Ghost Squad – im Test (Wii)

0
222
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Dass mit dem Kollegen Steppberger beinahe ein Streit darüber entbrannt wäre, wer ”Ghost Squad” auf Herz und Nieren prüfen darf, zeigt, dass eine Lichtpistolenschießerei auch im Jahr 2008 noch ihre Daseinsberechtigung hat. Die Steuerung funktioniert mit der Remote einwandfrei – wer mit dem Zapper-Zusatz ballert, fühlt sich noch mehr als virtueller Cop. Abseits des motivierenden Trainings-Modus oder der Vierspieler-Partien lassen mich die vielen freispielbaren Waffen immer wieder zur Wii-Waffe greifen – die Samurai- und ­Bikini-Varianten sind einfach nur lustig.

Ein Lightgun-Shooter, wie er klassischer kaum sein könnte: extrem kurz, aber enorm spaßig – sehr retro ist leider auch die Optik.

Singleplayer75
Multiplayer
Grafik
Sound