Castlevania Chronicles – im Klassik-Test (PS)

0
649
Zurück
Nächste

Meinung & Wertung

Colin Gäbel meint: Sprühte die Castlevania-Episode für den X68000 schon bei Erscheinen anno 1993 nicht gerade vor Spielwitz und Innovationen, wirkt die Bitmap-Peitscherei zu 32-Bit-Zeiten gänzlich unspektakulär. Sicher, durchdachter Levelaufbau, perfekt ausbalancierte Sprungeinlagen und exakte Kollisionsabfrage zeichnen auch das PSone-Remake aus, viel mehr bekommt Ihr für Euer Geld aber nicht geboten. Die Unterschiede zwischen den beiden Spielmodi sind nicht der Rede wert, eine Serienhistorie, Artwork-Galerie oder ähnliches sucht Ihr vergebens. Hätte Konami noch weitere Folgen der Riemensaga mit auf den Silberling gepresst, wär’s als Klassiker-Kollektion sein Geld wert gewesen. Wer auch heute noch beim Zocken des NES-Castlevania in Jubel ausbricht, muss zugreifen, alle anderen warten lieber auf eine ‘echte’ neue Episode.

Schlichtes Remake einer soliden ”Castlevania”-Episode: Spielerisch einwandfrei aber arg angegraut und ohne Extras.

Singleplayer69
Multiplayer
Grafik
Sound
Zurück
Nächste