Marvel Ultimate Alliance – im Test (PS2/Xbox/360)

0
71
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:,
Erhältlich für:, , , ,
USK:
Erschienen in:

Immer wieder ein paar Schlägereien wert: Die richtige Mischung aus umkomplizierter Handhabe, Stimulation des Jagdtriebs und effektvollem Gekloppe sorgt – eine ansprechende Inszenierung vorausgesetzt – auch beim x-ten Action-Rollenspiel noch für Suchterscheinungen. Da machen auch Marvels Ikonen keine Ausnahme: Ultimate Alliance verwöhnt Freunde der gezeichneten Vorlage mit einigen wunderschönen Szenarien und originalgetreu gestalteten Figuren – zumindest im Spiel. Die eckigen Gecken in den Dialog-Sequenzen dagegen sind ein grober Stilbruch: So viel geballte Hässlichkeit bereitet dem Fan ernsthafte Kopfschmerzen. Davon abgesehen bietet die Helden-Allianz auf allen Systemen routinierte Genre-Kost – innovationsfrei, aber motivierend.

Extrem simple, aber spaßige ­Superhelden-Keilerei mit ­launigen Rollenspiel-Einflüssen.

Singleplayer73
Multiplayer
Grafik
Sound