Klonoa: Door to Phantomile – im Klassik-Test (PS)

6
580
Zurück
Nächste

Meinung & Wertung

Ulrich Steppberger meint: Wenn Klonoa durch die Reiche von Phantomile springt und sich mit Gegnern herumschlägt, die putziger sind als die versammelten Hauptdarsteller der Hüpf­konkurrenz, werden selbst Hüpf-Muffel schwach. Fantasievolle Spiel­stufen wie Wasser- und Mondreich werden technisch makellos präsentiert, nur bei den Story-Sequenzen hätte ich mir etwas weniger verpixelte Sprites gewünscht. Dank Verzweigungen und ausgeklügelter Routen sind die abwechslungsreichen Levels nicht so linear wie in Pandemonium und bereiten Euch einen Heidenspaß, die fehlende Bewegungsfreiheit vermißt Ihr nie. Nur die Kürze der Namco-Traumreise trübt das Vergnügen, das beschwingte Fantasy-Musik und originelle Endgegner fein abrunden. Klonoa ist ein Muß für Playstation-Hüpfspieler – egal welchen Alters!

Märchenhaft und grandios in Sze­ne gesetztes Jump’n’Run: Immer fair und motivierend, für Profis aber etwas zu leicht und zu kurz.

Singleplayer87
Multiplayer
Grafik
Sound
Zurück
Nächste
4 Kommentatoren
MadMacsLandoRudi RatlosZack1978 Letzte Kommentartoren
neuste älteste
MadMacs
I, MANIAC
Profi (Level 3)
MadMacs

Fand die Reihe auch immer sehr sympathisch.

Lando
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
Lando

Der Erstling hat auf der Wii ein sehr gutes Remaster spendiert bekommen.

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Rudi Ratlos

Zack1978Zack1978 Hehe, das würde ich nicht ausschließen – muss ich unbedingt mal nachholen ^_^

Zack1978
Mitglied
Profi (Level 3)
Zack1978

Rudi RatlosRudi Ratlos
Dann würdest du ja (rein theoretisch) die Reihe lieben, falls du mal einen Teil davon spielen solltest. 😀

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Rudi Ratlos

Mochte die Reihe schon immer gern, obwohl ich noch keins gespielt habe 😀

Zack1978
Mitglied
Profi (Level 3)
Zack1978

Ich habe Klonoa immer gerne gespielt, sowohl auf PS1 als auch auf dem GBA.
Einen Switch Ableger würde ich blind kaufen.