Lego Star Wars II: Die klassische Trilogie – im Klassik-Test (PS2 / Xbox / 360 / GC)

5
574
Zurück
Nächste

Seite 2

Wie gehabt, schlagt Ihr Euch meist zu Fuß durch die drei Episoden mit ­jeweils sechs Levels. Anrückende Sturmtruppen und andere böswillige Gesellen werden mit Lichtschwert und Laserwumme abgewehrt, wobei im Nahkampf jeder Charakter seine eigene Attacke besitzt: Chewbacca reißt den Kontrahenten kurzerhand die Arme aus, Leia setzt sie mit einer herzhaften Ohrfeige außer Gefecht. Ihr habt stets mindestens einen Gefolgsmann im Schlepptau (weshalb jederzeit ein Kumpel zum kooperativen Spiel einsteigen kann), zu dem Ihr auf Knopfdruck wechselt. Regelmäßig kommt Ihr an Stellen, wo meist einfache Rätsel gelöst werden müssen, um den Weg frei zu räumen: So lassen sich z.B. Schalter nur von bestimmten Charakteren aktivieren oder Objekte müssen per ‘Macht‘ ­verschoben werden – das können natürlich nur Jedis bzw. ihre Kollegen von der dunklen Seite. Neu im zweiten Teil ist auch, dass Ihr häufig Klötzchenhaufen erblickt, die Ihr dann zusammensetzt – manchmal entstehen daraus sogar Vehikel, in die Ihr dann einsteigen könnt.

Auch Flug- und Fahrsequenzen sind wieder mit dabei, wurden aber anders aufgebaut: Statt wie auf Schienen durch spektakulär inszenierte Szenarien zu gleiten, habt Ihr mehr Kontrolle über Eure Vehikel. Außerdem sitzt die Kamera weiter entfernt, so dass Ihr mehr von den Geschehnissen rund um Euch mitkriegt. Erneut gibt es nach dem Durchspielen der Filmhandlung eine gewaltige Menge Extras zu finden: Spürt Bausteine für Fahrzeuge auf, vom gesammelten Geld lassen sich zahllose Charaktere und Gimmicks freischalten, selbst Bonuslevels werden so zugänglich.

Zurück
Nächste
3 Kommentatoren
ProPainProviderNipponichiZack1978 Letzte Kommentartoren
neuste älteste
ProPainProvider
I, MANIAC
Intermediate (Level 3)
ProPainProvider

NipponichiNipponichi

Ach so, daher weht der Wind. 😉 …bei mir ist es genau andersrum, denn die XBOX 360 ist für mich die geistige Nachfolgerin der wohl besten Konsole aller Zeiten, der SEGA Dreamcast!_:D
comment image
Nirgendwo gab es vorher so viele tolle Arcade-Titel und eine so hervorragende Grafik, wie auf der Dreamcast…wo einige der ersten PS2 Spiele noch fast aussahen wie die letzten PS1 Games, sahen Dreamcast Spiele schon von Anfang an eine Generation weiter aus (z.B. Soul Calibur). ^^

…und bei der XBOX 360 war der Unterschied im Vergleich zur ersten XBOX eben auch deutlicher, als Anfangs bei der PS3, wo so manches frühes Spiel auch noch aussah wie ein PS2 Game. :/

Außerdem ist für mich der XBOX 360 Controller, der ergonomisch Beste bisher erschienene…vom Steuerkreuz jetzt mal abgesehen, das ist aber wiederum beim XBOX One Controller tadellos!_:)

Dennoch habe ich insgesamt viel mehr PlayStations (PS1/2/3/4/PSP/Vita) als XBOX-Konsolen…hauptsächlich wegen der Regionalcodesperre damals, da hab’ ich mir dann für jede Region ‘ne PS2 in einer anderen schönen Farbe zugelegt. 😉

Nipponichi
I, MANIAC
Maniac
Nipponichi

@ ProPainProvider

Jupp, ist mir bekannt, daß es das auch für die 360 gibt. Ich habe zwar eine 360 Slim in einer Halo Reach-Edition, aber dennoch kaufe ich mir Spiele lieber für eine Playstation, wenn es ein Spiel dort auch gibt. Ich habe es einfach nicht so mit XBOX [War schon seit Beginn Playstation-Fan.], darum ist das Teil bei mir größtenteils auch nur verstaubt. Aber bei dem Spiel ist es ohnehin egal, für welche Kiste man es sich kauft.

Zack1978
Mitglied
Intermediate (Level 3)
Zack1978

Ich hab die ersten beiden Teile noch für die Xbox. Teil 2 war das erste Spiel, was ich mit meiner Tochter je zusammen gespielt habe. 🙂

ProPainProvider
I, MANIAC
Intermediate (Level 3)
ProPainProvider

NipponichiNipponichi
comment image

Nipponichi
I, MANIAC
Maniac
Nipponichi

Ich hatte mir das Spiel damals für die 360 günstig gekauft, später aber wieder verkauft, als für die PS3 dann irgendwann die Complete-Version herauskam, die Episode I bis VI beinhaltete. Vor allem Episode IV bis VI hatte mir enorm viel Spaß gemacht. Und allgemein fand ich die Idee auch klasse, daß man mit Lego was machte, worauf ja auch noch zahlreiche andere Lego-Spiele herauskamen. Man bekam schon recht viel für sein Geld geboten. Bis man mal alles soweit freigeschaltet hatte, verging schon einiges an Zeit. Die Complete-Version steht auch heute noch in meiner Sammlung und wird auch immer wieder mal gerne gespielt.