3DS

10
84

Dass man den 3DS auch außerhalb des Spiele-Kosmos nutzen kann, zeigt sich seit April diesen Jahres im Pariser Louvre, wo man die mobile Konsole als Museumsführer einsetzt (wir berichteten hier).

Nun will die Firma Librica, hinter der japanische Verlage wie Kodansha und Shueishaden stecken, den 3DS in Japan als E-Book-Reader etablieren. Laut Siliconera startet der E-Book-Service namens Bookstore Anywhere dort am 20. Oktober. Mittels einer dazugehörigen App kann man dann Mangas auf seinem 3DS lesen, ebenso sollen aber auch Romane und Zeitschriften angeboten werden.

Ganz neu ist die Idee nicht: schon auf dem DS konnte man Bücher in digitaler Form schmökern – allerdings nur auf Modul, wie z.B. bei der 100 Classic Book Collection. Ob der Dienst auch im Westen erscheinen soll, ist fraglich – ebenso, ob sich der 3DS wirklich gegen Kindle & Co durchsetzen kann.


neuste älteste
Equipo
I, MANIAC
Equipo

@ wolffensteinUnd in der Badewanne sollte ich dann wohl auch besser nicht lesen! 😀

Gast
n00b

[quote=fenris21]

Wie verhält sich das eigentlich mit dem Lesekomfort bei den Displays???

[/quote]Schlecht. Das gilt allerdings für sämtliche leuchtenden Displays. Mit der Zeit wird es viel zu anstrengend. E-Ink paper ist viel angenehmer zu lesen.

wolffenstein
I, MANIAC
Maniac
wolffenstein

@Equipona dann sag mal bescheid wenn du das beim 3ds geschafft hast 😀

Equipo
I, MANIAC
Equipo

@ rummsbumms2.0Ich knicke meine Bücher aber immer um! MUHAHA!!! xD

Gast
n00b

“”Ob der Dienst auch im Westen erscheinen soll, ist fraglich – ebenso, ob sich der 3DS wirklich gegen Kindle & Co durchsetzen kann.””bestimmt.warum?man kann den dreidääess zusammenklappen wie ein buch.darum verkauft sich die vita auch so scheiße.

Unglueck
I, MANIAC
n00b
Unglueck

Mangas auf dem Kindle? Nee danke 😉

Gast
n00b

*loooooool* selten so gelacht…………..da wünsche ich schonmal viel Spaß dem Display was für sowas ja völlig ungeeignet ist. An meinen Kindle kommt einfach nix ran was E-Books angeht.

Walldorf
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Walldorf

Auf dem Bildschirm? Da wünsch ich aber viel Spaß.

Unglueck
I, MANIAC
n00b
Unglueck

Für Comics aller Art bestimmt nicht schlecht geeignet, die lesen sich am Smartphone ja auch gut.Für Bücher würd ich auf Dauer von allem anderen als E-Ink abraten.

Gast
n00b

Wie verhält sich das eigentlich mit dem Lesekomfort bei den Displays???