Actua Soccer – im Klassik-Test (PS)

0
418
Zurück
Nächste

Meinung & Wertung

Martin Gaksch meint: Wenn eine Fußballsimulation heutzutage nichts Herausragendes leistet, dann gerät sie schon vor dem Anpfiff in Rückstand. Actua Soccer bemüht sich zwar um das ein oder andere Alleinstellungsmerkmal, doch insgesamt triumphiert Mittelmäßigkeit. Technisch ist die 3D-Optik in Ordnung, gelegentliches Ruckeln und ein paar verunglückte Spieleranimationen stören nicht wirklich. Die Steuerungsfinessen entfalten jedoch selten die ge­wünschte Wirkung, meist konzentriert man sich auf traditionelle Verhaltensweisen. Kein Multi-Player-Modus, keine Vereinsmannschaften, keine ungewöhnlichen Spielmodi – und auf dem Platz ein Biedermann-Kick in typischem 3D-Ambiente: In Anbetracht der starken Konkurrenz zu wenig. Das interne Duell der Actua-Verantwort­lichen haben die Golf-Entwickler eindeutig für sich entschieden.

Mut zum Mittelmaß: Unspektakulärer Bildschirm-Kick mit Standard-Optik und Standard-Features.

Singleplayer58
Multiplayer
Grafik
Sound
Zurück
Nächste