Eliminator – im Klassik-Test (PS)

0
211
Zurück
Nächste

Meinung & Wertung

Ulrich Steppberger meint: Obwohl ein halbes Dut­zend Programmierer an Eliminator werkelte, ist das Endergebnis nur eine öde Nonstop-Ballerei ohne Highlights. Eine Handvoll dicker De­sign­patzer und ein extrem hoher Schwierig­keits­­grad trüben Euer Ver­gnügen: Spär­liche Be­waff­­nung und die miese Zielvor­richtung Eures Mickerglei­ters lassen Euch besonders gegen fliegende Feinde schlecht aussehen. Sogar takti­sches Runter­bremsen könnt Ihr Euch nicht leisten: Im Hand­um­dre­hen ist das knappe Zeitlimit abgelaufen. Chronischer Rück­setz­­punktmangel sorgt ebenso für Frust wie Ge­schick­lich­keits­passa­gen, die Eure Nerven durch ungünstige Kamera­per­spektiven und empfindliche Steu­erung strapazieren. Nur wer seine Spiele gerne knallhart serviert bekommt, riskiert einen Blick auf Eliminator.

Eintönige und schwere 3D-Balle­rei mit Macken: Extremer Zeit­druck und nerviger Zielmecha­nismus sorgen für Frust.

Singleplayer51
Multiplayer
Grafik
Sound
Zurück
Nächste