Tops & Flops – Theresa M!

3
18129

Der ultimative Wochenrückblick der Redaktion – direkt von der Glücksinsel!

Die Themen:
Fortune Island • Katzenglück • Conduct Together • Parks and Recreation • Newsroom • Ollis Plätzchen • Tatortreiniger • Schnäppchen • Mini-Christbaum • karibischer Schlüsselanhänger • Xbox Game Pass • Metal Slug XX • The Outer Worlds • Far Cry New Dawn • Desert Child • Shenmue I&II • Saigon Quan • Original-RE2 • Dream Theater • Gollum trollt May • Aliens • Phantasy Star

Auf den “Nächste”-Button klicken, bitte!

Warp Zone (wird erst nach 1x durchspielen aktiviert):
UlrichThomasav-TobiasFabiolaSebastianTobiasMatthiasOlli

Ulrich lebtfährt jetzt auf der Glücksinsel.


Ulrichs Top #1: Glücksinsel
Seit Donnerstag ist mit „Fortune Island“ die erste große Erweiterung für „Forza Horizon 4“ erschienen – gerade rechtzeitig, um meine langsam etwas ermattete Motivation für weitere Rennen wieder aufzufrischen. Noch hatte ich nicht die Zeit, mich damit zu beschäftigen, aber ich habe höchste Erwartungen, die hoffentlich erfüllt werden – bei Playground Games stehen die Chance dafür ja auch nicht schlecht.


Ulrichs Top #2: Katzenglück (Teil 1)
Um in Weihnachtsstimmung zu kommen, sind kuschelige Katzen ideal. Und wenn man die nicht hat oder die gerade nicht kuscheln wollen, dann schaut man eben passenden Katzenvideos. Spitzenandidat für Wohlfühl-Stimmung ist natürlich immer noch Maru…


Ulrichs Top #3: Katzenglück (Teil 2)
…aber Hosico ist ihm dicht auf den Fersen.


Ulrichs Top #4: Flotte Mucke
Ich bin inzwischen irgendwie völlig raus aus dem Thema K-Pop – warum auch immer, denn die Musik an sich mag ich ja doch. Und wenn Gruppen wie Red Velvet was Neues veröffentlichen, darf das schon mal meine Ohren kitzeln, gerade wenn es wie hier nicht in Richtung Schmachtballade geht.


Ulrichs Top/Flop: Stellwerk-Stress
Im Wust der wöchentlichen eShop-Flut aufzufallen, wird für Indie-Spiele zunehmend schwerer: „Conduct Together“ hat das bei mir mit einem schicken Low-Poly-Look geschafft, außerdem gefällt mir die Idee, virtueller Zugführer (oder eben sowas ähnliches) ohne den sonst üblichen Sim-Ballast spielen zu können. Das Ding macht prinzipiell auch wirklich Spaß, allerdings zieht die Schwierigkeit leider arg schnell an – ich finde es eher frustig als motivierend, wenn ich mich schon noch kurzer Zeit vom hektischen Geschehen überfordert fühle.

Thomas hat diese Woche etwas zu viel Phantasy Star eingeworfen.

Thomas’ Top #1: Phantasy Star
Es hat ein wenig gedauert; eigentlich hätte ich schon vor gut einem Monat mit Phantasy Star auf der Switch gerechnet. Egal, es ist da, und ist richtig gut. Nicht nur für ein Spiel aus dem Jahre 1987. Ein Grund dafür: Das Charakter Design und die Story. Heldin Alys ist kein braves Mäuschen, keine nette Heilerin und auch keine fragile Magierin – sie kämpft in erster Reihe mit Schwert und Schild, teilt dabei gehörig aus und ihr Abenteuer dreht sich nicht darum, irgendeinen Kerl zu finden oder einen hübschen Mann zu retten, Alys ist auf Rache für ihren getöteten Bruder aus. Und dabei ist sie auch noch ebenso vollständig wie praktisch bekleidet. Im Jahre 1987!!

Thomas’ Top #2: Phantasy Star Technik
Als Phantasy Star vor mehr als 30 Jahren erschien war es ein technisches Meisterwerk. Die Oberwelt ist bunt und weitläufig, die Dungeons werden aus der Egosicht gezeigt und scrollen beeindruckend flüssig, verantwortlich dafür war Yuji Naka – das Programmiergenie, das ein paar Jahre später auch dem guten Sonic Beine machte.

Thomas’ Top #3: Phantasy Star Präsentation
Was für eine Grafik! Für 1987 war Phantasy Star eine Augenweide. Flüssig animierte Monster und detaillierte Kampfhintergründe – Teil 2 und Teil 3 waren in dieser Beziehung Rückschritte, trotz Mega-Drive-Power. Auch die Musik ist gut, vor allem in dieser Fassung. Die Sega Ages Version bietet den eher blechernen Master-System-Sound – und dazu noch den bisher nur für japanische Spieler verfügbaren FM-Sound. Der ist weicher, melodischer und einfach dramatisch besser.

Thomas’ Top #4: Phantasy Star Umsetzung
M2 hat bei diesem Sega Ages Titel großartige Arbeit geleistet. Den FM-Sound habe ich bereits erwähnt. Dazu kommt neues Balancing: Auf wunsch wird die Menge an Zufallskämpfen reduziert und die Belohnung (XP und Geld) erhöht. Das macht das Spiel zwar einfacher, aber gerade für moderne Spieler auch viel angenehmer. Ebenso willkommen ist die erhöhte Laufgeschwindigkeit. Und schließlich ist da noch die Automap in den Dungeons. Die macht die Navigation viel angenehmer. Ich hab das gute Stück vor vielen Jahren noch mit Karopapier gespielt…

Thomas’ Top #5: Rieko Kodama
Die treibende kreative Kraft hinter Phantasy Star war Rieko Kodama – sie war auch an diversen Fortsetzungen beteiligt, designte später Sonic-Levels, produzierte das legendäre Skies of Arcadia und auch den DS-Geheimtipp 7th Dragon. Eine absolut großartige Frau, der Sega so einiges verdankt. Da ist es einfach schön, dass eines ihrer ersten Werke eine so tolle Behandlung erfährt. Daher: Schaut euch Phantasy Star an. Das Spiel ist groß, offen und lässt euch überraschend viele Freiheiten. Ihr entdeckt auf eigene Faust, löst Rätsel ohne an der Hand genommen zu werden und habt am Ende wirklich das Gefühl, etwas geschafft zu haben. Und das für gerade einmal 7 Euro!

av-Tobias trauert um Schotty.


https://www.youtube.com/watch?v=bwGat4i8pJI&t=314s

av-Tobias’ Top #1: Parks and Recreation
“Parks and Recreation”, die Serie um Kleinstadtpolitikerin Leslie Knope (Amy Poehler) und ihre chaotischen Mitarbeiter und Freunde (unter anderem Chris Pratt) begeistert mich auch beim zweiten Durchgang mit einigen der besten Sprüche aller Zeiten. Besonders Ron Swanson, der miesepetrige Chef des “Parks and Recreation”-Departments ist der beste Charakter in einer Comedyserie, ever. Punkt.


av-Tobias’ Top #2: Newsroom-Eröffnungsszene
Starkes Statement, und auch heute noch einfach genial. Die Eröffnungsszene der Serie “Newsroom” sollte man sich immer mal wieder anschauen.


av-Tobias’ Top #3: Alita – Battleangel
Bitte, bitte, bitte: James Cameron & Robert Rodriguez, don’t fuck this up. Ich hab sooo Bock auf diesen Film, macht keinen Scheiß draus


av-Tobias’ Top #4: Plätzchen für alle
Shoutout an Olli & seine bessere Hälfte: Die Weihnachtsplätzchen, die er uns Kollegen mitgebracht hat, sind der Hammer 🙂


av-Tobias’ Flop: Tatortreiniger endgültig abgesetzt
Seit kurzem ist es traurige Gewissheit: Die NDR-Kultserie “Der Tatortreiniger” mit Bjarne Mädel bekommt keine neuen Folgen. Nach sieben Jahren, in denen sich Tatortputzer Schotty mit seiner ehrlichen, resoluten und witzigen Art in die Herzen seiner Fans schrubbte und dabei mehr Stress mit Nazis, militanten Veganern und hochnäsigen Schnöseln als mit hartnäckigen Blutflecken hatte, ist Schluss… wirklich schade, wie ich finde und ein weiterer Spatenstich mit dem sich das lineare Fernsehen sein eigenes Grab schaufelt.

Fabio hat sich mit Schnäppchen winterfest gekauft.

Fabiolas Top #1: Schnäppchen Teil 1
So, wegen mir kann der Winter kommen bzw erst mal bleiben – die freien Tage nach Weihnachten werde ich nämlich nur zu gerne nutzen, um mich auf meiner Couch einzupacken und mir Filme wie die “Matrix-Collection” zu gönnen…

Fabiolas Top #2: Schnäppchen Teil 2
Auch das “28 Days/ 28 Weeks Later” – Doppelpack ging für ein paar wenige Euro über den Ladentisch, womit die alten DVDs ausgesorgt haben.


Fabiolas Top #3: Biomutant
Der neue Trailer zu “Biomutant” macht echt noch mehr Lust auf das Spiel, als eh schon da ist. Das Jahr 2019 wird in Sachen Videospiele offenbar wirklich stark!

Fabiolas Top #4: Mini-Christbaum
Diesen witzigen Mini-Christbaum habe ich von einer ganz lieben Kollegin geschenkt bekommen und gleich mal mit einer Lichterkette ausgestattet. Mehr Schmuck folgt natürlich noch! 😀

Fabiolas Top #5: Schlüsselanhänger
Und dieses lustige Kerlchen hat direkt den Weg aus der Karibik an meinen Schrankschlüssel gewählt, bester Freundin sei Dank. 🙂

Sebastian ist schwach geworden und benötigt Hilfe.


Sebastians Top #1: Xbox Game Pass
Beim „Einführungsangebot“ von einem Euro für einen Monat wurde ich einfach schwach. Im Folgenden lest ihr also, was ich bereits an Game-Pass-Spielen heruntergeladen bzw. durchgespielt habe. Für weitere Tips im Kommentarbereich oder per E-Mail wäre ich euch wirklich sehr dankbar.


Sebastians Top #2: Metal Slug XX
Metal Slug XX erreicht zwar längst nicht die Klasse der ersten Teile, zumal mir beim ersten Durchspielen keine wirklich neuen Ideen aufgefallen sind. Spaß gemacht hat es aber trotzdem und das ist es ja, was letztlich zählt.


Sebastians Top #3: Fable Anniversary
2004 schrieb ich noch für eine mittlerweile eingestellte Website namens Gameszeitung und kam in diesem Zusammenhang auch mit Fable für die erste Xbox in Kontakt. Jetzt lädt die Anniversary-Version zum erneuten Spielen ein und beim Antesten stellten sich bereits erste nostalgische Gefühle ein.


Sebastians Top #4: The Elder Scrolls IV: Oblivion
Ich liebe Morrowind und Skyrim, aber die Welt von Oblivion habe ich bisher noch nicht kennengelernt. Spätestens am Wochenende wird das nachgeholt, versprochen!


Sebastians Top #5: Observer
Hat mich schon immer gereizt und beim Xbox Game Pass ist der Titel inklusive – werde ich mir also zeitnah ansehen.

Tobias war in Malmö.


Tobias’ Top #1: Erster neuer Dream Theater Song
Der Chorus ist mir zu beliebig, trotzdem macht der Song schon richtig Lust auf das neue Album, das am 22.2. erscheint.

Tobias’ Top #2: The Division 2 Anspiel in Malmö
Diese Woche zockte ich bei Massive Entertainment in Malmö The Division 2 an und quatschte mit dem Game Director. Meine Eindrücke lest Ihr in der nächsten M! Games.


Tobias’ Top #3: The Outer Worlds
Oha, da strickt Obsidian aber gerade an einem ganz feinen Spiel! Bin gespannt. Und froh, dass es auch für PS4 erscheint!

Tobias’ Top #4: Destiny 2: Wöchentliche Raid-Truhe für Solisten
Das wusste ich gar nicht: Im Last Wish Raid kann man wöchentlich als Solist ohne zu kämpfen eine Raid-Truhe abgreifen. Dafür muss man lediglich an der Mauer mit den veränderbaren Symbolen eine bestimmte Kombination eingeben und dann eine kleine Sprungpassage meistern. Wird ab jetzt wöchentlich gemacht!


Tobias’ Top/Flop: Far Cry New Dawn
Ehrlich gesagt wünsche ich mir ja eine Ruhepause für Far Cry. Aber anscheinend läuft die Serie so gut, dass Ubisoft keinen Grund für eine Pause sieht. Als Postapokalypse-Fan liegt mir das Setting natürlich, andererseits bräuchte ich nach Teil 5 aber mal Zeit zum Durchatmen…

Matthias hat doch tatsächlich den audiovisions-Chefredakteur Christoph (siehe Bild) live und in Farbe getroffen. Was er sonst noch erlebt hat…

Matthias’ Top #1: Lecker Essen, 1
Gebratene Auberginen, frisches Weißbrot, (getrocknete) Tomaten, Oliven, Manouri-Käse, Oliven, Hummus. War sehr sehr fein.

Matthias’ Top #2: Desert Child
Das spiele ich gerade auf meiner Switch – wahnsinnig stylischer Pixel-Look und das Spiel ist zumindest interessant. Ein überraschender Mix aus einer trägen, dafür superschönen Oberwelt (Bild) und actiongeladenen 2D-Rennen.

Matthias’ Top #3: Shenmue I&II
Ich liebe die Serie. Und natürlich musste ich vom HD-Remaster auch die Collector’s Edition aus Japan haben. Die gesellt sich nun zu den Pappschubern mit den Dreamcast-Originalen.

Matthias’ Top #4: Energie!
Diese Woche im Angebot: Der sehr leckere effect Gravity und der nicht so leckere Energie Liebe – letzteren musste man vor dem Trinken mit einer Pulverpackung aufpeppen.

Matthias’ Top #5: Lecker Essen, 2
Saigon Quan heißt mein liebstes asiatisches Restaurant in München. Die vegetarischen Frühlingsrollen und das hier abgebildete Gericht (Nr. 50, falls es jemand bestellen möchte) waren mit das Beste, was ich 2018 aß.

Olli reist in die bösartige Vergangenheit, um vorbereitet zu sein…

Ollis Top #1: Zur Vorbereitung…
…auf den Test der Neuinterpretation zocke ich gerade noch mal das Original-“Resident Evil 2” aus dem Jahr 1998. Und ich muss sagen: Bis auf ein paar gewöhnungsbedürftige Kanten (Steuerung zum Beispiel) hat sich das Ding gut gehalten – Survival Horror, der immer noch funktioniert!


Ollis Top #2: Ich mag Produkt-Demos…
…aus dem Bereich Gitarre – und wenn sie dann noch mit einem eigens dafür geschriebenen Song veredelt werden, mag ich sie noch mehr!


Ollis Top #3: Dream Theater…
…veröffentlichen am 22. Februar 2019 ein neues Album – das muss gefeiert werden, jede Woche!


Ollis Top #4: My Brexit
Andy “Gollum” Serkis trollt Theresa May – aktuell und saukomisch!

Ollis Top #5: Welche Songs hören die Aliens?
Passend zur Vorweihnachtszeit habe ich noch eine besinnliche, musikalische Infografik für Euch.

Ja dann… einen schönen dritten Advent, ihr Aliens!

3 Kommentatoren
ghostdog83genpei tomateZack1978 Letzte Kommentartoren
neuste älteste
ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

#av-Tobias’ Top #3: Alita – Battleangel
#Ollis Top #4: My Brexit

Bei Alita: Battle Angel könnte er doch glatt die Titelfigur übernehmen – ein weiblicher Gollum würde da gar nicht so sehr auffallen. ¯\_(ツ)_/¯

comment image

genpei tomate
I, MANIAC
Gold MAN!AC
genpei tomate

@Dream Theater
Meine Helden von einst haben das vollbracht, was ich ihnen nie zugetraut hätte: ab Systematic Chaos höre ich ihren eigenen-artigen Stil zwar noch heraus, aber irgendwas fehlt mir, und ich kann es nicht mal groß sagen, was es ist…die Magie ist bei mir irgendwie weg…
Dass sie nach wie vor astronomisch gut spielen können, steht natürlich nicht zur Debatte.

@Phantasy Star
Mein erstes Rpg überhaupt, an dem ich mich rangetraut habe, 1988 durch-gesuchtet und dann kamen 30 Jahre lang keine Rpgs mehr heraus, die nur ein wenig diese Faszination auf mich ausgeübt hätten, wie Segas Meilenstein, wenn man die “Souls” Spiele nicht mitzählen mag, da sie sowieso ganz anders sind.
Die Verbesserungen lesen sich gut: Zufallskämpfe en Masse waren omnipräsent und noch nerviger als bei Zelda 2 (wo man die Viecher wenigstens umher laufen sehen konnte) die Lauf-Geschwindigkeit war ein Graus ( erst recht auf Pal Master Systems) und dass sie, trotz aller Genialität bezüglich des Spiels, damals keine Automap Funktion eingebaut haben…
Ach so, an “Miracle Warriors” ( ebenfalls Master System) hatte ich mich auch rangetraut: Wenn man wissen will, WIE verdammt nervig Zufallskämpfe sein können, dann probiert es mal aus! 😛

Zack1978
Mitglied
Profi (Level 3)
Zack1978

@ Thomas Nickel
Das mit der Auto Map und den einstellbaren Schwierigkeitsgrad bei Phantasy Star klingt schon mal nicht schlecht, würde mich jetzt aber trotz des niedrigen Preises nicht zu einen Kauf veranlassen.
Wenn Sega ihre Ages Reihe als Retail mit ein paar mehr Titeln auf einer Karte raussbringen würde aber schon eher.
Bei aber nur einen Titel würde ich nur bei einen aufwendigen Remake zugreifen, weil meine Zeit zum Spielen auch nur begrenzt ist und dieser Titel doch etwas zeitaufwändig ist.
Da gebe ich dann lieber “neueren Titeln” eine Chance.