FIFA Soccer 96 – im Klassik-Test (32X)

1
797
Zurück
Nächste

Meinung & Wertung

Martin Gaksch meint: Die 32X-Besitzer sind schon gestraft. Erst gibt‘s zu wenig Software, dann nur lieblose Umsetzungen, und auf das kurze Zwischenhoch folgt die finale Bruchlandung – nach dem Frühjahr wird‘s wohl keine 32X-Neuheit mehr geben. FIFA Soccer 96 ist für die Katz: So lobenswert der Vorsatz, die 3D-Optik der CD-Vorbilder zu adaptieren, das Ergebnis ist ein klar schlechter spielbares Fußball als das Mega-Drive-Original. Die Entwickler haben es nicht geschafft, das Scrolling dem Spieltempo anzupassen, sodaß der Ball des öfteren nicht im Blickfeld ist. Je nach Perspektive häuft sich dieser Lapsus, der besonders vor den Toren tödlich sein kann. Die ansich brillante Spielmechanik von FIFA Soccer mit all den vielen Optionen und Steuer-Tricks kommt auch der 32X-Version zugute, doch kaum ein 32X-Besitzer wird diese Adaption dem überragenden 16-Bit-Vorbild vorziehen. Oder gibt‘s da draußen so überzeugte 3D-Freaks, die zu­gunsten oberflächlich schöner Optik die Spielbarkeit ignorieren?

Verunglückte FIFA-Version mit langsamer 3D-Grafik: Insgesamt ein gutes Fußballspiel, aber schlechter als das MD-Vorbild.

Singleplayer77
Multiplayer
Grafik
Sound
Zurück
Nächste
neuste älteste
SxyxS
I, MANIAC
Gold MAN!AC
SxyxS

Das hier waren die einzigen 3 fifas die ich mir je geholt habe.
Das erste ,das Letzte und nie wieder.