Asteroids – im Klassik-Test (PS)

0
254
Zurück
Nächste

Meinung & Wertung

Christian Blendl meint: Seit Pitfall 3D und Robotron X bin ich vorsichtig, wenn ehrwürdige Oldies aus der Mottenkiste gekramt werden: Meist geht das Flair des Originals flöten. Das 32-Bit-Asteroids ist zwar kurz, hat aber exakt dasselbe Spielgefühl wie sein Opa – spielerisch und optisch ist die Knallerei im All dramatisch aufgepeppt. Der erste, träge Eindruck täuscht gewaltig: Was anfangs wie ein krampfhaft polygonisiertes Geballer startet, wird schon bald zu einem kniffligen Effektspektakel voller Dramatik. Langeweile kommt trotz des immer gleichen Grundprinzips nicht auf: Mit mächtigen Extras kontert Ihr Ufos und Geröll aus; insbesondere Laser, Rammschilde und Suchraketen bereiten dem Fels-Terminator einen Heidenspaß! Wen knapper Umfang und 2D-Prinzip nicht stören, sollte umgehend zum Highscore-Knacken im All antreten!

Kompetente Neuauflage des Atari-Klassikers: Der Flair von früher bleibt erhalten, jede Menge Extras sorgen für Adrenalin.

Singleplayer76
Multiplayer
Grafik
Sound
Zurück
Nächste