F.E.A.R. Files – im Test (360)

0
117
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

”F.E.A.R. Files” vereint das für den PC bereits erhältliche Add-on ”Extraction Point” und die neue Erweiterung ”Perseus Mandate”. Beide Episoden dauern jeweils rund sechs Stunden und bieten gewohnte Zeitlupen-Action mit teilweise verbesserter Gegner-KI. Leider enttäuscht die detail- und blutarme Grafik, auch scheinen die Entwickler vergessen zu haben, was Balancing ist. Trotz neuer Gegner und Waffen läuft’s immer gleich ab: Ihr betretet ein Areal, wo Euch etliche superaggressive Gegner eine Menge Energie rauben, die Ihr mit inflationär verteilten Medi-Kits wieder auffüllt. Da auch die weitergeführte Story nicht überzeugt, greifen Slow-Motion-Schützen lieber zu ”TimeShift”, trotz neuer Mehrspieler-Karten.

Singleplayer59
Multiplayer
Grafik
Sound