ClayFighter 2: Judgment Clay – im Klassik-Test (SNES)

0
594
Zurück
Nächste

Meinung & Wertung

Oliver Ehrle meint: Die beeindruckende Grafik und die zahlreich eingesetzten Digi-Sounds lassen im ersten Augenblick auf ein komplett überarbeitetes Spiel hoffen, doch bei Kampfbeginn holt Euch das Modul wieder in die Realität zurück: Wie im ersten Teil nagt die schlampige Kollisionsabfrage am Spielspaß. Die bunte Grafik macht das Kampfgeschehen vor bestimmten Hintergründen verwirrend. Einige Krieger, wie zum Beispiel Mr. Frosty, verschwinden vor ihrer Landschaft. Die malerische, jedoch manchmal hinderliche Grafikebene im Vordergrund ist im Notfall abschaltbar. Die ulkigen Animationen und die starken Sounds schließen jedoch die Lücke wieder. Mir macht Clayfighter 2 ebensoviel Spaß wie der Vorgänger, optisch und akustisch klatscht Clayfighter 2 seinen Vorgänger mit Leichtigkeit an die Wand.

Tolle Grafik und pompöse Digi-Sounds täuschen nicht über ungenaue Sprite-Kollision und unfaire Gegner hinweg.

Singleplayer70
Multiplayer
Grafik
Sound
Zurück
Nächste