Highway 2000 – im Klassik-Test (SAT)

2
463
Zurück
Nächste

Meinung & Wertung

Robert Bannert meint: Das japanische Original ging noch als witzige Racing-Klamotte durch, aber nach Streichung des Mädel-Gimmicks bleibt nur noch ein Standardrennen ohne Schmuckwerk oder Neuerungen: Die kernigen Rockstücke sind ordentlich abgemischt, das Fahrgefühl solide und die Optik frei von Verzerrungen oder Polygon­schwund. Allerdings hat man das technische Potential beim Kurs-Design verspielt: Wenig Beiwerk fesselt Eure Aufmerk­samkeit, sämtliche Strecken sind trist und penetrant gradlinig.

Sportwagen-Duelle mit schmalem Automobil-Sortiment und drögen Asphalt-Parcours. Nur Optik und Steuerung ist O.K.

Singleplayer53
Multiplayer
Grafik
Sound
Zurück
Nächste
2 Kommentatoren
neotokyoToMaTi Letzte Kommentartoren
neuste älteste
neotokyo
I, MANIAC
Profi (Level 1)
neotokyo

Nie was davon gehört !!! Wahrscheinlich überlesen in der Maniac aber auch nix verpasst 😀

ToMaTi
I, MANIAC
Intermediate (Level 3)
ToMaTi

Besaß das Game auf dem Sega Saturn! Totale Gurke damals schon!
Hatte nicht den Hauch einer Chance gegenüber Sega Rally, Daytona USA wie auch Need for Speed.
Auch wenn die Steuerung hier bei der Maniac! als ok empfunden wird/wurde fand ich die eher schwammig.