Global Domination – im Klassik-Test (PS)

0
233
Zurück
Nächste

Meinung & Wertung

Thomas Szedlak meint: Global Domination packt ein heikles Thema an – Krieg spielen ist nicht jedermanns Sache. Laßt Ihr aber den fragwürdigen Hinter­grund außer Acht, offenbart sich Euch ein actionreiches Strategiespiel mit interessanter Grund­idee. Langeweile kommt so schnell nicht auf, oft müßt Ihr Euch um zwei Schau­plätze gleichzeitig kümmern, und der Kriegsverlauf nimmt überraschende Wendungen. Auch das Waffenarsenal sorgt für Abwechslung, unter den Spezialwaffen sind einige Schmankerl dabei. Auf grafische Höhepunkte dürft Ihr jedoch nicht hoffen, außer den guten Filmsequenzen sieht Euer Auge wenig Erfreuliches. In hektischen Momenten verliert Ihr durch die runde Karte schonmal den Überblick, Raketen­einschläge sind die Folge. Leider fehlt auch ein Zweispieler-Modus, genauso wie eine Rumble-Unterstützung.

Action-Strategie mit fiktivem Hin­ter­­grund: In wenigen Jahren herrscht Krieg – und Ihr seid mittendrin! Grafisch leider dürftig.

Singleplayer67
Multiplayer
Grafik
Sound
Zurück
Nächste