Die neue M! Games 357

Zelda: Tears of the Kingdom, Street Fighter 6 und Propaganda in Spielen – wer kann dazu schon nein sagen?

12
2776

Eine neue The Legend of Zelda-Episode kommt nicht alle Tage und ist daher immer von gespannter Vorfreude begleitet. Das trifft umso mehr zu, wenn der Vorgänger Breath of the Wild heißt, der das Open-World-Genre mal einfach so ordentlich aufgemischt hat. Das heiß ersehnte Tears of the Kingdom ist erst seit ein paar Tagen erhältlich, aber natürlich bei uns im XXL-Test. Und weil wir das Switch-Abenteuer gar nicht mal so übel finden, haben wir es auch gleich als Top-Thema aufs Cover gepackt. Wer Action-Adventures liebt, sollte einen Blick auf das Spiel werfen!

Inhaltsverzeichnis

In der Preview-Sektion waren wir auf Reisen und haben unter anderen Street Fighter 6 und Atlas Fallen gespielt. Capcoms Beat’em-Up-Serie ist an vielen Stellen umgekrempelt worden und spielt sich dabei hervorragend – wir bringen Euch auf den neuesten Stand und liefern haufenweise Hands-on-Eindrücke. Atlas Fallen dagegen setzt auf eine Art Soulsborne mit anpassbarem Schwierigkeitsgrad – wie das funktioniert, erklärt Deck13-CEO Jan Klose im Interview. Apropos Soulsborne: Die Souls-Macher FromSoftware erfinden mit Armored Core VI: Fires of Rubicon ihre Mech-Action gerade neu – das dürft Ihr nicht verpassen!

Im Test-Teil erwartet Euch mit Star Wars Jedi: Survivor hochkarätige Action-Abenteuer-Kost: Auch wenn technisch nicht alles perfekt läuft, macht Cal Kestis’ Rückkehr richtig Laune! Darüber hinaus analysieren wir unter anderem Redfall, Minecraft Legends, R-Type Final 3 Evolved und im Download-only-Bereich die brillanten Final Fantasy Pixel Remaster, das beeindruckende Humanity und den kapitalen Flop The Mortuary Assistant.

In der Extended-Rubrik präsentieren wir beispielsweise den schon länger angekündigten XXL-Artikel zu Propaganda in Video- und Computerspielen (Glaubt nur das, was wir schreiben!), einen Blick hinter die Kulissen von Game Artists und ein Blast from the Past: diesmal zum kultig-schrägen Abenteuer Earthbound.

Das alles und viel mehr gibt es in der neuen M! Games 357 – ab Freitag, den 19. Mai, am Start.

 


Ihr wollt lieber digital lesen? Unsere App gibt’s für iOS und für Android:
maniac.de/ios
maniac.de/android

Außerdem könnt Ihr M! GAMES auch als E-Paper lesen: www.maniac.de/digital
Kauft Ihr eine Ausgabe als E-Paper, könnt Ihr diese mit dem gleichen Login auch auf Eurem iOS- oder Android-Gerät lesen.

Ihr wollt M! GAMES abonnieren? Dann habt Ihr die Wahl zwischen dem klassischen Print-Abo oder dem Digital-Abo, das es Euch ermöglicht M! GAMES sowohl als E-Paper als auch in unseren Apps zu lesen. Das Digital-Abo funktioniert plattformübergreifend mit nur einem Login. Es läuft zudem immer nur ein Jahr und endet danach automatisch. Ihr müsst es nicht extra kündigen.

Beachtet bitte, dass das plattformübergreifende Digital-Abo nicht im AppStore und nicht auf Google Play erhältlich ist. Abonniert Ihr dort, dann funktioniert das Abo nur auf dem jeweiligen Endgerät.
Das gleiche gilt für einzelne Heftkäufe. Auch die funktionieren nur auf dem jeweiligen Endgerät.

Das plattformübergreifende 3-in-1-Digital-Abo und plattformübergreifende digitale Heftkäufe gibt es nur direkt bei uns!

Zusätzlich zur M! GAMES könnt Ihr in unserer neuen App auch audiovision lesen. audiovision ist das zuverlässige Test-Magazin für alle Heimkino-Enthusiasten: Wir testen die neusten Fernseher, Soundbars, Lautsprecher, Receiver, Kopfhörer und vieles mehr. Schaut einfach mal rein!


Und zum Final blättert Ulrich hier durch die neue Ausgabe:

neuste älteste
moshschocker
I, MANIAC
moshschocker

TOTK 95%!! Geil! So muss es sein.
Schöne Ausgabe BTW

Maverick
I, MANIAC
Maverick

Youngblood war auch von Arkane ? Hab ich wohl vergessen, danke Max^^

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Rudi Ratlos

@Max Snake Das war nach den tollen Haupttiteln tatsächlich etwas repetitiv und der letzte Boss war ätzend, aber insgesamt fand ich das besser als sein Ruf.

Max Snake
I, MANIAC
Max Snake

Ich schmeißt hier rein Wolfenstein: Youngblood entwickelt von Machine Games/Arkane Studio
Koop macht Laune, spielerich leider durchschnitt.

Maverick
I, MANIAC
Maverick

@Steffen Danke dass du dir die Zeit genommen hast für die sehr ausführliche Antwort.

Ein Kumpel hatte auf der X mit hdr dermaßen Probleme so dass man es nicht spielen konnte, ich hab’s mir am Samstag im mm für die ps5 gegönnt, bei mir läufts ohne Probleme auch mit hdr. Aber ich glaube wenn man durch Wasser läuft soll es wohl noch ruckeln.

Naja vor Diablo 4 werd ich es nicht mehr anfangen, bis dahin muss noch a plague tale requiem reichen.

Zu redfall Also Prey war doch von arkane oder ? Ich fand dass ballern hat dort sehr gut funktioniert. Alles in allem hätten sie imo lieber dishonored 3 machen sollen.

Steffen Heller
Redakteur

@Maverick Mir ging es im Kommentar-Artikel in erster Linie um die extreme Aufgeregtheit, die im Netz künstlich veranstaltet wurde, die beiden Spielen nicht gerecht wird (es wurde nicht selten die Cyberpunk-Geschichte herausgekramt). Das ist einfach eine unnötige Polarisierung.

Aber:
– Star Wars (Konsolenvariante) war nach ein paar Tagen weitestgehend gefixt und war auch schon vorher ordentlich spielbar mit der richtigen Grafikeinstellung je nach Schauplatz.

– Bei Redfall war seit dem ersten Trailer erwartbar, dass da vermutlich kein Highlight kommt. Das war schon vorab ein Ego-Shooter (ballern konnte Arkane noch nie), mit hässlichen Vampiren, in vielen sterilen Umgebungen, wo es ein paar nette Ecken gab. Im Netz wurden aber Erzählungen geschrieben, die das als kommenden Blockbuster und als DAS Mai-Highlight beschrieben haben. Das war aber von Anfang an ein “im besten Fall wirds im Koop zumindest ganz launig”-Titel.

Ich bin völlig bei dir, dass man für sein Geld ein ordentliches Produkt erwarten kann. Auch bei einem gefühlt kostenlosen Game-Pass-Spiel wie aktuell “Eastern Exorcist” darf ich ebenso erwarten, dass ich überhaupt das Tutorial abschließen kann. Ab welcher Fehlerquote /welchem Euro-Betrag etwas zumutbar ist und was nicht, das muss jeder für sich selbst entscheiden.
80 Euro würde ich auch nicht für Redfall berappen, aber Redfall im Game Pass mit Freunden? Kann man schon mal machen, wenn man weiß, worauf man sich einlässt.

Furo
Mitglied
Furo

Richtig schöne Ausgabe. Habe sie mir gestern am Bahnhof abgeholt. Allein schon die KI Anleitung ist großartig. Hab gefeiert!
Ganz tolle Kommentare und Statements auch wieder, und viele interessante Tests- und Berichte. Besonders Steffen und Ulrich treffen bei ihren Einschätzungen, egal ob jetzt inhaltlich oder zum “politischen” Geschehen den Nagel immer auf den Punkt.

Großes Dankeschön an die Redaktion!

Bort1978
I, MANIAC
Bort1978

@Mav: Ich habe gesehen, dass du Star Wars Jedi 2 noch nicht selber gezockt hast. Du kannst mir glauben, von Dauerruckeln war das Spiel auch zum Release zumindest auf der PS5 ganz weit entfernt. Ich habe es schon mehrfach geschrieben, dass ich das Gewese darum auf manchen Seiten (wie z. B. Gamepro) überhaupt nicht nachvollziehen konnte.
Und im Qualitätsmodus lief das Spiel von Anfang an problemlos.

Maverick
I, MANIAC
Maverick

@Steffen Ich wollte mal was zu deinem kommentiert Artikel auf Seite 20 loswerden.

Ein Jedi Survivor so auf den Markt zu bringen was anfänglich am dauer ruckeln war, hdr fehlerhaft oder teils gar nicht funktionierte ist ein schlechter Scherz. Gerade von einem Laden wie EA, die es quasi intern am dauer testen sind ist das armselig.

Wenn so etwas einem kleinem Studio wie dem von the ascent oder stray passiert kann ich ja mit leben aber so sind 80€ eine Menge Geld und da möchte ich eigentlich ein vernünftig produziertes Videospiel für haben.

Wenn z.b. in meinem auto die motor kontroll warnleuchte an ist, sag ich ja auch nicht ach egal fährt ja trotzdem. Hat ja nur 25k gekostet aber passt schon.

Und redfall naja ganz ehrlich, arcane die so tolle Spiele wie Dark Messiah, dishonored oder der Weltraum Shooter Neuauflage von Prey produziert haben, ist der neueste Streich ein Armutszeugnis.

Dementsprechend ist’s zumindest für mich keine Lösung sich die Sachen schön zu reden, denn dass leben ist mittlerweile mehr als teuer geworden.

daWernz
I, MANIAC
daWernz

Hallo, ich möchte diese neue MGames hier bestellen. Bei mir hat sich kürzlich die Adresse geändert; aber hier unter “Adresse ändern” gibt es kein Feld für Straße+HausNr. (nur Stadt und PLZ-Felder sind vorhanden). Könnt ihr das fixen?
Danke 🙂
edit: ah, unter “weiter zur Kasse” konnte ich doch noch die “Rechnungsadresse” ändern. Bestellvorgang hat jetzt geklappt.

schweini
I, MANIAC
schweini

Das Spezial zu Propaganda in Spielen ist klasse! Eine sehr ungewöhnliche Perspektive auf die Spielewelt. Ich bin erstaunt wie direkt das Medium Telespiel mit propagandistischen Mitteln (und das hinterlässt einen sehr sauren Geschmack) politische Aussagen trifft. Zum Glück bis Dato nur in mancher Schmuddelecke.

Amigajoker
I, MANIAC
Amigajoker

Gestern schon im Briefkasten, genau richtig um das Heft in den Urlaub mit zu nehmen