David Beckham Soccer – im Klassik-Test (PS2)

0
381
Zurück
Nächste

Meinung & Wertung

Thorsten Küchler meint: Spielerischer Stillstand: Rages launige Action-Bolzereien haben sich seit dem tollen PSone-Kick UEFA Striker keinen Deut weiterentwickelt. Vor allem optisch enttäuscht der erste Geh­versuch auf dem PS2-Rasen doch sehr: Spärlich texturierte Polygon-Spieler und hampelige Animationen locken in Next-Generation-Zeiten keinen Sofasportler mehr. Außerdem ist es fraglich, ob das Zugpferd David Beckham hierzulande auf Gegenliebe stößt – immerhin hat uns der Kerl fast die WM-Quali versaut. Zumindest im Wettstreit mit Kollegen macht die Balltreterei dank simpler Steuerung trotzdem Spaß. Ein dickes Lob haben auch die vielen witzigen Extras wie Stadioneditor, Szenario-Modus sowie Beckham-Biografie verdient.

Angestaubte Fußballkost für zwischendurch: Ein­steigerfreundlich und mit vielen Gimmicks, aber arg biederer Technik.

Singleplayer65
Multiplayer
Grafik
Sound
Zurück
Nächste