Extreme Snow Break – im Klassik-Test (PS)

0
189
Zurück
Nächste

Meinung & Wertung

Oliver Ehrle meint: Extreme Snowbreak verbreitet vor allem optisch eine miese Stimmung: Pop-Up’s und derbes Geruckel plagen die Piste. Eure Sportler bestehen aus bunten Bauklötzen und bewegen sich selbst im Sprung noch hölzern. Gut gefallen ­haben mir lediglich das Stecken­design mit seinen vielen Huckeln und Sprüngen sowie die Remplerduelle mit den CPU-Recken. Der gemogelte Zweispieler-Modus ist für Spielesessions mit den Kumpels unbrauchbar, denn Ghost-Fahrer kann man weder anrempeln noch irritieren.

Ruckliges Pistengebolze mit tonnenweise Grafikfehlern, aber verbissenen Rempeleien: Der Pseudo-Zweispieler-Modus ist ein Witz.

Singleplayer52
Multiplayer
Grafik
Sound
Zurück
Nächste