Kingdom Under Fire: Circle of Doom – im Test (360)

0
48
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

”Circle of Doom” macht für kurze Zeit Riesenspaß. Das trashige Gothic-Ambiente, die Gegnermassen und der Coop-Modus motivieren. Mehr gibt’s aber leider nicht. Story: hanebüchen Kampfsystem: viel zu flach RPG-Elemente: einfallslos ergibt: ein leider fürchterlich eintöniges Spiel­erlebnis ohne einen Funken Esprit. Die nette Grafik bringt da auch nichts mehr.

Eintöniges Dauerschnetzeln ohne Story und zufällig generierten Langweil-Levels: Da nützt die nette Grafik nichts.

Singleplayer60
Multiplayer
Grafik
Sound