Mario vs. Donkey Kong: Die Rückkehr der Mini-Marios! – im Test (DSi)

0
187
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Das ist (fast) Etikettenschwindel: Obwohl Mario und Donkey Kong im Titel stehen, nehmen sie bestenfalls Nebenrollen ein – Hauptakteure sind die knuffigen Spielzeugroboter-Abbilder des Nintendo-Klempners. Die Rückkehr der Mini-Marios! ist keine vollwertige Fortsetzung, sondern eher ein leicht modifiziertes Add-on des DS-Vorgängers (Test in MAN!AC 04/07). Damals wie heute ist es Eure Aufgabe, mehrere der kleinen Kerle durch 2D-Levels zu dirigieren, indem Ihr u.a. rosa Blöcke per Stylustipper abbaut und an den passenden Stellen als Brücke wieder anbringt. Natürlich dürfen Mario-typische Gegner nicht fehlen: Geht diesen entweder aus dem Weg oder lotst die Minis zu einem Hammer, mit dem sie sich selber wehren können. Immer wieder kommen zusätzliche Gegenstände ins Spiel, so wirbeln Trampoline Eure Schützlinge in die Luft oder die Kerlchen marschieren an bestimmten Wänden und sogar Decken entlang. Grafisch sieht der DSi-Download genauso aus wie sein DS-Vorgänger, spielerisch gibt es nur eine kleine, aber entscheidende Änderung: Diesmal könnt Ihr die Minis nicht mehr pausieren – einmal aktiviert, marschieren sie unbeirrt voran. Das macht die Knobelei etwas hektischer und intensiver, aber auch reizvoller. Mit 40 Levels (sowie schwereren ’Plus’-Varianten) und einem Editor ist für ausreichend Abwechslung gesorgt, zumal Boss-Duelle gegen Donkey Kong die Knobelei auflockern. Für nicht einmal ein Viertel das damaligen Modulpreises ist’s ein Schnäppchen.

Quasi-Fortsetzung der DS-Knobelei mit gleicher Grafik, frischen Levels und veränderten Verhalten der Hauptfiguren – als geschicklichkeitslastige Rätselei nett für zwischendurch.

Singleplayer7
Multiplayer
Grafik
Sound