Kingdom Hearts 358/2 Days – im Test (DS)

0
139
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Mit weltweit mehr als 12 Millionen verkauften Exemplaren ist die Kingdom Hearts-Reihe phänomenal erfolgreich. Erfahrt nun die Vorgeschichte von Roxas aus seinen PS2-Abenteuern – nur auf DS. Angesiedelt zwischen Kingdom Hearts 1 und 2 werden viele Fragen beantwortet und ebenso aufgeworfen. Wer die “Vorgänger” nicht gespielt hat, dem wird sich das Action-Rollenspiel nur schwerlich erschließen.

+ Vorgeschichte zu ”Kingdom Hearts 2”
+ vollständig in 3D
+ missionsbasierter Spielablauf
+ erstmals mit Mehrspieler-Modus
+ schnell seid ihr mit der Steuerng vertraut…

– …aber ohne Touchscreen-Einbindung
– Kenntnis der Vorgänger erforderlich
– nicht vollständig lokalisiert: englische Sprache, deutsche Texte

Thomas Nickel meint: Beindruckend, was die Entwickler aus dem DS herausholen: Anstatt wie viele Konkurrenten auf Simpel-3D mit Großkopf-Sprites zu setzen, bietet ”Kingdom Hearts” eine vorlagengetreue Reproduktion der üppigen PS2-Optik. Spielerisch ist ”358/2 Days” angenehm nah an den großen Episoden dran, obwohl mangels Analogstick die Steuerung manchmal etwas ungenau ausfällt. Auch den hyperaktiven Kameramann hat Square Enix immer noch nicht gebändigt. Trotzdem, durch das anspruchsvollere Spielsystem (gerade im Vergleich zum arg simplen ”Kingdom Hearts 2”) und die praktische Missionsstruktur gefällt ”358/2 Days“ auf dem DS. Die Vorgänger solltet ihr aber kennen, sonst versteht ihr nur Bahnhof

Kompetentes, grafisch beeindrucken­des DS-Abenteuer, das ”KH”-Skeptiker nicht überzeugen wird, Serienfans aber gerade recht kommt.

Singleplayer77
Multiplayer
Grafik
Sound
Zocky the First
I, MANIAC
Zocky the First

Also, ich finde, dass dieses KH mehr als nur 77 Punkte verdient hat. Ich habe es durchgespielt und muss sagen, dass es eines der wenigen Spiele ist, das echte Gegühle wecken kann, und KH ist eben eine Mitreissende Geschichte.