth Everman als coolen Bonus)

 


Ulrichs Top 2 – Seltsam
Ob und wie man hierzulande dann idealerweise legal an die Verfilmung der Karriere von “Weird Al” Yankovic kommen wird, muss ich noch rausfinden – der Trailer sieht jedenfalls sehr launig aus und Daniel Radcliffe in der Titelrolle passt erstaunlich gut.

 


Ulrichs Top/Flop 1 – Loot River
Roguelikes muss man abkönnen, das ist sowieso klar. Ärgerlich sind aber trotzdem Roguelikes, die mit Ideen aufwarten, die man in einem “normalen” Spiel eigentlich noch besser aufgehoben finden würde. Und solche, die ihre spezifischen Piesack-Aspekte besonders ernst nehmen. Womit “Loot River” ganz stimmig umrissen wäre.

 


Ulrichs Top/Flop 2 – The Centennial Case
Einerseits finde ich es prima, dass uns Square Enix dieses Spiel überhaupt in einer Form beschert, die wir auch verstehen (also mit weiteren Untertitelsprachen außer japanisch). Andererseits finde ich es schade, dass es als Vollpreistitel im Westen nur als Download zu haben ist, kann es aber schon verstehen. Richtig doof ist allerdings, dass die Firma offensichtlich einen Verkauf der verpackten Fassung bei Amazon Japan an ausländische Kunden unterbindet – buh!

 


Ulrichs Top/Flop 3 – Star Trek: Strange New Worlds
Gestern ist also die neueste “Star Trek”-Serie angelaufen, die eine ganze Menge Unterhaltungspotenzial mit einem Schuss Nostalgie beherbergen dürfte. Eigentlich cool, aber Paramount muss uns die ja als Zugpferd für ihren Streamingdienst vorenthalten wie zuletzt schon Staffel 4 von “Discovery”. Was vielleicht nicht ganz so wild wäre, wenn der auch mal halbwegs bald hierzulande verfügbar würde. Was wiederum nicht der Fall zu sein scheint, wenn bisher nur von der “zweiten Jahreshälfte” als Starttermin die Rede ist – danke, dass Ihr dafür den Netflix-Deal so überhastet gekillt hattet.

 

Thomas hat ein Herz für seltsame Spiele.

 

Thomas’ Top 1 – Hai-Action!
Wenn M2 etwas veröffentlicht, dann bin ich automatisch interessiert und wurde bisher nicht enttäuscht. Bei Hishou Same! Same! Same! ist es genauso. Der zweite Teil der Toaplan Arcade Garage enthält Hi Sho Zame / Flying Shark, Same! Same! Same! / Fire Shark, Wardner und diverse Heimumsetzungen der drei Arcade-Spiele. Makellose Portierungen, viele Gadgets und massig Modi und Optionen machen die neue Toaplan-Sammlung wie erwartet zur definitiven Fassung der Klassiker.

 

Thomas’ Top 2 – 20 Jahre Gamecube
Am 3. Mai wird der Gamecube dann auch in Europa 20 Jahre alt. Heute wird der coole Würfel ja eher kritisch gesehen und als Flop eingestuft – mag sein, dass er sich nicht so richtig super verkauft hat. Andererseits lief die erste Xbox auch nur marginal besser und gegen die absolut übermächtige PS2 kam einfach keiner in dieser Generation an. Dafür gab es sehr viele sehr gute Spiele und einen Controller, den ich bis heute über Alles liebe. Und überhaupt – mit dem N64 konnte ich fast überhaupt nichts anfangen, bis auf wenige Spiele ging die Konsole fast komplett an mir vorbei. Beim Gamecube war ich dann aber wieder voll an Bord – damit konnte mich Nintendo zurück gewinnen.

 


Thomas’ Top 3 – Aleste Soundtrack
8bittiges FM und PSG-Sounds auf CD? Wer will denn sowas? Ich zum Beispiel. Und viele andere Shooter-Fans. Auf drei CDs gibt es hier die Musik aus Aleste, Power Strike 2 und den drei Episoden von von GG Aleste. Und die klingen einfach großartig – hört einfach mal in diesen feinen Track aus GG Aleste 3 rein! Ich hab die Investition nicht bereut.

 

Thomas’ Top 4 – Hot Dogs
Am Wochenende war Besuch da. Erst wurde gegrillt: Burger, Pulled Pork und Hot Dogs. Coney Dogs, um genau zu sein. Das war schonmal super. Weiter ging es dann mit…

 

Thomas’ Top 5 – Seltsame Spiele
Warum den normalen Kram spielen, wenn man auch ein paar wunderbar eigenwillige Importe, Prototypen und Contest-Module im Schrank hat? Klar, das war nicht alles brillant (insbesondere das grätige Musya), aber allemal unterhaltsam!

 

Lennard wünscht sich einen frühen Abrutsch ins Absurde.

 


Lennards Top 1 – Es ist wieder 2006…
So fühlt es sich zumindest an, seit ich das Spielen für meinen “Switch Sports”-Test begonnen habe. Vergangenes Wochenende habe ich bei meiner Familie in Norddeutschland verbracht und gemeinsam mit Freunden das Nintendo-Fitness-Paket auf Herz und Nieren geprüft. Und ja, es macht noch immer so viel Spaß wie damals, auch wenn der Neuigkeitsfaktor natürlich fehlt. Die neuen Sportarten sind gelungene Ergänzungen und gerade Volleyball, macht in der Gruppe echt Spaß. Mehr dann im Test.

 

Lennards Top 2 – Dexter
Auf der Bahnfahrt in den Norden habe ich wiederum mit einer neuen Serie begonnen, obwohl von neu kann eigentlich nicht die Rede sein, “Dexter” kam schließlich im selben Jahr wie das oben erwähnte “Wii Sports” heraus. Polizei-Krimi und Murder-Mystery treffen hier in einer angenehm wegschaubaren Art aufeinander, die mich auf jeden Fall dranbleiben lässt. Aber wer hat eigentlich entschieden, dass es für die Flashbacks völlig ausreichend ist, Michael C. Hall die schlechteste Perücke der Welt aufzusetzen, damit er jung aussieht?

 


Lennards Top 3 – Wenn der Google Übersetzter für die Steam-Seite reichen musste, …
dann kommen dabei solche Unfälle in der Beschreibung raus. Diese Reihe von coldmirror macht immer wieder Spaß!

 


Lennards Top/Flop 1 – Jesus an der Wurstbude
Gestreamt habe ich “Dexter” übrigens mit meinem RTL+ Probeabo, da konnte ich es mir natürlich nicht entgehen lassen, auch noch RTLs TV-Großereignis “Die Passion” mitzunehmen. Und ja, es ist ein absolutes Trash-Meisterwerk, immer an der Fremdschamgrenze, oft darüber hinaus. Wenn Alexander “Jesus” Klaws an Nelson Müllers Currywurstbude Fladenbrote für das letzte Abendmal kauft und Reiner Calmund im Cameo-Auftritt seines Lebens vor Schreck fast die Wurst aus der Hand fällt, ist das einfach Fernsehgeschichte.

 


Lennards Top/Flop 2 – Doctor Strange in the Multiverse of Madness
Kinogeschichte wird der neue “Doctor Strange” wiederum nicht schreiben. Dafür hat er in seinen zwei Stunden Spielzeit einfach zu wenig zu erzählen. Steven Strange hilft hier einem Mädchen, das die Kraft besitzt in andere Paralleluniversen zu reisen, dabei, der Scarlet Witch zu entkommen. Die versucht nämlich verzweifelt ihr erträumtes Familienidyll wiederherzustellen, indem sie ihrer Paralleluniversums-Version die Kinder stiehlt. Grundsätzlich eine spannende Story, die aber von mehreren sinnfreien Nebenfiguren stark verwässert wird. Für einen Film, der Multiversum im Namen hat, wird hier mit dem Konzept außerdem sehr wenig angestellt, wenn man mal von netten Gags, wie Ampeln, die bei Rot zum Gehen auffordern, absieht. Gerettet wird der Film von einem fulminanten Finale, in dem “Tanz der Teufel”-Regisseur Sam Raimi sich auf sein Horror-Können besinnt und endlich mal ins Absurde abrutscht – das hätte ich mir aber schon weit früher gewünscht.

 

Bei Fabiola gibt’s viel Zeit und etwas Obi.

 


Fabiolas Top 1 – Zeit: Armee der Tristen
Auch wenn mich nicht alle Titel gänzlich überzeugen, so gehen manche neuen Rammstein-Stücke wie “Armee der Tristen” trotzdem direkt wieder in mein Ohr.

 


Fabiolas Top 2 – Zeit: Angst
Auch “Angst” gefällt mir ziemlich gut, zumal auch das Video wieder einmal ganz gut geworden ist. 

 


Fabiolas Top 3 – Zeit: Meine Tränen 
Mein Favorit ist allerdings “Meine Tränen”, das irgendwie ziemlich Gänsehaut erzeugt und insgesamt einfach stimmig ist – hoffentlich kommt bald ein Video dazu!

 


Fabiolas Top 4 – Obi-Wan Kenobi
Auch in der Filmwelt gibt es wieder ein paar Lichtblicke und natürlich darf dann auch “Obi-Wan Kenobi” nicht auf der Liste fehlen.

 


Fabiolas Top 5 – Gefangen
Und zum Abschluss gibt es eine neue Episode der “Viva La Dirt League” zu sehen. Thema: “Gefangen in Videospielen”.

 

Sebastian gibt es ab jetzt in 4K.

 

Sebastians Top 1 – Neuer Arbeitsrechner
Da meine Frau Rebekka dringend einen neuen Laptop brauchte und ich zumindest mittelfristig den Kauf eines neuen Arbeitsrechners plante, kam in der vergangenen Woche zusammen, was zusammengehört: Meine Frau übernahm meinen Laptop und ich legte mir einen neuen Arbeitsrechner zu. Fühlt sich nach über viereinhalb Jahren noch etwas seltsam an, aber ich schaffe das schon.

 

Sebastians Top 2 – Mein erster 4K-Monitor
Positiver Nebeneffekt des Neuerwerbs ist mein erster 4K-Monitor, über den auch schon erste Filme und Spiele geflimmert sind (dazu gleich mehr). Um der Frage vorzubeugen: Es sind 32 Zoll.

 


Sebastians Top 3 – Skyrim in 4K
Stellvertretend für einige Videospiele, die ich in 4K konsumiert habe, sei hier „Skyrim“ genannt, denn das hat mir richtig gut gefallen. Unglaublich eigentlich, dass so etwas bei einem über zehn Jahre alten Spiel möglich ist.

 


Sebastians Top 4 – Fast & Furious 9
Ich habe keinen der vorherigen Teile gesehen und verstand deshalb vielleicht nicht jeden Story-Insider, wurde aber über zwei Stunden lang kurzweilig unterhalten. Ein Extralob gibt es hier für John Cena, den ich beim Wrestling bekanntlich absolut nicht leiden kann, der aber in „Fast & Furious 9“ herausragend den fiesen Bruder verkörpert.

 


Sebastians Top 5 – V/H/S/94
Wie bei den vorangegangenen Ablegern, geht auch „V/H/S/94“ gegen Ende dezent die Luft aus und einige Szenen sind schlicht unnötig explizit, aber atmosphärisch ist das Shudder-Machwerk trotzdem gelungen.

 

Steffen gräbt in der MTV-Mottenkiste.

 

Steffens Top 1 – Steam Deck
Seit einigen Wochen befasse ich mich ausführlichst mit Valves Handheld. Das Gerät bietet zahllose Anwendungsmöglichkeiten und jede Möglichkeit will ausgetestet werden. Meine Eindrücke zum „Mini“-Computer gibt’s in der nächsten Ausgabe.

 


Steffens Top 2 – Overwatch 2
Ich war nie der großte Overwatch-Fan, aber trotzdem habe ich in diese PvP-Beta jetzt zahllose Stunde versenkt. Die Änderungen zum Vorgänger sind zwar klein, aber sie treffen bei mir ins Schwarze. Übrigens: Ich glaube zwar nicht, dass der PvE-Modus gut werden wird und das Blizzard da viel Mühe und Zeit verschenkt, aber ich lasse mich gerne überraschen und hätte in mir zu gerne auch schon angesehen. Mich würde es aber nicht wundern, wenn der Modus nie erscheinen wird. Denn selbst wenn er erscheint, glaube ich nicht, dass ihn die Community annehmen wird und er infolge eingestellt wird.

 


Steffens Top 3 – Pimp My Ride
Ich gehöre nur zur einer Generation, die mit Musiksendern wie VIVA und MTV aufgewachsen ist. Das Unterhaltungsformat Pimp My Ride, in dem Schrottkisten zu besonders absurden Schrottkisten hochgepimpt worden sind, gehörte daher auch eine Zeit lang zum regelmäßigen Bildschirmkonsum. Wie auch bei anderen Reality-Formaten des Senders (Punk’D und Cribs) wurde hier hinter den Kulissen kräftigst geschummelt. Im Video gibt’s dazu ein paar interessante Hintergrundinformationen zu einigen Folgen. Spoiler: Es dürfte wohl kaum überraschen, dass der Kerl mit der Zuckerwattemaschine im Kofferraum nicht ganz glücklich wurde mit seinem Gefährt.

 


Steffens Top/Flop – Eidos
Es muss sich erst noch zeigen, was Embracer schlussendlich mit den hinzugewonnenen Marken anstellen wird, aber da Square Enix sich bloß auf Remakes und Remaster der Japan-Marken konzentriert hat, bin ich nicht unglücklich darüber, dass nun ein neuer Publisher auch den ehemaligen westlichen Marken neues Leben einhauchen könnte. Das gilt nicht nur für die offensichtlichen Marken wie Legacy of Kain, Deus Ex und Thief! Ich lasse mich auch gerne überraschen von einem eventuellem Franchise, das ich gar nicht auf dem Schirm hatte.

 


Steffens Flop – Loot River
Zwar hatte ich keine Zeit, um das düstere Roguelike mit der coolen Tetris-Idee selbst zu testen, aber meine Neugier war dann doch zu groß, um es nicht wenigstens für ein paar Runden anzuspielen. Leider verliefen diese Durchläufe sehr enttäuschend. Viel Potential scheint ungenutzt zu bleiben und viele Ecken und Kanten hätte ich mir vor der Veröffentlichung noch geschliffen gewünscht. Für mich ein typischer Kandidat, der sich zu sehr auf seiner tollen Prämisse ausruht.

 

Wir wünschen ein gepimptes Wochenende!

neuste älteste
ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

so wenig Ahnung zu haben scheinen, wie Mike Tyson von gewaltfreier Konfliktlösung

Na ja, zuletzt hat einer Tyson mit einer Wasserflasche beworfen und ihn weiter provoziert bzw. belästigt, obwohl dieser seine Ruhe haben wollte (Flugzeug), bis er dem Typen eine verpasst hat. Scheint in den letzten Jahren immer häufiger der Fall zu sein, dass manche meinen, sie können sich gegenüber anderen alles erlauben – ein Idiot hat 2019 Arnold Schwarzenegger von hinten einen Kick in den Rücken verpasst, weil er sich oder anderen was beweisen wollte.

Arnold Schwarzenegger Kicked In The Back During South Africa Trip | Sunday TODAY
https://www.youtube.com/watch?v=xo5aGaI4dfc

Wenn solche Typen dann die Quittung für ihr Verhalten bekommen, dann habe mit denen auch kein Mitleid, obwohl ich niemand bin, der Gewalt als Lösung vorziehen würde, wenn es auch anders geht.

edit:
Der Typ, den Tyson eine verpasst hat:
comment image

Dem sieht man seine Blödheit schon an – könnte auch der Sohn von Putler sein.

MATR1X
Mitglied
Intermediate (Level 3)
MATR1X

Ich kack ab…

GameMaster
I, MANIAC
Profi (Level 1)
GameMaster

Lustige Anekdote:

Als ich die Überschrift las, dachte ich sofort an Valves Steamdeck.

Später dann entdeckte ich, dass es um das famose Spiel ging.

Steppberger
Super-M!
Maniac

Das weiß ich schon, aber Play-Asia ist im Vergleich zu Amazon deutlich teurer, selbst wenn man den “billigen” Versand nimmt. Der wiederum dann noch sehr viel länger dauert als die noch teurere, aber trotzdem nicht so schnelle Express-Variante. Das ist für mich nur als letzte Option halbwegs verdaubar und eben erst recht ärgerlich, wenn es aufgrund sinnfreier Hersteller-Blockaden notwendig wird.

Celes
I, MANIAC
Profi (Level 2)
Celes

Ulrich SteppbergerUlrich Steppberger bei Play Asia gibt es The Centennial Case als verpackte Version, sowohl japanisch als auch “Asia”, was üblicherweise englisch heißt.

Max Snake
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Max Snake

Lennard WillmsLennard Willms Ich hatte mir Dr. Strange in the Multiversum im Kino gesehen. In Grunde genommen hat sich trotz verwirre Story und nette Cameo Auftritte eine gelungene Film als Marvel Eternals.

Spoiler
Ärgerlich das ich WandaVision nie gesehen habt, um die Plot besser zu verstehen.

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Du, werd mal nicht frech.

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Rudi Ratlos

Das Star Trek heutzutage überhaupt noch jemanden hinter dem Ofen hervorlockt 🤷‍♂️

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Eigentlich tut Paramount den Leuten einen Gefallen, wenn sie uns von diesem New Trek weiter verschonen. Solange da Kurtzman und sein untalentiertes Autorenteam rumwütet, die von Star Trek in ein all you can eat Fanservice Buffet verwandeln und dabei von Star Trek so wenig Ahnung zu haben scheinen, wie Mike Tyson von gewaltfreier Konfliktlösung, müssen wir froh sein, damit nicht belästigt zu werden. Warum es diese krampfhafte Ansiedelung der Geschichten in einer schon durchdeklinierten Ära braucht, kann ich nur als Ideen-Armut verstehen. Das war mMn schon bei Enterprise ein Fehler. Anstatt man später in der Zukunft ansetzt, wo dann auch Sporenantrieb und dgl. sinniger erscheinen. Über Picard sollte man dann ganz den Mantel des Schweigens hüllen. Wie man in wenigen Folgen eine Figur total runterwirtschaften kann, sieht man dort perfekt. Bezeichnend, dass man jetzt schon die 3. Staffel anteasern musste, weil die Resonanz wohl nicht so rosig ausfiel und nun hofft, mit noch mehr Fanservice die letzten Reste retten zu wollen. Man kann nur hoffen, dass Picard aufwacht und das alles nur ein böser Traum war.

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Rudi Ratlos

Na zum Glück ist Loot River im Gamepass, das kommt hier ja nicht wirklich gut weg.

Und 20 Jahre ist der Gamecube schon wieder her? Ich werd alt… Damals noch in der Ausbildung in der Metroid-Version geholt, dazu Zelda und Resident Evil – Remake. War schon nice, aber bei Aggressive Inline hat man sich mit dem Controller die Finger gebrochen…