Anno: Erschaffe eine neue Welt – im Test (Wii/DS)

0
130
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:,
Erhältlich für:,
USK:
Erschienen in:

+ &uumlbersichtlich und einsteigerfreundlich
+ komfortables Baumen&uuml in Ringform
+ sch&oumln erz&aumlhlte Story…

– …aber die Zwischensequenzen sind nur Standbilder
– Kampagne auf beiden Systemen 1:1
– Karte nicht drehbar
– keine Duelle im Multiplayer-Modus, baut stattdessen kooperativ an einer Siedlung

Philip meint:

Im Gegensatz zur kleinteiligen PC-Reihe ist &rdquoAnno: Erschaffe eine neue Welt&rdquo komplexit&aumltsreduziert und spricht mit zahlreichen Ingame-Hilfen die Zielgruppe der Gelegenheitsspieler an. Dank hervorragender Steuerung gelingen schnelle Erfolgserlebnisse, erst zur Kampagnen-Mitte drosselt das Programm seine zahlreichen Hilfsereignisse und l&aumlsst Euch freier siedeln. Auch wenn Profis wegen entschlackter Wirtschaftskreisl&aumlufe latent unterfordert sind, macht &rdquoAnno&rdquo einen Heidenspa&szlig &ndash nicht zuletzt wegen des &rsquoEndlos&rsquo-Modus mit Suchtgarantie. Neue Inseln zu besiedeln, B&uumlrger aufzup&aumlppeln und seiner Stadt beim Wachstum zuzusehen, erzeugt das ber&uumlhmte &rdquoAnno&rdquo-Feeling. Nur noch mehr sichtbares Leben in den St&aumldten h&aumltte ich mir gew&uumlnscht.

Exzellent steuerbare Aufbau-Strategie mit schön erzählter Kampagne und hohem Suchtpotenzial im ’Endlos’-Modus.

Singleplayer81
Multiplayer
Grafik
Sound