Die neue M! Games 343

Großartiges Open-World-Action-RPG (Elden Ring), großartiges Rennspiel (Gran Turismo 7) und großartiges Next-Gen-Update (Cyberpunk 2077) – eine rundum großartige Ausgabe!

48
3482

Wir haben häufig im Vorfeld darüber berichtet, jetzt ist es endlich im Handel: Elden Ring. Und es hat sich tatsächlich als das Meisterwerk entpuppt, auf das wir gehofft hatten. Entsprechend widmen wir dem Open-World-“Soulsborne” einen XXL-Test samt Doppelseite mit Einsteiger-Tipps und eine Hälfte unseres Kiosk-Covers. Die andere Hälfte geht an Sonys langlebige Rennspiel-Serie: Gran Turismo 7 verbindet einen motivierenden Solo-Modus mit bewährten Online-Wettbewerben. Auch hier erwartet Euch ein XXL-Test mit detaillierter Analyse und schickem Doppelseiten-Goodie.

Inhaltsverzeichnis

In puncto Previews dominiert diesen Monat Nintendo: Wir haben Kirby und das vergessene Land ausführlich gespielt und berichten über die frisch angekündigten Pokémon Karmesin & Purpur, die endlich eine komplett offene Welt zur Taschenmonster-Jagd bieten. Darüber hinaus begeisterte Big N mit einer neuen Direct-Folge, in der beispielsweise Xenoblade Chronicles 3, Fire Emblem Warriors: Three Hopes, Mario Strikers: Battle League Football und Live a Live Thema waren. Wir fassen alles für Euch in einem Special zusammen! Darüber hinaus haben wir das Borderlands-Spin-off Tiny Tina’s Wonderlands gezockt und dabei viel Spaß gehabt.

Im Test-Teil nehmen wir unter anderem Triangle Strategy unter die Lupe, das wohlige Erinnerungen an Final Fantasy Tactics weckt. Zudem schicken wir GRID Legends in den M!-TÜV und haben mit Babylon’s Fall mal wieder einen prominenten Rohrkrepierer im Gepäck – PlatinumGames-Fan Michael war jedenfalls geschockt von dem Machwerk. Der Download-only-Bereich ist mal wieder prall gefüllt und bietet zum Beispiel mit FAR: Changing Tides, GetsuFumaDen: Undying Moon und Young Souls gelungene Indie-Kost. Ach ja: Die Next-Gen-Versionen von Cyberpunk 2077 sind mittlerweile erhältlich und sehr empfehlenswert – nachzulesen in unserem dicken Nachspiel.

Wie immer blicken wir in der Extended-Sektion über den Tellerrand, unterhalten uns etwa mit einem Porsche-Verantwortlichen über das Videospiel-Engagement des Sportwagen-Herstellers, jagen verlorene Schätze und kostbare Kollektionen, ergründen, ob es tatsächlich eine Rückkehr der Iso-Taktik-Spiele gibt und bringen Teil 4 unserer In der Versenkung verschwunden-Serie.

Das alles und viel mehr gibt es in der neuen M! Games 343 – ab Freitag, den 18. März, am Kiosk.

Ihr wollt lieber digital lesen? Unsere App gibt’s für iOS und für Android:
maniac.de/ios
maniac.de/android

Außerdem könnt Ihr M! GAMES auch als E-Paper lesen: www.maniac.de/digital
Kauft Ihr eine Ausgabe als E-Paper, könnt Ihr diese mit dem gleichen Login auch auf Eurem iOS- oder Android-Gerät lesen.

Ihr wollt M! GAMES abonnieren? Dann habt Ihr die Wahl zwischen dem klassischen Print-Abo oder dem Digital-Abo, das es Euch ermöglicht M! GAMES sowohl als E-Paper als auch in unseren Apps zu lesen. Das Digital-Abo funktioniert plattformübergreifend mit nur einem Login. Es läuft zudem immer nur ein Jahr und endet danach automatisch. Ihr müsst es nicht extra kündigen.

Beachtet bitte, dass das plattformübergreifende Digital-Abo nicht im AppStore und nicht auf Google Play erhältlich ist. Abonniert Ihr dort, dann funktioniert das Abo nur auf dem jeweiligen Endgerät.
Das gleiche gilt für einzelne Heftkäufe. Auch die funktionieren nur auf dem jeweiligen Endgerät.

Das plattformübergreifende 3-in-1-Digital-Abo und plattformübergreifende digitale Heftkäufe gibt es nur direkt bei uns!

Zusätzlich zur M! GAMES könnt Ihr in unserer neuen App auch audiovision lesen. audiovision ist das zuverlässige Test-Magazin für alle Heimkino-Enthusiasten: Wir testen die neusten Fernseher, Soundbars, Lautsprecher, Receiver, Kopfhörer und vieles mehr. Schaut einfach mal rein!

Und zum Abschluss blättert sich Lennard durch die Ausgabe:

neuste älteste
ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Fragebogen…

Frage Nr. 1 Im Spiel kriegt man es mit Gegnern zu tun, wie werden diese Konflikte gelöst?
a) Spielfigur springt auf den Gegner drauf (PEGI 6)
b) Spielfigur erschlägt den Gegner mit seinen Brüsten (PEGI 12)
c) Spielfigur schlägt dem Gegner den Kopf ab, füllt ihn mit dessen Eingeweiden und spielt dann Fussball damit

Steffen Heller
Redakteur
Profi (Level 3)

SaldekSaldek Also ohne zu sehr ins Detail zu gehen: Bei PEGI füllen die Entwickler einen Fragebogen aus, der dann je nach Rating von einer von zwei zuständigen Stellen überprüft wird. Das gilt vor allem bei Retail-Produkten.

Für viele Online-Produkte gibts noch das kostenlose IARC-Verfahren. Hier wird im Endeffekt wieder ein Fragebogen ausgefüllt, aber die Entwickler bekomen direkt die Möglichkeit zur Nutzung der entsprechenden Kennzeichnung. Solche Produkte werden dann eher im Nachgang stichprobenartig überprüft oder spätestens, wenn sich dann halt jemand beschwert.^^

Lennard Willms
Redakteur
Intermediate (Level 3)

SaldekSaldek Bei unserer USK werden die Spiele ja tatsächlich von jemandem durchgespielt und dann einem Prüfgremium vorgestellt so weit ich weiß. Bei der PEGI habe ich keine Ahnung. Wäre tatsächlich interessant.

Saldek
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Saldek

Vielen Dank für deine Mühe, dann probiere ich es zu einem späteren Zeitpunkt nochmal. Ich frage mich direkt wie so ein PEGI-Rating abläuft. Spielt das eine Prüfbehörde komplett durch inkl. Zusatzfeatures wie Entwickler-Kommentare oder reichen die Hersteller hier Skripte, Videos o.ä. ein und melden solche Fehler (also vergessene Kommentierungen) aus eigener Initiative? Wäre für mich direkt mal ein interessanter Extended-Artikel.

Lennard Willms
Redakteur
Intermediate (Level 3)

SaldekSaldek Ich habe jetzt gestern mal eine Email an den Publisher von “Primordia” geschrieben. Heute kam die Antwort: Offenbar gab es ein Problem mit dem PEGI-Rating des Spiels, weil einige Schimpfwörter im optionalen Entwickler-Kommentar da nicht berücksichtigt wurden. Das Spiel hat jetzt deswegen wohl eine PEGI 16 statt 7 bekommen. Sie konnten mir noch nicht sicher sagen, wann das Spiel wieder online kommt, weil es jetzt nochmal durch den Checkprozess von Nintendo muss, sie schätzten aber irgendwann im Verlauf des Aprils 🙂

Saldek
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Saldek

Wirklich seltsam. Auch auf der von dir verlinkten Nintendo-Seite lädt keine Zielseite wenn man auf Primordia klickt. Vielleicht wurde das Spiel ja entfernt, wegen rechtlicher Probleme o.ä.

Steffen Heller
Redakteur
Profi (Level 3)

SaldekSaldek Ist echt merkwürdig, aber habe jetzt auch keinen Umweg gefunden, um den Titel dort zu kaufen. Hier auf der Download-News-Seite sieht man den Titel auch noch abgebildet für 14,99€:

https://www.nintendo.de/News/2022/Marz/Die-Downloads-der-Woche-2178703.html

Im US-eShop ist er immer noch gelistet und erwerbbar. Könnte sich also eventuell um einen Fehler in der europäischen Datenbank handeln.

Saldek
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Saldek

Ich wollte wegen eures Tests Primordia im Nintendo Eshop kaufen, aber kann den Titel dort nicht finden. Gibt es das Spiel nur verpackt?

Max Snake
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Max Snake

Steffen hat Exhumed ca. 8 – 10 Stunden reingebuttert, statt 20 Minuten.

Steffen Heller
Redakteur
Profi (Level 3)

Zu GTA: Da stand die Technik natürlich stark im Fokus, aber die Titel sind auch spielerisch nicht gut gealtert. Was halt damals mal eine spannende Verfolgungsjagd war, ist heute einfach nur öde und kommt auch sehr oft ziemlich unspektakulär daher. Auch essentielle Spielmechaniken der Serie wie Schießen und Fahren sind weit weg von “gut”. Merkt man vor allem bei einem GTA III, wenn das Setting und die Präsentation diese Probleme nicht kompensieren können.

Exhumed: Den Remaster-Apsekt habe ich für mein Empfinden mehr als ausreichend gelobt und auch ausgedrückt im Test.
Spielerisch hat mich der Metroid-Aspekt zwar positiv überrascht, aber man merkt halt auch, dass das zu den früheren Versuchen gehört. Selbst mit einer Liebe für damalige und heutige Retro-Shooter, sind da aber mit zuenehmender Spielzeit auch Schwächen erkennbar (im Test nicht erwähnt sind unter anderem die möglichen Sackgassen, in die mich das Spiel steckte oder durch ungünstiges RNG bei der Verteilung von Munition und Health).

Runner
Mitglied
Anfänger (Level 1)
Runner

Ich habe die Tage vergeblich auf meine Abo Ausgabe gewartet. Ich warte noch bis Dienstag. Dann würde ich eine neue Ausgabe anfordern. Nicht das es mit dem gestiegenen Preis zusammen hängt. Frag mich wohin ich mich dann wenden muss.

Tabby
I, MANIAC
Profi (Level 3)
Tabby

“Und warum braucht man dann eine Wertung in Form einer Zahl, wenn man dann sowieso den Test konsultieren muss?”

Die Wertung gehört in der M! Games nunmal dazu, nenn es halt Tradition von mir aus.
Ich will nicht wissen wie groß der Aufschrei wäre, würde sie plötzlich fehlen.
Beim Exhumed Test steht am Ende eine 71 und im Fazit: “Spielhistorisch wertvolles Remaster, das Ihr nicht nur als “Quake” – Klon abstempeln solltet.”
Das ist für mich weit weg von abwatschen oder sonstwas.
Das so ein Remaster nicht die höchste Priorität und auch Platz im Heft bekommt sollte auch klar sein, weshalb der Test hier für mich hier völlig ausreichend ist.
So, bin jetzt auch raus aus der Diskussion.

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Und warum braucht man dann eine Wertung in Form einer Zahl, wenn man dann sowieso den Test konsultieren muss? Die sagt ja für sich genommen eben nichts aus oder richtet sich eh an die falsche Zielgruppe. Und wenn man schon mit Zahlen hantieren muss oder besser will, dann fände ich es sinnvoll, wenn man auch zum Ausdruck bringt, von welcher Qualität das Remaster ist im Vergleich zu anderen. Der Einwand von Saldek ist da durchaus berechtigt und in einer der älteren MGames Ausgaben wurde das im Zuge des Conker-Tests mal thematisiert. Einerseits vergleicht man das Gameplay mit aktuellen Spielen und kommt zur Ansicht, dass es halt nicht gleichermassen komfortabel ist oder Spass bietet, andererseits müsste man dann alles was in einer Oldie-Spielsammlung drin ist, Namco Museum lässt grüssen, nicht genauso einem Vergleich bemühen? Nach Aussen hin watscht man damit aber Firmen ab, die ihre Remaster pfleglich behandeln. Darum könnte man eben auch ganz auf eine Spielspasswertung verzichten, das Game in den historischen Kontext einordnen und in erster Linie der Umsetzung die Aufmerksamkeit widmen.

Tabby
I, MANIAC
Profi (Level 3)
Tabby

Solange ich dem Test entnehmen kann, wie gut sich die Neuauflage gegenüber dem Orginal schlägt und ob das Spiel auch nach heutigen Maßstäben noch Spaß macht, bräuchte ich da eigentlich keine zusätzliche Kategorie oder ähnliches. Da kann ich für mich auch die nicht so hohe Wertung am Ende des Tests gut einordnen.

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Die Frage ist halt generell, warum man da dann irgendeine Zahl davor setzen muss. Den Kenner des Originals wird ja interessieren, wie die Umsetzung ist. Ob der Lack vom Gameplay ab ist, kann man ja immer noch festhalten, was oft auch eine sehr persönliche Sache ist. Bei der GTA Trilogy hat man ja auch eher die Umsetzung bewertet, zumindest scheint das der Grund für eine Abwertung gewesen zu sein. So ganz nachvollziehbar scheint das nicht. Dann lieber gleich abgrenzen oder eine zusätzliche Kategorie einführen.

Tabby
I, MANIAC
Profi (Level 3)
Tabby

Doch macht er, da beim Lesen deutlich ersichtlich wird, dass es sich um ein gelungenes Remaster handelt.

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Der Test wird sich demnach nicht an die Kenner des Originals richten. Ob das der richtige Ansatz ist, sei mal dahingestellt.

Tabby
I, MANIAC
Profi (Level 3)
Tabby

Im Gegensatz zum Shadow Man Test finde ich den von Exhumed völlig in Ordnung.
Für mich persönlich hat das Spiel zwar auch deutlich mehr Potenzial, ich finde den Test aber trotzdem fair und nachvollziehbar geschrieben. Zumal Steffen ja geschrieben hat, dass er das Orginal nie gespielt und somit keine Nostalgie Brille getragen hat.

Saldek
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Saldek

Wertungsdiskussionen sind ja immer so eine Sache. Trotzdem finde ich es schade dass Exhumed nur eine blasse Mittelklasse-Bewertung bekommen hat. Das Spiel ist wesentlich besser als es DN3D, Quake, Doom und Konsorten damals waren. Im Gegensatz zu diesen ist Exhumed auch heute noch zeitgemäß und top spielbar. Die Spielmechanik ist deutlich abwechslungsreicher als bei den oben genannten Titeln und das Leveldesign sehr explorativ. Das Remaster wurde zudem super aufwendig umgesetzt (BestOf-Mischung der Saturn-, PSX- und PC-Version) mit vielen Grafikoptionen oder den neuen Speicherpunkten. Vor allem finde ich auch die Musik absolut herausragend und Steffen hat hier gerade mal eine 4/10 gegeben?!

https://www.youtube.com/watch?v=9giylz4bTSU
https://www.youtube.com/watch?v=GKPLT-Oz4QM
https://www.youtube.com/watch?v=3VIUYepXYNQ

Ich habe das Gefühl das hier kurz 20 Minuten angezockt und die übliche Retro-Remaster Bewertung gewählt wurde, mit der man kurze Anspieltests am besten kaschieren kann.

Tabby
I, MANIAC
Profi (Level 3)
Tabby

Schöne Ausgabe, die für mich als Switch-Only, auch genügend interessante Themen bereit hält.
Favoriten der Ausgabe sind für mich das Iso-Taktik Spezial, der Triangle Strategy Test und der EGRET-II-Mini Artikel. 👍

Dirk von Riva
Mitglied
Intermediate (Level 3)
Dirk von Riva

Ein Bericht zu 343 Industries ist in der Ausgabe ja enthalten 😎🤭

Walldorf
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Walldorf

SteppbergerUlrich Steppberger
“Das Ganze funktioniert offline prinzipiell gar nicht, wenn man von der denkbar ungünstigsten Konstellation ausgeht. Was du in dem Fall aber mal bequem wegwinkst, weil es dir dann besser ins Konzept passt, und beim anderen als absolut wichtigsten Maßstab forderst.”

Ich wische das ganze bequem weg, weil Forza Horizon 5 Teil des Gamepasses ist. Die Mehrheit der Spieler dürfte also gar nicht die Disc-Version besitzen. Außerdem macht es doch einen Unterschied, ob man EINMALIG eine Internetverbindung benötigt um das Spiel herunterzuladen oder IMMER mit dem Internet verbunden sein muss. Bei einem MMO geht es nicht anders, aber bei einer Rennsimulation hätte es auch andere Möglichkeiten gegeben.

Für Sammler mögen beide Konstellationen gleich doof sein, aber für Otto Normalspieler ist Forza Horizon 5 deutlich weniger frustrierend als Gran Turismo 7, weil er nicht darauf angewiesen ist, dass die Server von Playground Games jederzeit laufen.

Tokyo_shinjuuTokyo_shinjuu Wenn mein Internet ausfällt, bin ich selber schuld, aber darauf, ob die Server gewartet werden oder überlastet sind, habe ich keinen Einfluss.

Supermario6819
I, MANIAC
Maniac
Supermario6819

Die Ausgabe habe ich vorhin gekauft und schon mal einiges gelesen.Macht wie immer einen guten Eindruck und das Spiel des Jahres dürfte ja jetzt auch schon feststehen.Der Preis ist ziemlich heftig gestiegen und mein Lohn leider nicht.Ich bleibe aber weiter treu weil die Auswahl ja auch nicht sehr groß ist.Das mit der Titelseite wäre mir glaube ich gar nicht aufgefallen wenn es hier nicht erwähnt wurde.

The-Boy-Who-Lived
I, MANIAC
Profi (Level 3)
The-Boy-Who-Lived

Naja, wobei man schon eher sagen kann, dass Wartungsarbeiten an Servern und Leitungen doch häufiger vorkommen und vonnöten sind, als ein Stromausfall. Allein im letzten Jahr mussten dreimal Arbeiten an der Leitung durchgeführt werden, einmal gab es drei Tage kein Internet und das im Home-Office.

Der letzte Stromausfall, den ich bewusst miterlebt habe, war 2004 oder 2005… Vor drei Jahren kam ich mal nach Hause und mein Nachbar hat gesagt, dass es nen Ausfall für ne halbe Stunde gab.
Mittlerweile habe ich seit zwei Jahren ein Aquarium, solange die Fische mir nicht an der Oberfläche treiben, weiß ich, das stromtechnisch alles läuft 😅

Tokyo_shinjuu
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Tokyo_shinjuu

Onlinezwang ist doof, vor allem wenn er nicht nötig wäre, aber die Ausrede mit Internet Ausfall etc ist langsam auch ausgelutscht. Dann müsste man auch kritisieren das Konsolen always Strom brauchen, fällt der aus wars das genauso mit spielen und Fortschritt.

Steppberger
Super-M!
Maniac

und das ganze funktioniert trotz zahlreicher Online-Funktionen auch offline. Ankreiden kann man nur, dass sich das Spiel nicht auf der Disc befindet, was für Sammler etwas ärgerlich ist.

Das Ganze funktioniert offline prinzipiell gar nicht, wenn man von der denkbar ungünstigsten Konstellation ausgeht. Was du in dem Fall aber mal bequem wegwinkst, weil es dir dann besser ins Konzept passt, und beim anderen als absolut wichtigsten Maßstab forderst.

Die reduzierten Preisgelder sind eine Frechheit, haben aber mit der Kampagne erst mal nichts zu tun – die spielt sich jetzt genauso wie vor dem Patch.

RYU
I, MANIAC
Profi (Level 3)
RYU

WalldorfWalldorf Das lässt ja niemand gelten, “Serverausfall”, kein Internet, etc. Ein erster Vorgeschmack wieviel “Retro” das Spiel irgendwann einmal wird. Vielleicht hilfts ja das Spiel nochmal zu kaufen oder die Wertung zu erhöhen.. 😀

Bort1978
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Bort1978

Lohnt sich definitiv. Der Einstieg ist wie immer nicht ohne, aber irgendwann geht’s eigentlich munter voran. Ich habe gestern den Endboss erledigt und als schwer habe ich das ganze Spiel nicht empfunden.

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Rudi Ratlos

Bort1978Bort1978 Danke dir, dann rückt das Spiel zumindest vom „geh weg“ auf die „vielleicht“ Liste 😉

Walldorf
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Walldorf

Kann die Wertung für Gran Turismo 7 nicht nachvollziehen. Für die Online-Pflicht im Singleplayer gibt es einfach keine gute Ausrede. Klar, jeder hat Internet, aber das hilft einem auch nicht wenn die Server ausfallen:
https://twitter.com/mrpyo1/status/1504555371238670343

Mittlerweile 24 Stunden down und das Grinding in der Kampagne wurde auch erhöht:
https://www.gtplanet.net/gt7-latest-update-has-outraged-fans-20220317/

Das Spiel kostet 80 Euro im Handel und ist kein Free2Play-Titel. Sollen sie die Spielstände halt besser verschlüsseln, wenn sie Angst vor Cheatern haben. Als ehrlicher Kunde ist man der Gelackmeierte. Erinnert mich an das Always-Online-Debakel bei Assassin’s Creed II (auf dem PC), das ohne permanente Internetverbindung den Dienst verweigert hat.

Wie es besser geht zeigt zum Beispiel Forza Horizon 5. Besseres Lotteriesystem, bessere Belohnungen und das ganze funktioniert trotz zahlreicher Online-Funktionen auch offline. Ankreiden kann man nur, dass sich das Spiel nicht auf der Disc befindet, was für Sammler etwas ärgerlich ist.