Hard Boiled – im Klassik-Test (PS)

0
326
Zurück
Nächste

Meinung & Wertung

Christian Blendl meint: Anfangs dreht sich der Grafik-Gourmet angesichts von Verzerrungen, Slow-Downs und gelegentlichen Monster-Pixeln angewidert ab: Die Optik wirkt schmuddelig und wenig ästhetisch. Doch läßt man diese grobe Kante mal beiseite, ist Hard Boiled ­erstaunlich dynamisch: Die Enwickler lassen Euch mehr als ein Dutzend Projektile und sechs Raketen gleichzeitig auf anrückende Helis abfeuern, der bemerkenswerte Bewegungsspielraum bietet genügend Platz zum gewitzten Kontern. Das Design hat letztendlich aber doch seine Macken: Ob Ihr einen der endlosen Abschnitte schafft oder nicht, entscheidet häufig nur die geglückte Aufnahme einer fizzeligen Energie-Kapsel: Da stellt sich trotz der kraftvollen Techno-Action schnell Ärger ein. Fazit: Ein rauhes 3D-Gebolze mit Ecken und Kanten, das etwas zu schnell frustet.

Action pur: Grafisch grober 3D-Flug mit streckenweise begeisternden Baller-Situationen, doch fehlendem Feinschliff.

Singleplayer67
Multiplayer
Grafik
Sound
Zurück
Nächste