Ghost Recon 2 Summit Strike – im Test (Xbox)

0
93
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Schon &rdquoRainbow Six 3&rdquo bekam mit &rdquoBlack Arrow&rdquo g&uumlnstigen Terror-Nachschub speziell f&uumlr Live-Spieler. Auch bei &rdquoGhost Recon 2: Summit Strike&rdquo liegt der Fokus nicht auf den zus&aumltzlichen Solomissionen, sondern auf den neuen Multiplayer-Karten und -Modi. Satte 24 Levels erweitern das Angebot gegen&uumlber dem Xbox-Vorg&aumlnger betr&aumlchtlich &ndash hier kommt garantiert jeder Mehrspieler-Fan auf seine Kosten. Spielerisch wie technisch bleibt dagegen (fast) alles beim Alten: Zwar sorgt der latent adaptive Verlauf f&uumlr mehr Anspruch und neue Wettereffekte versch&oumlnern die Szenarien, einschneidende &Aumlnderungen finden sich jedoch kaum. Wer schon den Vorg&aumlnger mochte und prim&aumlr mit den Ghosts online gegen Terroristen k&aumlmpft, darf getrost zugreifen.

Günstiges Add-On zum Taktik-Shooter von Ubisoft mit neuen Solo- und Multiplayer-Modi.

Singleplayer80
Multiplayer
Grafik
Sound