FIFA Soccer 96 – im Klassik-Test (PS / SAT)

0
933
Zurück
Nächste

Meinung & Wertung

Martin Gaksch meint: Gewohnt akkurat hat EA alle Drumherum-Aspekte umgesetzt, die Parameter- und Feature-Vielfalt ist konkurrenzlos umfassend und dennoch durchschaubar. Der Verzicht auf anti-realistische Gimmicks geht mit dem Gesamt-Konzept einer maximal authentischen Sportsimulation konform: Die komplexe Steuerung bietet Einsteigern simple Spielzüge, Profis entdecken immer neue Facetten, die ihr Spielniveau zusehens heben. Vergleicht man die 32-Bit-Versionen jedoch mit dem Mega-Drive-Original, gibt’s Schelte: Beide Fassungen sind technisch enttäuschend, auch wenn das Spieltempo O.K. und die Scrolling-Eleganz noch zufriedenstellend sind. Sieht man von der schnuckeligen 3D-Grafik und dem Surround-Sound ab, sind Fußball-Freaks beim 16-Bit-Vorbild besser aufgehoben. Das PRädikat “liebevoll” haben die Umsetzungen nicht verdient.

Fehlerfreies 32-Bit-Update mit allen Tugenden der Fußball-Referenz: Technisch & optisch ordentlich, aber nicht herausragend.

Singleplayer84
Multiplayer
Grafik
Sound
Zurück
Nächste