Die neue M! Games 353

Was bringt 2023? Weshalb sind Download-Titel diesen Monat so stark? Und warum hat Steffen plötzlich Muskeln und Bart? Diese M! klärt alle Fragen!

6
1693

Wie heißt es so schön? Neues Jahr, neues Glück! Welche Lottozahlen die kommenden zwölf Monate gezogen werden oder wer demnächst das Dschungelcamp gewinnen wird, wissen wir leider nicht. Dafür gibt es in der neuen Ausgabe den traditionellen Jahresausblick in Sachen Videospiele.

Inhaltsverzeichnis

Immerhin sind für 2023 schon eine Menge Highlights angekündigt, eine Auswahl von 76 Games stellen wir Euch in unserem XXL-Top-Thema vor. Darin tummeln sich prominente Namen wie Final Fantasy XVI, Death Stranding 2, Star Wars Jedi: Survivor, Street Fighter 6 und Tekken 8, aber auch Titel, die etwas unter dem Radar segeln – zum Beispiel Atomic Heart, Deliver Us Mars oder Blue Protocol. Das Beste daran: Die generelle Vielfalt wird dieses Jahr nahezu über alle Bereiche hinweg steigen, nachzulesen in unseren exklusiven Genre-Analysen. Und mit PlayStation VR2 erscheint am 22. Februar zudem ein spannendes Gadget für die PS5 – auch hier haben wir die interessantesten Spiele zusammengetragen.

Im Test-Teil ist die Post-Weihnachtsflaute dieses Mal nicht ganz so intensiv ausgefallen. Das liegt vor allem an einem starken Auftritt von Download-only-Titeln wie den beiden Pixel-Schönheiten Vengeful Guardian: Moonrider und River City Girls 2 sowie gelungenen Portierungen auf aktuelle Konsolen (Persona 3&4, Monster Hunter Rise). Aber auch Retail-Titel wie das bärenstarke Strategie-RPG Fire Emblem Engage und das charmante Japan-Rollenspiel One Piece Odyssey haben Eure Aufmerksamkeit verdient.

Im Extended-Bereich hat sich M!-Redakteur Steffen tatsächlich Bart und Muskeln wachsen lassen, um Kriegsgott zu spielen: Freut Euch auf seine emotionale Retro-Reise zu den Wurzeln der God of War-Serie im Rahmen unserer Blast from the Past-Artikelreihe! Darüber hinaus servieren wir einen M! in Japan-Nachschlag in Form eines sehr ausführlichen Interviews mit Ayano Koshiro, der Schwester des berühmten Komponisten Yuzo Koshiro. Und als Abgang empfehlen wir Teil 5 unserer Serie In der Versenkung verschwunden, in der wir eingestellte Spiele porträtieren.

Das alles und viel mehr gibt es in der neuen M! Games 353 – ab Freitag, den 20. Januar, am Start.

Ihr wollt lieber digital lesen? Unsere App gibt’s für iOS und für Android:
maniac.de/ios
maniac.de/android

Außerdem könnt Ihr M! GAMES auch als E-Paper lesen: www.maniac.de/digital
Kauft Ihr eine Ausgabe als E-Paper, könnt Ihr diese mit dem gleichen Login auch auf Eurem iOS- oder Android-Gerät lesen.

Ihr wollt M! GAMES abonnieren? Dann habt Ihr die Wahl zwischen dem klassischen Print-Abo oder dem Digital-Abo, das es Euch ermöglicht M! GAMES sowohl als E-Paper als auch in unseren Apps zu lesen. Das Digital-Abo funktioniert plattformübergreifend mit nur einem Login. Es läuft zudem immer nur ein Jahr und endet danach automatisch. Ihr müsst es nicht extra kündigen.

Beachtet bitte, dass das plattformübergreifende Digital-Abo nicht im AppStore und nicht auf Google Play erhältlich ist. Abonniert Ihr dort, dann funktioniert das Abo nur auf dem jeweiligen Endgerät.
Das gleiche gilt für einzelne Heftkäufe. Auch die funktionieren nur auf dem jeweiligen Endgerät.

Das plattformübergreifende 3-in-1-Digital-Abo und plattformübergreifende digitale Heftkäufe gibt es nur direkt bei uns!

Zusätzlich zur M! GAMES könnt Ihr in unserer neuen App auch audiovision lesen. audiovision ist das zuverlässige Test-Magazin für alle Heimkino-Enthusiasten: Wir testen die neusten Fernseher, Soundbars, Lautsprecher, Receiver, Kopfhörer und vieles mehr. Schaut einfach mal rein!

Und hier zeigt Euch Ulrich virtuell die neue M! Games…

neuste älteste
Supermario6819
I, MANIAC
Supermario6819

Die Ausgabe vorhin gekauft und schon mal durchgeblättert.Sind sehr interessante Tests drin die man sonst im Januar so nicht oft sieht.Persona 4 und Monster Hunter Rise für die Series X werde ich mal über den Gamepass antesten.
Die High on Life Wertung ist auch überraschend hoch ausgefallen.So toll fand ich das Spiel auch nicht.Muss es noch mal irgendwann weiterspielen.
Im Moment ist Pentiment angesagt.

Thomas Nickel
Autor

Jetzt, da das Heft erschienen ist, wollte ich ein wenig schamlose Eigenwerbung betreiben, da in dieser Ausgabe vier Seiten sind, die mir ganz besonders am Herzen liegen. Im September hatte ich die großartige Gelegenheit, in Japan Ayano Koshiro und ihren Ehemann Hitoshi Ariga zu treffen. Wem das nichts sagt: Ayano Koshiro wird oft als “kleine Schwester von Komponist und FM-Gott Yuzo Koshiro” gehandelt – aber das greift eindeutig zu kurz. In den späten 80er und 90er Jahren arbeitete sie zunächst als Artist, später auch als Designer an einer Reihe von… absolut fantastischen Spielen. Ein kleiner Auszug:

– Ys 1&2
– Sonic The Hedgehog (Master System & Game Gear)
– Actraiser
– Streets of Rage 2
– Actraiser 2
– Lunar: The Silver Star
– The Story of Thor

Ihr Ehemann Hitoshi Ariga ist ebenfalls gut dabei: Er war bei einigen dieser Spiele damals ebenfalls involviert, hat Mega Man Bosse designed, ist Mangaka (ebenfalls mit Mega Man Fokus), hat Sprites für Illusion of Time/Gaia gepixelt und arbeitet heute vor allem für die Pokémon Company – von ihm stammt Mabula!

Ich konnte die beiden ohne jede PR- und Publisher-Einmischung treffen, alles war selbst organisiert. Daher konnten wir auch frei über alles reden, ganz ohne PR-Wachhunde und so. Das Ergebnis ist ein vierseitiges Gespräch, ich habe nur sehr wenig gekürzt – darunter zum Beispiel der Teil über Laser-Operationen für die Augen, bei dem Ayano und unser gemeinsamer Bekannter und Übersetzer Alex Aniel Erfahrungen ausgetauscht haben.

Kurzum: Wenn Ihr Euch für die oben genannten Klassiker interessiert und Interesse am Dev-Alltag in den 90er habt (dramatische Verhandlungen mit Sega-Producern, Nachtschichten, Manga-Einflüsse und ähnliches), dann holt euch diese M! Games und schauts euch an – in meinen mehr als 20 Jahren Schreib-Karriere gehören diese vier Seiten zu denen, die mir am meisten am Herzen liegen.

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Rudi Ratlos

Heft kam schon am Mittwoch, gestern schon mal reingeschmökert. Tolle Ausgabe, das Interview mit Ayano Koshiro und ihrem Mann war sehr interessant 👌 Toll auch, dass bei den Download-Titeln ein paar schöne Pixel-Highlights dabei sind. RCG2 ist direkt für den Japan-Einkaufszettel notiert und wird vor Ort eingesackt. Hoffentlich bleibt der Yen weiter in den momentanen Bereichen 😀

Max Snake
I, MANIAC
Max Snake

Abo Heft ist angekommen. Überrascht, wie gut One Pice Odyssee ankommt.

Bort1978
I, MANIAC
Bort1978

Gerade das Heft aus dem Kasten gefischt. 😊

Hinweis zum Grime-Test. Sönke bemängelt, dass die Schnellreise zu sehr eingeschränkt ist. Das wurde mit dem gratis DLC Colors of Rot geändert. Man kann jetzt zwischen allen Steinen (die Spawnpunkten) reisen und erreicht damit sehr schnell alles auf der Karte.
Bockschwere Sprungpassagen konnte ich nicht ausmachen. Zum Ende hin wird es stellenweise fordernd, aber deutlich unter dem hohen Niveau von z. B. Aeterna Noctis oder Guacamelee. Ich bin jedenfalls überall gut durchgekommen.

Walldorf
I, MANIAC
Walldorf

Wird nächste Woche auf der Zugfahrt ins (schöne?) Ellwangen gelesen.