↑↑↓↓←→←→BA – Konami feiert den 35. Geburtstag des legendären Cheat Codes

5
1310

Ein bisschen wundern darf man sich schon über das Timing: Denn wie Konami selbst angibt, ist die berühmte Eingabefolge eigentlich bereits am 25. April 35 Jahre alt geworden – warum man also die großen Feierlichkeiten dazu jetzt erst beginnt? Keine Ahnung.

Aber besser etwas zu spät als nie, darum freuen wir uns über diverse davon inspirierte Musik-Remixes (ein gechilltes Medley seht bzw. hört Ihr oben) wie auch diverse Merchandise-Angebote und andere Sachen, die man auf der ofiziellen Webseite dazu findet.

Und bevor Ihr die besucht, könnt Ihr auch noch kurz einen BLick auf die Pressemitteilung zu den Feierlichkeiten werfen:

Konami Digital Entertainment B.V. feiert das 35. Jubiläum des berühmten “↑↑↓↓←→←→BA”-Eingabebefehls. Um diesen Meilenstein zu würdigen, wurde eine neue Webseite veröffentlicht, die Informationen über die Retrospiel-Reihe Arcade Archives verfügt und brandneue Jubiläumsartikel für Fans präsentiert, die im offiziellen Konami-Shop erhältlich sind. Als Teil der Feierlichkeiten haben die Künstler DJ Tokyo Machine und DJ No.2 Arrangements von Songs von Retro-KONAMI-Titeln erstellt, welche auch auf der Jubiläumswebseite abrufbar sind.

  • Offizielle Webseite: LINK
  • Lo-Fi-Hip-Hop-Video: LINK
  • Spotify-Playlist: LINK

DJ Tokyo Machine erstellte einen Remix von Musik aus dem beliebten NES-Titel Gradius mit einem dazugehörigen Musikvideo vom „Tokyo Machine“-Team. DJ No.2 kreierte den „Five Game Remix“ im immer beliebter werdenden Musikstil „Lo-Fi-Hip-Hop“ und verwendete Songs der NES-Titel Gradius, Ganbare Goemon! Karakuri Dōchū, Yie Ar Kung-Fu, TwinBee und Salamander.

Passend zur Retro-Thematik ist die von HAMSTER Corporation entwickelte Arcade Archives-Reihe zu erwähnen. Diese Sammlung an ikonischen Videospielen wurde mit dem Gedanken entwickelt, klassische Spiele originalgetreu zu reproduzieren – hierzu gehören auch KONAMI-Titel wie Gradius und Yie Ar Kung-Fu. Durch die Reihe erhalten Spieler Zugriff auf Meisterwerke, die eine Videospiel-Ära prägten. Über eine globale Bestenliste können Spieler zudem ihre Rekorde vergleichen und um die höchsten Punktzahlen wetteifern. Arcade Archives ist für PlayStation®4 und Nintendo Switch erhältlich.

Über ↑↑↓↓←→←→BA

“↑↑↓↓←→←→BA” ist ein versteckter, aber bekannter Eingabebefehl – und das nicht nur bei Spielern. Der Code fand erstmals in der NES-Version von Gradius, die am 25. April 1986 veröffentlicht wurde, Verwendung. Geben Spieler den Befehl in Gradius ein, erhalten ihre Raumschiffe ein komplettes Upgrade mit allen Power-Ups. Dieser lange, aber leicht einprägsame Eingabebefehl wurde seitdem in unzähligen Spielen eingebaut und erlangte so seinen Kultstatus.

neuste älteste
neotokyo
I, MANIAC
Profi (Level 2)
neotokyo

Der Code wurde das erste mal bei dem Spiel Geadius aufm NES von mir benützt! Später dann bei Probotector fürs NES 🙂 das waren noch Zeiten ….

Illstar
I, MANIAC
Intermediate (Level 2)
Illstar

Ich habe gestern gerade wieder „Super Castlevania IV“ durchgespielt. Für mich, rein subjektiv mit Rosa Retrobrille, eines der besten Spiele aller Zeiten, Vor allem wenn man das Original in den 90ern gespielt hat. Atmosphäre und Soundtrack sind grandios.
Hach…wie wäre es mal mit einer Parodius Collection???
Aber das neue Ding was Konami da bringt gefällt mir schon sehr vom Art Style.

Max Snake
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Max Snake

Und ich muss jedes mal die eingabe checken, wie es nochmal geht. xD

RYURYU Mal sehen wie Getsetfamadu für die Switch wird. Am besten einige Retro – Perle von Konami nach holen.

RYU
I, MANIAC
Profi (Level 3)
RYU

Irgendwie vermisst man manche Brachenurgesteine. Hatten schon viele gute Titel zu Game Boy, SNES und PSone Zeiten. Spätestens beim Bruch mit Kojima ging Konami aber echt den Bach runter.

Nili
I, MANIAC
Profi (Level 2)
Nili

Ja…Damals