Blade Strangers – im Test (Switch)

2
1110
Zurück
Nächste

Meinung & Wertung

Thomas Nickel meint: Blade Strangers ist mit seinen Specials per Knopfdruck nicht der komplexeste 2D-Klopper und auch nicht der schönste seiner Art, aber meinen Nerv trifft das Indie-Crossover auf jeden Fall. Anstatt ein weiteres Plattform-Kampfspiel Marke Smash auf den Markt zu werfen, orientiert sich Studio Saizensen an den Klassikern und präsentiert ein fein animiertes, flottes Combofest, an dem sich auch Anfänger erfreuen. Vor allem gefallen mir aber die verfügbaren Figuren:. Shovel Knight, Kawase, Gunvolt, Curly Brace – wer in Sachen Indie-Spiele bewandert ist, freut sich über tolle Interpretationen der oft so pixeligen Helden. Aber das weckt natürlich auch Begehrlichkeiten, hoffentlich wird der Kader noch erweitert!

Was die Klopperei an Komplexität vermissen lässt, macht sie in Sachen Charme und Zugänglichkeit wieder gut.

Singleplayer78
Multiplayer
Grafik
Sound
Zurück
Nächste
2 Kommentatoren
Rudi RatlosLando Letzte Kommentartoren
neuste älteste
Rudi Ratlos
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Rudi Ratlos

LandoLando Danke für den Tipp – gibt es sowohl in Asien als auch in den USA als Switch-Modul, nur wohl in Europa nicht :/ Mh, also entweder zu Weihnachten oder direkt in Japan holen ^_^

Lando
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
Lando

Ist auch für mich eine kleine Prügel-Perle. Danke für euren Test. Kann es jedem Fan klassischer Prügelspiele ans Herz legen, die wenig Anspruch und keinen allzu hohen Schwierigkeitsgrad erwarten.

Über play-asia gibt’s das Game sogar verpackt für einen relativ günstigen Preis samt Porto zu bestellen.