Dark Messiah of Might and Magic: Elements – im Test (360)

0
59
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Gleich nach dem Einschalten ärgerte ich mich über ­Ubisofts Versäumnis, die vertikale Achse im Menü invertierbar zu machen – das klappt nur umständlich via Xbox-360-Profil. Danach ging’s aber stetig aufwärts: Nachdem ich mich mit der matschigen Optik und den spärlichen RPG-Elementen abgefunden hatte, verschlang mich die dichte Atmosphäre förmlich. Spielerisch imponieren mir die abwechslungsreichen Aufgaben und die ruppigen Kämpfe, die Steuerung jedoch bleibt etwas hakelig.

”BioShock” lite im düsteren Fantasy-Reich: trotz technischer Tristesse und Steuerproblemen ein packender, abwechslungsreicher Trip.

Singleplayer77
Multiplayer
Grafik
Sound